Erfahrung Quaife

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Original von 3x3_aus_4,4

    Das mit der M5 Sperre wuerde mich jetzt aber auch interessieren, passt die ins "normale" Gehaeuse vom V8, passt die Uebersetzung drauf und was ist mit den Antriebswellen, kann man die vom alten uebernehmen oder muss man die hier gezeigten Steckwellen nehmen und passen die dann wieder von der Zentrierung und LK auf meine Antriebswellen, kann das jemand beantworten, der den Umbau schon mal gemacht hat vielleicht???


    falls es sich um ein 210er differenzial handelt bzw. das tellerrad 210mm durchmesser hat, sollte es passen. ich hab noch kein großes diff mit geschraubten seitl. deckeln (8x 13er sechskant) gesehen, wo es nicht gepasst hätte.
    die beiliegenden steckachsen haben einen 102mm lochkreis (m5 e60 eben). ich hätte auch noch passende steckachsen mit kleinerem lochkreis (vom m3 e46) da.
    zumindest bei übersetzungen von 3.15 und größer passt der sperrkörper. bei sehr langen 2er übersetzungen ggf. nicht!
  • Original von Bumer e61
    an dieV8´tler Schalter (und SMG meine ich auch) passt das M5 Diff. eins zu eins!!! (LK=94mm)


    Jetzt mach keinen Unsinn - das passt ohne Probleme? :apaul:

    Also brauche ich nur den von driftflo angebotenen m5 e60 Sperrkörper und los gehts?

    Wenn dem so ist brauche ich nur noch wen der mir das aus und umbaut. Was ist das in etwa für ein Aufwand?

    Im Z4 hätte ich so gern eine Sperre gehabt - beim E61 ist mir das mit dem quer fahren etwas heiss aber der Winter zum Üben steht ja vor der Tür... :D
  • Original von derseidel
    Jetzt mach keinen Unsinn - das passt ohne Probleme? :apaul:

    Also brauche ich nur den von driftflo angebotenen m5 e60 Sperrkörper und los gehts?


    -driftflo hat einen "Einsatzt" für die vorhandene Diff. zum Umbauen abzugeben...
    -ich spreche von einem kompl. M5 Diff. inkl. Gehäuse > einfach zum Austauschen!
  • @3x3_aus_4,4

    ist schon 23 jahre her .... aber auch damals nur theorie gewesen ;)
    ggf mal n ölwechsel HA aber an sonsten wars das ....


    @ Diff-Spezis und Hinterachsgetriebekenner

    Wie ist das denn nun beim LCI Diesel .... kann man das Getriebe denn mit den Teilen vom driftflo umbauen so das alles paßt ... und auch die Übersetzung bleibt ?

    Diese Teile vom driftflo sind die im Inneren des HAG ?
  • So, jetzt kommt das Bonbon. Beim E30 Allrad ist zumindest schon mal der Wellendurchmesser gleich... Jetzt ist die Frage: Wer hat nen E30Allraddiff da liegen und nen E60 Hinterachsdiff? Wie Gesagt, die Steckachsen könnten dann passen.
    Diagnose? Klar, wie zu Opas Zeiten!
  • Original von 530xit
    Nach ETK haben die Steckachsen nen anderen durchmesser an der Verzahnung...

    kann gut auch möglich sein, habe mich damit nicht auseinandergesetzt, weil ich ne kompl. achse liegen habe und diese auch kompl. tauschen würde (samt bremse etc.) und nicht nur das Diff. umschrauben :D
  • Original von 530xit
    So, jetzt kommt das Bonbon. Beim E30 Allrad ist zumindest schon mal der Wellendurchmesser gleich... Jetzt ist die Frage: Wer hat nen E30Allraddiff da liegen und nen E60 Hinterachsdiff? Wie Gesagt, die Steckachsen könnten dann passen.

    also, so weit es mir bekannt ist, sind alle hinterachsgetrieben ab e60 und älter kompl. anders aufgebaut!!! haben zumindestens zu den e39, e46 usw. vom aufbau her gar keine ähnlichkeiten!
  • Die Gehäuse sind anders. Wenn die Steckachsen und der Abstand zwischen beiden sowie der Lochkreis auf dem Abtriebszahnrad passen, kannste die e30 Sperre in den E60 bauen. Aber das läßt sich nur mit Bauplan oder in Natura feststellen.

    Übrigens hat der M5 auch andere Flansche an den Antriebswellen und diese sind insgesammt dicker... Das paßt also nicht.
    Diagnose? Klar, wie zu Opas Zeiten!
  • Original von 530xit
    ...kannste die e30 Sperre in den E60 bauen. Aber das läßt sich nur mit Bauplan oder in Natura feststellen.


    nein, e30 sperren passen nicht bzw. nur mit gravierendem aufwand in e60 188k/l gehäuse. in 210er gehäuse sowieso nicht!
  • Original von Neurocil
    Diese Teile vom driftflo sind die im Inneren des HAG ?


    genau!

    hier ein bild vor dem ausbau
    [Blockierte Grafik: http://www.m3racing.de/m3/osgiken/FS_L2995.JPG]

    und ob es in dein diff reinpasst siehst du, wenn du den deckel runtermachst und aus der perspektive dann reinguckst wie in meinem bild hier.
    kannst mir das photo auch mailen, dann kann ich dir das sagen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von driftflo ()

  • Original von driftflo
    Original von 530xit
    ...kannste die e30 Sperre in den E60 bauen. Aber das läßt sich nur mit Bauplan oder in Natura feststellen.


    nein, e30 sperren passen nicht bzw. nur mit gravierendem aufwand in e60 188k/l gehäuse. in 210er gehäuse sowieso nicht!

    Worin liegt das Problem das es nicht paßt?
    Diagnose? Klar, wie zu Opas Zeiten!
  • gehäuse zu klein. es muss zwingend innen erheblich ausgeflext werden.
    position des tellerrades am serienausgleichskörper ist anders als am alten sperrkörper. es muss also entsprechend mit distanzscheiben gearbeitet werden... usw.
    machbar, aber sehr aufwändig!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von driftflo ()

  • Original von driftflo


    und ob es in dein diff reinpasst siehst du, wenn du den deckel runtermachst und aus der perspektive dann reinguckst wie in meinem bild hier.
    kannst mir das photo auch mailen, dann kann ich dir das sagen.


    merci für den tipp ... aber eher unwahrscheinlich das dies meinerseits geschieht auf grund ehlender möglichkeiten ... aber ggf kann Bumer e61 mal eines öffnen da an der teilefront tätig :)
  • Wie siehts eigentl.mit den Schulterlagern aus, sind das Kegelrollenlager und muss da was eingemessen werden, bzw.mit Distanzringen ausgeglichen werden, was ist mit Spaltmass an den Zaehnen Kegel/Tellerrad, muss sicher auch eingestellt werden, plug and play daheim wird da nix gehn koennte ich mir vorstellen?!

    Gruss Ronny