Chiptuning Benziner?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • geht aufjedenfall über das steuergerät hier ein auszug von alpin Tuning sind aber nur 7% leistungssteigerung bei saugmotoren bei turbomotoren sinds 25% und mit vmax aufhebung

      über Ihr Originalsteuergerät
      Schicken Sie uns Ihr Motorsteuergerät. Am gleichen Tag modifizieren wir über den Eprom in Ihrem Motorsteuergerät das Kennfeld und schicken Ihnen Ihr Steuergerät mit neuer Leistung zurück!

      gruß
      reenorains
    • ich sage immer ...

      LASSEN !

      Wer will, der bekommt, ganz klar.

      Aber wer mir auf meinem Prüfstand ( gerne selber messen )
      VOR und NACH dem Chiptuning die versprochen PS von irgendeinem Tuner Nachweißt, dem Bezahle ich sein Tuning, die Fahrt, Hotel und ein schönes WE .....

      Wer traut sich ?
    • Problem bei vielen saugmotoren ist das sie nach unten streuen! Als Beispiel, ein bekannter hat nen rs4, soll serienmäßig 420ps haben,Fazit auf dem Prüfstand,391ps...nach dem tuning hatte er dann wohl die guten 420ps...gut, die rs Modelle sind bekannt nach unten zu streuen, aber in irgendeiner Sendung hatten die auch mal son Test der Serienleistungen verschiedener Autos gemacht...
    • Original von BMW-on-tour
      Problem bei vielen saugmotoren ist das sie nach unten streuen! Als Beispiel, ein bekannter hat nen rs4, soll serienmäßig 420ps haben,Fazit auf dem Prüfstand,391ps...nach dem tuning hatte er dann wohl die guten 420ps...gut, die rs Modelle sind bekannt nach unten zu streuen, aber in irgendeiner Sendung hatten die auch mal son Test der Serienleistungen verschiedener Autos gemacht...


      Ja beim RS4 geht zum Beispiel einiges da hier die Drosselklappe nicht ganz aufmacht, das kann man beheben und dann kommen Sie in der Regel gerade so an die Serienleistung !
    • Original von albeer
      .. oder er meine einen aufgeladenen Benziner .. denn es aber so bei der e6x Baureihe nicht gibt.


      Klar gibs den, 535i... ist ein Turbo Benziner.... gibt es zwar nicht als ECE modell aber das tut ja hier nichts zur sache...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von REPTILE ()

    • Original von Madmax71
      Unterm Strich ist die günstigste Leistungssteigerung-Auto tauschen gegen nen stärkeren Motor. Alles andere ist rausgeschmissenes Geld.

      Und wenn man schon beim 550i angekommen ist, soll man dann auf den M5 wechseln oder was? :apaul:
      Dieser Beitrag wurde bereits 1396 mal editiert, zuletzt von bigwolf86 (10. Juli 2017)
    • Original von morenazo
      Original von Neurocil
      .... eggers 3L kompressor (RIP) aka V8 bläßer nicht vergessen :D


      R.I.P.?! Hab ich was verpasst?? :O

      Soweit ich weiß ist er verunfallt und das Auto nicht mehr zu gebrauchen! Aber da gibts im small Talk Bereich einen thread zu;)
    • Original von Madmax71
      Wenn dir die Leistung nicht reicht, hast keine große Alternative. Ich persönlich würde den Diesel mit den 3 Turbos nehmen. Begründung ist Leistung satt, Drehmoment ohne Ende und das ganze mit einem moderaten Verbrauch. Also Freude am fahren.

      Seit wann gibt es einen Diesel mit 3 Turbos im e6x ???
      Bevor jetzt jemand ankommt mit einen f1x Modell, gibt's die etwa schon in den 40k€ Bereich ???
      Da ist doch ein gebrauchter M5 für die besagten 40k€ ein Schnäppchen und ganz klar die bessere Alternative. Für die restlichen 50k€ (die man für einen 550d auf den Tisch legen müsste) kann man sich ruhig ein paar Liter Super+ gönnen.
    • Original von Madmax71
      Na nur das der m5 gegen den f10 mit 3 turbos keine Schnitte hat.
      Im übrigen soll der Grundpreis bei 67k liegen. Da wartet man 2 - 3 Jahre und schon ist er erschwinglich.
      Klar ein m5 ist en sahnestück nur bei der Unterhaltung zahlt man auch fürs m.

      Na jeder weiß doch was an Extras in den 67k€ drin ist und wenn schon ein gut ausgestatteter 535d um die 90k€ kostet, da wird auch der 550d nicht weit entfernt sein.
      Wir reden ja von heute und nicht was in drei Jahren sein wird und da bleibt nur der M5 als nächste Stufe für die V8 Fahrer.
      Ohne jetzt eine Discussion zu beginnen aber ich denke ein 550d ist kein Gegner für die M5s. Genauso wie es heute der 550er ist.
    • Frag mal BMW-Stephan. Der hat sich mit seinem gechipten 535d schon mal mit nem m gemessen. Bis 100 hatte der m keine Schnitte da er die Leistung aus der Drehzahl holt. Ich behaupte mal das man mit nem 50er gegen en gechipten bi-Turbo kein Land sieht. War ja selber überrascht als ich von den 4,5i auf den 3,5d umgestiegen bin.
    • Original von Madmax71
      Der hat sich mit seinem gechipten 535d schon mal mit nem m gemessen. Ich behaupte mal das man mit nem 50er gegen en gechipten bi-Turbo kein Land sieht. War ja selber überrascht als ich von den 4,5i auf den 3,5d umgestiegen bin.


      Geht die Endlosdiskussion hier schon wieder von neuem los, die hatten wir doch schon an anderer Stelle geführt mit dem Ergebnis, das der Thread geschlossen wurde (oder was nen anderer?!) oder anders ausgedrückt: War das die Frage des TE, was besser geht V8 oder triple Turbo beim d??? :?:

      Gruß Ronny
    • Die frage war chiptuning beim benziener, das dies nun wirklich nix bringt auser ein paar Euro weniger im Geldbeutel, ist doch klar.
      Fakt ist wer mit seiner Leistung beim benziener unzufrieden ist sollte über ein stärkeres Auto nachdenken, wobei ein m5 zwar geil ist, aber rein kostentechnich (Unterhaltskosten) für die meisten nicht infrage kommt, es sei den man braucht's fürs Ego.
    • Original von Madmax71
      Fakt ist wer mit seiner Leistung beim benziener unzufrieden ist sollte über ein stärkeres Auto nachdenken.


      Naja, das sehe ich aber anders...

      Gibts beim R6 Benziner keinen Tuner mehr, der noch was im mechanischen Bereich macht, bzw.Hubraumerweiterung oder Kompressor?

      G-Power hat doch nen Kompressor fuer den 3.0i und bringt ihn dann auf 340 PS, das is doch ne Ansage oder?

      Solange man keine 500 PS will, sondern einem 50-100 mehr reichen, muss man doch nicht gleich ein anderes Auto kaufen, ich finde solche Aussagen hier in der Oeffentlichkeit total haltlos, muss doch jeder fuer sich entscheiden was er will, hat ja auch jeder andere Ansichten oder Ansprueche an sowas...

      Also bevor ich was mit Chip machen wuerde, wuerde ich lieber in Mechanik investieren oder nen Lader drauf, zumindest beim R6 Benziner, alles andere ist mE nur Geldverschwendung...

      Gruss Ronny
    • Das ist richtig das zb g-power da was machen kann. Nur wenn man die kosten sieht kann man sich gleich en stärkeres Auto holen. Es ist ja nicht allein mit den Tuning des Motors abgetan. Bremsen, Fahrwerk usw müssen da auch angepasst werden. Die Lebensdauer der maschiene sinkt ja auch noch.
      Rein rechnerisch kleinen verkaufen paar Euro drauf und en gröseren geholt.
      Der 4,5 bzw 5,0 benziener ist ja nun nicht so viel teurer wie ein 2,0 oder 3,0.
    • Richtig, mit Tuning alleine isses meistens nich getan, Bremsen sollten auch gemacht werden, das wars aber auch schon, denke bei 50-80 PS mehr muß nicht gleich ein anderes Fahrwerk rein, vielleicht reicht sogar die Bremse noch, kommt auf den Einzelfall drauf an...

      Tja, soweit die Theorie eines Rechenexempels, was aber wenn der Betreffende schon soviel Kohle in Tuning von seinem Auto gesteckt hat, die er nie mehr rauskriegen würde, der Wagen technisch wie optisch 1A ist, alle Verschleißteile neu sind etc.und er den Wagen gar nicht verkaufen will, weil viel Arbeit, Herzblut etc.drin steckt, dann nur wegen eines theoretischen Rechenexempels den Wagen verkaufen, also ich würde es nicht tun, man muß den Alten ja auch erstmal loswerden und dann einen neuen finden der einem zusagt, der ganze Streß dann, weil man "nur" 50 PS mehr haben will, die man vielleicht schon für 2-3000 kriegt, ich weiß nicht, ob das deiner Theorie dann noch Stand hält, is halt DEINE persönliche Meinung, sicher nicht übertragbar auf jeden anderen hier drin...

      Gruß Ronny