Batterie am Ende? oder was kann es noch sein?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Batterie am Ende? oder was kann es noch sein?

    Batterie/Stromvesorgung hatte bis gestern keine Auffälligkeiten. Motor startet normal etc.
    Gestern den Wagen für rd. zwei Stunden abgestellt.

    Komme wieder, stecke den Zündschlüssel rein und erhalte die Fehlermeldung "erhöhte Batterieentladung?" und ein Auto auf der Hebebühne...., Tageskilometerzähler auf "0" und die Uhrzeit ist weg.

    Auto startet normal.

    Zuhause angekommen erstmal die Reserveradmulde kontrolliert.... Habe ein Panoramadach und man rechnet mit vielen Dingen. Aber kein Wasser. Batterieladegerät (das Kleine von Czetek bis 120 Ah) direkt an die Batterie angeklemmt und laden lassen.

    Heut morgen zeigt das Ladegrät eine volle Batterie an und beim Losfahren keine Probleme.
    Vorhin mit dem Gutmantester den Fehlerspeicher ausgelesen. Ein Fehler das das Instrumentenkombi eine zu geringe Stromversorgung hatte. Noch ein wenig mehr im Wagen getestet, alles i.O. und dann sprang das Auto nicht mehr an.

    Raildruck i.O., Batteriespannung bei 12 Volt beim Starten (fiel da aber beim vierten oder fünften Versuch auf 9,6 Volt).

    Ladergrät wieder angeklemmt und nach zehn Minuten lief der Kleine wieder.

    Lichtmaschine und Regler sind wohl i.O. da die Ladespannung am Anfang bei 14.5 bis 14,6 Volt lag und nach ein paar Minuten auf 13,8 Volt runterging.

    Nun die spannende Frage: Ein Verbraucher der sich nicht abschaltet oder die Batterie die nach 4,5 Jahren schlapp macht?

    Wer kennt den Ruhestrom bei einem 530d mit Alarmanlage und wann sollten alle Steuergeräte runtergefahren sein?

    Leider ist das Kapzitätsmeßgerät für Batterien z.Z. defekt (die interne Batterie war ausgelaufen....). Somit kann ich da keine saubere Diagnose machen.

    Da mein Wagen eine Standheizung hat bin ich natürlich am Überlegen im Falle eines notwendigen Wechsels auf eine Gelbatterie umzusteigen. Welche Variante (Ah) käme denn bei meinem zum Einsatz?

    Wer kennt sich hierzu mit Details aus und muss dabei nicht in die Kaffesatzleserei?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von matra530 ()

  • So, wie Du das beschreibst, hat die Batterie oder der IBS mMn. einen Treffer weg.
    Bei mir war es genau so, bissl am Auto gebastelt 30-45min. danach der Terz mit der Hebebühne im Kombi...
    Hatte im Normalkbetrieb auch keine Probleme, nur wenn man im Stand mal 2-3 mal die HKL aufmachen musste, gings dann auch schon los.
    Ende vom Lied: Batterie Kapazität auf 60% runter nach 5Jahren und der IBS im Eimer, keine Chance auf Kurzstrecke (war auch noch etwas Winter) die Batt aufzuladen.

    Im Batteriemanagement steht der Kapa-Wert der Batt, ggf auch ob der IBS es noch tut (weiss ich ned).

    Standheizung -> wird seitens BMW AGM verbaut.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Andreas53639 ()

  • Fahrzeug hängt nachts am Cetek Batterieladegerät. Wenn der Wagen tagsüber in der Firma steht gibt es keine Probleme wenn ich abend wieder heimfahre.
    Bei den auswärtigen Terminen läuft der Wagen auch mehr, als das er steht. Dann auch keine Probleme.

    Gerät zur Batteriekapazitätsmessung ist defekt (Batterie ist ausgelaufen) nicht zu reparieren. Neues bestellt.... Lieferzeit.... :motz:

    Habe festgestellt, dass bei meinem Wagen, trotz Standheizung in der Ausstattungsliste, nur eine normale Bleibatterie verbaut ist.
    Sollte da dann nicht eine Gelbatterie sein?

    Wenn ich jetzt von Blei auf Gel umstellt, dann komme ich ja mit dem registrieren alleine nicht weiter. Ist das richtig?

    Codiert hier jemand im Raum Hannover sowas auch um?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von matra530 ()

  • Na kannst in Hannover mal bei mir vorbeifahren, kann nen blick draufwerfen :D Ich vermute der vorherige besitzer hat dem wagen ne bleibatterie verpasst an der stelle von AGM und natürlich auch nicht eingelernt bzw codiert :bad:
  • Auf das Angebot komme ich gerne zurück.

    Batterie sollte noch original sein. Haben den Wagen ja recht jung mit allen Rechnungen übernommen.

    Kosteste dem Vorbesitzer auch kein Geld. War Justizminister und die Partei hat den Wagen für ihn gesponsort.....

    Kriege Dienstag Preise für AGM und PB Varianten.

    Direkt aus dem Werk.
  • Original von 530xit
    Serienmäßig war Standheizung mit AGM in 90Ah. Bist du ganz sicher das da ne normale PB drin ist? Wieviel Ah hat denn die verbaute?

    Nicht immer, wenn das auto kaum ausstattung hatte, wurde zusammen mit der standheizung die 110 AH bleibatterie verbaut, es ist zwar selten aber habe schon 2 solche autos gesehen. Kaum ausstattung (kein xenon, kein pdc keine klima high) dafür aber standheizung und in FAs -B110 :D
  • Vollausstattung hat er nicht.
    Xenon, Sitzheizung v+h, elkt.Sitze, Glasdach, Aktivlenkung, Fernsehen, Nav Prof, Standheizung...

    Batterie hat 90 Ah, 900 A und zusätzlich steht Pb auf der Batterie. Ist das nicht die Bezeichnung für das Element Blei?
  • Original von matra530
    Vollausstattung hat er nicht.
    Xenon, Sitzheizung v+h, elkt.Sitze, Glasdach, Aktivlenkung, Fernsehen, Nav Prof, Standheizung...

    Batterie hat 90 Ah, 900 A und zusätzlich steht Pb auf der Batterie. Ist das nicht die Bezeichnung für das Element Blei?

    Auch die AGM ist eine Blei Batterie! Du hast eine AGM drin! Beim freundlichen sind etwa 300€ fällig, nur für die Batterie. Ich hab ne 95ah Exide von Ebay drin. Angemeldet und funzt sehr gut.
  • Gleich Fehlermeldung - mein Ergebnis vom Freundlichen

    Hallo Zusammen,

    hatte sporadisch die gleiche Fehlermeldung, Batterie war im Ruhezustand bei 12,1V, mit Motor zwischen 13,8 und 14,5V.

    Besuch beim ;) heute ergab: Türgriff hi. rechts defekt, somit schläft der Komfortzugang nicht ein und die Spannung sinkt unter 12V wodurch INPA die Fehlermeldung generiert.

    Fehelrsuche ging auf EuroPLUS, neuer Griff dito. Mietwagen kann ich mit 50 Euronen verschmerzen.

    Fehlersuche kann also auch schnell gehen, wenn man damit nicht reich werden willl. Und der Griff wurde für Komfortzugang abgeschaltet, somit auch keine Fehler mehr.
  • Fehlerursache gefunden.

    Haben auf dem Gutmanntester alle Updates drauf. Nun hat er uns im Detail angezeigt, wann der Wagen nicht die vorgesehene Ruhestromphase erreicht hat und wer der Übeltäter war.
    Gerätekombi hat es ausgelöst. Danach war die Batterie unter 20% nachladen. Nach dem Laden war die Batterie die folgenden Tage nie unter 90% Ladezustand.

    Interessant, was BMW uns alles für nette Dinge über unser Autos erzählen könnte, wenn sie nur wollten.
  • Krass. Aber meinen Türgriff haben die ja auch in Rekordzeit entdeckt. Aber warum damit prahlen, wenn man damit auch Kasse für Fehlerursache suchen machen könnte (ohne jdn. was unterstellen zu wollen).