Gekauf und Schon Probleme ! :(

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Gekauf und Schon Probleme ! :(

    hallo lieber e60 mitglieder..ich hatte vor einer woche angekündigt, dass ich mir einen 5er holen möchte..

    nun war es gestern so weit. ich bin 600 km gefahren und habe mir einen 530d geholt...austattung top und außenfarbe in schwarz...weitere details werden noch folge..

    aber nun zum problem..
    1)
    auf der rückfahrt gestern haben gleich auf der autobahn die ersten probleme angefangen, die bei der probefahrt nicht zu erkennen waren.

    im navi stand aufeinmal Kühlmittelstand zu niedrig..
    nagut angehalten und nachgefüllt...weiter gefahren und nach 50km wieder das selbe...motor auf...kühlmittel hat es rumgespritzt... liegt wahrscheinlich an einem schlauch oder???
    2)
    zweitens nach 100-200 km haben aufeinmal die bremsen ein unheimliches rucken verursacht...nach einer weile ist es noch heftiger geworden...beim bremsen schlägt irgendetwas dagegen , wie beim blockieren mit ABS

    auf der autobahn soca 150km/h musste ich mal plötzlich bremsen, da habe ich es zum ersten mal gemerkt...die bremsen wirken langsam und es blockiert sehr sehr stark etwas, mann kann schon sagen, es ist ein schlagen ,was auch die bremswirkung erniedrigt...

    was kann das nun sein??
    und für die prof. unter euch mitglieder...was mach ich nun? muss der händler dafür aufkommen? gewährleistung..?? eine einjahresgarantie habe ich auch bekommen..
  • Hallo,


    erstmal muss der Händler dir den Wagen in einem einwandfreien Zustand übergeben, es sei denn, es ist im Kaufvertrag vermerkt.

    Zu 1: Evtl Schlauch leicht gelöst oder porös. Hoffe mal nicht, dass der Kühler ein Loch hat.

    Zu 2: Evtl. Bremsscheiben verzogen. Das wird dann allerdings vielleicht ein Problem, da es sich um ein Verschleissteil handelt und der Händler behaupten kann, dass die vorher i.O. waren.

    Nur: Warum holst du einen Wagen bei einem Händler aus 600 km Entfernung ? Wenn der von privat wäre, könnte ich es ja verstehen. Aber so hast du den Ärger, dass du den mit Sicherheit da wieder hinbringen musst.

    Drücke dir die Daumen, dass alles gut abläuft.
  • Da ich auch ein Problem mit einem Kauf bei einem (nicht BMW) Händler hatte, musste ich mich auch schlau machen.

    Du musst den Mangel bei dem Händler reklamieren und ihm das Recht auf Nachbesserung geben. Wenn der Mangel nach zwei Nachbesserungsversuchen immer noch da ist, kannst Du vom Kaufvertrag zurücktreten.

    Das ganze hat nichts mit der Gerbrauchtwagengarantie über eine Versicherung zu tun, da der Mangel bereits bei Übergabe existierte.

    Bei mir war der Händler "Gott sei Dank" nur ca. 50km entfernt...
    BMW E61 530xi touring (07/05)
    BMW E39 528i (10/97)
    BMW E36 323i touring (03/99)
    Suzuki GSX750S Katana (1985)

    [IMG:http://www.skibekloppt.de/BMW/x-drive.gif]
  • dass ist ärgerlich...hoffe du hast Urlaub und ne Bahncard.

    Leider kann man anhand deiner Fehlerbeschreibung keine richtige Fernddiagnose stellen. Kühler , Schlauch, Wasserpumpe..können sein

    Lose Bremssättel, defekte Scheiben, ausgeschlagene Kugelköpfe.....kommen nicht von jetzt auf eben....

    Der Kühlwasserverlust kann schon erst nach dem Kauf entstanden sein, aber die Bremsengeschichte :cool:

    Denke mal du hast den Händler bereits während der nach Hausefahrt imformiert....Hoffe der Wagen war richtig günstig, ansonsten würd ich wieder wandeln.
  • Ich schließe mich meinen Vorrednern an nur mit dem wandeln das wird nicht so einfach. Wie oben schon erwähnt muß der Händler 3x die Möglichkeit einer Nachbesserung bekommen. Und das muß 3x wegen DEMSELBEN Mangel sein.