Maximale Größe E61 Radmuldentank

  • Maximale Größe E61 Radmuldentank

    Hi,

    erstmal ein Dankeschön an Marco für die Einrichtung der Gasabteilung. :top:

    Mich interessiert, welche maximale Größe an Radmuldentank man einbauen kann, ohne das man den Ladeboden anheben muß.

    Ich habe bei jemanden in der userpage gelesen, das er einen 70L-Tank bei einer Prins eingebaut bekommen hat. Dort erwähnt er das so, als ob das etwas besonderes wäre.

    Ich bitte also mal um Meldung welche Größe ihr drin habt, bei welcher Anlage.

    Gruß Stefan

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mp3 ()

  • Hi,

    das heißt der Ladeboden steht hoch?

    Wenn wir schon mal beim Thema sind, wären Fotos nicht schlecht. :D

    Mich interessiert zwar explizit der E61 aber egal.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von mp3 ()

  • Hi,

    habe im E61 nen 67L brutto verbaut. Der liegt aber nicht grade drin, weil diese dämliche Beule da drin ist. Macht aber nichts, passt dafür ein bissl mehr rein. Der Ladeboden steht nicht hoch.

    MfG

    Jens

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Saftschubse ()

  • Original von Saftschubse
    ...., weil diese dämliche Beule da drin ist. ...



    Hi Jens,

    was für eine Beule. Klär mich auf.
    Ich hab noch keinen E61 - mach mich erst schlau.

    Ist der Boden der Mulde nach oben hin durchgewölbt?

    Gruß Stefan

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mp3 ()

  • Ja, da ist ne Beule drin. Die ist auf dem Boden in Richtung Vorderwagen. Deshalb liegt der Tank leicht schräg nach hinten in der Mulde. Außerdem ist da noch ne Delle an der vorderen Muldenseite. Dahinter läuft der Stabbi vom Dynamic Drive lang. Wenn man da ein zwei beherzte Hammerschläge setzt, dann passt der Tank ganz gut rein. Außerdem liegen auf dem Boden in einer Styroporwanne die Steuergeräte für die Parkpiepser. Die müssen nach oben verlegt werden, damit man die Wanne rauswerfen kann um mehr Platz zu schaffen.
    Welche Motorisierung schwebt dir denn vor?

    MfG

    Jens
  • Ja, ich weiß. Aber es sind die inneren Endtöpfe.
    Original von Ben
    das sollte die normale E60 M5 anlage sein, ab kat
    [IMG:http://www.nobleforums.com/images/onyxm400/bmw/dixisexhaust/stock4.jpg]



    Ich habe heute schon mit jemand diskutiert, der es machen könnte.
    Ich habe angeregt, von den inneren Töpfen jeweils nur die hintere Stehwand mit Endrohr und Aufhängung stehen zu lassen.
    Da die inneren Endtöpfe durch einen Abzeig vom ankommenden Rohr angeschlossen sind, braucht das Rohr, welches zum äußeren Endtopf geht, nur seitlich verschlossen werden, nachdem der Abzweig entfernt ist.

    Danach sollte Platz sein für eine "normale" Reserveradmulde.

    So der Plan.

    Trotzdem bin ich nach wie vor stark interessiert, welche Tankgrößen ihr im E61 in der Mulde drin habt.

    Gruß Stefan

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von mp3 ()

  • Servus,

    Wie schon geschrieben wurde - im E61 hat die Radmulde zur Hinterachse eine kleine Beule, welche Platz für ein Teil vom DynamicDrive schafft.
    Ich wollte dort definitiv nichts ausbeulen etc. und wenn man alles so lassen will passt m.E. wirklich nichts größeres als 54l brutto rein.
    Der Durchmesser geht nicht größer, nach oben hätte ich noch Luft (der doppelte Ladeboden ist noch vorhanden), leider gibt keine Tanks mit solchen Maßen.

    Mehr passt nur rein wenn man kippt und/oder ausbeult.

    Ich kann gut mit der Größe leben, da ich nahezu die volle Kapazität nutzen kann und damit dann meist um die 350km komme.
  • Hi,
    ich habe im Netz hier die Größen der Prins Radmuldentanks gefunden.

    Dann hast Du 580x270 - 54 Liter ?


    565x180 - 34 Liter

    580x180 - 35 Liter
    580x190 - 37 Liter
    580x200 - 39 Liter
    580x220 - 44 Liter
    580x240 - 48 Liter
    580x270 - 54 Liter

    600x190 - 41 Liter
    600x200 - 43 Liter
    600x220 - 48 Liter
    600x240 - 52 Liter
    600x270 - 58 Liter

    630x180 - 46 Liter
    630x200 - 52 Liter
    630x220 - 58 Liter
    630x240 - 60 Liter
    630x270 - 68 Liter
    630x300 - 76 Liter

    650x180 - 46 Liter
    650x200 - 52 Liter
    650x220 - 58 Liter
    650x240 - 65 Liter
    650x270 - 73 Liter
    650x300 - 82 Liter

    680x180 - 53 Liter
    680x200 - 59 Liter
    680x240 - 71 Liter
    680x270 - 84 Liter
    680x300 - 94 Liter

    720x230 - 73 Liter
    720x240 - 77 Liter
    720x250 - 80 Liter
    720x270 - 88 Liter
    720x300 - 95 Liter

    Da sehe ich natürlich, das es 70L gar nicht gibt.

    Gruß Stefan

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mp3 ()

  • Original von mp3
    Dann hast Du 580x270 - 54 Liter ?
    Da sehe ich natürlich, das es 70L gar nicht gibt.


    Ja, der sollte es sein. Ich glaube den 600x270 hätte man schon kippen müssen und die 4 Liter machen den Kohl nicht fett, denke ich.
    580x300 wäre schön gewesen :top:

    Zu den Tanks selbst: die sind nicht von Prins sondern zumeist von Irene oder Stako etc.. Es kann also sein, dass es 70l von einem anderen Hersteller gibt.

    Ohne die Beule müssten die 630er rein passen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von derseidel ()

  • Dann wird der "Kollege" da gedängelt haben.

    Das muß ich mir noch genau durch den Kopf gehen lassen.

    Theoretisch braucht man ja gar keine Mulde. Der Tank kann auch im Freien hängen.
    Also mal angenommen, der Kofferraumboden wäre da eben, könnte man einen Tank von außen drunter hängen.

    Ich weiß nur nicht, ob die Herren vom TÜV da eine schlechte Meinung drüber haben können, wenn man die Mulde komplett entfernt.
  • Also ich denke dass wenn Du darüber nachdenkst die Mulde komplett entfernen zu lassen ist "Dengeln" das kleinere Übel...

    Grundsätzlich ist die Montage unter dem Wagen möglich uns wird auch so gemacht. Ich habe sowas z.B. schon an einem Z3 gesehen.
  • Hi,

    auf der anderen Seite ließe sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nach Entfernung der Mulde ein größerer Tank unterbauen.
    Wäre zu prüfen, wieviel man dann noch in Richtung Heckschürze gehen kann.

    Vielleicht bekäme man dann 650x300 - 82 Liter unter.
    Das fände ich schon höchst zufriedenstellend.

    Ich möchte auf eine Reichweite von ca. 330 km kommen, weil ich diese Strecke oft am Stück fahre.

    Mit Stako kommt man auch nicht besser hin, weil die die Höhe 300 fast gar nicht anbieten. Ansonsten sind die Maße auch bei Irene alle fast identisch.

    Irene macht Unterflurtanks - da gäbe es dann 650x300 = 82L

    Gruß Stefan

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von mp3 ()

  • Also 330 km komme ich selbst mit dem 545 bei dem 54l Tank immer!

    Wenn Du die komplette Mulde raus nimmst sollte so ein 82l Tank mit Sicherheit passen. Der sollte kaum größer sein als die Außenmaße der Mulde selbst.

    Zu den konischen Tanks - das wäre sicher schön, leider habe ich bisher auch nur davon gehört.
  • Vielleicht reicht auch die Mulde nur soweit wegzunehmen, das der Einlegeboden drin bleiben kann.

    Sorry, das ich euch auf den Wecker gehe, aber ich will bevor ich mir den Wagen in den Hof stelle, herausbekommen was geht.

    Deshalb kann ich leider nicht mal eben selber nachschauen.


    Aber ich habe schon gesehen, das der Dynamic drive Stabi in der Mitte die Verstellung sitzen hat. Deshalb die Beule ab Werk in der Mulde.

    Nur laut ETK hat der E61 M5 das gar nicht.
    Ich weiß noch zu wenig über das Auto.

    Gruß Stefan