E61 Kabelbruch Heckklappe - Erfahrungsbericht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • speed1211 schrieb:

    rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpr…Fulk%2Fitm%2F201027455042

    Ich hab mir die hier gekauft und es hat funktioniert
    Funktioniert aber nicht für die kleinsten Verbinder (die gelben). Die sind nämlich nicht genormt und es gibt kaum passende Zangen.

    Für das Koaxialkabel brauchst du nochmal eine separate Zange. Das ist nicht ganz so trivial auf ein Koaxialkabel einen neuen Stecker zu crimpen.

    @F5.Nuh wo kommst du her?
  • Grüß euch,

    hatte doch hier im Forum schon erfolgreich die Heckklappenkabeln gegen HiFlex Silicon getauscht aber hab die Glas-Heckklappe noch ausgelassen, ...

    Irgendwann funktionierte sporadisch die Funk-ZV nicht mehr richtig, wie ein Wackelkontakt.

    Die Auflösung:

    Ohne Worte. Man beachte das dicke rote Pluskabel. Auch die anderen Kabel waren sehr brüchig, beim Aufbiegen ist dann noch mehr gebrochen, ...

    Wasserdicht und Langlebig soll es sein:


    Muss noch das Massekabel für die Heckscheibenheizung neu machen, ...

    Übrigens, sollte nach der Reparatur die ZV immer noch sporadisch funktionieren, quasi wie wenn die Batterie (bei Komfortzugang) fast leer ist, Batterie raus, Kontakte etwas aufbiegen, Batterie rein und siehe da läuft 1A.
    Kann auch sein dass ich einen kleinen Wackler in der FB an der Batterie hatte, ... Aber wenn man sich den Kabelbaum oben anschaut bin ich froh dass der jetzt NEU ist ...

    Ein Wunder dass der Kabelbaum nicht Abgefackelt ist!

    Gruß
  • Hallo zusammen,
    nachdem ich auf der rechten Seite beide Kabelbäume durch sencon Kabel ersetzt habe, folgende Frage:

    Die Silikonkabelsätze sind ja im Bereich der Heckklappenscharniere etwas lang. Wo habt ihr denn den überschüssigen Stoff gelassen? In der Mulde im Bereich der Heckklappenscharniere oder mehr durch die Tüllen der Gummidurchführung ins Wageninnere gezogen? Letzteres hat den Nachteil, dass das Entfernen der Gummitülle etwas aufwendiger ist als bei der ersten Variante, da die Kabel zurückgeschoben werden müssen.

    Danke für eine Rückmeldung.
    Grüße aus NRW
  • Ich habe damals die alten Kabel durchtrennt und nach innen gezogen; dann die neuen Kabel nach innen durch die Gummitülle und anschließend innen alles neu verbunden. Etwas tape um die sencom Kabel hilft bei der Durchführung durch die Tülle. Bei mir ist ein großzügiges Stück Kabel außen und der Rest innen.
  • Denon schrieb:

    Die Silikonkabelsätze sind ja im Bereich der Heckklappenscharniere etwas lang. Wo habt ihr denn den überschüssigen Stoff gelassen? In der Mulde im Bereich der Heckklappenscharniere oder mehr durch die Tüllen der Gummidurchführung ins Wageninnere gezogen? Letzteres hat den Nachteil, dass das Entfernen der Gummitülle etwas aufwendiger ist als bei der ersten Variante, da die Kabel zurückgeschoben werden müssen.
    Einfach rein schieben oder die Silkonkabel ein paar zentimeter kürzen. das lässt sich nicht anders lösen, außer die baust die ganze Innenverkleidung der heckklappe ab kürzt den Original Kabelbaum soweit, dass es passt. Ist aber nochmal mehr Aufwand.
  • Hehe jo,

    so habe ich das mit meinem "neuen" Silikon-Kabelbaum auch gemacht, einfach den harten Schmodder an der Heckklappe abgezwickt und anständig mit Löt-Schrumpfschlauch inkl Feuchtigkeitsisolierung verlegt und reingeschoben.

    Wahnsinn wie hart er alte Kabelbaum war und wie zerbrechlich die Knicke waren, ...

    Wäre ne Peitsche gewesen - aber kein Wunder - Hitze und UV und Sonne denke ich machen dem Kabel übelst zu schaffen - denke ich.

    Apropos Heckklappe:

    Wie sieht es da mit den Kabeln aus - falls mal die Heckklappe neu lackiert werden muss - ist da alles schön absteckbar und durch die Durchführungen durchschiebbar? Irgendwie muss es ja ab Werk auch einfach nur durchgeschoben worden sein :D
  • Hallo zusammen,

    ich habe zu dem Thema auch nochmal eine Frage. Ich hatte den Kabelbaum schon einmal vor ein paar Jahren selber repariert, bis auf die Antenne funktioniert auch alles. Hatte jetzt den Heckspoiler noch einmal abgenommen und dort einen Defekt am Antennenkabel festgestellt. Jetzt möchte ich den kompletten Kabelbaum tauschen (Semcom) inkl. des Antennenkabels.

    Was mich jetzt vor ein Problemstellt ist das Coaxkabel. Es handelt sich dabei um ein RTK031. Bei Sencom scheinen dort auch die entsprechenden Fakra Stecker vor konfektioniert zu sein.
    Die entsprechenden Gegenstücke für die Fahrzeugseite sind ja im Set mit enthalten. Nach meiner Recherche gibt es zum Crimpen der Stecker aber nur die Möglichkeit eine Crimpzange der Fa. Quaestum bzw. Wisag zu verwenden (500€):

    fakra.de/werkzeug/...-fuer-koa…31/172/zange-grundkoerper
    fakra.de/werkzeug/...-fuer-koa…lkopf-rtk-031-abisolieren
    fakra.de/werkzeug/...-fuer-koa…chselkopf-rtk-031-crimpen

    Crimpanleitung:
    fakra.de/media/pdf/68/ce/5a/Be…AKRA-II-A5_-2012-_OPT.pdf



    Wie habt ihr das gelöst?

    Grüße
  • Im Grunde genommen muß der Stecker mit dem Draht eine sehr gute Verbindung haben, ebenso sollte eine gewisse Zugentlastung gegeben sein.
    Somit kannst du alles an Werkzeug nehmen was diese Eigenschaften hat, und wenn es eine Kombizange oder ein Hammer ist.
    Das Fara seine eigenen Werkzeuge verkaufen möchte sollte klar sein.
    Gruß Uli
  • Moin Uli,

    klar, dass man's irgendiwe hinpfuschen kann ist mir klar :D, ich möchte es aber gerne vernünfig haben und dachte, dass es ggf. einen alternativen Hersteller gibt, oder eine vernünftige Verbindungsalternative für das RTK031 (anderer Stecker o.ä.)...

    Grüße Thorben
  • Grüß euch,

    heute habe ich endlich beide Seiten des Heckkabel-Baumes nun mit entsprechender Zusatzisolierung versehen.
    Was lange währt wird endlich gut, ... Weil wollte mich heute um die rostigen stehenden Schrauben kümmen diese zu entrosten und
    hab gleich mal meine Kabeln fertig gemacht.

    Hier schön alle einzelnen Lötschrumpfschläuche einzeln isoliert und nochmals verpackt.


    Ich denke das kann sich so sehen lassen :D Dasselbe muss ich nochmals im Innenraum machen, dort sind nur die Lötschrumpfschläuche noch drauf ...
  • Basster schrieb:

    Moin Uli,

    klar, dass man's irgendiwe hinpfuschen kann ist mir klar :D, ich möchte es aber gerne vernünfig haben und dachte, dass es ggf. einen alternativen Hersteller gibt, oder eine vernünftige Verbindungsalternative für das RTK031 (anderer Stecker o.ä.)...

    Grüße Thorben
    Ok, dann solltest du dir die Crimpmatritze von Fakra genau anschauen und mit anderen vergleichen. Ich meinte allerdings nicht das du mit nem Hammer die Dinger crimpen sollst denn so viele unterschiedliche Matritzen gibt es nicht. Die knapp 60 Euro für ne ordentliche Zange finde ich jetzt auch nicht übertrieben.
    Gruß Uli