Frisst das ESP meine hinteren Bremsbeläge

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Frisst das ESP meine hinteren Bremsbeläge

    Mein E61 ist erst mein zweiter Wagen mit ESP. Nun wundere ich mich, dass laut Bordcomputer meine hinteren Bremsbeläge schneller runterlaufen als die vorderen Beläge.

    Ist mir in meiner gesamten Autofahrerzeit noch nicht untergekommen.

    Nun mal ein wenig auf die Fahrweise geachtet.

    Habe da eine kleine Lieblingskurve, die man gut mit dem erlaubten Tempo durchfahren kann (viele gehen da ordentlich vom Gas oder bremsen sogar).

    Habe die Strecke mit

    - unserem E36 (316i mit Serienreifen),
    - gestern mit dem E34 (520i von meinem Vater) und
    - auch mit meinem Oldtimer (Matra Murena) immer mit 100 km/h laut TomTom Navi gefahren.

    Keiner der Wagen hatte ein Problem die Kurve mit 100 km/h zu durchfahren. Keine quietschenden Reifen etc.

    Dann mit dem E61, Tempomat an und durch.... und im Scheitelpunkt der Kurve merkt man eine Verzögerung.... Runde zwei und das gleiche Ergebnis.

    Was ist denn da los? Wie schlecht ist das ESP denn bei unseren Autos programmiert? Würde jedenfalls erklären, warum ich wohl zum ersten mal in meinem Autofahrerleben die hinteren Beläge schneller tauschen muss als die vorderen Beläge.....

    Habt Ihr hierzu ähnliche Erfahrungen gesammelt?

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von matra530 ()

  • Eigentlich greift das DSC (ESP ist in der Taxi-Konkurrenz) relativ spät. Das Fahrzeug beginnt (zumindest bei mir) noch mit nem kleinen Heckschlenker bevor das DSC ihn wieder in Spur reißt...

    Allerdings geht meiner mit DD auch so relativ gut durch schnelle Kurven...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nubbel13 ()

  • RE: Frisst das ESP meine hinteren Bremsbeläge

    Original von matra530
    Tempomat an und durch....



    Und da liegt der Hase im Pfeffer... ;)

    Im Tempomatbetrieb greift das DSC deutlich früher ein und reduziert die Motorleistung. Aus Sicherheitsgründen... Allerdings nicht mit Bremseingriff. Die nächste Stufe wäre zunächst das Deaktivieren des Systems... Aber da warst du wohl noch nicht. :D

    Die Funktionsweise und das Zusammenspiel der Systeme (Tempomat/DSC) ist beim E6x weitaus komplexer, als es noch im E39 oder E34 der Fall war.

    Fahr mal ohne Tempomat durch. Da sollte nichts regeln. :top:

    Zum Thema Bremsbeläge:
    Meine hinteren habe ich vor 1,5 Jahren wechseln lassen und bin bisher wieder 47tkm gefahren. Die Anzeige im iDrive zeigt jetzt noch 60tkm Restreichweite mit den hinteren Bremsen an. Dementsprechend sehen diese auch aus...

    Also nein! Diese Erfahrungen mit ausergewöhnlichem Bremsenverschleiß an der Hinterachse habe ich nicht gemacht.

    Solange die automobile Unterschicht auf der linken Spur parkt, so lange wird es Drängler und Raser geben
  • Dann erstmal danke für die Rückmeldungen. Das sich der Tempomat selber in der Kurve abschaltet hatte ich erst einmal hinbekommen.

    Zum Hinweis, dass der E61 mehr Masse mitbringt... Das Fahrwerk ist aber auch eine ganze Ecke moderner und hat auch nicht annährend soviele Kilometer auf der Uhr wie die Vergleichsobjekte. Der E34 hat mit rd. 200tkm mehr als das Dreifache schon hinter sich und steht auf 195er Trennscheiben mit einer 65 Flanke. Der bringt schon interessante Schwingungen in solchen Kurven mit. :D