Fahrzeug beschädigt durch Waschanlage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fahrzeug beschädigt durch Waschanlage

    Hallo meine Freunde des guten Geschmacks ;)

    Leider ist vor ca. 1 Woche folgendes passiert:
    Fahrzeugreinigung bei einer großen Waschanlagen-Kette. Alles scheint zur besten Zufriedenheit bis ich nach der Reinigung mein Auto genauer betrachte. Ein Freund von mir war glücklicherweise direkt hinter mir in der Wasch-Straße.

    Bei der Vor-Reinigung durch Hochdruckreiniger ist ein Mitarbeiter des Unternehmens zu nah an den Heckscheibengummi an meinem Auto gekommen. Deutlich zu sehen ist eine Beschädigung des Gummis am Dach auf Höhe der Haifischflosse.

    Ich habe den Schaden entsprechend gemeldet und glücklicherweise eine unterschriebene Schadensmeldung des Unternehmens hier liegen. Habe dann im ETK nach der Dichtung geschaut, kostet ca. 25€.
    Da ich den Schaden natürlich fachgerecht ersetzt haben möchte, lies ich mir beim BMW Händler meines Vertrauens einen Kostenvoranschlag erstellen.
    Als der Serviceberater meinte, dass die Heckscheibe komplett ausgebaut werden müsste und dabei noch das Risiko besteht, dass die Heckscheibe bricht und ersetzt werden muss, verschlug es mir die Sprache.
    Jetzt habe ich einen Kostenvoranschlag über ~450€ für Aus-/Einbau Heckscheibe ohne neue Scheibe und einen über ~850€ inkl. neuer Heckscheibe.

    Als ich die Kostenvoranschläge bei dem besagten großen Waschanlangen-Unternehmen einreichte, wurde mir eine Entschädigung in Höhe der 450€ angeboten. Der Kostenvoranschlag über 850€ wurde mehr oder weniger abgelehnt mit der Bitte ein weiteres Angebot bei Carglass einzuholen.

    Nun folgende Fragen an euch:
    1. Kann die Gummidichtung wirklich nicht ohne Ausbau der kompletten Scheibe ersetzt werden?
    2. würdet ihr wegen diesem "kleinen" optischen Schaden die komplette Scheibe Aus-/Einbauen lassen?
    3. wenn ja, würdet ihr auf die Reparatur bei BMW bestehen oder geht Carglass auch in Ordnung?

    Es handelt sich um Gummidichtung 4!
    static.bmwfans.info/images/epc/MTExOTUxX3A=.png

    Ich persönlich möchte einfach nur das der Schaden fachgerecht bei BMW beseitigt wird. Mein Fahrzeug ist erst 2 Jahre alt und hat keinerlei Mangel...

    Vielen Dank für eure Meinungen
  • Finanzierung? welche Finanzierung?

    Auserdem kann ich mir kaum vorstellen das das Fahrzeug wegen nem beschädigten Gummi gleich ein Unfallwagen ist....

    Ich hab mal was gehört das ein Fahrzeug als Unfallwagen läuft, sobald ein Blechteil beschädigt wurde....

    Durch eine neu lackierte Stoßstange ist ein Fahrzeug nicht gleich ein Unfallwagen per Definition.... :spinnen:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von xmace ()

  • das wird nicht ohne weiteres gehen , dein auto ist nun ein unfallwagen . würde mir nen RA nehmen und bis in die oberste instanz klagen ggf auto von der finanzierung rausnehmen und den waschanlagenbesitzer übergeben. du hast ein recht auf eine neues auto - lass dir das nicht nehmen.


    Was für'n Quatsch ist das denn? Unfallwagen? Recht auf ein neues Auto? Klagen? :lol:
    Mir wurde mal das Spiegelglas entfernt, habe aber leider kein neues Auto bekommen :D
    Hm....hätte wohl bis an den Bundesgerichtshof gehen sollen.
    Ein Unfallwagen ist es noch lange nicht, tragende Teile sind auch nicht beeinträchtigt.
    Außerdem gibt es noch die Differenzierung zwischen "Unfallfahrzeug" und "nicht unfallfrei".
    Hier liegt wohl eher ein "Bagatellschaden" vor, falls es bei einem Schaden bei bis (ca.) 786 Euro bleiben sollte.
    Wenn ich mich recht erinnere, ist dies die Grenze für diese Schadenskategorie.
  • Moin,

    ich würde die Rechnung über 450 Euro einreichen.

    Was ich nicht nachvollziehen kann: wenn es ein BMW-Fachbetrieb ist, wieso soll dann beim Ausbau die Scheibe brechen? :spinnen:

    Mir scheint, man will evtl. Missgeschicke kostentechnisch auf den Kunden abwälzen.

    Wenn man dir bei einer Reparatur etwas anderes beschädigt, dann hat das gefälligst die Werkstatt bzw. deren Versicherung zu tragen...dafür hat man so etwas.

    Die Scheibe ist ja schließlich derzeit nicht beschädigt. :faq:

    Gruß

    Andy
  • Also ich denke auch das de bei carglas besser dran sein wirst als bei BMW. Am Schluss steht bei BMW ein Azubi im 1.Jahr dran der null bock hat und nur das de ne Rechnung hast von BMW. Und bei carglas haste Leute die nur auf sowas arbeiten. Und du kannst zuschauen wie sie es machen.
    Unfallwagen ist es auf garkeinen fall. Das ist quatsch oder haste den rahmen dadurch verzogen? Mein Fahrzeug ist auch unfallfrei bei BMW gekauft worden und nur stellenweise nachlackiert worden. Das juckt mich ehrlich gesagt auch wenig da man es nicht sieht und lieber nachlackiert als verkratzt.


    Michael
  • Zur Information wie die Sache ausgegangen ist:

    Carglass hat die Aussagen von BMW bestätigt und mir einen Kostenvoranschlag über 829€ hingelegt - also 7€ teurer als BMW!

    Schlussendlich hat das Waschunternehmen die Leiste (Ja nur die Gummileiste) ersetzt... Die Scheibe musste nicht ausgebaut werden. Arbeit 1A ohne Beschädigung.

    Zusätzlich habe ich 3 Gratiswäschen im Wert von 60€ bekommen.

    Ende gut, alles gut ;)
  • Also ich brauch auch eine neue heckscheibe und erstaunlich ist, dass sich Carglass und BMW nicht viel nehmen ca 50€ Unterschied!
    Einzige warum ich meine Scheibe bei Carglass machen lassen werde ist, dass diese mit sowas Tag täglich zu tun haben und BMW 10% für den KV haben wollte welche natürlich bei Reparatur abgezogen werden!