530i LCI Schwächen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 530i LCI Schwächen

      Hi,

      Ich spiele mit dem gedanken mir einen 530i LCI mit 272PS aus Deutschland zu importieren. Da dieses Fahrzeug für die Nennleistung einen sehr niedrigen CO2 ausstoß lässt es sich sehr günstig nach AUT holen.

      Worauf sollt ich den achten. Lese hier immer wieder von berichten die den Eindruck erwäcken, dass der Motor doch ein wenig unausgereift ist.

      Mein Fahrzeug würde in der Regel doch schon rund 150tkm gelaufen sein BJ 2007-2008.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mako ()

    • Original von Metti84
      Deswegen soll BMW auch die Vorgänger Maschine mit 258 PS in den F10 übernommen haben und nicht die DI Version


      ??? Die Ottomotoren haben immernoch Direkteinspritzung (High Precision Injection).
    • Alle Motoren von BMW werden auf DI umgestellt. Mein 530i hat zwar erst 55000 auf der Uhr, läuft allerdings hervorragend. Ich habe auch viel gewälzt und geschaut, aber die Meinungen sind auch überwiegend positiv für diese Maschine.

      Ich kenne den 258 PS vom Charakter her nur wenig, allerdings hat der 272 PS seinen "richtigen" Schub und damit die volle Leistung ab 5000 1/min anliegen bis in den Begrenzer und kann sehr viel Spaß machen.

      Wenn Dein Objekt der Begierde bereits 150000km gelaufen ist, solltest auf die Historie schauen, sicher würde ich eher auf die BMW-typischen Punkte am Fahrwerk schauen. Wenn allerdings der Motor solange gehalten hat, warum dann nicht noch länger??? ;)
      Wo nach Österreich geht er denn?

      VG Raymond
    • Also ich hab bei BMW Wien Austria angerufen und mir nen Techniker durchschalten lassen.
      Dieser meinte das sich das Problem mit den Injektoren und der Pumpe durch die gesamte Baureihe zieht bis 2010. Auch meinte er das Problem tritt von einem Moment auf den anderen auf und ist meist Laufleistungsunabhänigig und kündigt sich nicht vorher an, teilweise kann das Problem auch Softwaretechnisch gelöst werden.
      Bezüglich Kulanz geht da bei 150tkm garnichts und eine Lösung für das Problem gibt es bis heute nicht wirklich es ist einfach eine Schwachstelle am Fahrzeug.
    • bei den e60/61 DI-Schichtladern 523 und 530 mit den Piezoinjektoren gab es immer wieder Rückrufe bezgl. denInjektoren, Softwareupdates ect.
      Erst neulich, so sollte die jüngste Generation Injektoren und Software inzwischen drin sein, da musst du nachfragen in der Reparaturhistorie...
      Und bei schlechtem Sprit (Ausland) der Super E10 fängt die Hochdruckpumpe gerne mal das Quitschen an..

      Ich selbst bin der Problematik ausgewichen, indem ich einen ollen V8-Saugrohreinspritzer vor einem Jahr gekauft habe anstelle eines DI und den dann umgerüstet habe auf Gas.
      Leider ist der V8 der einzige LCI ohne Di (außer M5 ;) )
      Aber beides ist in deinem Fall in Ö ja net praktikabel...

      Den F10/11gibt`s nur auf einigen Exportmärkten (USA usw.) mit den N52...
      Hier gibt`s den ab Sept. mit dem neuen N20 4Zyl. 28i mit 245ps. Der ist aber kein Schichtlader mehr und hat Magnetinjektoren und Valvetronic wie auch der N55 im 535i. Und diese jüngste Motorengeneration sollte problemloser laufen.
      Ein Schichtlader N53 bleibt aber noch: Der heißt wieder 530i und hat wieder 272ps wie im e60 ;)
    • Hallo,

      Betrifft das Problem den 525i mit 3 litern und 218PS auch?

      Hab jetzt mal bei einer BMW Niederlassung in der nähe vom Gebrauchtwagenhändler angerufen und gefragt ob es möglich wäre jegliche Werkstattaufenthalte des Fahrzeuges bekanntzugeben wenn ich mim Schlüssel verbeikomme. Da meinte man das ginge aufgrund des Datenschutzgesetztes nicht wirklich das müsste der Verkäufer machen und auch dann ist es nur bedingt möglich.

      Man bot mir aber einen "12-Punkte" check um 100 euro an bei dem der Wagen überprüft wird.

      Wie soll man so noch einen Gebrauchtwagen kaufen :spinnen:

      Hab übrigens folgenden Wagen im Visier:
      suchen.mobile.de/fahrzeuge/sho…sine&lang=de&pageNumber=1

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Mako ()


    • Betrifft das Problem den 525i mit 3 litern und 218PS auch?


      Achso, den 525i gab`s ja auch, wenn du den vom LCI meinst ja. Alle Schichtlade-Magerzeugs-DI mit Piezoinj., also die ohne Turbo.
      Eigentlich sollte es reichen, wenn die BMW-Werkstatt nach der Teilenr. der Injektoren guckt und vergleicht, ob die neuesten drin sind.
      Aber wie gesagt, gab`s Rückrufe dazu und auch der 530er aus deinem Link fällt darunter (also kostenfreie Überprüfung, ggf. Austausch)...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gegenwind ()

    • Hallo
      also ich habe meinen auch aus Deutschland importiert
      und ich selber habe noch Kein Problem mit irgendwelchen Injektoren oder der gleichen .
      Pech kannst du mit jeden Fahrzeug haben egal ob Diesel oder Benzin . also ich kann sagen ich bin zufrieden mit meinen
      das beste was du machen kannst ist einen als BMW Premium Selektion inklusive der Euro+ Garantie zu Holen .
      da hast du keine Problem Komme was Wolle .
      ein Jahr ist Gratis dabei und das 2te Jahr kannst du dazukaufen
      das geht nur bei einen BMW Händler
      von der co2 und Nova Steuer(9%) ist der wagen echt sehr Günstig zu Holen .

      mfg e
    • Hallo ich habe meinen nun genau 1 jahr bin ca 13TKM gefahren Tanke meistens super+
      ja ich habe die Aktuelle Software schon oben und auch mit 85 000km die neuen Injekroren bekommen das wurde aber noch in Deutschland gemacht .
      ich habe ihm mit 90 000 km gekauft und nun habe ich 103 500km runter und zur zeit noch keine Probleme.
      MFG Erich
    • Muss beim DI eigentlich Super Plus getankt werden?

      Ich hab mir mal die Garantiebedingungen der Euro Plus durchgelesen. Dort steht explizit das alle Wartungsarbeiten beim Garantiegebenden Händler druchgeführt werden müssen sonst besteht keinerlei Garantieanspruch.

      Erich wo und wie hast du deine Euro Plus abgeschlossen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Mako ()

    • Original von Enrico
      ja ich habe die Aktuelle Software schon oben und auch mit 85 000km die neuen Injekroren bekommen das wurde aber noch in Deutschland gemacht .


      na also, wusst ich`s doch...
      Dass du mit frischen Inj. noch keine Probleme hast ist ja logisch !

      Super+ ?
      Super95 sollte reichen, hier in D sollen mit E10 einige Pumpen quitschen.
      Im Ausland - nein ich meine net Ö ;) - sollte nur deren maximale angebotene Spritqualität verfeuert werden.

      Wie gesagt, in USA z.b. gibt`s selbst den F10 noch immer mir M52 Saugrohreinspritzer deswegen...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gegenwind ()

    • Ich hab meinen mit 37.500 km gekauft, Bauj. 08. Hab jetzt 60.000 km drauf und hatte noch nie Probleme. Aber die Woche war er wegen der Rückrufaktion und für die Sportautomatik nachzurüsten in der Werkstatt. Dabei wurden 3 Injektoren getauscht und die SA programmiert. Mir ist seitdem besonders im 4. Gang beim beschleunigen aufgefallen das er bei ca. 4500 U/min. Manchmal einen richtigen Schub bekommt, so als würde ein Turbo ( nur als Beispiel) einschalten. Ist das normal?
    • @ Mako: Auch ich fahre einen 530i LCI, gekauft mit ca. 32.000km, inzwischen hat er fast 50.000km drauf. Vor ca. 5000km lief er immer beim Start unruhig, bis der Motor warm wurde. Ab in die Werkstatt, da hieß es 3 Injektoren müssten getauscht werden. Lief zum Glück über die Gebrauchtwagengarantie, ansonsten hätte es ca. 600 € gekostet. Das war also das Injektorenproblem, ich hoffe, dass er nun nicht mehr rumzickt. Ansonsten ist der Motor ein absolutes Sahnestück, es macht einfach riesig Spaß ihn zu fahren, Du kannst ihn absolut sparsam fahren (<8 Liter, natürlich dann Tempomat auf 140 und vorrausschauend fahren), aber auch sehr sportlich bewegen. Ich würde ihn immer wieder nehmen.
      @ onkelkarl: Ist der Schub unregelmäßig, also mal mehr mal weniger, oder mal kaum zu merken? Dass er in dem Drehzahlbereich langsam aber sicher immer mehr drückt ist ja ganz normal, der kommt ab dort ja erst in den Bereich, wo's richtig zur Sache geht. Aber wie ein Turbo, dass es recht ungleichmäßig auf einmal drückt, sollte es doch nicht sein, eigentlich fängt er an, konstant immer stärker zu beschleunigen bis in die 7.000U/min.