BMW 550i blauer Qualm Kurbenwellenentlüftung oder....

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • BMW 550i blauer Qualm Kurbenwellenentlüftung oder....

    Hallo liebe BMW Fahrer!

    Habe folgendes Problem. Im Stand, nachdem Motor warm gelaufen ist kommt beim Gas drücken blauer Rauch aus dem Auspuff aber nur ganz kurz. Dann nichts mehr. Wenn dann der Motor wieder im Leerlauf ca. 3 Minuten steht, dann wieder das Problem. Irgendwo wird Öl verbrant.

    Gut, meine erste Behauptungen waren Ventilschaftdichtungen, Kolbenringe oder ZKD. Motor verliert keine Kühlflüssigkeit, nur ganz wenig Öl.

    Habe sehr viel im Internet gelsen. Und habe ein klein Versuch heute gemacht. (Achso Motor Drehzahl im Leerlauf ca. 500x und bei eingeschalteten Klima ca. 700).

    So, da ich kein Ölmessstab habe, so habe ich einfach den Vintildeckel abgeschraubt und ein Lappen drauf gelegt. Ok, nach 5 min. gab ich Gas, dann kamm kommischer weise sehr wennig blauer qualm. Beim 3 Versuch kam so gut wie kein Qualm mehr. Also gehe ich davon aus, dass es an der Kurbelgehäusentluftung liegt. (Was ich noch erwähnen muss, neben dem Öl Deckel kamm wegen zu hochen Duck das Öl raus.)

    2 Druckreglerventile wurden davor auch erneuert.

    Könnte ich Recht haben? Wenn ja, dann kann mir jemand sagen welche Teile ich genau erneuern muss. (im ETK Katalog zeigen)

    Ich habe nur diesen Schlauch gefunden: de.bmwfans.info/parts/catalog/…ne/crankcase_ventilation/

    Muss ich denn die unteren Teile links und recht auch erneuer, wo der Entlüftungsschlauch dann hingeführt wird. Ich finde die Bilder dazu nicht.

    Also, sagt mir bitte was ich alles genau überprüfen bzw. erneuern soll.

    Ich danke schon mal für jede Antwort im Voraus.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von xx.bmw.xx ()

  • RE: BMW 550i blauer Qualm Kurbenwellenentlüftung oder....

    Original von xx.bmw.xx
    Also, sagt mir bitte was ich alles genau überprüfen bzw. erneuern soll.


    Also wenn der Motor im Leerlauf läuft und du drehst den Öleinfüllstutzen vorsichtig auf, müsste bei einer defekten KGE ein Überdruck vorhanden sein. Bei einer intakten ein Unterdruck.

    Du solltest die beiden Teile, gekennzeichnet mit der Nr.13 erneuern und dann schauen ob es weg ist. Die Teile sind in 15min gewechselt.

    de.bmwfans.info/parts/catalog/…gine/cylinder_head_cover/
  • RE: BMW 550i blauer Qualm Kurbenwellenentlüftung oder....

    Original von Mfetischist
    Original von xx.bmw.xx
    Also, sagt mir bitte was ich alles genau überprüfen bzw. erneuern soll.


    Also wenn der Motor im Leerlauf läuft und du drehst den Öleinfüllstutzen vorsichtig auf, müsste bei einer defekten KGE ein Überdruck vorhanden sein. Bei einer intakten ein Unterdruck.

    Du solltest die beiden Teile, gekennzeichnet mit der Nr.13 erneuern und dann schauen ob es weg ist. Die Teile sind in 15min gewechselt.

    de.bmwfans.info/parts/catalog/…gine/cylinder_head_cover/



    Ja, das war mein aller erster Gedancke und die 2 Drucksensoren habe ich sofort erneuert (oben in der Beschreibung meinte ich auch diese Sensoren).

    Zuerst war der Rauch weg. Aber später kamm scheiß Rauch wieder.

    Vielleicht muss man Fehlerspeicher danach löschen? Oder was mit dem Tester überprüfen und irgend welche Werte einstellen?
  • Also es sind Druckventile keine Sensoren. ;)

    Also beim 45er Motor sind die Schläuche vom Werk nicht isoliert. Beim 50er weis ich es nicht, die isolierten gab es erst später. Entweder hat der 50er Motor die schon ab Werk drin oder deine sind nicht mehr die ersten, sondern schon einmal getauscht worden.

    Auf jeden Fall brauchst du den F.Speicher nicht löschen lassen bezüglich der KGE.

    Hast du Über- oder Unterdruck auf dem Öleinfüllstutzen beim öffnen wenn der Motor im Leerlauf läuft?
  • Original von Mfetischist
    Also es sind Druckventile keine Sensoren. ;)

    Also beim 45er Motor sind die Schläuche vom Werk nicht isoliert. Beim 50er weis ich es nicht, die isolierten gab es erst später. Entweder hat der 50er Motor die schon ab Werk drin oder deine sind nicht mehr die ersten, sondern schon einmal getauscht worden.

    Auf jeden Fall brauchst du den F.Speicher nicht löschen lassen bezüglich der KGE.

    Hast du Über- oder Unterdruck auf dem Öleinfüllstutzen beim öffnen wenn der Motor im Leerlauf läuft?


    Man man, du stehlst ja fragen. Ich bin mir nicht sicher ob ich Über- oder Unterdruck habe. Es war so, wenn es zu weit offen war, dann ist der Drehzal bis über 1000u gestiegen. Öl spritzte selbstverständlich raus. Keine Ahnung um ehrlich zu sein. Ich weiß es nicht. Sag mir bitte eie ich es richtig rausfinde und welche Unterschiede es macht.

    DANKE für deine Hilfe!!!!!!
  • Bedeutung=

    Unterdruck: Wenn der Öleinfüllstutzen aufgedreht wird und man Ihn minimal anheben will merkt man, wie der Deckel leicht angesaugt wird. So sollte es im Normalzustand sein.

    Überdruck: Wenn der Öleinfüllstutzen aufgedreht wird, in schlimmen Fällen schießt er von selber hoch aber in anderen Fällen (meistens) merkt man wie Druck entsteht und der Deckel nach oben leicht bis mäßig gedrückt wird.
  • Original von raider
    Ein gewisser Unterdruck ist normal aber wenn der stark ist & Ölrauch dann guck Dir den Schlauch zwischen KGE und Ölwanne an, der ist manchmal porös oder verstopft.


    Welchen Schlauch meinst du? Kannste bitte in ETK zeigen?
  • Ventile haste ja schon gewechselt...

    Leitung:
    de.bmwfans.info/parts/catalog/…ne/crankcase_ventilation/

    - mehr hab ich da auch nicht gefunden, wie gesagt ich kenns nur vom e65. Vielleicht helfen Die die Forenbeiträge auch:

    7-forum.com/forum/22/wechseln-ventile-kge-160099.html

    oder auch der hier:

    7-forum.com/forum/3/kurbelwell…tung-defekt-135423-2.html

    Bei meinem wäre es Teil Nr. 4:

    de.bmwfans.info/parts/catalog/…entilation_oil_separator/

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von raider ()

  • Original von raider
    Ventile haste ja schon gewechselt...

    Leitung:
    de.bmwfans.info/parts/catalog/…ne/crankcase_ventilation/

    - mehr hab ich da auch nicht gefunden, wie gesagt ich kenns nur vom e65. Vielleicht helfen Die die Forenbeiträge auch:

    7-forum.com/forum/22/wechseln-ventile-kge-160099.html

    oder auch der hier:

    7-forum.com/forum/3/kurbelwell…tung-defekt-135423-2.html

    Bei meinem wäre es Teil Nr. 4:

    de.bmwfans.info/parts/catalog/…entilation_oil_separator/



    DANKE dir vielmals für deine Zeit!!! :respekt: DANKE!!! Diesen Schlauch habe ich auch angeschaut, da war soweit alles OK. Hab aber nur eine Seite abgenommen und die sah gut aus, so dachte ich, dass andere Seiten ok sind. Muss nochmal gucken.

    So, mein LPG Umrüster hat mich letzte Woche angerufen und hat mich gefragt ob ich das Problem lösen könnte, denn in Seinem Werkstatt stand eine 7er mit dem gleichen Motor und gleichem Problem.

    Dann war ich gestern in einem anderen Werkstatt, musste das Fahrzeug von meinem Schwiegervater behandeln lassen und dann sah ich 645i Cabrio. Ich fragte dann, was das Fahrzeug hat. Und es hatte auch den gleichen Problem. Man man man, da hat BMW wirklich scheiße gebaut. Und jedem sagt BMW, dass man nur die Druckreglerventile erneuern muss.

    Die 6er BMW war noch frisch eingetroffen, deswegen konnte der Werkstatt mir noch nichts genaues sagen. Die rufen mich aber nächte Woche an und sagen mir was los ist. (falls Sie natürlich das Problem gelöst haben.)

    Ich werde selbstversändlich hier weiter berichten.


    P.S.: Mfetischist - DANKE dir auch für deine Zeit!!!!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von xx.bmw.xx ()

  • Na dann hast du ja an deinem 550i das selbe Problem wie ich an meinem 540i. Meiner war wegen genau demselben Schadensbild in der Werkstatt, über eine Woche, es wurde die Kurbelwellengehäuseentlüftung getauscht und ich bekam das Auto als Repariert wieder. Dann vier Tage gefahren und ich sah im Rückspiegel wieder blauen Rauch, jetzt steht er seit Dienstag wieder beim :) und bekommt neue Ventilschaftdichtungen. Gut das ich noch Garantie habe, für einen 8 Zylinder mit nichtmal 80 000 km auf dem tacho, ein wirklich sehr sehr schwaches Bild, was hat deiner denn gelaufen?

    Dir viel Erfolg beim Fehler suchen, ganz lg Tobi :)
  • Original von raider

    - mehr hab ich da auch nicht gefunden, wie gesagt ich kenns nur vom e65. Vielleicht helfen Die die Forenbeiträge auch:

    7-forum.com/forum/22/wechseln-ventile-kge-160099.html



    So langsam aber sicher kommt meine Anleitung in Umlauf! ;)

    die Woche ist ja mittlerweile fast um, wie siehts aus, hat sich die Werkstatt bereits gemeldet?
  • Hallo Kollegen,

    so, ich wollte eigentlich später ein Bericht schreiben. Mit der Werkstatt habe ich Kontakt aufgenommen und die meinten, dass mit dem Auto alles in Ordnung war. Die haben halben Tank leer gefahren und es war plötzlich alles OK. Ich weiß nicht, irgendwie fand ich das alles kommisch. Aber anlügen konnten die mich nicht, denn mein Bekannter dort arbeitet und mir alles bestätigt hat.

    Ich habe jetzt 2 Flaschen Additive reingefüllt, mal sehen ob es hilft. Ich wollte noch diese Woche Zündkerzen wechseln und dann mit Indoskop reinschauen ob es die Ventilschaftdichtungen sind.

    Dann wollte ich hier berichten.

    Und wer denkt, dass es die Ventilschaftdichtungen sind, der soll es auch lieber vorsichtsweise checken. Auto warm Fahren, dann paar Stunden stehen lassen und die Kerzen rausdrehen und mit dem Indoskop reinschauen. Wenn es die Vintilschaftdivhtungen sind, dann sollte man zuerst mit der Additive versuchen. Man hat da ausser 30€ nichts zu verlieren.

    Achso, ein Auto von meinem Bekannten mit v8 steht schon 2 Wochen deswegen in der Werkstatt, da wird der genzar Motor zerlegt und alle Dichtungen erneuern. Nächste Woche weiß ich Bescheid.

    So ist das halt mit v8.

    Ah, mein Fahrzeug hat schon 200.000 km runter.

    Gruß