Runflat und Norunflat

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Runflat und Norunflat

    Hallo,

    habe mal eine Frage. Zur Zeit habe ich Run Flat Reifen auf meinem Fahrzeug. Da die beiden hinteren Reifen abgefahren sind benötige ich nun neue Reifen. Ich bin aus finanzieller Sicht am überlegen mir zu den zwei verbleibenden Run Flat normale Reifen zu kaufen. Darf ich eigentlich auf einer Achse Run Flat und auf der anderen Achsen Norunflat Reifen fahren?

    Was muss ich für gute Run Flat Reifen und was für gute normale Reifen bezahlen. Ach ja, ich habe 245/40 R18 drauf?

    Habt ihr Reifenempfehlungen für mich?

    Danke für eure Tipps

    Gruß, falco96
  • Hi,

    das Mischen von Runflat und normalen Reifen kann ich dir absolut nicht empfehlen! Das Fahrverhalten wird unberechenbar da du hier auch unterschiedliche Dämpfungseigenschaften von den Reifen hast. Die RFL sind bekanntlich sehr hart und dämpfen kaum und "normale" Reifen haben eine gewisse Eigendämpfung. Das DSC würde hier permanent regeln wollen. Also= kein Empfehlung!

    Was du nun für Reifen nehmen willst hängt auch von deinem Geldbeutel ab, von 150.- für einen falken, Khumo bis > 200.- für einen Dunlop und Co. Die RFL Reifen kosten i.d.R. bis zu 50.- mehr das St. Findest du ebenfalls hier.


    Gruß
  • Hi,

    Mischbereifung ist generell nicht verboten wenn es denn auch so in den Papieren eingetragen worden ist. Sonst müsste es eingetragen werden. Mischbereifung RFL und normel Reifen ist auch nicht verboten, wie ich aber oben schon schrieb absolut nicht empfehlenswert.

    Empfehlenswert für den E60 wären hier die Michelin, die Contis und Dunlop. Vorziehen würde ich hier den Sport Contact von Conti. Sehr ruhig, guter Verschleiß und bei trockenem wie auch nassem Wetter ordentlich. Die Dunlop sind bei trockenem Wetter sehr gut, nur der Verschleiß ist etwas höher.

    Gruß
  • Danke für deine Tipps.

    Werde meine RFL Reifen nun bei Ebay zum Kauf anbieten. Die zwei vorderen sind noch ok (6mm) und ich denke dafür bekomme ich noch ein paar Euronen. Dann werde ich mir vier neue Falken FK-452 zulegen. Sollen recht gut sein.

    Gruß, Falco96
  • Was ich noch bedenken würde wenn du von RunFlat auf normale umstellst, dass du normalerweise kein Ersatzrad an bord hast!- hast du bestimmt schon dran gedacht, wollte es nur mal anmerken!

    Habe schon leute gesehen die bei der Anschaffung der Winterräder 'gespart' haben und dann mit nem platten liegen geblieben sind- iss dann schon blöd!

    Oder du gehst auf so ein Tire-fit system!
  • Brauche Rat...

    Hallo,

    ich habe mir vor kurzem auch ein e60 (520d EF 10/2005) zugelegt. Bis auf die hier im Forum erwaehnten Macken (Hakelige Schaltung/quietschendes Lenkrad) bin ich mit dem Wagen zufrieden. Leider sind die vorderen Reifen (auf Speicher 138) schon an den Seiten abgefahren. Also habe ich mir, dank der Informationen aus diesem Forum, 4 neue Michelin Pilot Primacy HP (225 50R17 98V) ohne Notlaufeigenschaft zugelegt. Ich war beim heute beim :) und habe mir ein Pannenset gekauft und habe mich auch kurz mit dem Werkstattmeister unterhalten. Er hat gemeint ich koenne so einfach keine normalen Reifen drauf machen! Ich solle zum TUEV gehen und so etwas wie eine Unbedenklichkeitsbescheinigung(!) holen, damit ich auf der sicheren Seite bin, wenn etwas passieren sollte. Darf ich nun normale Reifen drauf machen oder nicht? Danke schon mal fuer eure Antworten...
  • Das höre ich zum ersten mal, in den fzg. Papieren steht doch nicht von RFT hab mir auch normale Reifen draufgezogen und so ein Pannenset mit kompressor, in den kofferaum geschmiessen und gut ist.
  • ich hab auch keine RFTs drauf. Warum soll das verboten sein? Ich meine mich zu erinnern, dass es am Anfang für meine Felgen (19") an meinem alten E60 gar keine RFTs gab. Ich habe mir dann ein Ersatzrad gekauft.
    Da hat Dir der :) glaub einem vom Pferd erzählt.
  • Also bei mir im Fahrzeugschein stehen ganz normal die Reifengrößen die ich fahren darf sonst nix,kein RFT und der gleichen.Habe aber Runflats und Reserverad/Notrad.Also keine Pflicht die zu fahren.Werde die aber beim nächsten Reifenwechsel nicht mehr nehmen,finde die komfortmäßig nicht gut.

    MfG Georg
  • In der "neuen" Zulassungsbescheinigung Teil 1 (Fahrzeugschein) steht außer der Standardgröße 225/50 R17 94W und " Sommer- und Winterbereifung nur auf Gu-oder Schmiede-LM Rad" nix weiteres !

    Hab Serienmäßig M172 19 Zoll non RF drauf.
    Vorn 245/35 ,Hinten 275/30 ;)

    mfg udo
  • run flat ist einfach mal das beste....man muss bereit sein das geld auszugeben!!

    mir ist wärend der fahrt auch schon der reifen aufgerissen,
    hat kurz puff gemacht und konnte ohne probleme weiterfahren!!!

    run flat gehört einfach zu einem ordentlichen e60 - am besten bridgestone potenza!! :top: :anbet:
  • Wenn du etwas ansehnliche Räder fahren willst, sagen wir mal 19 Zoll, dann rät dir BMW sogar ausdrücklich von Runflats ab, da der Fahrkomfort rasant in den Keller geht und das Fahrwerk extrem belastet. Erspar dir diese "Hartgummibeschichtung". ;)
  • hab gerade das gleiche "problem" gehabt. bridgestone potenza RSC waren montiert und abgefahren. neben dem extrem harten fahrverhalten ging mir vor allem eins auf die nüsse: DER UNVERSCHÄMTE PREIS.
    ich habe mir nahezu neue ( identische potenza OHNE RSC ) gummis besorgt 4 stück 350,00 und habe beim tüv und bei bmw nachgefragt: kein problem.
    die freie werkstatt hats nicht auf die reihe bekommen:
    1. die mussten die reifen an einen reifenhändler weitergeben, da nur dieser RSC abziehen kann.
    2. diese beiden pappnasen wollten mich aber mit den nicht RSC nicht vom hof fahren lassen ohne das ich unterschreibe, das ich auf jegliche gewährleistung verzichte.
    3. für 4 reifen zu wechseln incl auswuchten und entsorgung : 82,00 euro ( ZWEIUNDACHZIG !!! )
    am freitag war ich dann mit den montierten nicht RSC auf den alten felgen nochmal beim tüv: der hatte den passenden kommentar: "alles blödsinn, da gehts ausschließlich ums geldmachen. "
    die meisten lassen sich wohl in panik versetzen und kaufen dann wohl oder übel die überteuerten RSC. SCHWEINEREI !
    resumé: die nicht RSC fahren sich traumhaft und sind erheblich billiger. ich werde auch keinen ersatz reifen und auch kein notfallset mitnehmen. ich fahre z.Zt. noch einige andere autos und habe in über 20 jahren erst eine reifenpanne gehabt. diese wahrscheinlichkeit lässt mich dann eher auf den ADAC vertaruen ( den ich auch MIT ersatzreifen rufen würde.