Beiträge von axl*

    Zitat

    Original von jakober
    Eine H8 mit 3 LED - aber keine normalen.
    In D gibt es die nicht - bin selbst gespannt. Lt Hersteller 18x heller als die andern Kits die hier welche verbaut haben :evil:


    LED - Langweilig! Da kann der Hersteller schreiben was er will. Zu duster.


    Ich erwäge ernsthaft einen Umbau auf Xenon. Habe mal Coronas mit nem H8 Xenonbrenner kurz getestet. Ich sehe jetzt noch bunte Ringe... :evil: So muss das sein. Mal sehen, was mir zum Standlichtproblem einfällt.


    Die Serienlampe gewinnt. Die Bestellten sind nämlich beide dunkler.

    Zitat

    Original von jakober
    Kommt noch zusätzlich eine 10W Birne rein...


    Wo und wie genau?


    Zitat

    Original von jakober
    Beim TÜVi kommt das Xenon raus, bevor ich zweimal hin muss :evil:


    :top:

    Zitat

    Original von BMW-POWER86


    Bitte um erklärung für dummies. 7500er GPs als H11 mit 55 Watt ???
    :?::?::?::?:


    Serie sind H8 Halogenlampen mit 35 Watt. Der H11 Sockel ist bis auf eine kleine Nase identisch. Passt also mechanisch ohne Probleme. Die passendste Lichtfarbe zu den zugelassenen 4200K bis 5000K Xeneonbrennern ergibt sich mit


    diesen ( Beispiellink ohne Aktien dort )


    H11 Halogenlampen. Ist plug ´n play.



    EDIT*
    An meinem Tempo hier, muss ich wohl noch arbeiten... :heul:

    Das aktuelle Verhältnis von Halogen zu LED in Lumen zur proportionalen Eingangsleistung beträgt im Optimalfall 1:4. Die besten Consumer LEDs schaffen knapp 100 Lumen pro Watt. Die in den LED Markern verbauten LED vielleicht 60-70 l/W. In der Praxis hat man also mit etwa 25-40% der Leistung des Halogenleuchtmittels via LED eine identische Helligkeit.


    Die LED müsste also ca. 10-20 Watt Leistung haben, aufgeteilt auf zwei Stück, je eine pro Lichtleiter, also je eine 5-10-Watt LED. Davon ist alles was momentan angeboten wird sehr weit entfernt. Abgesehen davon ist das in der benötigten Bauart kaum passiv kühlbar. Bastellösungen mit Lüftern bringen zwar eindrucksvolle Coronas, sind jedoch praxisfremd.


    Auch wenn es niemand wahr haben möchte, die momentan beste Lösung sind 7500er GPs als H11 mit 55 Watt. Die höhere Leistung gleicht den Lichtverlust durch die Blaufilterung aus und man hat ohne Aufwand den Urin-Look vom Halse und ist auch bei Sonne gut zu sehen. Spielt seit 3 Jahren in mehreren Fahrzeugen ohne Probleme.


    Wer es richtig gleißend haben möchte, lässt noch eine Spannungserhöhung programmieren und tauscht dann alle 4 Wochen das Glühobst aus.

    Zitat

    Original von Dreamer
    Ich will demnächst Ölwechsel machen lassen und von BMW 5W30 auf Mobil 1 0w40 wechseln.


    Sehr gute Idee, denn bei dem von dir beschriebenen Kurzstreckenbetrieb ist dank Ölverdünnung nach einem Jahr bestenfalls noch ein 5-W20 übrig. Gut daran zu erkennen: "Mein Auto verbraucht kein Öl". Der gute Rat für Kurzstreckenfahrer: Jährlicher Ölwechsel.




    Zitat

    Original von Dreamer
    Ich habe noch eine Packung Liqui Molly Motor Clean hier, kann man die bedenkenlos vor dem Ölwechsel in den M54 Motor einfüllen oder kann es da zu problemen kommen?


    Ob es explizit in einem M54 schädlich ist kann ich nicht sagen. In einem guten Dutzend Turbodieseln von MB und Audi hat es immer zuverlässig gewirkt. Warten bis der Motor warm ist, dann 15 Min. im Standgas laufen lassen und gut. Vor dem Einfüllen des guten 0W40 noch eine Ölspülung und alles ist gut.




    Zitat

    Original von Dreamer!
    Ich hoffe mit dem Mobil1 0W40 ist es mit dem Ölschlamm im Winter nicht mehr ganz so schlimm bei mir, es ist ja dünner im kalten Zustand und hat eine bessere Reinigungswirkung wie das BMW/Castrol Öl.


    Wichtiger ist die Dieselqualität und die richtige Menge des zugemischten Zweitaktöls.