Beiträge von Merlin153

    Ich habe die defekten Kabel einmal geschnitten, weil ich mir nicht sicher war ob die einzelnen Adern eventuell beschädigt sind, dann verlötet und geschrumpft, dann habe ich den Kabelbaum mit Isolierband umwickelt an mehreren stellen und neu befestigt sodass nirgendwo ein Kabel eingeklemmt ist oder sich durch Erschütterungen einklemmen könnte. Dann wieder den Himmel eingebaut und nun ist Ruhe😅

    Sooo da bin ich mal wieder😅 es scheint nun endlich geschafft, seit ca. 120 Km ist Ruhe und keine Fehlereinträge mehr sowie keinerlei Störmeldungen ☺️

    Ich habe heute den Dachhimmel abgebaut und die Leitung gemessen, irgendwann war wieder plötzlich der Fehler weg und ich habe die ganze Leitung verfolgt, bis ich oben in einer Ecke gesehen habe das dort der Kabelbaum nicht dort war wo er hingehört sonder ein ganz kleines bisschen unter einer Kante eingeklemmt war, dort waren mehrere Adern angekratzt, wirklich minimal! Jedoch hat es scheinbar gereicht das dadurch immer sporadisch ein Kurzschluss vorlag… daher war der Fehler auch immer wieder beim Messen irgendwann weg… Ich habe nochmal Bilder gemacht wo es genau war, die Bilder sind nicht von guter Qualität aber ich hoffe man kann es erkennen😅 die Busleitung kommt übrigens vom Gateway geht bis zum Kofferraum von dort über die D Säule wieder bis vorne zur Beifahrersonnenblende und ist dort gemufft mit der Busleitung vom FLA und dem RLS. Warum man diesen Weg gewählt hat verstehe ich jedoch nicht, aber egal😅

    Vielen Dank an alle die mir versucht haben zu helfen🙏😊❤️

    Endlich macht es wieder Spaß meinen dicken zu bewegen 😀

    Wenn ich das Kabel abgetrennt lasse kommen willkürlich Fehlermeldungen wie: Zentraler Elektronikfehler, teilweise Tachomanipulation, und vieles mehr, scheinbar ist die Leitung ziemlich wichtig, wenn man nach den Fehlermeldungen den Wagen einmal aus macht und wieder startet ist jedoch alles weg… Ich werden mal am Wochenende versuchen den Dachhimmel auszubauen und das Kabel zu verfolgen, ich habe noch nicht den Sinn verstanden wofür dieses Kabel, welches von vorne Beifahrer-Armaturenbrett kommt in den Kofferraum läuft und von dort über die D Säule hoch und über den Himmel wieder nach vorne läuft, das Panoramadach Steuergerät kann es ja nicht sein da es ja in der Reserveradmulde sitzt und ich kann mir nicht vorstellen das der Motor bzw. die Motoren vom Pano eine Kan Bus Leitung haben… der/die sind schließlich eigentlich dumm und bekommt nur eine Spannung für Auffahren oder zu fahren wäre jetzt meine Vermutung.

    Ich könnte mir nur vorstellen das vielleicht mal etwas falsch gemacht wurde als der Kabelbaum der Heckklappe getauscht wurde, auch wenn dies bei BMW erledigt wurde… aber das werde ich dann wohl leider erst am Wochenende sehen wenn der Himmel runter ist…

    Soo nach länger habe ich nun geschafft mal bisschen weiterzumachen, ich hatte alle Steuergeräte meines Wissens nach ab und hatte immer noch eine Verbindung zur Masse. Dann habe ich mal die Leitungen im Kofferraum bei der Batterie aufgetrennt, 3 Stück waren dort, zwei gehen in die Reserveradmulde und eins geht in dem Dachhimmel, als ich das Kabel welches in den Dachhimmel geht durchtrennt gelassen habe, hatten die beiden anderen Adern keine Verbindung zur Masse, ich habe versucht den Dachhimmel etwas abzusenken aber weitergeholfen hat mir das leider nicht… hat jemand zufällig eine Ahnung wo diese Bus Leitung hingehen könnte? Ich weiß nicht warum eine Bus Leitung vom Kofferraum aus nach vorne über den Dachhimmel gehen sollte, Regensensor/Lichtsensor und Fernlichassistent sollten doch von vorne über die A Säulen kommen denke ich…

    Achso ok, wieder was dazugelernt 😅

    Werde mal dem Support schreiben das irgendwas scheinbar nicht hinhaut wegen der Adresse 37. Aber ist für den Fehler dann ja erstmal uninteressant.


    Can low und Can high haben keinen Wiederstand zu einander. Can high und Can low selbst haben maximal 4 Ohm wenn ich im Kofferraum eine Ader Messe und das Gegenstück aus einem Steuergerät z.b im Armaturenbrett nehme. Also alles gut würde ich sagen was das angeht.

    Ich muss dann wohl nochmal versuchen alle Steuergeräte gleichzeitig abzumachen und dann eins nach dem anderen wieder anzustecken, kurz Spannung anlegen und zu messen.

    Ich werde die wieder Tage berichten.

    Alle Steuergeräte gleichzeitig hatte nicht tatsächlich nicht ab, ich hatte alle Steuergeräte vom Kofferraum bis zu den Sitzen ab und danach alle Steuergeräte vor den Sitzen bis zur Standheizung…

    Doch was mir heute aufgefallen ist als ich alle Steuergeräte nochmal durchgegangen bin, ist das ich ein Steuergerät wohl vergessen habe und zwar steht im Fehlerspeicher Elektromechanische Servolenkung, ist dieses Steuergerät mit der Aktivlenkung zusammen gemeint oder gibt es dafür zwei Steuergeräte? Weil ich habe das glaube ich nicht abgehabt, weiß jemand eventuell den Einbauort? Ich habe beim googlen keine richtige Position finden können…

    Sitz es eventuell auch unter einem Sitz?

    Die Steuergeräte habe ich nach und nach abgesteckt während ich gemessen haben, doch der Widerstand blieb immer gleich, hatte auch die Steuergeräte wie Fernlichtassistent, Standheizung, Verstärker, die Steuergeräte unter den Sitzen, Head up, alles was in der Mittelkonsole sowie Amateurenbrett ist, alles aus der Reserverad Mulde ab und der Widerstand blieb so gering. Nur nach ca 30-60 Minuten abgeklemmt war der Widerstand dann irgendwann weg und es gab keine Verbindung zur Masse, so wie es sein sollte. Scheinbar gibt es ein Steuergerät was mich einfach ärgern will, gibt es die Möglichkeit das der Fehler von einem anderen Bus kommen könnte und eines der Steuergeräte stört? Weil ich verstehe nicht wie der Wagen so gut laufen kann mit so vielen Fehler…


    Anhängerkupplung, Alarmanlage, Spurverlasswarnung hat der Wagen nicht, daher sollte es die Steuergeräte ja theoretisch nicht geben.

    Beim letzten Mal messen hatte ich das Phänomen das zwischen Can low und Masse knapp 280 Ohm sind, spricht für den Fehler. Jedoch nach einiger Zeit messen ist irgendwann kein Widerstandswert vorhanden, sprich alles ist in Ordnung. Sobald man nun wieder die Batterie anklemmt und wieder abklemmt ist wieder der Widerstand da. Heißt es muss ein Steuergerät sein. Ich habe alle Steuergerät dir im Fehlerspeicher stehen durch, Wüsste nicht das es noch eins gibt was nicht im Fehlerspeicher steht was auf dem Bus ist aber lasse mich da gerne belehren 😅

    Moin! Da ich mich länger nicht gemeldet habe zum Thema, wollte ich dies mal nachholen. Bisher konnte ich das Problem immer noch nicht lösen, ich habe alle Steuergeräte nun mittlerweile geprüft bis auf das Gateway Modul, da ohne dieses nichts geht…

    Mittlerweile habe ich 59 Fehler im Fehlerspeicher… Der Wagen fährt immer noch normal, lediglich die Tachoanzeige fällt aus und Getriebestörung wird angezeigt.

    Ich habe mir nun bei eBay ein gebrauchtes Gateway mit den selben Nummer bestellt die auf meinem stehen, mal sehen ob es was bringt, wenn nicht weiß ich leider auch nicht weiter..

    Was mir noch einfällt, neuerdings kommt öfters nach dem start, wenn das Auto länger stand die Fehlermeldung Aktivlenkung ausgefallen nach weniger als 100 Metern Fahrt verschwindet die Meldung jedoch. Auch neu: erhöhte Batterie entladung und die ZV schließt nur die Hälfte der Türen, erst die vorderen und dann muss man erneut öffnen drücken um die hinteren aufzubekommen. Wahrscheinlich weil das defekte Steuergerät immer mehr aufgibt und nicht einschlafen will… Versuche mich am Wochenende mal wieder bei zumachen, habe heute nochmal im Kofferraum nach Wasser geschaut, alles knochentrocken auch unter den Steuergeräten in der Reserveradmulde. Die TCU hat Korrosionsspuren außerhalb, aber Wasser war dort nirgends zu finden. Leider habe ich noch nicht die LWL Brücke bekommen sonst hätte ich die direkt eingebaut…

    Sooo ich bin nun so langsam am Ende 😅 Seit knapp 2 Wochen bin ich ohne angeschlossenem Head up gefahren, alles war gut, keine Fehler mehr. Heute morgen auf dem Weg zur arbeit fing plötzlich der SOS Knopf an zu blinken, darauf fiel das Navi aus und kurz danach wurde im Tacho angezeigt, Notruffehler und Getriebestörung, Getriebestörung ist dann nach paar Sekunden weg gewesen und der Navimonitor hat nach paar Sekunden auch wieder Bild gezeigt. Ich also ausgelesen, alle Fehler wieder da. Also war es doch nicht das Head up, mal gut das ich es erst am Wochenende tauschen wollte… Seit dem geht mein Aux nicht mehr, mein Bluetooth und mein USB nicht mehr. Den Notruffehler kann ich auch garnicht löschen..

    Im Fehlerspeicher sind drei neue Fehler die ich mal als Bild anhänge.

    Muss ich nun davon ausgehen das die Headunit einen Weg hat? Die kam 2017 mit Monitor schon mal neu bei Bmw.

    Ich habe nun endlich raus welches Steuergerät das Problem ist.

    Es lag die ganze Zeit am Head up Display, als der Fehler wieder da war habe ich das Head up abgesteckt und siehe da, keine Fehler mehr seit dem.

    Das gute ist, dass man die Ding für sehr wenig Geld bekommt, das schlechte ist jedoch ich habe keine Ahnung wie ich es ausbauen soll ohne das ganze Armaturenbrett auszubauen…

    Aber immerhin kann ich nun schon mal wieder ohne Fehlermeldungen und Tachoausfälle fahren.

    Moin moin!

    Heute war der Fehler mal wieder da, ich habe sofort angehalten und angefangen alle möglichen Steuergerät abzustecken und immer wieder auszulesen, als ich beim KGM angekommen war, ist mir aufgefallen das ich dieses nicht abstecken kann und danach auslesen kann, da dies wohl scheinbar der Kopf ist von allem… Nach dem ich dieses ab hatte und wieder ansteckte, war der Fehler auch schon wieder weg… nun liegt meine Vermutung nahe, dass es das KGM Steuergerät ist, einfaches tauschen ist bei dem Teil vermutlich nicht angesagt… Wie könnte ich dieses Steuergerät am besten erneuern?

    Die restlichen Steuergeräte die ich nicht geschafft habe abzustecken sind: Head Up, Controller, Servolenkung, Headunit, Standheizung, CAS. Alle anderen habe ich abgehabt und der Fehler blieb bestehen.