Beiträge von Caner_535d

    Danke für die Ausführliche Antwort.


    Es sind Querlenker, Zugstreben, Stabi von MEYLE HD. (Die Schrauben sind auch neu dabei gewesen)

    Die Spurstangen sind von Lemförder.


    Beim Freund dem es passiert ist, kann ich nicht sagen welcher Hersteller es war.


    Am Freitag hab ich erneut nochmal die Schrauben in Normallage angezogen, d.h. Schrauben 100NM + 90Grad.

    und die Mutter von Querlenker, Zugstrebe und Spurstange mit 160NM.


    Das Klacken hat sich seitdem deutlich verringert, ist jedoch noch vorhanden.


    Was könnte es noch sein?

    Hallo zusammen,


    ich habe neulich bei meinem BMW E61 535d VFL die Querlenker, Zugstreben, Spurstangen sowie Koppelstangen an der VA gewechselt.

    Danach natürlich die Achseinstellung durchführt.

    Im TIS steht, dass man die Mutter vom Querlenker, Zugstreben und Spurstangen am Achsschenkel (da wo das Rad hinkommt) mit 165Nm und am Achsträger die Schrauben mit 100Nm + 90 Grad Angezogen werden sollen.

    Stimmt das wirklich??? ich finde das arg zu viel??

    Bei E39 waren es bei ca. 80NM.


    Bei einem Kumpel haben wir mal vor einiger zeit bei seinem E60 nach Wechsel der Spurstange, die Mutter am Achsschenkel mit 165Nm anziehen wollen, danach hat sich der neue Bolzen bzw. Gewinde von der Spurstange zu weit reingezogen. somit kam die neue Spurstange in den Müll und der neue wurde mit 100Nm angezogen.


    Somit habe ich die Schrauben am Achsschenkel und am Achsträger aktuell mit 100Nm Festgezogen.


    Der Grund ist, seit dem Wechsel habe ich bei geringer Geschwindigkeiten beim abbremsen sporadisch ein klacken.


    Hat da jemand Erfahrung.

    Wäre für jeden Info sehr dankbar.


    Gruß

    Hallo zusammen,


    ich habe neulich bei meinem BMW E61 535d VFL die Querlenker, Zugstreben, Spurstangen sowie Koppelstangen an der VA gewechselt.

    Danach natürlich die Achseinstellung durchführt.

    Im TIS steht, dass man die Mutter vom Querlenker, Zugstreben und Spurstangen am Achsschenkel (da wo das Rad hinkommt) mit 165Nm und am Achsträger die Schrauben mit 100Nm + 90 Grad Angezogen werden sollen.

    Stimmt das wirklich??? ich finde das arg zu viel??

    Bei E39 waren es bei ca. 80NM.


    Bei einem Kumpel haben wir mal vor einiger zeit bei seinem E60 nach Wechsel der Spurstange, die Mutter am Achsschenkel mit 165Nm anziehen wollen, danach hat sich der neue Bolzen bzw. Gewinde von der Spurstange zu weit reingezogen. somit kam die neue Spurstange in den Müll und der neue wurde mit 100Nm angezogen.


    Somit habe ich die Schrauben am Achsschenkel und am Achsträger aktuell mit 100Nm Festgezogen.


    Der Grund ist, seit dem Wechsel habe ich bei geringer Geschwindigkeiten beim abbremsen sporadisch ein klacken.


    Hat da jemand Erfahrung.

    Wäre für jeden Info sehr dankbar.


    Gruß