Beiträge von Max Muster

    Noch eine Frage an die von euch mit einem LCI ohne SAT.


    Wenn ihr den Hebel von D nach M/S umlegt, steht DS im Display?


    Bei mir steht jetzt, nachdem flashen auf die Standard- Software, z. B. S1 in diesem Moment.


    Das bedeutet doch, er ist in einem Modus den man sonst nur mit SAT erreicht oder ?( ?


    Ich hatte kein Backup erstellt bevor ich auf die Stage 2 geflasht habe, oder zumindest nur das Standard- Backup gewählt.


    Hab ich durch diese Aktion jetzt unwissentlich ein Getriebeupdate mit neuer, anderer Software erhalten?


    Gefühlt schaltet das Getriebe auch besser.


    Und die Schaltdrücke hab ich auch ausgelesen...

    Ich hoffe ja, das nicht wirklich die Kupplungsscheibe oder ein Gleitlager verantwortlich sind.
    Das wird sich nach den Reparaturen am Getriebe schnell rausstellen.


    Falls doch bin ich nur froh, das die Kupplung E ganz vorne im Getriebe sitzt.
    Nach den Videos dich gesehen hab, sollte es nicht so kompliziert werden da was zu tauschen wenn das Getriebe erstmal vor einem liegt.

    Ich habe es nicht mehr abwarten können und hab die Stage 2 geflasht, Fahrzeug ist ein e61 530d LCI optimiert auf ca 275 PS und ca. 580 Nm.


    Seit einer Weile kommt es gelegentlich beim schalten von 4- 5 zu einer Getriebestörung und es wird der Fehler " Kupplung E" abgelegt, also vor dem flashen.
    Zum beheben liegen schon Öl, Dichthülsen etc. bereit und im Moment warte ich noch auf die Druckwandler.


    Auf jeden Fall war ich nach dem flashen echt beeindruckt wie Butterweich der Wagen schaltet und das er nicht mehr so im Wandler rührt. Fühlt sich wirklich nochmal um einiges dynamischer an.


    Leider kam es nach einigen km vermehrt zu einem durchrutschen der Kupplung und zur Getriebestörung. Gerade auch beim beschleunigen aus dem Drehzahlkeller im 6ten Gang. Nun hab ich erstmal wieder auf OEM geflasht und werde erstmal die besagten Teile einbauen.
    Hoffentlich kann ich dann mit der Stage 2 lange Zeit herumfahren.


    Kann es sein, daß die xhp Software mehr durch die Optimierung vorhandenes Drehmoment zulässt und es deshalb vermehrt zum durchrutschen kommt?


    Hatte mit dem Original- Datenstand mal den Drehmomentverlauf beobachtet und das Drehmoment ging nicht über 500 Nm, laut Software zumindest.


    Und ja ich weiß was in der xhp Anleitung steht, ein Getriebe mit Problemen sollte niemals das xhp- File bekommen.

    Hat jemand zufällig eine Übersicht, welche Getriebe in welche Modelle passen?


    Gibt ja die verschiedensten Stücklistennummern seitens zf für das 6hp28 :wall: .


    Mich würde z. B. interessieren, kann diese Getriebe vom 740d in den 530d LCI passen?


    Nachtrag:
    https://handler.lt/en/ArtCatalog/ZF/1068


    Unter diesem Link kann man für viele ZF- Nummern Verwendungshinweise erhalten.

    Es funktioniert 8o


    Nachdem ich gestern ja FZG codieren gewählt habe, konnte ich sehen das auch das DSC und die DME codiert wurde.
    Einzeln aufrufen konnte ich die ja komischerweise nicht ?( .


    Auf jeden Fall sind die Warnlampen angegangen weil das LDM mit dem DSC kommuniziert hat und das DSC eigentlich schon auf DCC codiert war. Nachdem ich das im Fehlerspeicher des DSC ausgelesen habe wurde das LDM abgesteckt.
    Anschließend sind alle Warnlampen aus gewesen und der Tempomat funzt.


    Vielen Dank nochmal für die Unterstützung!



    Zitat

    Ich will dir nicht zu Nahe treten, aber für mich macht es den Eindruck, als dass du nicht wüsstest, was du da genau machst mit dem codieren.

    Eigentlich hab ich schon viel codiert ohne Probleme, auch wenn es schon ne Weile her ist. Letztlich liegt das Problem wohl vermutlich in meinen NCS- Profilen. Dadurch das DSC und DME nicht angezeigt wurden hab ich natürlich auch nicht drüber nachgedacht sie zu codieren.


    Wie auch immer, jetzt läuft es ja und das sogar mit dem ACC- Tempomathebel.


    Falls noch jemand ein LDM braucht kann er sich gerne bei mir melden.

    Hab heute das LDM ausgebaut. Einziger Effekt war, das der Tempomathebel keine Funktion mehr hatte.
    Hab es dann wieder eingebaut und alle Steuergeräte nach den ACC Parametern durchsucht. Hab nichts gefunden was auf ein aktives ACC hinweist.


    Nur bei ACC_AUSSTATTUNG 1 könnte ich mir vorstellen das eine Änderung was bringen kann. Stand auf wert_03.


    Irgendwie hab ich davon schon mal gehört im Zusammenhang mit der ACC Deaktivierung, find ich aber nicht mehr.
    Dementsprechend hab ich daran nichts verändert.


    Hab dann auf zum Schluß aus Verzweiflung nochmal die Funktion " FZG codieren " genutzt.
    Ein Großteil der Steuergeräte wurde codiert bevor TCMU oder so Probleme gemacht hat.


    Nun leuchtet die DSC, ABS und Handbremsleuchte rot. Leider lassen sich diese Fehler im Moment nicht löschen.
    Hab aber keinen Bock mehr gehabt weiter zu suchen.


    Bei FZG codieren werden doch alle Steuergeräte laut FA codiert oder?



    Zitat von Ben-G

    Blöde Frage: Warum rüstests du nicht wieder alle Sensoren nach sodass das ACC wieder korrekt funktioniert?

    Hätte ich tatsächlich erst vor, aber es fehlen mir Nah- u. Fernsensoren, die Gitter für die Stoßstange und vermutlich auch der Kabelbaum. Bei der Suche habe ich keine lösen Stecker entdeckt.


    Insgesamt werde ich da wohl nicht unter 1.000 € wegkommen für halbwegs brauchbare Teile. Und das für eine Funktion die zwar sicher ihren Reiz hat, für mich aber nicht so wichtig weil ich lieber selber fahre. Der normale Tempomat wäre für mich komplett ausreichend.

    Zum Verständnis:
    - dein Wagen hat von Werk ACC mit Stop & Go (S5DFA) und nach dem Unfall wurde vom Vorbesitzer alle Sensoren ausgebaut sowie auf den standard Tempomathebel umgerüstet? Richtig?


    Soweit ja, aber der Hebel wurde einfach nur ausgebaut und die Öffnung mit einer Blende verschlossen.



    Jetzt hast du Tempomat mit Bremsfunktion codiert (Nachrüstung $544) und den ACC Tempomathebel wieder eingebaut?


    Ja, und $544 tauchte dann auch im FA auf.


    Die Codierung von $544 als Nachrüstung wird wahrscheinlich nicht zum Ziel führen, da der Ausgangszustand für $544 ist ja ga kein Tempomat. Meine Annahme ist, durch $544 werden die Parameter für den normalen Tempomat in den relevanten SGs gesetzt, aber nicht die Parametern in den SGs geändert/gelöscht, die zusätzlich auch für ACC relevant sind.


    Deshalb wirst du wahrscheinlich alle ACC Einträge in allen Steuergeräten händisch ändern müssen.




    Und für das ACC sind mehr Steuergeräte im Verbund als für den normalen Tempomat.



    LDM, SZL und Kombi müssen wahrscheinlich auch codiert werden. Eventuell auch noch KGM. Eben alle SGs, die irgendwelche Codierparameter vom ACC habe


    Klingt logisch


    Werde zuerst mal das LDM rausnehmen, so wie saft6luck vorgeschlagen hat.
    Falls das nicht ausreicht werde ich mich auf die Suche nach den Parametern machen.


    Den anderen Tempomathebel zu besorgen wäre dann auch noch ein Versuch wert vermute ich. Oder merkt der Wagen das eh nicht so recht?

    Mega, vielen Dank für die Bilder!
    Das sieht ja von Aufwand echt überschaubar aus und der Stabilität der Brücke tut es an der Stelle wohl auch nichts.


    Werde mir jetzt eine 525d Brücke und den Ölabscheider besorgen und das dann einbauen.


    Zum Ölabscheider- Vlies Tausch muss die Brücke nicht runter oder? Ist schon so lange her das ich das mal gemacht habe.


    Überlege noch ob Vlies oder Zyklon, natürlich nur aus Faulheit :)

    Hi,


    möchte den Thread nutzen um mein Problem anzusprechen.


    Hab einen e61 530d LCI erworben, die letzten 7 Stellen der FIN lauten C101636.


    Der Vorbesitzer hatte einen Wildunfall und daraufhin eine neue Stoßstange montiert, natürlich ohne die Aktive Geschwindkeitregelung mit Stop&Go Funktion- Nah- und Fernsensoren. Der Tempomathebel wurde einfach ausgebaut. Auch die Bremsklappensteuerung fehlt, auch wenn ich mir da nicht viel drunter vorstellen kann.


    Ich habe mir den Tempomathebel für Aktive Geschwindkeitregelung mit Stop&Go Funktion besorgt, weil ich eigentlich die Sensoren nachrüsten wollte und verbaut. Ein LDM ist vermutlich noch immer vorhanden, da dies im Fehlerspeicher drei Meldungen erzeugt.


    Nachdem ich den Hebel verbaut hab wurde der FA im CAS und LMA um $544 erweitert.
    Anschließend hab ich das Kombi, CIC, HUD und SZL mit einer leeren MAN beschrieben, zur Sicherheit auch noch das KMB, obwohl das vermutlich quatsch war.


    Nun kann ich den Wagen starten ohne Fehlermeldungen aber sobald ich den Tempomathebel bediene, meckert er und sagt Fahrassistenzsysteme gestört. Ist ja auch logisch, da die Sensoren fehlen.


    Hatte auch die Adaptionen aus DME, DSC und Getriebesteuergerät gelöscht.


    Versteh jetzt nur nicht, wenn im FA kein S5DF zu finden ist, dafür aber $544, warum denkt der Wagen trotzdem er hat die Aktive Geschwindkeitregelung mit Stop&Go Funktion?


    Kann auch hin- und herschalten zwischen Aktive Geschwindkeitregelung mit Stop&Go Funktion und Tempomat aber den Tempomat trotzdem nicht nutzen.


    Hatte auch versucht über den Eintrag OACC im FA den Aktive Geschwindkeitregelung mit Stop&Go Funktion deaktivieren, leider haut das auch nicht hin.


    Hat einer von euch vielleicht schonmal jemand diesen Umbau codiert und hat einen Tipp?
    Sollte ich vielleicht den normalen Tempomathebel verbauen?


    Oder müssen diese Parameter jetzt " händisch " angepasst werden?


    ACC
    nicht_aktiv
    ACC_CSUM_MONITOR
    nicht_aktiv
    GESCHWINDIGKEITSREGLER
    aktiv
    CRUISE_CTRL
    nicht_aktiv
    ACC_AUSSTATTUNG
    nicht_aktiv


    Gruß Matthias


    Auszug FA.trc


    E61_#0308&LCNG%0475*PX71$1CA$1CB$205$2SD$302$316$322$323$386$402$417$423$428$430$431
    $442$459$464$493$494$4BY$502$508$522$524$534$536$544$548$563$5AC$5AD$601$609$610$612
    $616$620$633$672$676$698$6AA$6AB$6FL$6VA$760$7A8$7SP$801$851$863$879$9AA-A090-EBSE

    Das wäre natürlich klasse .


    Letztlich ist die Gefahr das die 525d Brücke ohne Klappen undicht wird doch geringer oder?


    Muss dann aber ein Ölabscheider verbaut werden wenn das Öl nicht mehr durch die Brücke austreten kann?


    Hatte irgendwo gelesen, daß es sich sonst irgendwo anstauen kann und der Turbo es schlimmstenfalls nutzt um sich zu verabschieden.

    Ich bin auch am überlegen eine Brücke von 525d ohne Klappen auf den 530d zu setzen. Muss viel gedremelt werden für die Leitungen, muss damit gerechnet werden das die Brücke dadurch geschwächt wird?


    Das Ventil irgendwo zu befestigen kann ja kein Thema sein oder?


    Hat einer von euch diesen Umbau schon erfolgreich abgeschlossen?