Beiträge von freezer_k

    Mein CAN Datendisplay incl. hochwertig gedrucktem und temperaturfestem Gehäuse+abnehmbarer Sonnenblende (siehe weiter oben im Thread) steht zur Disposition.
    Zum Einbau ist es leider nie gekommen. Ist somit noch unbenutzt. Ist ein komplettes Einbauset für die linke Defrosterdüse an der Frontscheibe. Bei Interesse bitte PN an mich.


    /Nachtrag:/


    BMW E61, BJ2004, M54B25
    Vollversion, mit Display, Gehäuse Steuergerät,
    Einbauort Steuergerät: über Fach links
    Position Datendisplay: Belüftungsdüse/Defrosterdüse

    @CCC88: Was ist das für ne Software die du da nutzt?


    Auch beim M54B25 kommen 6,5L rein. Da liegt die Ölmarke bei Max im Stand.
    Denn hier gibts noch nen ordentlichen Ölmeßstab...


    Bei den genannten Laufleistungen sollte man die VSD nicht vergessen...die löffeln zunehmend auch Öl.
    Meiner läuft seit Jahren fast nur BAB, und genehmigt sich auf 2000km, je nach Fahrweise, etwa 1L Öl.
    Darin sehe ich jetzt kein wirkliches Drama. Der Ölsensor hat auch kein ewiges Leben...den kann man ruhig mal tauschen. Gerade bei Fahrzeugen ohne
    Ölmeßstab...(wie man an einem Motor den Ölmeßstab einsparen kann, will mir einfach nicht ins Hirn...)

    @Andreas53639: LOL zurück. Du hast mich noch nicht wirklch meckern hören. Ich hatte hier nicht mal damit angefangen...von daher. :lol:


    Ich wollte nichts vom Hersteller, ich habe auch keine Ansprüche gestellt. Ich kann solche Showroom-Tempel nicht leiden, ihr könnt euch da ja gern sonnen gehen.
    Ich musste dahin, ob ich wollte oder nicht. Natürlich erst auf zweite Aufforderung und auf den letzten Pfiff. Ich wäre viel lieber zu meiner freien Werkstatt des Vertrauens gegangen. Die hätten das a) genau nach Vorschrift gemacht und b) mir im Vorfeld auch zugehört. Aufgrund der Tatsache, wie es gemacht wurde, ist es technisch gesehen sinnlos und faktisch gesehen rausgeschmissene Zeit.


    Mein Rückbau war lediglich der Tatsache geschuldet, dass ich a) mein Fahrzeug gern in einem intakten Zustand zurück haben und b) dort keine 2h im Schowroom
    herumhängen wollte, nur weil die Mechaniker sich nicht trauen bei einer 15 Jahre alten Schlurre (diese Bezeichung muss ich mir mal merken), einen Kabelbaum anzufassen und durch den Zwischenboden zu fädeln.


    Wo waren jetzt die von dir angesprochenen Ansprüche? Egal.


    Wenn deine Schlurre dir unterm Arsch wegrostet oder derart vergammelt ist, dass sie schrottreif ist, dein Problem. Dann hast du wohl offensichtlich was falsch gemacht.
    Ich bin jetzt raus hier. Mit dem Thema bin ich durch.

    Also, Cruzer, ja man muss eben miteinander sachlich reden. Dann wird vieles klarer.
    Ich sehe es ansonsten in vielen Punkten genauso wie Harry.


    Vll kommt noch hinzu, dass ich nicht zu BMW wollte, sondern musste. Man hat mir damit gedroht, dass mein Fahrzeug ansonsten die Betriebsgenehmigung verliehrt. Gut, ich habe keine zusätzlichen finanziellen Kosten gehabt, aber einen durchaus messbaren Zeitaufwand, für etwas, wovon ich in keinster Weise überzeugt bin. Sows ist natürlich keine besonders gute Grundlage für einen Kaffeeplausch im aufgedonnerten Showroom...


    Ich habe zwei Werkstätten des Vertrauens, bei denen ich seit vielen Jahren Kunde bin.
    Klappt bestens.

    Dann könnten die Schweisspunkte aber auch von den Widerhaken sein...dann müsste man sie aber mit drehen und Ziehen herunten bekommen.
    Das kann ich mir kaum vorstellen...ich werd mir wohl mal ein Testopfer am Straßenrand suchen müssen... :D
    Ok, das war jetzt nur Spass.

    @Cruzer, interessante Schlussfolgerung, aber nur halbrichtig. Ich bin nämlich überwiegend ein recht umgänglicher und verständnisvoller, wenn auch anspruchsvoller Kunde. Ausser manchmal. ^^
    Wenn ich vom Service-Berater so einen Schrott höre, kocht mir die Galle über.
    Sorry, ich bin Techniker, Ingenieur und ambitionierter Hobbybastler. Da kann ich sowas einfach nicht ab.


    Ich fahre nicht zum Freundlichen, um mein Karre aussaugen oder waschen zu lassen. Das kann ich selber.
    Bevor ich mein Fahrzeug in die Werkstatt bringe, sorge ICH dafür, dass es sauber ist.


    Und ganz ehrlich...mir persönlich war die ganze Rückrufaktion nur hinderlich und Sackgang zugleich. Wohlwissend, dass die Fettpanscherei nichts bringt, so wie harry es weiter oben schon beschrieben hat. But anyway, so hat man ja formal die Vorgaben des KBA erfüllt. Um mehr ging es nicht.
    Und ja, ich betrete so einen Laden niemals vorurteilsfrei. Du übrigens auch nicht. Du gehst ja auch mit deiner persönlichen Erwartungshaltung da rein. (kostenloser Kaffee z.B. ...wieso eigentlich??)


    Und bitte nichts gegen meinen morgentlichen, manuell gebrühten Kaffee...der schmeckt wenigstens und bringt mich in die Gänge. :coffee:
    Den habe ich übrigens erst aus der Tasche gezogen, NACHDEM ich in der Sitzecke Platz genommen und mein Telefon auf den aktuellen Firmwarestand gebracht hatte.
    Da fiel es dem Servicberater beim Vorbeigehen offenbar auf, dass er mir wohl hätte einen Kaffee anbieten sollen.


    ER: "Ach ja, Kaffee. Aber sie haben ja selber."


    Du erkennst den feinen Unterschied?

    Das Problem der Ersatzteilbeschaffung auf dem freien Markt kann ich bestätigen.
    Hier sieht es wirklich mau aus für den Touring. Beim E60 sieht es wohl etwas besser aus. Möglicherweise war bisher einfach die Nachfrage zu gering bzw. haben die ESD bis jetzt gehalten. Je nach Fahrprofil, gammeln selbst bei den gepflegten Kombis die Dinger nun langsam wirklich durch.
    Offenbar unterscheiden sich die ESD vom Touring und Limo wohl doch geringfügig in den Abmaßen. Aber mir konnte bisher noch niemand sagen, ob das in irgendeinerweise
    von Bedeutung ist und wie sich das bemerkbar machen würde.
    Ob die Endrohre nun gerade oder etwas angeschrägt sind, wäre mir persönlich sowas von Rille, solange ich lärmreduziert auf der BAB dahinsegeln kann...

    Ich bin mit dem Thema jetzt auch durch.
    Gut, dass die Mechaniker in der Werkstatt etwas mehr Dunst von der Sache hatten, als der gegelte Typ hinter dem Empfangstresen.
    Als ich ihm mitteilte, dass es ja nicht so lange dauern könne, weil ich schon vorgearbeitet und den Kofferaum freigelegt habe, sagt mir dieser Herr im gestylten BMW-Outfit mit voller innerster Überzeugung:


    ER: "Nein, von innen machen wir nichts. Wir kommen da von unten ran."
    ICH: "Und wie wollen Sie da den Übergabestützpunkt ordentlich prüfen?"
    ER " Das machen wir von unten."
    ICH: "Und wie wollen Sie dann das weiße Gehäuse mit Fett befüllen?"
    ER: "Das war mal vor 10 Jahren so, das wird heute nur noch von unten gemacht."
    ICH: "Na dann machen Sie mal...!"


    Genau deshalb vermeide ich solche Läden, wo es nur geht. Gerade wenn man ältere Fahrzeuge fährt. Man gehört eindeutig nicht zu deren Zielgruppe.


    Glücklicherweise hatten die Mechaniker dann wohl doch die Vorgaben ihres Arbeitgebers hierzu mal gelesen und wussten, was zu tun ist.
    Dank meiner Vorabreiten konnte ich nach knapp 20min wieder vom Hof rollen.


    Beanstandet wurde nix. Das weisse Kunststoffkästchen wurde mit grünlich schimmerndem Fett ausgefüllt.
    Damit ist die Sache erledigt.


    Kaffee habe ich ausgeschlagen, ich hatte meinen eigenen mit. Ebenso den Kuli, den man mir coronabedingt wohl gern überlassen hätte.
    Dafür hies es von der Empfangsdame: "Sie dürfen gerne eine Maske tragen". Ich widerstand der Versuchung die Gegenfrage zu stellen, wie Sie es denn selber damit halte.
    Sie trug selber keine...

    So, ich hab auch endlich mal nen Termin gemacht.
    Habs lange vor mir hergeschoben, weil es für mich nur Sackgang ist. Ich habe mir in der Ersatzradmulde die gesamten Steuergeräte in den Zwischenboden gezogen. Das darf ich nun erstmal wieder rückbauen, damit die Herren überhaupt drankommen. Naja hat alles sein Gutes...da kann ich auch gleich mal mit dem Staubsauger durch den Kofferraum düsen. Der hat es dringend nötig ;)