Beiträge von Taepoong

    Hallo zusammen,
    habe neuerdings das Problem, dass die motorkontrollleuchte mal für ein paar 100 km leuchtet dann wieder für ein paar hundert km ausgeht und so geht das jetzt seit etwa 700 km. Habe den fehlerspeicher ausgelesen und werde nicht ganz schlau aus den Meldungen. Vor allen Dingen nicht, was die Temperatur angeht.
    Ist nur der Druck Sensor oder Temperatur Sensor am DPF defekt?
    Habe alles relevante, was ich ausgelesen habe hier einmal zusammengetragen:


    Vor Fehlerspeicher löschen, Motorkontrollleuchte an:
    004933 DDE: Air System, air to EGR mass flow, plausibility
    0049A6 LIN bus: Communication fault
    009C54 AUC Sensor
    00497D Pressur sensor, plausibility while aferrunning, Exhaust pressure before Turbocharger not plausible with ambient pressure
    0049A5 LIN bus: Communication fault
    004A09 LIN/BSD: Message, preheating control unit: Missing
    004A74 LIN/BSD: Message, preheating control unit: Missing
    004A79 LIN/BSD: Message, preheating control unit: Missing
    004A7E LIN/BSD: Message, preheating control unit: Missing
    009CC5 LM: No message, (LIN (RLS)




    Nach Fehlerspeicher löschen, bleibt das stehen, aber Motorkontrollleuchte aus:
    004933 DDE: Air System, air to EGR mass flow, plausibility
    0049A6 LIN bus: Communication fault
    009C54 AUC Sensor





    DPF regeneration zuletzt for 575 km
    bei Leerlauf (Motor noch kalt)
    Abgas Temperatur vor Kat: 180 °C
    Abgas Differenz Druck 0,96 mbar
    Abgas Temp vor DPF -40,05 °C (Minus!)


    bei Leerlauf (Motor warm)
    Abgas Temperatur vor Kat: 238 °C
    Abgas Differenz Druck 13,98 mbar
    Abgas Temp vor DPF -40,05 °C (Minus!,genau identisch wie oben)



    Außer dass die Leuchte angeht, keine Symptome.
    Volle Motorleistung
    Dieselverbrauch normal 7,0l/100 km
    DPF regeneriert regelmäßig.


    Oder LMM defekt?
    Falschluft?
    Was kann ich tun, um den Fehler besser einzugrenzen?


    DPF were ich jetzt mal tauschen, der ist eh überfällig.
    aber ist es damit getan?


    Der Temp Sensor vor DPF scheint doch einen Knacks zu haben. oder?
    Aber laut ETK gibt es für meinen gar keinen Temp Sensor. und nu?
    (01) Abgastempratursensor
    1327806254
    .... nicht Kompatibel


    habe den N47D20C Motor drin



    Danke im voraus


    VG
    Taepoong


    N47
    256.000 km
    E61 LCI

    Zitat

    Hallo zusammen,
    Ich bin ein wenig am verzweifeln.
    Habe einen Riss im Ansaugsystem und ziehe daher Falschluft.
    Habe im ETK versucht das entsprechende Ersatzteil zu finden.
    Ums Verrecken finde ich das Teil nicht. Könnte mir jemand sagen in welcher Kategorie ich die Teile finde. Luftfilter-Kasten, LMM und Rohre, die dazugehören?
    In der Motor/Antrieb Sektion finde ich dazu nichts.
    Tausend Dank im voraus.

    Hallo zusammen,


    Ich würde gerne folgendes Problem angehen:


    Ich habe einen E61 520D LCI, N47, Bj. 2009
    237440 km


    Nach ca 5-10min laufenden Motor kommt immer der Hinweis das der Partikelfilter gestört/defekt ist.


    Folgende Meldung kommt:


    PARTIKELFILTER
    Weiterfahrt möglich
    Ggf. reduzierte Motorleistung
    Von Ihrem BMW Service prüfen lassen.


    verschwindet wieder, wenn der Wagen eine Weile gestanden hat, kommt aber nach kurzer Fahrstrecke wieder.


    Motorleistung scheint nicht vermindert, Automatik schaltet normal, springt normal an (ist ja auch nicht kalt draußen).


    Kühlmitteltemperatur steigt normal an und pendelt während der Fahrt um ca. 90°C.


    am FrischluftRohr hinter dem LMM ist etwas Öl.


    Klimaanlage funktioniert normal.



    Fehlerspeicher habe ich ausgelesen:


    DME/DDE:
    Fehlercode: 49A6
    49A6 LIN Bus, Kommunikation, Fehler momentan vorhanden und bereits gespeichert
    237440 km
    DME/DDE:
    Fehlercode: 452A
    452A Info - Partikelfiltersystem, Fehler momentan vorhanden und bereits gespeichert
    237440 km
    DME/DDE:
    Fehlercode: 4D4A
    4D4A Partikelfiltersystem, Fehler momentan vorhanden und bereits gespeichert
    237440 km
    KLIMA:
    Fehlercode: 9C54
    AUC-Sensor, Fehler momentan vorhanden und bereits gespeichert
    237440 km


    Ist das Glühsteuergerät defekt? Das wäre nicht teuer und ist schnell getauscht beim N47.


    Glühkerzen selbst scheinen nicht defekt zu sein, oder können die nicht ausgelesen werden, weil das Steuergerät ggf. defekt ist?
    Motor springt normal an, überrascht mich nicht, da ja noch nicht so kalt draußen?


    Fehler habe ich ausgelesen mit:
    Deep OBD für BMW und VAG.
    Carly funktioniert mit meinem Vlink OBD2 wohl nicht.
    welche app brauche ich um zu schauen, ob die DPF Regeneration anspringt oder nicht?
    Bimmercheck scheint ne Menge an Kodierung zu können aber kann nicht einmal den Fehlerspeicher auslesen.
    Bimmerlink?


    Kann jemand helfen?


    Danke im Voraus und
    Viele Grüße,

    Habe gerade mal auf der Meyle Seite geschaut. Wenn das stimmt, und die Lager von Lemförder und meyle vom Aufbau der Außenhülse gleich aufgebaut sind, werden beide Lager stoff den gleichen Durchmesser zusammengepresst.
    Sprich, identisches Werkzeug für beide Lager und gleicher Durchmesser der beiden Augen für die Lager. Kann das jemand bestätigen?


    Danke

    Hallo,
    Ich wollte gerne die Schwingenlager bei meinen e61 wechseln. Weiß jemand auf wie viel mm Durchmesser die Lager vorgespannt werden müssen, damit man sie einpressen kann?
    Oder anders herum, wie jemand welches Durchmesser jeweils das Auge hat, in das die Lager jeweils eingesperrt werden.
    Wollte es nicht mit einer Schelle zusammenziehen sondern mir zwei Werkzeuge von einem Kumpel anfertigen lassen, um die Lager vorgespannt einzupressen.
    Danke im Voraus.

    Problem gelöst......


    Vielen dank @530xit .....echter Guru.....ich ziehe meinen Hut.


    Alle hatten irgendwo recht bis auf die erste Werkstatt und der ADAC. Die hatten ja gar keinen Fehler gefunden.
    Hatte dann unabhängig davon die Integrallenker und Kugelgelenke getauscht.


    Aber eben die Schraube bzw. Mutter nicht in Normallage angezogen.


    Die Werkstätten danach sind natürlich davon ausgegangen, dass alles korrekt montiert wurde. Daher auch keinen weiteren Fehler gefunden.


    Heute die Schrauben und die Mutter von Minderheiten und Integrallenker gelöst und in Normallage angezogen....
    Und siehe da.....
    Der Wagen fährt wider ganz normal.....


    Diese Woche noch zum vermessen...dann wieder alles Top.


    Wahnsinn......


    Vielen dank nochmal, @530xit


    Hammer....
    Ich war kurz davor alles zu tauschen an Vorder- und Hinterachse.


    Danke Danke Danke

    Hallo,


    Danke für die Rückmeldungen,


    Integrallenker und Kugelgelenk sind beide von Lemförder.


    Mit abgenommenen Dämpfer und entlastetem Luftsack ging alles ganz locker und spannungsfrei rein. Selbst die langen Schrauben ohne Hammer oder viel drehen gingen ganz locker rein und raus.
    Kugelgelenk ging mit Gewindepresse ohne Probleme raus und rein.
    Die alten Kugelgelenke waren weich wie Butter.
    Die Integrallenker waren wirklich noch stramm.
    Aber alles auf der Bühne gemacht.
    Schwinge für die Zeit mit Getriebeheber angehoben.


    Im Anschluss Fahrzeug bei vermessen.
    War alles noch in der Toleranz nur minimal nachgestellt.
    War allerdings unmittelbar vorher vermessen und eingestellt worden.


    Alles falsch gemacht?

    Hallo zusammen,


    Vielleicht habt ihr noch eine Idee.
    Ich bin am verzweifeln.
    Letzten Winter habe ich meine Winterreifen aufgezogen und seitdem nur Stress.
    Dass Problem hat vorher nicht bestanden. Mit gleichen Reifen, neuen Reifen, Sommerreifen, Winterreifen, neu ausgewuchtet, Spur vermessen.....


    Auto fährt schwammig lenkung ist irgendwie indirekt. Empfindlich für Spurrillen und Seitenwind. Ab 120 km/h wirklich kein Spass.
    War jetzt in 4 Werkstätten.
    Getauscht habe ich die die Kugelgelenke und Integrallenker hinten (beides Lemförder). Der Integrallenker war ok auf beiden Seiten, hätte ich mir auch schenken können.danach viel besser, aber nicht richtig gut.


    Alle Werkstätten haben unabhängig bestätigt, alle anderen Gummis und Buchsen ok.
    Tonnen lager ok
    Schwingen Lager ok
    Querlenker Lager ok.


    Vorne
    Zugstrebe Lager ok.
    Querdenker Lager ok.
    Spurstange ok
    Koppelstange ok. Aber Manschette kaputt, daher ausgetauscht (Meyle HD)
    DomLager vorne ok.
    Hinten Luftsack, hat dann wohl kein DomLager, oder?
    Dämpfer beim ADAC gestestet, alles ok.
    Eigentlich alles ok. Aber trotzdem immer noch nicht gut.


    Was fällt aber auf?
    Gestern noch mal in einer Werkstatt gewesen.
    Wagen hängt auf der BeifahrerSeite 1 cm tiefer. Ist wohl normal, was ich hier so gelesen habe.


    Differential macht hinten leichtes, ganz leises knattergeräusch, wenn man die reifen einseitig steht. Muss man genau hinhören. Beim fahren überhaupt kein Geräusch.
    Ist vor 45.000 gegen BMW AT Teil getauscht worden.
    Kann eine Differential so was machen?


    Weiß nicht mehr weiter.


    Jemand eine Idee.


    Vielen Dank im Voraus.


    Yeong



    E61, 520d, N47, LCI, 205.000 km

    Sorry, Seite hatte ewig nicht reagiert.und dann ist der Beitrag mehrfach eingestellt worden.
    Aber nochmal. Beim e90 kann man glücklicherweise alles machen ohne irgendetwas abzubauen. Beim e61 ist halt nun das Federbein im Weg. Daher dachte ich es müsste reichen unten nur das Schwenklager nach unten herauszuziehen und damit Zugang zu den 4 Schrauben bekommen....ohne das Schwenklager ganz rauszunehmen.


    Möglich oder Denkfehler bei mir?

    Hallo,


    Ist wahrscheinlich eine dumme Frage. Aber warum müssen die Lenker alle ab?
    Reicht es nicht, das Schwenklager nach unten abzuziehen bei gespannter Feder? Dann müsste man doch auch an alle4 schrauben rankommen um das Lager abnehmen zu können, oder liege ich da falsch?


    Danke und VG


    Tae