Beiträge von LDB

    Hallo zusammen,
    nein, hab mich von dem BMW verabschiedet. Habe auch bereits kurzfristig einen Wagen geleased.
    Da es mein daily ist muss er einfach laufen. Für weitere Umbauten, fehlt mir der Nerv. Vor allem stecken jetzt schon 5k drin(nur für diese Reparatur), und es würde somit noch mehr folgen.
    Ich baue die teuren neuwertigen Tuningteile aus wie, Fahrwerk, Bremse, LLK, Räder. Die gibts dann einzeln zu kaufen, ebenso den Wagen mit den originalen Teilen.

    Die Injektoren habe ich registriert. IMA Abgleich.
    Wir reden ja von der kurzen Nummer aufm Injektor, hier ein Beispiel Bild(8ZAIC...):
    http://www.e60-forum.de/attachments/7851.jpg


    Der NWS stand mal drin, tauchte aber nur 1-2 auf. War noch als der DPF drin war und voll war. Da nahm der Wagen keine Leistung mehr an, nagelte wie verrückt. Seitdem der draussen ist kein NWS Eintrag mehr.
    Kanns mir nicht mehr erklären. Kann BMW aber auch nicht auf gut Glück suchen lassen, da sind wir bald beim wirtschaftlichen Totalschaden.

    Wart mal. Der hat gar keinen Klopfsensor, kann es sein?
    Habs nur als theoretische weit hergeholte Erklärung genommen, aber nie genau geschaut. Es gibt wohl Diesel mit Klopfsensoren, der 535d gehört aber nicht dazu, stimmts?
    Was mich auf einen anderen Sensor bringt. 1-2 mal in den letzten 4 Wochen war den Nockenwellensensor im Fehlerspeicher gestanden.


    Bin auch der Meinung es sind zwei Baustellen.
    Aber mal als Brainstorming:
    Was kann es dann noch sein? Injektoren sind ja alle neu, Rücklaufmenge passt auch.
    Mir fällt nur auf dass die Luftmenge immer sehr stark schwankt, aber immer im grünen Bereich.
    Hier noch mein Zitat:
    Luftmasse kg/h springt zw. 30 und 60 im Stand (Analog-Daten).
    Ebenso Luftmasse IST mg/HUB springt zw. 200 und 600 (!) im Stand (SOLL/IST-Daten).

    Meiner ruckelt ja schon beim Einlegen der Fahrstufen extrem.
    Auf N und P viel weniger.
    Habe auch die Korrekturwerte angeschaut bei N und direkt danach auf D, auf N wurden sie direkt besser, wenn ich nicht dramatisch.


    Der Wagen hat 170tkm. Das Tuning hatte der schon vom Vorbesitzer, hab den Wagen mit 120tkm gekauft und erst später herausgefunden.
    Knapp 700NM, die ziemlich früh anliegen.


    Ich habe halt die Sorge dass es nicht alles ist. Dass die Klopfsensoren evtl. verrückt spielen und bei neuen Injektoren die Korrekturmenge dadurch auf Vollgas aufdrehen lassen klingt plausibel, trotzdem ist da eine Unsicherheit da.
    Ich tippe ja schon fast drauf dass auch nach dem Wandlertausch der Wagen russt wie eine Dampflok und die Korrekturmenge immer noch zu hoch angezeigt wird. Nur ruckelt er evtl. dann nicht mehr.

    Bin wieder am Anfang.
    Der Wagen ruckelt immer noch, sehr stark auf D und R. Der Motor hört sich im Stand ungesund an, nagelt.
    Beim entspannten Fahren komplett unauffälig, Beim Gasgeben, speziell Teillast und zw. 2000 und 3500 U/min ruckelt er massiv, Drehzahl fällt teilweise um 500 U/min mehrmals, ab 4000 U/min fängt er sich und marschiert nach vorne.


    Immer noch Korrekturmenge bei Zyl. 5 und 6 am Anschlag.
    Im Fehlerspeicher ist folgendes:
    Leerlaufregler, Korrekturmenge zu hoch
    Leerlaufregler, Korrekturmenge zu niedrig (haha)
    Luftmassenmesser, Luftmenge im Verhältnis zu groß


    Getauscht: alle Injektoren(neu), Glühkerzen und Steuergerät, Drallklappen draussen. DPF aus draussen und rausprogrammiert (war immer sofort voll).


    Mir gehen die Ideen aus.
    Bin jetzt beim Drehmomentwandler. Ruckeln würde er erklären, aber die extreme Korrekturmenge auf Zylinder 5 und 6?
    Dann gibt es noch einen X5 3.0D Thread irgendwo im Motor-Talk, da war es die Ventilschaftführung am Zylinder 6, sehr ähnliche Symptome. Hier wäre somit der Zylinderkopf platt.


    Auffällig:
    Luftmasse kg/h springt zw. 30 und 60 im Stand.
    Ebenso Luftmasse IST mg/HUB springt zw. 200 und 600 (!) im Stand.


    Bin auch schon mit abgezogenem AGR und LMM gefahren. Keine Änderung des Motorverhaltens.

    Mit dem AGR gab es leider keine Änderung. Egal ob im Stand Schlauch abgezogen, oder abgeklemmt und verschlossen bei Fahrt.


    Hab aber was neues:
    War nochmal auf 150km Autobahnfahrt.
    Kurz davor den Fehlerspeicher gelöscht und die DPF-Reinigung angestossen. Der Wagen fuhr bei 110-120 km/h mit Tempomat normal, habe ich mit dem Tempomaten beschleunigt, ruckelte er.
    Nach 80 km ausgelesen: Neben Glühkerze 1 und Laufruheregler waren DPF Einträge im Fehlerspeicher mit Werten wie Abgasgegendruck 1900 mbar vor DPF, oder Aschegehalt des DPF 106g.


    Habe herausgefunden dass unser 3L einen 4,5L DPF hat, der 112g Asche max haben darf, sonst zu.


    Auf der Rückfahrt wieder mit leerem Speicher und neuer Regeneration ab und zu Vollgas gegeben, kein Ruckeln, dafür eine schwarze Wolke hinter mir.


    Zu Hause wieder den FS gelöscht(gleiche Fehler) und jetzt lief der Wagen im Stand 10min. Hab ab und zu Gas gegeben und die Drehzahl gehalten. Keine Fehler im Speicher. Nix.
    Man hört aber dass er noch rauh läuft, tackern ist aber weniger geworden nachdem alle Abdeckungen wieder drauf sind.


    DPF wird es wohl sein, der ist einfach komplett zu.
    Ergibt Sinn, oder?

    Evtl. kann mir ja es einer bestätigen:


    Habe jetzt insgesamt 4 der 6 Injektoren gegen neue getauscht.
    Bei 3 haben wir Probleme feststellen können, bei dem 4ten war es eine Vorsichtsmaßnahme.
    Der Wagen läuft auf allen 6 Zylindern, qualmt nicht, tackert aber stark.
    Der Fehler mit dem Leerkaufregler ist immer noch da. Schaue ich in INPA in die Mengenkorrektur beschwert er sich wie immer über Zylinder 5 und 6(Vollausschlag). Rücklaufmenge ist bei allen identisch.


    Eine kurze Runde gedreht, kalt war ruckelfrei, danach hat er angefangen zu ruckeln. Und gleich mal den DPF mit fast 2 Bar "Gegendruck vor DPF" im Fehlerspeicher hinterlegt. Speicher gelöscht, die DPF-Regeneration manuell angestossen.
    Über 100km gefahren, das Tackern wurde immer leiser(ok, ich fahre ohne Motordämmung und Innenraumfilter). Angehalten, wieder Mengenkorrektur angeschaut. Obwohl diese Anzeige für mich mehr und mehr sinnlos wird. Zylinder 4 wurde damals nicht gemeldet, und da war der Injektor 100 % platt(keine Reaktion des Motors beim Abziehen des Injektor-Steckers). Und jetzt kommts: Lustigerweise waren Zylinder 5 und 6 so gut wie wieder im grünen Bereich. Korrektur fast wieder "ok". Sehr interessant.

    Folgende Fragen:
    - Denkt ihr auch dass der DPF hier evtl. das grosse Problem ist? Der ist einfach fast zu und auch die Reinigung macht evtl. nur "ein paar Löcher frei". Es leuchtet zwar nirgends was, der Gegendruck vor DPF wurde aber mit fast 2 bar angezeigt.
    - Mir ist aufgefallen dass der LUFTMASSE IST-Wert ständig springt (zw. 350 und 450mg ), SOLL steht aber fast konstant da bei 350mg. Evtl. weil DPF dicht ist und die Sensoren durchdrehen?
    - Mir ist auch aufgefallen, da ja die Motorabdeckung fehlt, dass die Drosselklappe ständig auf und zu geht. Man siehts an der Feder die sich immer wieder bewegt im Leerlauf... normal?


    Grüsse und Danke
    LDB

    Danke!
    Besteht eine Möglichkeit einer schnellen Reinigung? Um wenigstens den Versuch unternommen zu haben.
    Technisch bin ich nicht unbegabt.
    Gibt es evtl. eine gute Anleitung im Netz die ich noch nicht entdeckt habe?


    Oder bietet z.B. der Bosch-Dienst eine Reinigung an?
    Der Freundliche würde wohl direkt die beiden tauschen wollen, ich würde gerne wenigstens den Versuch unternehmen.

    Hi,
    danke schon mal!
    Im Sprit ist gerade der Systemreiniger von Liqui Moly drin, ebenso 250ml 2T-Öl(Alles bei vollem Tank nachgeleert).
    Kann es zu diesen "verfälschten Werten" beim Mengenkorrektor führen?
    Und der DPF an sich kann es nicht sein?


    Im motor-talk wird mit zu Folgendem geraten:
    1. Abgastemperatursensor tauschen
    2. Abgasgegendrucksensor tauschen
    3. Lambdasonde prüfen / tauschen
    4. Luftmassenmesser prüfen / tauschen

    Evtl. braucht ihr noch mehr Infos.
    Tippe nach dem Auslesen heute auf den DPF. Bei einer Laufleistung von 170tkm möglich denke ich.


    Schaut mal bitte auf die Bilder und das pdf (ab Seite 4, km-Stand 169tkm).


    Die Mengenkorrektur ist ein Screenshot vom Leerlauf. Bei einer Drehzahl von 2000 U/min sind alle 6 Zyl. gleich im grünen Bereich.


    Heute hat mich der Wagen einwenig überrascht:
    Erst nahm er kein Gas mehr an und fing bei durchgetretenem Pedal ab 2000 U/min an extrem zu tackern. Das Ganze bergauf. Direkt am nächsten Berg (wollte zum Parkplatz auf dem Berg) marschierte er nachm Gasgeben mit voller Leistung los. Quer, da etwas unerwartet.

    Hallo Zusammen,
    mein 535d VFL hat seit ein paar Tagen ein Problem.
    Davor lief er sehr geschmeidig, und auch extrem ruhig.


    - Angefangen hat es mit stärkerem Tackern, habe es aber auf die Kälte geschoben. Wir haben hier im Süden auch fast durchgehend extremen Nebel und starke Nässe. Morgens lief er die ersten paar Sekunden minimal unruhig. Vom Gefühl her heizt er auch schwächer, DPF Reinigung macht er aber.
    - Dann leichtes Ruckeln, aber nur beim Rückwärtsfahren.


    - Gestern die Steigerung: Starkes merkbares Ruckeln beim Rückwärtsfahren. Leichte Aussetzer beim starken Gasgeben (ohne Kickdown).


    Habe heute mit dem MaxiScan mal ausgelesen, Fehler P1278.
    Fehler gelöscht, eine Runde gedreht. Fehler taucht nach einer Zeit wieder auf. Wenn der Wagen wärmer wird läuft er wieder gediegen. Rückwärtsfahren ist dann auch ruckelfrei. Fehler taucht aber wiederholt auf und bleibt.


    P1278 heisst ja Laufruheregler, Korrekturwert zu hoch. Beim Diesel somit ein Problem mit der Kraftstoffversorgung, bzw. den Injektoren.
    Habe ein paar Bilder angehängt. Könnte die Tage auch mit INPA auslesen.


    Wer hat den Fehler schon gehabt? Was war es bei genau? Sind es wirklich verunreinigte, oder evtl. kaputte Injektoren? Könnte es auch am AGR, den Glühkerzen(oder dem Steuergerät) liegen?


    Weiss nicht wann die Glühkerzen getauscht wurden, die hätte ich eh pauschal bald getauscht. Sind die ok?
    http://www.ebay.de/itm/2916193…geName=STRK%3AMEBIDX%3AIT


    Habe auf Verdacht auch dies hier bestellt:
    http://www.amazon.de/dp/B001CZ…71_38075861_TE_item_image
    LM 5128 Motor System Reiniger Diesel.


    Zum Wagen:
    Laufleistung: 170tkm. Kippe regelmässig 2T-Öl rein.



    Grüsse und Danke
    LDB