Beiträge von Philipp-STi

    Moin! Folgendes "Problem" ich habe gestern Abend alle meine Injektoren getauscht auf Grund extremer Ruß bildung beim anfahren, habe alles gereinigt, die Dichtungssitze mit Spez.Wez. gereinigt u ausgesaugt, habe auch alle Dichtungen und Unterdruckleitungen getauscht. Karre zusammen gebaut, Probefahrt anfangs alles Top und sobald die Kiste auf Betriebstemperatur war hat er EXTREM ins Nageln angefangen und ab 3000U/min hat es sich angehört wie wenn er irgend ein Zyl abschalten würde, darauf alles zerlegt mit Drehmomenten nochmal alle Müttern festgezogen alles i.O. FS ausgelesen --> Leer -.- ich weiß nicht mehr weiter und was ich noch machen soll. Injektoren sind alle NEU und haben ne Stange Geld gekostet. Das Nageln ist sehr gut hörbar im Bereich der ASB und Zeichen 3-6Zyl hab auch alle nochmal rausgenommen um zu schauen ob die Dichtungen i.O. sind. Es passt alles und ich hab sehr sehr sauber gearbeitet. Was mach ich falsch oder wie kann ich den Fehler beheben?
    Injektoren habe ich ALLE ins FZG. eingetragen. Kompression aller zyl i.O. :hilfe:

    Moin, Könnt ihr mir den Unterschied zwischen Türmodul Fahrer/Beifahrer low und High sagen? Weil im SG TMFA/TMBF low, sind die selben Punkte vertreten wie im High, es ist eigentlich 1:1 das selbe, nur hat es eine andere Teilenr. Ich möchte nichts nachrüsten oder sonst was, will einfach nur den Unterschied wissen mit vor und Nachteile :thumbup:

    Ich würde es sofort abflexen wenn ich den Platz dazu hätte, ohne die komplette HA aus zu bauen. Ich gebe auch immer und überall die Schrauben neu.


    Ja es wurden 345tkm nichts an der VA und HA gemacht. Ich hab jetzt alles neu gegeben und mein Auto war bis jetzt NUR bei BMW

    Moin! Habe folgendes Problem.


    BMW 530d 345tkm (mit 160tkm gekauft :D )


    Wollte bei mir sämtliche Lager und Längslenker an der HA wechseln.


    Hab dies auch gemacht bis auf die Lämgslänker wo man an der HÄ die Spur verstellt. Ich bekomme ums verrecken nicht die Exzenterschrauben aus den Längslenker raus, die sind so fest gefressen obwohl ich die mit WD-40 gebadet hab, mehr als 24h einwirken lassen und alle 2h neu eingesprüht hab. Die Länhslenker bewegen sich zwar schon aber wenn ich sie fixiere und nur die Schrauben drehen will mit der Knarre, ner 70cm Rohrverlängerung dazu, bewegt sich die Schraube kein mm aber das ganze Gummilager im Längslenker dreht mit. :wall: Keine Ahnung was ich machen soll, es kommt mir so vor wie wenn die Schraube den hier macht :blbl::auslach:
    Nur muss ich den Tauschen sonst bekomm ich keine §57a Plakette.


    Bitte um Hilfe ticke sonst aus.


    Mit freundlichen Grüßen

    Ich hab keine Ahnung von wo es kommt. Ich weiß nicht mehr Weiter. Angefangen hat der ganze Kack wie mir das abgasrohr vom Krümmer zum Abgaskühler gerissen ist. Hab das getauscht, dann bin ich normal gefahren wie immer, nach ner zeit hats richtig ins quitschen angefangen, habir gedacht, ok, wird sicher ne umlenkrolle oder der Riemen sein weil das Ding 336.xxx km drauf hat, hab aber sicherheitshalber nachgeschaut, was war, alles voll mit Kühlflüssigkeit. Dadurch das ich es hasse Sachen 3-4x zu zerlegen war hab ich: Wapu, Thermostat, alle umlenkrollen inkl. Spannrollen mit Spanner, Riemen und den fetten Schlauch vom kühler zum thermostat mit dem kleinen Schlauh zum Abgaskühler getauscht in der Hoffnung das Ruhe ist. Und jetzt soft er immer noch :angry: wenn ich ihm Abdrücke mit 2 Bar bleibt er dicht im warmen Zustand. Im kalten konnte ich es leider nicht prüfen bis jetzt. Spätestens kommenden Fr. Kann ich auch im Kaltenzustand Abdrücken.


    Aber wenn du am Klimakompressorschaust siehst du wie die Suppe dort hinunter rinnt. Also kann es nicht am kühler liegen. Hatte den draußen ist aber dicht!!