Beiträge von Kev

    Genau, Limiter wird übers iDrive gesetzt, dann kann nur per Kickdown überschritten werden.


    Tempomat mit automatischer Bremse, Abstandsregellung usw. Finde ich besser!


    Beim Benz war das Limit direkt am Tempomatenhebel einzustellen.

    Nein! Limiter wird bei BMW (ab F Serie) mit der LIM Taste am Lenkrad aktiviert und kann mit dem Kick Down Schalter überstimmt werden. Die Geschwindigkeitswarnung ist über's iDrive zu setzen, hat aber keinen Einfluss auf die Gasannahme. Es wird bei Überschreiten der eingestellten Geschwindigkeit lediglich optisch und akustisch gewarnt.


    Bei einem Mercedes ist die Limit-Funktion in der Tat am Tempomathebel integriert und ist ebenfalls Überstimmbar mit Kick Down. Weiterhin kann man auch in den Fahrzeugeinstellungen eine grundsätzliche Begrenzung (Winterreifen) eingeben, welche auch nicht mit dem Kick Down Schalter überstimmt werden kann. Auch hier gibt es bei Erreichen der entstellten Geschwindigkeit zusätzlich eine optische und akustische Info.

    Bei mir gibt's leider keine guten Nachrichten... mein 8er hat sich vorzeitig aus der Saison mit Inkontinenz verabschiedet.


    Problem ist der ASC+T Hydroblock. Der Ausbau war schon eine Katastrophe aber wirklich doof ist die Nichtverfügbarkeit von Ersatzteilen. Neu nicht für viel Geld und gute Worte zu bekommen. Gebraucht nur ein Teil aus Russland. Das ist nun auf dem Weg zu mir, wird aber vermutlich nicht rechtzeitig eintreffen.


    Wenn ich das vorhandene Gerät nicht in den nächsten Tagen repariert bekomme, fällt wohl für mich das Treffen zumindest mit dem 8er aus. Komme dann mit dem F11...


    Mist, sowas! :(


    Ist das richtig?

    Ja, das stimmt. Dieses Jahr werden es 10 Jahre in meinem Besitz. Und in weiteren 3 Jahren gibt's dann das H.


    Der Preis für den E31 hat in den letzten Jahren einen guten Zuwachs bekommen. Aber 60k€ sind schon eine Ansage... das muss dann schon ein Low Miler mit besonderer Ausstattung sein. (AHK, CSi, 6 Gang, etc.)


    Meiner zählt da eher zur "Massenware" als 850iA aus 92, sofern man bei rund 30.000 Einheiten von sowas sprechen kann.


    8er aus den Baujahren 90 - 93 mit M70 (299PS) und 4 Gang Automatik stellen die meistverkauften Fahrzeuge dar (fast 12.000 Einheiten)


    Selten ist unter anderem: 850Ci mit M73 (326PS), der CSi und der 840i mit M60 V8 als Handschalter. Quelle


    Das ist er:



    Hallo Kev, ich freue mich, hoffentlich klappt es bei dir.
    Gruß Frank

    Moin Frank, ja das wäre prima... Freue mich auch schon, euch mal wieder zu treffen! :top:




    @Kev vlt. könntest mich ja aufsammeln... :rolleyes:

    Na sicher! :trinken:

    Ich überlege gerade, was wohl an Dreistigkeit noch zu überbieten ist.


    Das bewusste Verstoßen gegen unsere Regeln im Bezug auf gewerbliche Angebote (soll ich deine Steuernummer hier noch dokumentieren?) oder dass du versuchst, hier das gesamte Team für Blöd zu verkaufen.


    Ich fasse zusammen nach deinen Angaben:

    ...beiden Katalysatoren neu zu kaufen, von denen einer zur Zeit bei leebmann 1.339,92 € kostet ... eine Werkstatt mit weiteren mehreren hundert Euro Arbeitslohn zu beauftragen.

    Sagen wir, rund 3.500€ all in, OK?



    Zitat von sese

    Ich nutze teure, beim Hersteller selbst gekaufte Software. - Alleine die dafür benötigte Hardware kostet über 7.000,-€

    Das kann man machen, wenn die Reparatur in einer Vertragswerkstatt offensichtlich weniger als die Hälfte in Anspruch nehmen würde. Ob das allerdings klug ist, lasse ich einmal dahingestellt. Es sei denn... na du weißt schon.


    Insofern: Deine Beträge in diesem Thread mit den Hinweisen auf den Kontakt per PN werden gelöscht. Ich bitte dich auch, keine weiteren Beiträge oder Angebote dieser Art, sowie Werbung zu deinen gewerblichen Dienstleistungen über das Forum abzuwickeln. Das betrifft jegliche Art der Konversation im Forum, insbesondere PNs.


    Es steht dir natürlich frei, deinen Account im Forum wieder abzumelden. In dem Fall musst du mir nur eine Nachricht senden.

    Wenn ihr die selbe Entwicklung wie im E39-Forum wollt, bitte.

    Oh, soll das heißen, dass du im E39-Forum auch schon aufgefallen bist?
    "Niemand mehr mit Wissen vom Fach"? Ich habe keine Ahnung, was im E39 läuft oder auch nicht... für mich klingt das aber schon danach, als ob hier jemand aus dem Zentrum der Schöpfung spricht. Ist dem so?


    Biete doch deine Dienste auf einschlägigen Plattformen, wie zum Beispiel eBay oder eBay Kleinanzeigen im Internet an. Letztere ist sogar auch für dich kostenlos.


    Wozu brauchst du also das E60-Forum.de? Die User müssen doch so oder so zahlen... wo ist der Unterschied bzw. der besondere Nutzen des Forums für den User? Ich sehe da keinen! Einzig du ziehst einen Nutzen daraus. Und das auf einer Plattform, die dir kostenlos zu Verfügung gestellt wird. Wie also nennst du dieses Verhalten sonst, außer schmarotzen?


    Es gibt und wird hier keine gewerblichen Anzeigen im Forum geben, die nicht mit mir abgesprochen sind. Da gibt es nicht ein µ Toleranz!


    Wenn dir das nicht passt, dann betreibe und finanziere dein eigenes Forum. Das hier ist meine, von mir bezahlte Party -> meine Regeln! Alle, die am Betrieb des Forums beteiligt sind, machen das ehrenamtlich ohne jedwede Vergütung.


    Zitat von sese

    Dann bin ich nämlich in der Tat schneller wieder hier weg als ihr gucken könnt.


    Wollt ihr das?

    Ich hab mir deine ganzen 7 Beiträge angesehen und kurz überlegt... und sag's mal so: Gute Reise!

    Zusätzlich passt auch die Reifengröße nicht. E60/61 benötigt bei 17" und 225ern einen Querschnitt von 50%.


    Wenn du die Räder geschenkt bekommst, kann man drüber nachdenken, den Satz mit Reifen und Spurplatten passend zu bekommen. Andernfalls ergibt das meiner Meinung aus finanzieller Sicht keinen Sinn.

    Für so was gibt es doch genau das Off-Topic...

    Wenn es das Off-Topic genau dafür gibt, verschwindet das hier ganz schnell komplett.


    Wenn mich mein Gefühl nicht täuscht, solltest gerade du, Henry, durch deine langjährige Forenerfahrung (E34/E39) wissen, wohin solche Threads regelmäßig führen. Und mit Sicherheit haben hier die Admins und Mods keine Lust, auch noch solche Beiträge zu moderieren.



    Insofern: Bitte im E60-Forum keine politisch orientierten Beiträge verfassen.


    Danke

    In der Hoffnung das der Lüfter nun sein Job kennt, den Motor noch einmal gestartet und die Klimaanlage wieder eingeschaltet. Aber nein, der Lüfter startet nicht. Abermals den Lüfterflügel angeschubst. Nix. Immer wieder angeschubst doch das Lüfterspektakel bleibt eine einmalige Aktion 8|8| , der Lüfter bleibt still stehen. Ein wenig am Stecker und seinen Adern gezupft in der Hoffnung nur einen Wackelkontakt vorliegen zu haben doch Fehlanzeige. Kurz abgewogen ob es mir möglich ist den Lüfter extern mit Spannung zu versorgen. 12V stellen nicht das Problem dar, aber die ca. 33A sind nicht so leicht zu realisieren....
    Bleibt mir wohl keine ander Wahl das ganz in den nächsten Tagen nochmal zu wiederholen um zumindest einen Kabelwackler ausschließen zu können.
    Unabhängig von der Tatsache das der Lüfter anscheind nur unter Nötigung seinen Dienst verrichtet hat dies offensichtlich keinen, oder zumindest keinen unmittelbaren Einfluss, auf den Betriebszustand des Klimakompressors zu haben. Die heutige email-Kontaktierung der BMW-Fachwerkstatt blieb bisweilen noch ohne Antwort von daher bin ich gespannt welche Aussage der Servicemitarbeiter zum Diagnoseeintrag "Defekter Kondensator" tätigt.

    Am Lüfter liegen immer 12V an + und Masse an. Lediglich der 3. Pol am Stecker, ein im vergleich sehr dünnes Kabel, steuert den Lüfter stufenlos über ein PWM Signal, welches die DME/DDE generiert. So ohne weiteres lässt sich also der Lüfter "Out of the Box" nicht testen.


    Wenn dieser nur mit mechanischer Hilfe anläuft, sind in diesem ein oder mehrere Mosfet-Transistoren abgeraucht. Ein Totalausfall folgt meist zeitnah. -> Austauschen!


    Der Drucklüfter dreht grundsätzlich immer bei laufenden Motor und eingeschalteter Klimaanlage.


    Das alles ist allerdings nicht der Grund, warum deine Klimaanlage nicht funktioniert. Denn während der Fahrt durch den Fahrtwind kommt auf den Kondensator genug Luftstrom, um die Wärme abzuführen.


    Für mich klingt das stark nach nicht passenden Drücken im System.

    Ich weiß nun aber nicht, auf welche Weise der Leasinggeber hiermit Gewinn machen will .................

    Nun, was kostet den Hersteller dieser in Rede stehende 5er BMW? Ohne es exakt zu wissen, schätze ich mal einen Betrag zwischen 10 und 15t€ - vielleicht kennt da jemand andere, präzisere Zahlen?


    Aber selbst am Beispiel von meinem F11 wird schnell klar, dass der BLP nur Makulatur ist und bestenfalls negativ bei der pauschalen Versteuerung der privaten Nutzung auffällt.


    Sonst dazu folgende Rechnung:


    BLP: 86.000€
    Monatliche Bruttorate: 998,41€
    Laufzeit: 48 Monate


    Macht auf die Laufzeit eine Zahlung von Gesamt: 47.923,68€


    In Abzug zum BLP verbleibt eine theoretische Restsumme von 38.076,32€


    Das wäre die Summe, die BMW durch einen Verkauf erzielen müsste, um zum BLP verkauft zu haben. Wie realistisch das ist, einen 4 Jahre alten 5er mit 160tkm für rund 38t€ zu verkaufen, kann jeder bei Blick in die einschlägigen Internetportale herausfinden.


    Insofern würde ich das seitens des Herstellers nicht "Rabattaktion" oder "Subvention" nennen, sondern einfach "rechnen mit anderen Zahlen".

    Dann nur noch 200€ pro Monat is schon sehr verführerisch.

    Wenn man sich selbst nicht Ernst nimmt, ist die reine Zahl von 200€ natürlich verführerisch, das stimmt! Aber OK... immerhin lebt von sowas eine ganze Branche.



    ...es ist nicht dein Auto

    Es gibt wenig, mit dem man mehr Geld verbrennen könnte, als mit einem Auto! Mal etwas reißerisch formuliert... ;)


    Bei Fremdfinanzierung oder Miete/Leasing ist das natürlich mit dem Eigentum richtig. In meinem Fall bin ich am Ende aber immer ziemlich froh, wenn die neumodischen Kisten nach einem begrenzten Zeitraum von 3-4 Jahren wieder weggehen. So etwas wollte ich gar nicht mein Eigen nennen!

    Nur bei zwei Kleinkindern ist Leasing ungeeignet wg. dem Theater bei der Rückgabe.

    Bei den letzten 4 Fahrzeugen gab es bei beiden Herstellern (BMW/Mercedes) zur Rückgabe keine Probleme... Wenn man das Fahrzeug nicht total runterrockt und die Abnutzung der klar definierten Richtlinie entspricht, ist das kein Problem.


    Auch nicht mit zwei Kleinkindern - wobei ich in diesem Fall mal fragen muss: Machen die Kinder etwas kaputt oder handelt es sich um den Verschmutzungsgrad?

    Was bedeutet Mond? ?(

    Der Zyklus einer Mondphase... Zufällig in etwa der Zeitraum eines Monats ;)



    Monat vermutlich?


    Allerdings schwer vergleichbarer Preis. Anzahlung ist nicht bekannt und halt auch fast dreimal so viele KM.
    Wobei das G30 Leasing schon attraktiver aussieht, zumal der F11 2015 ja auch schon ein paar Jahre auf dem Markt war.

    Na ja... wenn da eine Anzahlung dabei gewesen wäre, hätte ich das schon erwähnt. Selbst bei 4-facher Laufleistung ist das G30 Leasing deutlich günstiger... die in Rede stehenden 400€ sind brutto!
    Aber ein Faktor ist halt dabei, der massiv zieht: Die schon gefahrenen 17tkm...


    Dat Dingens kostet 14k für 3 Jahre und das ist‘n top Preis fürn 87k Fünfer

    So sieht's aus!


    Im Vergleich zu meinem F11 35xd ein Traum! Die Eckdaten: 48Monate - 86t€ BLP - 40tkm/a - 839€ netto / Mond - Und das war im November 2015 ein sehr günstiges Angebot!