e46 Standheizung und e61 CAN-Bus

  • Hallo Zusammen!


    Ich möchte meine Standheizung aus dem e46 330 ix (2001) in den e61 einbauen.

    530 ix LCI N53B30 Bj.07/2008

    Soweit ist alles ganz klar und einfach bis auf die Ansteuerung des Gebläses.

    Beim e46 bekam die Lüftung direkt 12 Volt von der Standheizung zum Gebläseregler.


    Leider ist das beim e61 nicht möglich, weil die Lüfterregelung am CAN-Bus hängt.

    Meine Frage ist jetzt ob ich ein anderes Steuermodul modul brauche oder ob's ne einfachere Lösung gibt?


    DANKE schon mal für Euer Interesse


    LG

    Klaus

  • Der Gebläsemotor selbst ist auch beim E6x kein Problem und hat nichts direkt mit dem CAN Bus zu tun.


    Zum Gebläsemotor geht ein 2-poliges Kabel. Hier kann man entweder direkt 12V einspeisen und der Lüfter dreht auf höchster Stufe. Das wäre die einfachste Lösung. Will man eine geringere Lüfterleistung kann man den originalen Gebläsewiderstand verwenden (3-poliger Anschluss) und den so ansteurn/antakten wie es das IHKA Steuergerät tut.


    Das größere Problem sind die Klappen am Heizkasten! Diese werden nach dem Abstellen bzw. Einschlafen des Fahrzeuges verschlossen und somit hast Du keinerlei Luftaustritt, auch wenn der Gebläsemotor läuft! Die Ansteuerung der Stepmotoren ist nicht so einfach. Vor Jahren gab es hierfür ein CAN Modul, damit die Stepmotoren bewegt werden konnten, wenn kein OEM E6x Heizgerät verwendet wurde.

  • Danke für die informative Antwort!


    Wenn ich das richtig verstehe kann ich dem Lüfter"motor" direkt die 12 Volt von der Standheizung geben... allerdings läuft er dann auf Vollgas - richtig?

    Mit nem Vorwiderstand könnte man die Drehzahl reduzieren, wenn ich das richtig verstehe?


    Bleibt noch das Problem mit den Luftleitklappen...

    Die Klimasteuerung hat doch die Option die Windschutzscheibe zu belüften/entfeuchten. Könnte man diese nicht auch ansteuern? Am Klimabedienteil liegt ja Dauerplus Klemme +30 an. Also über CAN diesen Schalter aktivieren?

    Leider hab ich von CAN gleich garkeine Ahnung

  • Die Variante mit einem einfachen Vorwiderstand wird aufgrund der Hitze nicht funktionieren. Die ab Werk verbauten Widerstände/Regler sitzen daher immer im Luftstrom des Gebläsemotors und werden von ihm mitgekühlt. Da bekommt man im Gehäuse nichts weiter unter.


    Die Defrostfunktion wird nicht ansteuerbar sein, diese ist ja erst ab Klemme 15 aktivierbar. Die Klemmensteuerung an Steuergeräten ist beim E6x nicht mehr so einfach aufgebaut wie beim E46.


    Der VFL hat am Bedienteil noch die REST Taste um die Restwärmefunktion zu aktivieren. Hier konnte man sich am Innenleben Leitungen anlöten und die Taste bspw. mit einem Relais schalten/drücken/aktivieren. Allerdings muss zeitgleich am Kühlwassertemperatursensor der DME über einen festen Widerstand stets ein warmer Motor vorgegaukelt werden - nur dann aktiviert das IHKA Steuergerät in jeder Lebenslage die Heizung.


    Der LCI hat diese Taste gar nicht - dort wird die s.g. Restwärmefunktion durch drehen am Gebläsestufenschalter aktiviert. Das ist mit einfachen Mitteln deutlich schwieriger zu imitieren.


    Für solche Verbraucher wie die Standheizung gibt es im E6x noch die Klemme 30g.

  • Danke Zlatko!


    Ist ziemlich viel Bastelei und im LCI führt das also auch nich zu einer akzeptablen Lösung :/

    Langsam kommt mir der Gedanke, daß ein anderes und kompatibles Steuergerät von Webasto die sinnvollste Alternative wäre. Aber ob es für die alte Thermo Top C ein passendes Steuergerät für e61 gibt, muß ich wohl direkt bei Webasto anfragen.

    Nen Versuch is es wert.


    Danke nochmal! Bin jetzt um einiges schlauer... bis auf die Lösung :lol:

  • Es gibt keine passenden ThermoTop C Steuergeräte die im

    E6x funktionieren im Zubehör.


    Selbst Webasto verweist hier immer auf BMW und liefert keine Ersatzteile in Sachen Steuergerät.


    BMW hat im Grunde auch die Pinbelegung geändert, da im E6x original ein Umschaltventil für das Bypass Prinzip verbaut wurde. Damit wird der Kühlwasserkreislauf abgegrenzt (Inline- vs. Bypass-System).

  • Bin jetzt etwas verunsichert...

    Der Kühlwasserkreislauf ist doch nicht das Problem, oder?


    Der Mechaniker meines Vertrauens ist richtig fit und sieht hier keine Schwierigkeit. Kommt eben nur darauf an wo ich die Kühlschläuche von der SH in den Wasserkreislauf integriere.


    Bin jetzt noch auf ne andere Idee gekommen. Den Lüftermotor kann ich ja mit 12 Volt direkt ansteuern... bleiben nur die Lüftungsklappen noch zu öffnen. Wenn aber am Luftkasten Platz wäre um ein Lüftungsrohr (wie bei manch anderen Luftwärmeheizungen dm ca. 80mm) anzuschließen, könnte man die Warmluft z.B. in den Fußraum leiten. Bei ausreichender Heizdauer würden dann auch die Scheiben frei werden. Das Lüftungsrohr müßte natürlich auch zu verschließen sein. Notfalls manuell.


    Oder hab ich jetzt nen Denkfehler? :spinnen:

  • Bis du fertig bist mitm Basteln und ändern, kannste glaub direkt eine (gebrauchte) Standheizung fürn E6x original besorgen und einbauen lassen ...


    Ich durfte mittlerweile lernen, dass - wenn Zlatko sagt/schreibt "geht so nicht" oder "geht so überhaupt nicht" - man dem ungesehen glauben darf

    und sich dann damit abfinden muss/sollte, "wenns nicht so geht, wie gedacht". :top:

    Auch wenn man das jetzt nicht all zu gern hören möchte. ;)

  • Nein, die Anbindung in das Kühlwassersystem ist in der Tat das kleinste Problem. Original ist das System aber als Bypass Heizung ausgelegt, d.h. es sitzt unmittelbar vor dem Heizgerät ein Umschaltventil, welches beim Betrieb der Standheizung geschlossen wird. Damit wird nur eine geringe Menge an Kühlwasser erwärmt, so, dass eben der Wärmetauscher erwärmt wird. Nicht der gesamte Motorkühlkreislauf. Dieses Feature haben die BMW Leute eingebunden, nicht Webasto. Auch deshalb ist die Software auf dem Steuergerät eben eine andere, damit die Funktion des Umschaltventiles entsprechend gesteuert und überwacht wird. Fehlt dem BMW Steuergerät dieses Bauteil, gibt es einen Fehlereintrag und keinen Start der Standheizung!


    Einzelteile wie ein Steuergerät gibt es bei BMW nicht. Man kann Hardwareschäden an BMW spezifischen Steuergeräten gleichermaßen reparieren, wie an Webasto Universalsteuergeräten. Zum Beispiel dann, wenn die Kontakte am Stecker enstprechend oxidiert sind => häufiges Problem!


    Deine Idee mit dem zusätzlichen Lüftungsrohr wird sich nur schwer umsetzen lassen. Du musst die Luft ja nicht am Gebläsemotor, sondern nach dem Heizungswärmetauscher abgreifen. Der Wärmetauscher sitzt beim E6x sehr hoch am Heizkasten, quasi hinter dem i-Drive Bildschirm bzw. auf Höhe des Klimabedienteiles. Das klingt einfacher als Du denkst.


    Eine andere wohl praktikablere Lösung wäre es, die beiden Stromleitungen der beiden Stepmotoren für den Scheibenaustritt anzuzapfen und durch zwei Relais zu leiten. Die Stepmotoren müssen nach dem Abstellen des Autos (Klemme R aus) sofort vom Strom genommen werden, dann kann sie die IHKA einige Minuten später nicht schließen. Sobald Klemme R dann wieder anliegt, darf die IHKA die Steuerung ja wieder übernehmen. Im Klartext heißt das, dass die beiden Stepmotoren über zwei Relais ohne Klemme R stromlos geschaltet werden sollen, dann bleiben sie in der letzten angefahrenen Position. Da muss man halt sicherstellen, dass sie nicht ganz zu sind...


    Durch diese Lösung gibt es zwar 2 Fehlerspeichereinträge im IHKA Steuergerät, aber das sollte jetzt nicht das Problem sein.


    Alles in Allem wird das aber alles eine ziemliche Bastlerei mit noch nicht ganz klarem Ausgang.

  • Das wichtigste an der Standheizung ist für mich, daß mein Motor vorgeheizt wird! Ein warmer Innenraum ist nur ein positiver Nebeneffekt ;)

    Schade daß der Heizungswärmetauscher so ungünstig plaziert ist. Fällt das zusätzliche Lüftungsrohr auch weg.


    Immer wieder der verfl.... CAN-Bus :angry:


    Da hab ich ne Frage an die Experten für den CAN-Bus:

    Wie wird das Bedienteil der Klimaanlage aktiviert?

    Es liegt ja Dauerplus Klemme +30 am Bedienteil an (rot-grünes Kabel), aber welche Leitung aktiviert das K-Bedienteil und mit wieviel Volt wird das angesteuert?


    Hintergedanke ist: Das komplette Klimabedienteil zu aktivieren (incl. Lüfterregler und Klappensteuerung). Oder eben nur die Frontscheibenheizungsstaste (kann ja vor Abstellen des Fahrzeugs auch schon manuell gedrückt werden).

    Ich hoffe ich hab mich verständlich ausgedrückt.


    Zlatko

    Sicher wirst Du mir sagen, warum das auch nicht funktioniert, aber ich bin Dir für jede Hilfe dankbar und lerne ständig dazu! :top:

  • Das Heizgerät kannst du überall dahin bauen wo du Platz hast bzw. wo Platz ist. Dann eventuell einen Durchbruch ins Fahrzeuginnere machen und fertig.

    Die Dinger sind im Vergleich zu einem ThermoTop C Heizgerät riesig. Letzteres wird bekanntermaßen im Radkasten verbaut.


    Im Motorraum eines N53 möchte ich ebenfalls sehen, wo das Platz findet.


    Dann soll da noch irgenfwie irgendwo ein Durchbruch reingezimmert werden? Na dann mal her mit den Beispielen...


    Die Dinger sind wohl eher für Transporter/Camper konzipiert...

  • Na für die Zusatzfunktion musst Du halt ziemlich basteln, den Motorkreislauf solltest Du ja dann easy erwärmt bekommen.


    Beachte allerdings, dass es am N53 keinen Kraftstoffrücklauf gibt. Du musst zur Kraftstoffentnahme direkt in den Tank.


    Am einfachsten eignet sich der universelle Entnehmer von Webasto. Dann musst Du nur ein Loch in den Pumpen- bzw. Füllstandsgeber-Deckel bohren.

  • Aktueller Stand ist derzeit:

    - Thermo Top C eingebaut und funktioniert (Radkasten vorne links)

    - Tankentnahme wie von Zlatko beschrieben erledigt

    - Anschluß an den Kühlwasserkreislauf erledigt, alle Wasserschläuche, Kühler und Heizungswärmetauscher werden warm


    Es fehlt:

    - die Ansteuerung der Innenheizung


    Sollte es keinen sibirischen Winter geben, würde das ja schon "notfalls" ausreichen...


    ... Motor starten Heizung u Gebläse auf Vollgas und nach wenigen Minuten wären die Scheiben frei und der Innenraum wird zügig warm. Ist halt nicht die perfekte Lösung ;(

  • Dann soll da noch irgenfwie irgendwo ein Durchbruch reingezimmert werden? Na dann mal her mit den Beispielen...

    Das ist doch recht easy. Im Kofferraum ist auf jeden Fall Platz. Von da aus kommt man bequem in den Innenraum. Selbst vom Radkasten, egal ob rechts oder Links kommt man in den Innenraum. Das solltest du eigentlich wissen. Ob das alles sinnvoll ist steht doch auf nem ganz anderen Blatt.

    Im Grunde hatte ich mit der Aussage Luftheizung auch nur ne Alternative aufzählen wollen. Hat sich aber sowieso erledigt weil ja plötzlich nach meiner Äußerung der Motor mit vorgeheizt werden soll was beim N53 sowieso nicht original ist.

  • Bzgl. CAN steuert das Klimabedienteil die Standheizung, daher braucht man einen Emulator der Standheizung am CAN (der dann wiederum die TopC steuern kann).


    Aber ... wenn eh nur der Motor geheizt werden soll, braucht man doch gar keine Steuerung der Klimaanlage im FZG: Standheizung einbauen und TopC Steuerung programmieren.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!