525d geht während der Fahrt aus

  • Gut zu wissen. Hatte dort auch mal Wasser drin, der Deckel hatte nicht richtig am Verschluss ( weißer Hebel) geschlossen. Bekannt ist ja auch die Masseleitung , die Wasser zieht.


    Musst mal googlen, da gibt es ein anderes Kabel.


    Nicht das es bald wieder passiert.

  • Hab ihn dann gewaschen und dann ging wieder gar nichts mehr. Kein Starten und Batterie tot. Während des Waschens war das Radio ausgeschaltet, der Schlüssel steckte nicht. Was soll das denn sein mensch.

    Schau mal hinten Batteriefach, Ersatzradmulte wenn da alles in Ordnung ist vorne Steuergerätekasten überprüfen ob Wasser eingedrungen ist, da durch die intelligente Konstruktion von BMW Wasser von der Frontscheibe rüberläuft.

  • Hab grade nochmal zurückgestöbert im Thema und bin an dem Bild mit den Fehlermeldungen hängengeblieben.

    "Spritzdüsenheizung" - die zieht ja schon "Leistung" und wenn die als Fehler hinterlegt ist, vielleicht dauerhaft "heizt", nuckelt die ja möglicherweise die Batterie leer, ohne das mans wirklich merkt.

    Gelesen, dass dieser Fehler beseitigt wurde, habe ich nirgends - oder hab ich was überlesen dazu?


    Weil - Batterie leer muss ja irgend ein Verbraucher Strom dauerziehen ...

  • Ähm, ich dachte es ist andersrum mit der Spritzdüsen, also das die Heizung nicht funktioniert und demnach auch kein Strom zieht. Hatte den Fehler bei mir auch schon gesehen, mir aber derzeit noch keine größeren Gedanken gemacht bei Temperaturen über 30° draußen .. liege ich falsch, wie kann man den Fehler beheben, wenn man das hier kurz erklären würde .. trägt ja evtl. zur Lösungsfindung bei :saint:

  • Glaub, die Düsen müssen ersetzt werden - wenn die dauerhaft heizen.

    Da ich der absolute "Strom-Hasser" bin, bin ich elektrisch nicht bewandert, denke aber, mit einer vollen Batterie könnte man an den Düsen prüfen, ob bei ausgeschalteter Zündung und nachdem alle Steuergeräte "eingeschlafen" sind, weiterhin Strom anläge ... tuts das, dann sinds wohl die Düsenheizungen, die an der Batterie nuckeln ... Das "wie" soll mal jemand erklären, der mit Strom "Freundschaften" pflegt. ^^

  • Hast du nicht die Möglichkeit mal eine Ruhestrommessung durchzuführen? Falls nicht, kauf dir doch mal ein Kabel für 10-15€ und teste selber. Die Software gibt es auch für lau im Net.


    Oder, stell den Wagen ab und nimm mal ein Strommessgerät ( 10-15€ bei Amazon) und messe an den Düse mit Zündung Off. Das sollte ja sehr einfach gehen.


    Ich bezweifle aber, dass es an den Düsen liegt, da die erst bei -3° anfängt zu arbeiten. Zudem schaltet das Batteriemanagement den Verbraucher bei Defekt ab

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!