Getriebeschaden - etwas überfordert bei der Suche nach einem passenden Gebrauchtgetriebe, kann jemand helfen?

  • Hallo liebe Community, ich habe mich zunächst eigens für dieses Thema gerade hier neu angemeldet!


    In BMW mache ich schon seit über 15 Jahren und war bis dato auch in einigen anderen Foren vertreten aber nun habe ich in der Familie ein spezielles E60 Problem, das ich lösen soll und dafür brauche ich eure Hilfe!


    Habe gesehen, dass auch gerade ein ähnliches Thema dazu läuft, mich aber dann doch dazu entschieden, einen neuen Fred dazu aufzumachen...


    Folgendes:


    Ein Verwandter hat einen Automatikgetriebe-Schaden an seinem E61 525d, 11/2004, 177 PS.


    Verbaut ist ja das GAHP26Z. Soweit so gut.


    Wenn ich jetzt über die Fahrgestellnummer im ETK nachsehen, werden mir 3 Austauschgetriebe mit unterschiedlichen Teilenummern und Verbauzeiträumen angeboten, wovon nur bei einem der grüne Haken = kompatibel steht.


    Der Verbauzeitraum beschränkt sich auf gerade einmal 8 Monate zwischen 7/2004 und 3/2005, was mich bei der Suche sehr einschränken würde...


    Habe davon mal ein paar Screenshots angehängt!


    Ich habe nun ein Getriebe gefunden, bei dem ich ein echt gutes Gefühl habe und mir die Fahrgestellnummer vom Spenderfahrzeug geben lassen.


    Es handelt sich dabei auch um einen E61 525d mit 177 PS, aber aus 8/2005, bei dem dann das Getriebe ab 3/2005 im ETK grün markiert ist, also eins mit einer anderen Teilenummer!


    Unterschiedlich sind auch die passenden Wandler, beim kaputten Fahrzeug passt der Wandler Z83, beim potentiellen Spenderfahrzeug der C82...


    Der Wandler wäre allerdings beim Gebrauchtgetriebe mit dabei!


    Weiß denn da vielleicht jemand, wo die Unterschiede sind und ob es trotzdem passen könnte? Wahrscheinlich müsste man den Wandler schonmal auf jeden Fall mit übernehmen?


    Ich wäre sehr froh, wenn mir jemand helfen könnte, um mir die Entscheidung zu erleichtern!


    Vielen Dank!

  • Ich habe ein 6hp26 und habe schon 2 mal das Getriebe gewechselt.

    Beides mal habe ich mit ein Getriebe gekauft welches auch ein 6hp26z und beides mal habe ich drauf geachtet das es eines aus einem 530d mit 231 Ps und in meinem Fall Seilzug zur Schaltung ist beides mal hat es funktioniert.


    Beides mal habe ich auch den Händler angerufen und einfach gefragt, beides mal konnte mir der Händler helfen.


    Wenn du ein Diesel fährst würde ich den Wandler ggf. gleich mit machen AT Wandler liegt bei 370-420€ "Diesel Gate" und "Perfectusmobilis" haben welche (hängen zusammen).

    Beim Wandler kannst du beim 6hp26 auch einen passenden anderen nehmen z.B. ist bei mir nun einer aus einem 535d statt 530d drinnen, macht keinen Unterschied. Auch hier kann dir der Händler weiterhelfen. Läuft nun seit über einem Jahr so ohne Fehler oder ähnliches.


    Dann würde ich empfehlen die Dichthülsen zu machen, und die Dichtbrille. Ggf. noch Zwischenplatte (das ist aber nicht ohne ich habe es nicht gemacht war mir zu heiß).


    Wichtig:

    - Seilzug oder Shift by wire

    - N57 Getriebe aus E90 passen soweit ich weiß nicht da Anlasser nicht oben links sondern unten rechts.

    - Getriebe aus XDrive und nur Heck unterscheiden sich (habe ich hier gestern gelernt).

    Und bitte ruft mal den Händlern an und sprecht mit denen i.d.R. wissen die schon was die verkaufen und wenn man Glück hat und freundlich ist bekommt man noch bisschen Rabatt denn meistens stehen die gebrauchten Getriebe wie Blei, da sich da die wenigsten so richtig ran trauen.


    Wenn du ein neues willst dann würde ich einfach zu einer ZF Niederlassung, Bosch Service oder einem AHG, dann bist du auch komplett aus der Verantwortung und die müssen dir 2 Jahre Garantie geben wo seit diesem Jahr die Nachweispflicht für das 1 Jahr nicht bei dir liegt. (Heiß es wird davon ausgegangen, dass das Teil vom Händler bzw. Hersteller fehlerhaft ausgeliefert wurde).

    Falls Auto gechippt oder getunt erlischt übrigens diese gesetzliche Gewährleistung.

  • Hallo, vielen Dank für die ausführliche Antwort!


    Wie gesagt, das Fahrzeug mit dem kaputten Getriebe und das Spenderfahrzeug sind soweit identisch, beides 130kw E61 2,5 525d...


    Mich machen nur die zig verschiedenen Angaben im ETK verrückt lt. derer sich die Getriebe alle paar Monate unterscheiden (siehe meine Screenshots oben) - BIS 7/04, dann wieder ZWISCHEN 7/04 und 3/05 und dann wieder AB 3/05...


    Zudem sind in dieses Zeiträumen wie gesagt unterschiedliche Wandler verbaut...


    Shift by Wire mit dem neuen Wählhebel sollte ja eigentlich erst ab 07 ein Thema sein oder?


    Ich bin jetzt zumindest etwas zuversichtlicher, dass die Unterschiede nicht so extrem gravierend sind, solange die Getriebe aus dem absolut gleichen Auto kommen aber sicher bin ich mir immer noch nicht, warum da bei BMW so viele Unterscheidungen gemacht werden.


    Wie gesagt, das ist nicht für mich sondern ein Verwandter bat mich nach einem passenden Gebrauchtgetriebe zu schauen und ich will mich da jetzt keinesfalls blamieren und das Falsche auswählen, was am Ende nicht passt!

  • Kennst du jemand mit einer Werkstatt?

    Oder gibt es einen Bosch oder ZF Service?

    Da könntest du mit beiden Fahrgestellnummer hin.


    Ich kann dir jetzt nicht 100% sicher sagen, dass dies ohne Probleme 100% funktioniert wenn es aber das gleiche Auto mit gleicher Leistung ist und beides mit Seilzug sehe ich da kein Problem (mir persönlich würde das reichen).

    Du musst auch verstehen das ich einer fremden Person jetzt nicht einfach sagen kann das es zu 100% passt, wenn ich mir nicht selbst zu 100% sicher bin


    Wie gesagt mit beiden Fahrgestellnummer kann dir sicher jemand weiterhelfen ZF, Bosch etc.


    Das mit dem AT Wandler kann ich dir nur wärmstens empfehlen.

    Genauso wie neue Wanne, Dichtbrille und Dichthülsen.


    Beim Einbau bitte ganz genau die Anleitung beachten, da gab es eine stelle (wo man erst die Glocke anzieht und dann den Wandler) wenn man das anders herum macht kann es sein man zieht den Wandler ab (Richtung Motor) drückt dann die Glocke drauf und an der Baugruppe Ölpumpe kommt es zu einem Schaden (ist mir mal passiert) äußerst ärgerlich.

  • Danke für den Tipp, ich werde das alles mal so weiter geben, hoffe, die Werkstattmitarbeiter fühlen sich nicht in ihrer Berufsehre gekränkt, wenn man Ihnen so viele Ratschläge gibt...


    Ich habe jetzt meine Frage auch nochmal per Mail an einen BMW Getriebespezialisten, den ich über Google gefunden habe, weitergeleitet, ich hoffe, der hat Lust mir zu antworten, weil da verdient er ja nichts dran...


    Wenn sonst noch jemand eine genaue Aussage zu meiner Frage treffen kann, nur zu, das wäre weiterhin sehr hilfreich! Vielen Dank!

  • Danke für den Tipp, ich werde das alles mal so weiter geben, hoffe, die Werkstattmitarbeiter fühlen sich nicht in ihrer Berufsehre gekränkt, wenn man Ihnen so viele Ratschläge gibt...

    Kommt immer auf die Werkstatt drauf an. Ich kenne einige die dich dann nach Hause schicken mit den Worten, wenn du alles besser kannst und weißt kannste dein Auto auch selber reparieren.

  • Hallo! Leider nein, mein Verwandter wohnt 550km weg von mir und hat Null Ahnung von Autos und BMW. Da ich mich wie gesagt seit Ewigkeiten mit der Schrauberei und allem was noch dazu gehört rund ums Thema BMW beschäftige, bat er mich um Hilfe und ich versuche nun alles aus der Ferne zu regeln... Das Auto fährt noch im Notlauf, so hat er es nicht gesagt aber so würde ich es deuten und seine Werkstatt sagt, das Getriebe sei kaputt und müsse nun getauscht werden!


    Zwei der drei Getriebespezialisten haben nun geantwortet, leider bringt mich das auch nicht wirklich weiter... Ich kopiere die Antworten mal hier hinein:


    1)

    Sehr geehrter Herr XXX,




    leider kann ich ihnen in diesem Fall nicht weiterhelfen.


    Uns fehlen dafür die nötigen Unterlagen sowie die Erfahrung, um sowas bestimmen zu können.


    Ich empfehle ihnen die Zeit zu investieren um ein passendes Getriebe zu finden.




    Mit freundlichen Grüßen


    XX XXX


    2)

    Hallo Herr XXX,


    bei ZF Getrieben sollte man auf die ZF Stücklistennummer achten ( steht seitlich am Getriebe ).

    Wenn die nicht gleich ist, kann es unterschiede an der Übersetzung bzw. Elekronik geben. Die Wandler C82 und Z83 sind unterschiedlich.

    Mfg

    XX XXX

    ________________________________


    Stücklistennummer weiß ich leider nicht, weil das Auto fährt ja aktuell wieder rum und es wurde noch nichts soweit zerlegt, dass man diese sehen könnte...


    Vielleicht muss ich doch einfach sagen, dass ich konsequent nur auf den Bauzeitraum zwischen 07/2004 und 03/2005 konzentrieren wie es der ETK sagt, alles andere scheint aus der Ferne nicht zu funktionieren...

  • Hallo nochmals zusammen!


    Ich habe mittlerweile ein Getriebe aus dem zum Auto passenden Bauzeitraum gefunden und an meinen Onkel verschicken lassen!


    Das soll nun heute endlich eingebaut werden! Habe ihm für die Werkstatt auch eine neue Dichthülse geschickt und die kompletten Montageunterlagen aus dem tis zusammen getragen und dazugelegt.


    Jetzt ist es folgendermaßen:


    Eine Werkstatt baut ihm das zusammen und ein 60 km entfernter befreundeter BMW Händler macht ihm das Anlernen/Codieren.


    Er fragt sich nun, ob er mit dem eingebauten aber nicht angelernten Getriebe gefahrlos bis dorthin fahren kann?


    Die Werkstatt sagt AUF KEINEN FALL und der Mann von BMW sagt JA. :hilfe:


    Wie gesagt, aktuell läuft der Wagen mit defektem Getriebe im Notlauf...


    Ich würde eigentlich auch sagen, man müsste fahren können oder? Im Zweifel bleibt der Wagen halt im Notlauf oder?


    Bin mir aber auch unsicher und will ihm nichts Falsches raten!


    Wäre super, eure Einschätzungen dazu zu hören!


    Vielen Dank und beste Grüße!

  • Ja, die Werkstatt macht es sich da natürlich leicht und sagt "sobald Sie hier vom Hof fahren ohne Codierung, sind wir raus, wir raten, nicht zu fahren" aber ich sehe es wie du und der BMW Mann ja auch...


    Ich sag ihm einfach, er soll mal noch vielleicht bei einem ZF Service anrufen und höflich fragen, ob die ihm da kurz telefonisch Auskunft geben würden, sonst wüsste ich auch nicht mehr, was ich ihm da raten könnte, um sich 100% abzusichern...


    Danke dir schonmal für deine Einschätzung!

  • Das ist also eine Werkstatt die zwar ein Getriebe einbauen kann es aber nicht in Betrieb nehmen kann/will oder muß das unbedingt der Kumpel von deinem Onkel machen weil der vielleicht 50 Euro billiger ist?? Passieren wird am Getriebe nicht wenn er zu dem Kumpel fährt, deswegen aber die Garantie aufs Spiel setzen, niemals.

  • Nein, die Werkstatt sagt, sie könne das nicht und der BMW Händler vor Ort sagt, dass das Auto aufgrund einer nachgerüsteten Anhängerkupplung technisch nicht mehr im Serienzustand sei und er daher jeden Eingriff ablehnt! Immer wieder mal was Neues! :respekt:


    So, jetzt gibt's aber schon wieder News, bin gerade angerufen worden! :)


    Der Getriebeeinbau ist mittlerweile vollzogen und jetzt ist die Werkstatt, die ursprünglich gesagt hat "AUF KEINEN FALL FAHREN" offensichtlich so begeistert von ihrer Arbeit, dass sie erstmal selbst 30 min Probe gefahren sind und sagen Wagen läuft Mega, muss gar nix mehr eingestellt werden! :D


    Immerhin habe ich dann zumindest aus der Ferne (hoffentlich) alles richtig gemacht, indem ich über Fahrgestellnummern von möglichen Spenderautos ein Getriebe besorgt habe, das genau in den vom ETK verlangten Bauzeitraum fällt und somit zumindest top zu passen und auf Anhieb soweit zu funktionieren scheint!


    Der Wagen geht jetzt trotzdem morgen nochmal zu BMW und die gehen da nochmal mit dem Tester dran und dann ist die Aktion hoffentlich final gut über die Bühne gegangen! :top:


    Ich danke Euch in jedem Falle für Eure hilfreichen Bemühungen und Kommentare und auch, wenn ich aktuell keinen E60/61 habe, so hatte ich davon zumindest mal zwei Stück in der Vergangenheit und das Thema BMW lässt mich generell auch seit über 15 Jahren nicht los und vielleicht kann/darf ich mich ja irgendwann auch mal wieder zu den E6X Fahrern zählen und hier dann auch entsprechend aktiver sein!


    Umso netter, dass auch mein "Gastbeitrag" hier aufschlussreiche Beachtung fand!


    Nochmals vielen Dank und beste Grüße!

  • Steuergerät verpflanzt oder neu codiert?

  • Wenn das Getriebe passt muss nichts angelernt werden.

    Ich habe das 2 mal bei einem 6HP nun gemacht und jedesmal halt es funktioniert.

    Selbst fahre ich schon über 100tkm mit einem Getriebe (gebraucht gekauft) wo ich ein neuen Wandler draufgesetzt habe und einfach los gefahren bin. Keine Fehler im FS etc.

    Einziger Nachteil du hast halt lange das selbstständige Anlernen (Adaptionswerte) des Getriebes keine Ahnung das ging aber sicher die ersten 1000tkm.


    Beim 8Hp ist ne Wegfahrsperre drinnen da solltest du nicht mal vom Hof kommen.


    Also wenn du das baugleiche Getriebe nimmst kommst du weg und ich verstehe nicht was angelernt werden soll?


    Was möchten die den anlernen?

    Adaptionswerte löschen und dann eine Adaptionsfahrt machen?

    Mehr fällt mir nicht ein.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!