Ventildeckeldichtung ersetzen Ölverlust M57N2

  • Hallo,


    ich habe schon das Forum durchsucht, jedoch keinen passenden Thread gefunden.


    Ich habe einen hohen Motorinnendruck und meine KGE hat schon mal versagt und der Öldampf ist an den Dichtungen raus gedampft, zudem habe ich einen Ölverlust der nicht mehr akzeptabel ist. Am Motor sind alle Dichtungen Neu und der DPF wurde getauscht, der Turbo ist nächstes Jahr dran.


    Der Motor hat nun 435.000 km hinter sich und ich möchte in dem Zuge die VDD wechseln, die Injektoren wurden letztes Jahr schon von Bosch gereinigt und als I.O gekennzeichnet.


    Könnt ihr mir vielleicht Tipps geben, worauf ich da Achten sollte, bzw. was noch zusätzlich gewechselt werden sollte, wenn der Deckel schon mal ab ist.
    Also Schrauben erneuern, oder what ever.


    Ich weis das beim Injektoren ziehen immer die Dichtungen und die Kupferscheiben erneuert werden müssen, den Fehler hatte ich schon mal.



    Zudem würde mich die Verarbeitung der Dichtmasse Drei-Bond-1209 interessieren. Muss diese nach dem Auftragen erst abhärten, also erst paar Minuten trocknen und dann den Deckel drauf, oder sofort nach dem Auftragen den Deckel drauf. 2. Wie lange muss das alles trocknen, bis der Motor gestartet werden kann?



    Ich werde den Wechsel anhand der Beschreibung vornehmen.

  • Wie seiht es aus mit den ganzen Schrauben, einmal die an den Injektoren (stehbolzen) und die Außenliegenden Schrauben.


    Bei der Demontage müssen ja alle Schrauben raus, wie sieht es mit der Montage aus? Muss erst die Dichtung auf dem Deckel und dann alle Schrauben durch die Dichtung geführt werden, oder Dichtung auf Deckel und dann am Motor montieren und erst dann alle Schrauben durchgesteckt werden?

  • Danke ,


    ich werde berichten.


    Ein Tipp von mir:
    Ach ja, eines steht in der ganzen Anleitung nicht drin, im Hinteren Bereich läuft noch der Motorkabelbaum am Deckel vorbei, dieser ist mit einer Schraube EZ6 angeschraubt.
    Wenn man die Schraube als erstes löst,bevor man den Deckel abnimmt, klappt es viel viel einfacher :) Habe das mal Rot eingekreist.


  • Bei mir sitzt der Ölabscheider von Vaico nicht so gut, wie der Originale. Also er spannt sich etwas beim festschrauben, habt ihr auch das Problem? Der Originale flutscht richtig leicht rein.


    Komisch ist, dass der Originale Ölabscheider im BME Info, nicht mehr verfügbar ist und auch keine Nachfolger aufgelistet ist.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!