Getriebe 6hp26, schraube vergessen

  • Hey,
    Mir ist ein Missgeschick unterlaufen und wende mich nun deswegen zu den erfahrenen Profis)


    Ich wollte mein Getriebe in Ordnung bringen, da es etwas geruckelt hat beim schalten.
    Alles abgebaut, Gummis/ Dichtungen, all den Kram gewechselt, die Ölwanne und das Öl, alles von ZF.


    Ausgiebig lange Tour gemacht, läuft großartig! Gecheckt, Keine ölleaks, super!


    Beim Aufräumen, abgießen des alten Öls in ein Kanister, kommt mir da eine schöne lange schraube entgegen die nur einen Sinn und Zweck hat.


    Es ist eine der 9 schrauben, die die Mechatronik hält, die ich beim Einbau vermisst habe.
    (Auf'm Bild, die schraube die mir fehlt)
    Beim Einbau hab ich sie einfach nicht gefunden und nahm an, dass die Werkstatt vom Vorbesitzer sie vergessen hat und es sei nicht so schlimm. Nun war das aber mein missgeschick.



    Die Frage ist: ist das schlimm wenn sie fehlt?!



    Ich weiß, dass ich sie wieder rein soll. Braucht ihr mir nicht zu sagen. Die Frage ist ob dadurch Ölverlust entsteht oder ein Druck Verlust oder was weiß ich :/


    Es war sehr schwer das alles zu machen ohne Loch oder Hebebühne und Grad mit der Krankheit in der Quarantäne. Wenn, dann mach ich das später wenn ich Kraft habe.


    Würde mich über die Hilfe und eine Erklärung freuen.))


    LG Alex

  • Diese Schraube presst die Mechatronik an 2 Ölkanäle (und dient zusätzlich der Verpressung der Hydraulikhälften an die Zwischenplatte -> eher unwichtig da ausreichend vorhanden).


    Da keine Dichtungen verwendet werden, ist die Schraube nur wichtig, wenn Dichtigkeit gefordert ist (da Metall auf Metall).


    Ob Dichtigkeit gefordert ist, hat @Zlatko hoffentlich im Blick.

  • Nur beim 4.Gang sind beide Kupplungen A und E gleichzeitig aktiv.


    Wenn der Druck zu schwach ist, schleifen die Kupplungsringe ab einem bestimmten Drehmoment permanent, d.h. ohne Fehlermeldung und Notbetrieb:
    -> Reibung -> Überhitzung -> Zerstörung :!:

  • Nur beim 4.Gang sind beide Kupplungen A und E gleichzeitig aktiv.


    Wenn der Druck zu schwach ist, schleifen die Kupplungsringe ab einem bestimmten Drehmoment permanent, d.h. ohne Fehlermeldung und Notbetrieb:
    -> Reibung -> Überhitzung -> Zerstörung :!:

    So ist es. Wenn Druckverlust durch die fehlende Schraube, dann verbrennen unter Umständen die Beläge der Kupplungen. Zerstörung würde ich das jetzt nicht nennen, aber schon ein gravierender und kostspieliger Schaden.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!