Getriebeprobleme

  • Bei meinem BMW E60 530i, Baujahr 21.12.2003, 0005 760, Laufleistung 142.000 km
    Fahrgestellnummer WBANA710508104754 geht das Automatikgetriebe ab und zu in den Notlauf.
    Nach Zündung aus und wieder an ist der Fehler weg und ich kann normal weiter fahren.




    Fehlercode: 20357 / Fehlercode-Org. 4F85



    Übersetzungsüberwachung Kupplung E
    -Funktion fehlerhaft
    Systemerkennung
    -GS 1904



    Es wurde nur ein Ölwechsel mit Spülung gemacht. Der Erfolg war gleich
    Null. Hatte erst das Gefühl das das leichte ruckeln beim bremsen/halten an den
    Ampeln besser geworden wäre. Hat sich aber wieder eingestellt.
    Würde meinen E60 gerne reparieren lassen. Aber bei den Kosten ?



    Hier die Antwort auf eine Anfrage von mir:


    Sehr geehrter Herr,




    vielen Dank für Ihre Anfrage.



    Folgendes können wir Ihnen anbieten:



    Aus- und Einbau Euro 550,00
    Bedarfsreparatur der Kupplung "E" ca. Euro 1.100,00



    Die Preise sind netto + Öl nach Verbrauch und zzgl. 19 % Mwst.
    Termin nach Vereinbarung.



    Wir verbleiben mit freundlichen Grüßen



    i.A. Pia Gockscha
    Automatik Getriebe Reuter



    Geht sowas nicht auch günstiger und vor allem ohne Angst haben zu müssen
    das nach Öffnung des Getriebes weitere Kosten entstehen?



    Freue mich über Rückmeldungen.



    Wohne zwischen Osnabrück und Bremen in Niedersachsen

  • Falls die Kupplung E kaputt ist, wird es teuer.


    Hier mal eine Beschreibung zwar auf Englisch https://axleaddict.com/auto-re…he-Dreaded-E-Clutch-Fault


    Alternativ ein Gebrauchtes Getriebe finden und einbauen. Ich hatte mega Glück und habe ein Gebrauchtes für meinen gefunden für 600€, dann noch gleich einen Austausch-Wandler mit für 300€, dann bist auch wieder bei 900€ Material, einbau ca. 400 und Öl nochmal 100 ---> 1300, dafür hättest dann gleich einen Neuwandler mit dabei.


    Also wie du siehst sowas wird leider schnell teuer ...

  • Da hilft leider nur Austausch getriebe oder eben Instandsetzung des eigenen, dann aber alles nicht nur die Kupplung E.


    Kostet aber auch zwischen 1500-2500€


    Was in Deinem Fall aber krass ist bei der geringen laufleistung schon so ein massiver defekt vorliegt.


    Bist Du sicher das die laufleistung echt ist?
    Nicht das da gedreht wurde?

  • Laufleistung passt. Habe den 530i im Juni 2008 mit knapp 36.000 km auf dem Tacho gekauft. Unsere gemeinsam zurückgelegten gut 100.000 Kilometer wurden im wesentlichen auf Kurzstrecke gefahren. Ich liebe das Auto hat fast Vollausstattung und mich bis vor einem Jahr nie im Stich gelasssen. Habe in den letzten 12 Monaten viele Dinge machen lassen. Bremsleitungen und Querlenker neu, undichtigkeiten Ventildeckel und Ölfiltergehäuse.
    Trotz eines Benzinverbrauches von durchschnittlich 11 bis 12 Litern würde ich es gerne behalten.
    Nun aber muß ich mir das wohl oder übel überlegen. Noch einmal 2.000 bis 3.000 EURO reinstecken und anschließend entsteht ein weiterer Schaden?????
    Und er fährt ja auch noch ohne Probleme bis auf bisher 2 mal in den Notlauf gegangen, Zündung aus und wieder an und er lief wieder klaglos.

  • Wie gesagt ich habe folgendes gemacht:
    - Austausch Wandler für 369€
    - Getriebe gebraucht 600€ (das war für 780 drinne, ich habe einfach angerufen und freundlich nachgefragt ob ich einen Rabatt bekommen kann und das ich das Getriebe gerne hätte, einfach offen und ehrlich).
    - ÖL 6hp26 vom Raven Ol 10 Liter - 100€
    - ZF Öl-Wann inkl. Filter 50€
    - Einbau freie WS 400€
    ---> 1500€ ca.


    Einiges Risiko gebrauchtes Getriebe ist eine BlackBox.
    Ich hatte einfach ein gutes Gefühl bei der Sache und habs dann gemacht.

  • 600€ fürs getriebe ist echt günstig, suche aktuell auch eins für den 545i, finde aber keins unter 1300€, selbst die haben dann schon 150tkm drauf

  • Habe jetzt ein Getriebe ohne Wandler für 1450,00 EURO angeboten bekommen.
    Ein Jahr Garantie, passender Wandler würde auch noch mal 500,00 EURO kosten.
    Aber wenn ich die Versandkosten, das Öl und die Arbeit dazu rechne bin auch schnell bei 2500,00 EURO.
    Da ich eh nur wenige Kilometer im Jahr fahre werde ich mal schauen wie lange er noch durchhält.
    Jetzt habe ich irgendwo gelesen das nach einigen Startversuchen der Fehler sich nicht mehr löschen lässt,bzw. ein aus- und Anstellen der Zündung den Fehler nicht mehr behebt und ich meinen BMW nicht mehr aus dem Notlaufprogramm bekomme.
    Entspricht das der Wahrheit ????? Wäre ja ärgerlich wenn das dann ausgerechnet passiert wenn ich "fern der Heimat" bin.
    Hat jemand auch schon davon gelesen oder hat eigene Erfahrungen damit gemacht?

  • Du solltest dich fragen was bekommst du beim Verkauf deines Autos mit einem defekten Getriebe und was musst du für ein gleichwertiges Auto bezahlen wo du auch nicht weißt was als nächstes kaputt geht. Wenn dein Auto in Ordnung ist kein Rost oder Motorprobleme bei der Laufleistung du also mit deinen Auto zufrieden bist, dann zeitgemäße Instandsetzung. Schau mal auf die Internetseiten von Autoverwertern wie Seik vielleicht gibt es da überholte Getriebe von Unfallwagen.

  • Hier mal die aktuellen getriebe adaptionswerte beim 545i meiner Frau, da ist ebenfalls Kupplungen fällig, allerdings hat der Wagen über 250tkm drauf. Daher ist hier in Austausch getriebe für 3k nicht wirklich wirklich wirtschaftlich, obwohl er ansonsten echt top Zustand ist


    Sporadisch kommt im Stadtverkehr ebenfalls die rote getriebe Störung Meldung, im Fehlerspeicher steht dann auch wie bei dir das mit der Überwachung Kupplung E, schaltung 3=4


    Nach motor Neustart ist die Meldung weg, wie nie gewesen :D

  • Den zweiten Beitrag hier im thread.


    Und du könntest hier ein bisschen lesen...


    ZF6HP Bushing Kit, wer hat Erfahrungen


    Aber damit will ich nicht sagen das du das selbe Problem hast, es wäre aber eine Möglichkeit die man probieren könnte.


    Ich glaube, die Komponenten von den 6HP Getrieben sind immer gleich, das sollte bedeuten, dein Getriebe könnte 600- 700 NM vertragen, die du im Benziner natürlich nicht erreichst. Vermutlich ist es lediglich die Mechatronik die die unterschiedlichen Drehzahlen bei Benziner und Diesel regelt. Von daher kann ich mir gut vorstellen, das die Lamellen für die E- Kupplung i.O. sind und es lediglich Öldruckprobleme gibt, wenn das Öl im heißen Zustand dünner wird.


    Das Getriebe auszubauen um das Gleitlager auf Verdacht zu tauschen macht aber sicher nur Sinn, wenn du den Getriebe Ein-/ Ausbau in Eigenregie durchführen kannst. Dabei könnte man auch gleich die Dichtbrille und Hülsen tauschen und nach dem Video in meinem Link ein paar andere Stellen im Getriebe sichten.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!