BMW Diagnosesoftware legal erwerben

  • Hallo Leute,
    ein Kumpel von mir möchte seine Lagerhalle von Zuhause in eine KFZ Werkstatt mit zwei Hebebühne und
    ein Diagnosestand umbauen.
    Er hat mich gefragt welche BMW-Software könnte er legal erwerben. In Frage käme ISTA, E-SYS und INPA
    aber auch ETK.


    Als Hardware, habe ich ihn bereits ein original ICOM Next WLAN A+B+C empfolen.


    Ehrlich gesagt, ich weiss es nicht ob diese Software legel mit Lizenz erhältlich sind oder sind nur interne Leaks.
    Ist E-SYS auch von BMW?


    Da es hier nicht um codierung geht, sondern um Erwerb von legale Software, habe ich mir erlaubt die Software
    zu benennen.


    Danke sehr

  • Klar kann man mit Gewerbe das Zeug legal erwerben. Es gibt ja den Support für die SW, der auch mWn. den Vertrieb macht.
    Heutzutage ist das aber mit einmal kaufen nicht mehr getan und die Kosten sind enorm (einmalige Anschaffung wie auch laufende Lizenzkosten (quasi Abo-Methode)).

  • Eine moderne KFZ Werkstatt mit zwei Hebebühnen und einem Diagnosestand würde ich nur mit legaler Software betreiben. Das schützt vor teuren Lizenzrecht-Verletzungen/Strafen - die Kosten kann man ja auch von der Steuer absetzen.

  • inzwischen gibt es im profibereich aber auch genug tester, die das auch alle können. Kann man leasen, tauscht man nach 2 3 jahren um gegen neu und weiter... updates inklu... machen viele freie hier in der gegend, sonst wäre das unbezahlbar...

  • Man muss auch nicht jeden auf die Nase binden wodurch das Fahrzeug ausgelesen wurde :spinnen:


    Hauptsache ist fertig repariert und gut. Für mich zählt nur das Ergebnis.
    Zu Tarnung kann er jedes mal das Bosch Ding da reinstecken.

    HöHö - Motivation und Anleitung zu einer Straftat. Polizei ist bereits unterwegs....

  • Ich warte schon. Für Meinungsfreiheit und gegen Abzocke bin ich bereit das Opfer zu einzugehen.

    BMW hat die Software für viel Geld entwickelt und möchte dafür natürlich was haben. Das ist für mich ok.


    Binsen, sagen wir mal du entwickelst und programmierst über Jahre eine Software jeweils acht Stunden am Tag...würdest du die dann ins Internet zur freien Nutzung stellen, kostenfrei? und zuschauen, wie andere damit ihr Geld verdienen?


    Daher teile ich deine Auffassung nicht!

  • wie es in Wirklichkeit abläuft weiß ich sehr wohl. Was ich nicht akzeptiere ist, dass eine Raubkopie oder nicht legitimierte Kopie der Software benutzt wird und das mit Meinungsfreiheit begründet wird. Das hat mit Meinungsfreiheit nix zu tun.


    Du wirst sicher auch nur eine BMW Software nutzen die 20 Jahre alt ist...aber wie wartest du dann einen E6x?

  • Der Trend ist die Cloud. Steuergeräte kriegen ihr Update dann tatsächlich über einen Cloud Anbieter wie Amazon oder Microsoft. Geht natürlich nur, wenn du online und registriert bist. Kann sein, dass die Software dann einfach nicht mehr starten will, wenn die 'Connectivity' fehlt und die Updates ab einem bestimmten Zeitpunkt ablaufen/nicht mehr kommen. Bosch will mit Microsoft, BMW mit Amazon, Tesla seine Cloud ... und Apple baut selber ein KFZ. Passend dazu die Tools im Abo. Ist die Werkstatt offline, kann sie zu machen.


    Viel Spaß mit den neuen Modellen, die Freiheit selber was zu machen geht gegen Null, natürlich kannst die Farbe, Extras oder Leistung gegen Bezahlung wählen. Die Software sagt dann auch, wenn mit dem Support bei der Karre Schluss ist und jeder Hacker sie übernehmen kann, wie bei Windows 7.

  • Kleine Update.
    Habe mit jemand geschrieben, der behauptet er ist "Vertriebshändler" und somit Rechteinhaber der Lizenzen für ISTA und INPA
    Er schrieb mir folgendes;


    Zitat

    Diese Software ist urheberrechtlich geschützt durch die BMW Premium Group und nicht für den freien Markt zugänglich. Die Software darf nur von autorisierten
    Händlern und nicht von Privatpersonen verkauft werden.
    Wir sind eingetragener Händler der BMW-Premium-Group. Das bedeutet das wir Rechte und Lizenzen zum Vertrieb der Software besitzen.

    Dabei macht mich stutzig mehrere Sachen;


    1. Soviel ich weiss, nur BMW hat das recht zum Vertrieb und das nur an Werkstätte mit entsprechende Beweisse.
    Dass heisst, man muss über das BMW Portal Aftersales Online System (AOS) ein Registrierungsantrag stellen


    2. Aus dem § 3 Zulassung
    Die Zulassung gewährt dem Nutzer eine nicht-exklusive, persönliche und nicht übertragbare Endnutzer Zulassungsberechtigung für die Inhalte während der Dauer der Zulassungsberechtigung.


    Die Zulassungsberechtigung gewährt dem Nutzer keine Eigentums- oder sonstigen Rechte an den Inhalten.

    https://aos.bmwgroup.com/web/oss/terms-of-use



    Darauf folgend, glaube nicht das ISTA, oder andere BMW Diagnosesoftware, zum dritte zum Vertrieb, also für Verkauf der o.g. Lizenzen freigegeben wurde.
    Im Klartext, es kan kein Premium BMW Vertriebspartner geben der ISTA Software mit Lizenzen verkaufen darf.
    Ich denke, ISTA darf man nur als KFZ Werkstatt benutzen und die bekommen ein Lizenz exklusiv über das AOS direkt von BMW und nicht über irgendwelche "Vertrieb" Firma.



    Oder irre ich mich?

  • mach es Dir einfach und frag bei BMW München an, was es für Möglichkeiten als freie Kfz-Werkstatt gibt.
    Ich kenne es von anderen Marken dass bestimmte Diagnosegeräte nur von Vertragswerkstätten gekauft werden dürfen/müssen.
    Im VW-Sektor gibt es das frei kaufbare VCDS von Ross-Tech dass Du dir auch als Privatmensch einfach kaufen kannst. Nur bei BMW ist mir nichts ähnliches bekannt, daher bleiben da wohl eher allgemeine Diag-Systeme wie Gutmann-Tester, Delphi und Co.


    Gruß
    Steffen

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!