523i oder doch ein Diesel?

  • @WOBHE801
    Es ist dir hier vieles aufgezeigt worden.
    Aber nochmal, einen N53 der schon beim Kauf nicht „toll“ läuft, wird in 95% der Fälle für ne menge Frust sorgen.
    Der Motor ist nun mal der erste 6ender DI und geht halt oft in die Werkstatt.
    Zu dem Fahrzeug:
    Ca 11-12 Jahre alt und 130tkm gelaufen ist an sich okay, aber bedeutet in den meisten Fällen Kurzstrecke. Mag der N53 gefühlt nochmal bisschen weniger als andere Motoren.
    Wenn du einen N53 haben möchtest, such dir wenigstens einen der bei Kauf sauber läuft oder so billig ist, dass du nochmal 4-5t€ in der Hinterhand hast.
    Gerade wenn du kein Selbstschrauber bist, sorgt so ein E6x gern für ein leichtes Portemonnaie.

  • Ja, es waren viele gute Hinweise dabei, vielen Dank noch mal dafür.


    nur noch mal zur Verdeutlichung: er lief nicht unrund, sondern wirkte nur laut. Erstand lange/länger und die Außentemperaturen lagen bei -6 °C, denke nicht unbedingt, dass das gleich auf einen Defekt zurückzuführen ist. ich fahre den Wagen heute Probe und werde checken, wie rund er läuft Und sich im Anschluss an die Probefahrt anhört.


    Das Motorengeräusch nehme ich auf und schicke es dann noch mal einen Kumpel, der BMW rumschraubt. Ich bin gespannt und hoffe das Beste. Viele Grüße

  • Und? N53 Fahrer?… Antwort von newone41


    Ich fahre den 523iA aus 06/2007 mit dem ”verteufelten” N53 Motor seit 2010 und 136tsd Km (Gesamtlaufleistung 147tsd Km).
    Probleme? Bei ca. 96000km ein neuer Injektor auf Zylinder 5. Der Erstbesitzer hatte bis Km 11000 drei neue Injektoren erhalten.
    Alle Inspektionen bei BMW nach Vorschrift durchgeführt, Tanke nur Aral Ultimate oder Aral Super falls Ultimate nicht verfügbar ist, ja ich weiß: ist teurer als an der Billigtanke aber Effektiv.
    Zum Kaltstartverhalten: Der 5er steht schon mal länger als eine Woche in der Garage und springt ohne Mucken an und läuft rund, auch bei den Minusgraden in den letzten Tagen. Übrigens: Immer noch die erste Batterie…
    Alles in allem: Super Auto, macht Spaß, ist sparsam auf Strecke (ca. 8,5-9,2ltr) Stadt und Kurzstrecke 9,5-10ltr. Automatic schaltet weich, noch keinen Ölwechsel gemacht. Und 190 PS genügen absolut um mitzuhalten, erst ab 200km/h wird es etwas zäh.., ist aber nicht so mein Ding deshalb alles gut mit der Leistung.


    Beste Gruß..,

  • Ich habe bei meinem die gleichen Erfahrungen in Sachen Super wie cfm-56 gemacht. Ich hatte zweimal Fehlermeldungen kat. Abgaswerte und komischerweise immer wenn ich bei freien Tankstellen getankt habe. Meiner bekommt Aral Super plus und da läuft er am besten, leider haben immer mehr Aral Tankstellen Super plus nicht mehr sondern als Ersatz den 102 der aber teuer wie Super plus ist. Super 95 hat BMW für meinen 525i 218 PS 3L 2008 nicht vorgegeben steht nur Super 98. Das wichtigste haben schon andere geschrieben viel Kurzstrecke ist für den Motor Gift.

  • Meine 20 Jahre alte Spülmaschine Marke Bosch läuft immer noch, kein einziges Mal repariert.


    Ich meine das so dass manche Leute das Geld lieber für das Haus, Küche, Fernseher oder Reisen ausgeben als fürs Auto , die fahren dann Dacia statt BMW oder Mercedes.


    Heutzutage kann man nicht alles haben. Man muss Priorität en setzen. Natürlich gibt es auch Leute die sich alles leisten können.

  • Ich kaufe Markenöl 5W30 mit BMW Freigabe 004 wie es in der Dokumentation steht.

    Beides steht so nicht in der Dokumentation.
    1. LL04 ist nur freigegeben (und das auch nur in Europa), genau wie LL01. BMW empfiehlt LL01-FE
    2. Viskositäten gibt BMW auch nicht vor, sondern nur die Freigaben Gem. meinem 1. Punkt.

  • Wenn ich das so lese bin ich mit meinem M57 echt zufrieden.
    Klar bei über jetzt über 370tkm ist alles auch Risiko.
    Aber wenn ich das so lese habe ich fast das Gefühl der N53 wird das i.d.R. nich erreichen.


    Könnte er schon, aber da wirst du alles mindestens doppelt und dreifach reparieren müssen wahrscheinlich.

  • Mein N53 hat hat bald die 280 Tsd. Erreicht. Was ein Mal getauscht wurde von den wichtigen und N53 speziellen Teilen sind die Injektoren, Zylinderkopfhaube mit Dichtung, Ölwannendichtung, Simmering KW.
    Es wurde noch mehr getauscht aber die Fehler und Verschleiß haben die anderen Motoren auch, deshalb werde ich das alles hier nicht aufzählen.


    Eigentlich sind es nur die Injektoren und die HDP die für Mehr Aufwand sorgen.


    Injektoren und HD Pumpe sind aber relativ einfach zu tauschen.

  • Hi binsen du hast 280 Tsd. Km runter mich würde mal interessieren wie es um deine Katalysatoren bestellt ist. bei mir sind 4 verbaut. Die Dichtungen sind bei meinem mittlerweile auch gewechselt scheint bei einigen Autobauern ein Problem zu sein. Bitte keine Diskussion darüber das es normal ist das Dichtungen nur 160 Tsd. Km halten oder nach 10 Jahren ausgehärtet sind. Ich hatte Autos die älter und über 400 Tsd. Km gelaufen sind noch die ersten Dichtungen hatten und der Motor trocken war.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!