leidiges Thema Thermostat / Kühlmittelkreislauf kalt/warm

  • Hey zusammen,



    ja ich habe die Suche genutzt :):):)


    Bräuchte dennoch mal ein paar Vorschläge oder Tipps, da mir die Ideen ausgehen.


    Ich fahre einen 530D BJ2010 mit Automatik


    Alsoooo mein Problem:


    Außentemp (Problem beginnt ab ca. 9 Grad)
    Ich fahre morgens NUR AB, bedeutet 40km nonStop 140km/h.


    Temp anzeigen lasse ich mir über das Komb im "Geheimmenü" habe es mal mit der Temp ausm INPA abgeglichen... ist identisch. (sollte stimmen und korrekt sein)
    Bis zur AB sind es gut 2-3km hier erreiche ich ca 50 Grad.
    Sobald ich auf die AB fahre und nonStop die 140km/h fahre tut sich fast nichts mehr, es eiert immer irgendwie bei 67-72 Grad rum. (was erstmal dafür spricht, dass das AGR Thermostat arbeitet und öffnet/schließt)


    Fahre ich in die Stadt, kann ich minimal eine Erhöhung der Temp beobachten.
    Erst wenn ich längere Standphasen durch Ampel oder Stau habe erreiche ich "fast" die 80 Grad.
    Sobald es aber wieder auf die AB geht, fällt die Temp wieder auf die ca 70 Grad ab.


    Ich habe bereits getauscht das AGR Thermostat (geprüft durch durchpusten)
    Den Hauptthermostat vor kurzem (Original)
    GWT durch abklemmen geprüft.


    Ich weiß, alles deutet auf den Hauptthermostat hin.
    NUR keiner glaubt es mir :)
    Ich finde es interessant, dass bei manueller Ansteuerung der Regeneration die Temp sofort auf 90 Grad hochgeht und auch bleibt.
    Ist die Reg. beendet fällt die Temp wieder auf die 70 ab.


    Der Zulaufschlauch zum Kühler ist morgens bei ankommen warm was für mich heißt das Thermostat öffnet zu früh, da ich nie die Öffnungstemp. von 88Grad erreiche.


    Mein freundlicher ist jetzt der Meinung, dass es an der WAPU liegen kann.... was für mich keinen Sinn ergibt, da bei stehendem Wasser der Motor eig überhitzen müsste ? (ich kann mich auch irren)
    Außerdem hat er den Zuheizer im Verdacht, was aber laut AIR nicht sein kann, da der Zuheizer wohl NUR für den Innenraum arbeitet.


    Meine Lüftung habe ich auch komplett abgeschalten während der Fahrt, was mir leider keinen Vorteil in Sachen MotorTemp gibt... nur der Innenraum ist Sackkalt dadurch :)


    Nun zu meiner eigentlich Frage, kann ich den Kühler bedenklos abklemmen ?
    Sprich den Zulaufschlauch aus dem Motorblock kommend zum Kühler ?


    Schlauch 4 möchte ich abklemmen. (für kurze Zeit um das Hauptthermostat zu prüfen bei beobachtung der Temp)
    Ich sehe problematisch, dass das AGR Thermostat nicht mehr versorgt wird durch Schlauch Nr 6
    Bzw täusche ich mich hier und ist das der Rücklauf und der Zulauf fürs AGR ist nicht eingezeichent bzw die Nr 8 über das T-Stück ?


    Ich will hiermit nur testen, ob das Thermostat "wieder" defekt ist... ich möchte keine lange Fahrt damit veranstalten oder ähnliches.


    Meine Hoffnung ist, dass einer mich aufklären kann oder von meiner Idee abbringen kann :)


    VG
    Christian




    [Blockierte Grafik: https://www.leebmann24.de/media/l24/etk/images/128825.jpg]

  • Moin,
    da ich das auch gerade alles durch habe.


    Bist du sicher den GWT richtig abgeklemmt zu haben?


    Ich war mir auch sicher, hatte keine Besserung durch abklemmen, habe dann trotzdem auf Inline umgebaut, da ich die Teile hier hatte und nun komme ich auf meine 88-91 Grad.


    Es lag also defintiv am GWT obwohl ich mir sicher war den Rücklauf (Schlauch Nummer 8 der Teil der nach unten geht auf deinem Bild) mit der Schlauchklemme fest verschlossen zu haben.


    Gruß


    Florian

  • Moin,



    ich habe mit 2 Klemmen den Zulauf abgeklemmt Nr.9, da war ich wohl schmerzbefreiter :)
    Anschließend bin ich ca 20km gefahren und habe danach mit einem Laser Thermo. den Rücklauf und den Vorlauf geprüft.
    Der Rücklauf war kalt :/


    Ich könnte das ganze natürlich nochmal machen, vertraue aber eigentlich auf die Metallklemmen.
    Würde sich der GWT nicht durch Schlupf am Wandler bemerkbar machen ?
    Bzw kann man die Getriebe Temp irgendwie messen ? Habe jetzt keinen Unterpunkt dazu gefunden.
    Alternativ könnte ich auf Verdacht ein Inline Thermos. einbauen...


    Der einzige Schlauch der immer wieder "warm" wird, ist der Zulauf zum Hauptkühler also Nr.4, wenn ich mich nicht täusche müsst das Hauptthermost. genau diesen Schlauch steuern.
    Oder bin ich da auf dem Holzweg ?


    Bzw damit der GWT erreicht wird, muss ich doch zwangsweise einmal an die 88 Grad gekommen sein damit das Hauptthermos. öffnet ?
    Sonst fließt ja im kleinen Kühlkreislauf schon warmes Kühlwasser durch den Hauptkühler vorn.
    Bitte korrigiert mich, ich deute das nur anhand der Grafik.



    Allerdings macht mich der Beitrag wiederrum sehr stutzig, da es ziemlich gut zu meinem Fall passt.
    älterer Thread:
    Inline Thermostat


    Grüße
    Christian

  • Hatte bei mir auch das Problem mit den Thermostaten.
    Hatte erst den AGR Thermostat getauscht und dann 2 Wochen später den Hauptthermostat. In den 2 Wochen hatte sich allerdings wieder das AGR Thermostat verabschiedet und ich musste es noch einmal tauschen. War auch erst ratlos, wieso meine Themperatur nicht hoch bzw sehr schlechte hoch ging. 80 war maximal drin, danach war alles gut.


    Mein Tipp: kontrollier noch einmal das AGR Thermostat. Da darf beim pusten so gut wie nix durch gehen.

  • Moin,



    danke für den Tipp, ich bau des nochmal aus... ist ja fix gemacht.
    Trotzdem bin ich ein wenig stutzig mit dem GWT, weshalb ich den jetzt nochmal abklemme und ne Runde drehe.
    Diesmal achte ich genau darauf, dass er auch wirklich abklemmt ist.


    Hab hier noch das alte AGR Thermostat liegen, beim durchpusten kommt nur gaaaaaaanz wenig durch...
    Damit es ein wenig pfeift muss ich aber auch ordentlich reinpusten, da tun mir schon die wangen weh... :D


    Ich würde fast behaupten, es ist i.O, mal schauen wie das "noch" verbaute sich verhält.



    VG

  • Ja scheint in Ordnung zu sein. Bei mir konntest du einen ganzen Regenwurm durchpusten! :D

  • Moin zusammen,



    also das GWT habe ich jetzt mit 2 Klemmen komplett abgeklemmt = keine Besserung.
    Das AGR Thermostat hab ich noch nicht ausgebaut, da dass alte AGR Thermstat nicht defekt war gehe ich auch nicht davon aus, dass das neue defekt ist da sich im Verhalten vom Fzg nichts geändert hat.


    Ich würde wirklich gerne wissen, ob ich durch abklemmen auch den großen KKL abgeklemmt bekomme und somit das Thermsotat prüfe.


    Anbei habe ich mal ein Bild vom Kühlsystem angehangen.


    Anhand der Beschreibungen habe ich gesehen, dass die 10 z.B als Rücklaufrohr deklariert ist, welche widerrum mit der 13 (RÜcklauf Wärmetauscher) verbunden ist und dann im Motor verschwindet.
    Kann ich jetzt davon ausgehen, dass die 5 direkt am Thermostat dann der Zulauf ist und das Kühlwasser von unten nach oben stömt ?
    Oder ist die Nr 1 der Zulauf ? würde mehr Sinn ergeben, da dieser nach kurzer Fahrt schon heiß ist.


    Dann die nächste Frage, wenn jetzt das Thermostat geschlossen ist würde ja warmes Kühlwasser immer im Kühler anliegen richtig ? allerdings nur wenn die Nr 1 auch der Zulauf ist...
    Komischerweise ist die Nr 5 bei mir im Fzg immer relativ kühl, was für den Rücklauf deuten würde....
    Es ist wirklich sehr verwirrend...


    Wenn ich jetzt abklemme einen der Schläuche habe ich bedenken bzgl der WAPU, da dass Thermostat "eventuell" ja halb offen steht und somit Wasser irgendwann fehlen wird richig ?





    Mein Verständnis wäre, oben ist Vorlauf unten ist Rücklauf.
    Würde erklären, weshalb der Schlauch oben als die Nr 1 auch nach kurzer Zeit warm ist.
    Womit wir wieder bei der Frage wären, ob dann immer warmes Wasser anliegt und unten bei Rücklauf das Thermostat einfach blockt und "freigibt" bei erreichen der Temp.
    Wenn dem so ist, müsste man den doch abklemmen dürfen ?
    Im BMW AIR gibt es nur die Maßnahme mit dem GWT und offiziell die Erlaubnis zum abklemmen des GWT.
    Daher muss es ja einen Grund geben, wieso das beim Thermsotat "nicht" freigeben ist :o




    Ich hoffe jemand kann mich aufklären.


    VG
    Chrisitan

  • Hi,



    hilft tatsächlich ein wenig und würde auch zu der Theroie passen.


    Bleibt die Frage, ob man den Rücklauf zum Thermostat abklemmen darf, hier ist ja "nur" der Thermostat dran der im Kaltbetrieb sowieso "zu" wäre.
    Oder ob durch die vermutliche halb offen Stellung der kleine KKL zu gemacht wird und die Pumpe dann Schaden nimmt.


    Ich bin echt ratlos, der Hauptthermostat ist original und erst vor kurzem getauscht.
    Tatsächlich war die Temp damit aber auch nie i.O
    Langsam habe ich das Gefühl, die Kühlmitteltemp ist einfach so bei dem Diesel :D

  • Hey, ja ich habe den den gleichen. Bei mir hatte ich ähnliche Probleme. Hauptthermostat gewechselt und alle Probleme beseitigt. Je nach Fahrprofil nach ca. 15min bei den kalten Temp. auf 85-90°C. Und dann hät der sich. Also um auf deine Frage zurück zu kommen. Bei niemandem wird die Temp. "IMMER" auf 88 liegen. Aber wie schon häufig in den Threads beschrieben ist das Hauptthermostat für 99% der Fälle verantwortlich. Vielleicht gehörst du zu den 1%. Welches ist denn neu gekommen. Also welcher Hersteller. Kauf was anständiges. Behr/Mahle sind gut z.B.
    Gruß


  • Kann gut sein, weil irgendwas stimmt da wirklich nicht.
    Ich hatte genau das gleiche Bild und bei mir lag es am AGR Thermostat. Wenn dieses jedoch einwandfrei funktioniert, muss es am Hauptthermostat liegen. Den GWT hat er ja abgeklemmt.

  • Hi zusammen,



    danke für die Infos.


    Das Problem ist, dass noch "Garantie" auf dem Produkt besteht.
    Der Händler glaubt allerdings nicht an ein defektes Hauptthermostat und hat wie ich oben geschrieben habe die Zusatzwasserpumpe oder Zuheizer im Verdacht....
    Beides ist für mich Unsinn, die Zusatzwasserpumpe höre ich im Restwärmebetrieb schnurren und der Zuheizer ist NUR für den Innenraum.... beide Varianten fallen für mich daher aus...


    Deshalb habe ich hier über das Forum eine Möglichkeit gesucht den Thermostat zu prüfen.
    So wie es ausschaut, werde ich wohl noch ein wenig mit der Werkstatt diskutieren müssen :)


    Für mich ist es ganz klar der Hauptthermostat, da GWT abgeklemmt und AGR Thermostat geprüft ist...^^



    VG
    Christian

  • moin,



    also ich habe nochmal ein wenig gedoktort.
    Der Hauptthermostat kann eigentlich nicht defekt sein, da der Rücklauf sprich der Zulauf zum Hauptthermostat nach der Fahrt komplett kalt ist (gemessen mit Laser)
    Zulauf zum Kühler ist heiß (fraglich) mehr als 68-74 Grad sind nicht drin.


    Es werden jetzt bei BMW AGR und Hauptthermostat auf meinen Wunsch getauscht, da vor kurzem schon der Hauptthermostat erneuert wurde bin ich somit in der "Haftung" wenns nicht klappt.
    Ich habe kein gutes Gefühl, da wie gesagt Zulauf zu Thermostat kalt ist. (müsste ja warm sein bei halb offenener Stellung)


    Der GWT war / ist bis heute KOMPLETT abgeklemmt mit 2 großen Metallklemmen hintereineander um auf Nummer sicher zu gehen.


    Es bleibt nicht mehr viel übrig.
    Langsam vermute ich, dass es wie gesagt normal temp ist.
    Hat hier jemand mit M-Paket die Temp bei konstant Fahrt aktuell mal beobachtet und kann bestätigen das wirklich über 80 Grad anliegen ? (M57D30OLTÜ)


    Ich mein mehr als GWT abklemmen AGR und Hauptthermostat erneuern ist ja nicht drin.
    Zuheizer ist nur für den Innenraum die Zusatzwasserpump ist i.O
    Mehr hängt nicht dram am Kreislauf.


    Naja, wie gesagt demnächst wissen wa mehr.... entweder hab ich dann Leergeld bezahlt oder bin überrascht über die Temp .. :)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!