automatische Laderaumabdeckung defekt?!

  • Hi,


    ich hoffe jemand von euch kann mir helfen, da ich den Fehler im System nicht finden kann. Ich fahre eine E61 Baujahr 12/06 mit hydraulischer Heckklappe und automatischer Laderaumabdeckung.


    Seit kurzer Zeit öffnet sich - wie bisher immer - die Laderaumabdeckung (schnappt nach oben) beim öffnen des Heckfensters oder der Klappe, jedoch funktioniert der aut. Absenkmechanismus nicht, wenn ich das Fenster/Klappe wieder schließe.


    Ich muss die Abdeckung dann vorab per Hand nach unten führen und einhängen.


    Ich habe per Diagonselaptop keinen Eintrag im Fehlerspeicher finden können und wenn ich den "Rückhol-Motor" per Laptop ansteuere (über KGM), dann funktioniert alles bestens. Der Motor fährt zurück und führt die Laderaumabdeckung nach unten.


    Hat jemand von euch einen TIpp für mich?

  • Unwahrscheinlich: Kabelbruch im Heckklappenkabelbaum links, Klappe, könnte dafür sorgen, dass zwar das öffnen erkannt wird, das schließen aber nicht sofort.


    Im KGM sollte man auch den Status der Abdeckung auslesen und somit die Erkennung testen können.

  • Danke für die Rückmeldungen, genau das LCPA finde ich nicht mit Ista / Inpa --> Vermutung das es tot ist?


    Wo sitzt dieses Steuergerät?


    Den Kabelbaum der Heckklappe habe ich gerade gemacht (inneren des Fensters). Ist das Kabel zum LCPA im äußeren Heckklappen-Kabelbaum?!

  • Danke für die Rückmeldungen, genau das LCPA finde ich nicht mit Ista / Inpa --> Vermutung das es tot ist?


    Wo sitzt dieses Steuergerät?


    Den Kabelbaum der Heckklappe habe ich gerade gemacht (inneren des Fensters). Ist das Kabel zum LCPA im äußeren Heckklappen-Kabelbaum?!

    Das ist in der Reserveradmulde -> Wasser? Probier erst mal die Sicherung.

  • So Sicherung gezogen für 10 min --> keine Verbesserung


    Steuergerät in der Kofferraummulde sicht geprüft, alles trocken und Verkabelung i.o.


    Macht das KGM die Ansteuerung und das LCPA nur die Erkennung Hallsensor Zustand? --> das würde begründen warum ich es per Laptop hoch und herunterfahren kann.


    Wisst ihr welcher Kabelbaum Heckklappe ( links Hecklappe, links Fenster, rechts Fenster, rechts Heckklappe) für den LCPA zuständig ist?!

  • In der Heckklappe geht es um Signalleitungen, die zum KGM gehen und vom LCPA ausgewertet werden. Die 2 Öffnungssensoren der Heckklappenverschlüsse sind im Klappenkabelbaum. Masse ist 2xweiß/braun links, die 2 Signale sind dann sicherlich auch links, Farbe kann ich heute Abend raussuchen (oder jemand ist schneller :) ). Geht denn die Kofferraumleuchte allgemein und die im Heckdeckel? Daran kann man den Status direkt ablesen -> offen = Licht an, zu = Licht aus.


    Das LCPA macht die Ansteuerung des Motors und ließt den Hall-Sensor ein. Das KGM kommuniziert über LIN mit dem LCPA -> LIN Fehlereintrag, wenn es nicht ginge und die Ansteuerung wäre nicht möglich.


    Wenn das LCPA nicht kommuniziert, würde ich noch das KGM reseten (oder gleich Batterie abklemmen?).

  • Danke für die Rückmeldungen, genau das LCPA finde ich nicht mit Ista / Inpa --> Vermutung das es tot ist?

    Wenn man es über KGM ansteuern kann, ist es nicht tot.
    Wenn es dabei sauber hoch und runter/hoch fährt, hat es auch die angelernten Werte behalten.


    Wenn aber im LCPA irgendein Fehler hinterlegt ist, warum auch immer, kann es sein, dass das KGM das LCPA Modul nicht ansteuert, bevor dieser Fehler gelöscht ist.


    Es kann sein, das das "Resetten" des LCPA genau das macht, also vorhandene Fehler löschen, LCPA zurücksetzen und Wege neu anlernen (wie beim Pano-Dach).
    Frag halt den Maschinisten, der weiss wie es geht.
    Infos sind natürlich immer willkommen... ;)

  • So alles befolgt und resetet, brachte keine Besserung.


    Ich glaube der Tip mit dem Magneten ist Gold wert. Beim genauen hinschauen kam mir ein kleines rundes Teil entgegen was wie eine unterlegescheibe aussieht.


    Ich muss mir Mal eine Abdeckung anschauen wo das Teil hingehört.
    Hat jemand ein detailfoto vom Magneten rechts?


    Zum Kabelbaum: alle Lichter gehen wie sie sollen und den habe ich vor 2 Wochen wegen ausgefallener zv wieder instand gesetzt.

  • Hi


    hab bei meinem das Problem das die Hacken entriegelt werden das das Rollo sich nach oben bewegen kann aber das Rollo scheint irgendwie hängen zu bleiben.


    Unter dem Hacken der zurückfährt ist eine kleine Nase das scheint im Weg zu sein.


    Jemand eine Idee was die für eine Funktion hat?


    Dank
    Tobias

  • Zieh das Rollo mal ganz aus und reinige es von unten und oben.
    Bei meinem war es genau so, der Vorgänger hat da Sprite oder so verschüttet. Da durch hat das Rollo geklebt.
    Es zieht sich doch noch beim manueller Betätigung zurück? Wenn die Haken hochgehen sollte das Rollo frei laufen.

  • Ich muß das Thema nochmal ausgraben. Mein Rollo fährt auch nicht mehr runter. Laut Teilekatalog sind zwei Reedkontakte verbaut. An der Stange des Rollos sind meiner Meinung nach rechts und links ein Magnet für die beiden Reedkontakte. Auf der Zeichnung vom ETK ist nur ein Reedkontakt auf der linken Seite gezeichnet obwohl die Menge mit zwei angegeben ist. An meinem Rollo ist auf der rechten Seite ein Magnet. Sind die beiden Reedkonkakte rechts und links in der D-Säule und an der Stange je Seite ein Magnet? Der Fehlerspeicher sagt was mit keine Kommunikation Sensor Motor.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!