530d LCI GESTOHLEN !!!

  • Naja ob ich nun z.b. 25000€ bekomm und auf Autosuche geh oder nur 20000€ ist schon ein Unterschied.
    Warum es so ist weiß ich auch nicht, denke weil man bei neuen Kauf Mwst zahlt und wenn man nichts macht, (wie bei Unfällen mit Kostenvoranschlägen abrechnen) keine Mwst neu bezahlt.
    Keine Ahnung obs wirklich deswegen ist.

  • Zitat

    ich müßte ein anderes fahrzeug kaufen, den kaufvertag bei der versicherung vorzeigen und dann gibt es die mwst von den 530d der mir gestohlen wurde.


    Was tataler Schwachsinn ist. :bad:
    Ist wieder solch typisch deutscher Versicherungsschnullifax.
    Du hast doch beim Kauf des gestohlenen Fahrzeuges auch MwSt. bezahlt.
    Da fässt man sich wirklich an Kopf. :hilfe:


    Wie Du schon schreibst........


    Zitat

    Naja ob ich nun z.b. 25000€ bekomm und auf Autosuche geh oder nur 20000€ ist schon ein Unterschied.


    finde ich das das ein sehr gravierender Unterschied ist. Ich würde auf jeden Fall mal deinen Anwalt befragen ob das alles so rechtens ist wie die das behaupten.

  • Naja zu dem Link wo die die Autos aufmachen... ist ziemlich realistisch.


    Was ich schon alles gesehen hab bei mir im Freundeskreis und selbst erlebt hab in der Familie, hatten 3 Autos....


    1. Ich hatte nen Rover 620i, mein Kumpel nen Gold 3er. Mit seinem Schlüssel konnte er ohne Probleme meine Tür aufmachen !
    2. Ich bin mal abends heimgekommen und ok ich hatte an dem Abend ein Bierchen getrunken, hab meinen Rover 620i geparkt, und wollte den Benz (123er, 200er Benziner) von meiner Mutter vor der Garage entfernen, schließe den Benz auf und wunder mich warum der Motor nicht anspringen will... tja mit meinem Rover Schlüssel konnte ich die Tür des Benz aufmachen... nur der Motor wollt halt nicht. Und das scheints so ohne Probleme das es mir noch nicht mal aufgefallen ist das ich den falschen schlüssel verwendete !
    3. Von nem Freund weiß ich, er konnte den SAAB Turbo seines vaters aufmachen indem er nen Tennisball genommen hat und nen loch reingeschnitten, den an die Tür und draufdrücken, weil die Zentralverigelung wohl mit Luftdruck arbeitet (war ende 90er Jahre rum).


    zu 1. und 2. muss ich aber sagen die erklärung dürfte auch daher kommen das die modelle damals keine funkfernbedienung hatten, ergo waren die schlösser gut benutzt und bestimmt schon gut verschliffen, deshalb hats vermutlich mit fremdschlüssel geklappt... wies heutzutage ist weiß ich nicht :D


    Von dem her kann ich mir also echt vorstellen das das so einfach geht, vor allem wenn man will und sich damit auch noch beschäftigt.


    Gut Motor anbekommen is wieder ne andere sache :D:D aber Tür auf nicht das große Problem.

  • es ist in zwieschen über ein jahr her das mein 530d gestohlen ist.
    das geld von der versicherung habe ich nur zum teil bekommen.
    in zwieschen regelt der anwalt die sache für mich.würde jeden einen anwalt entfählen beim solche sachen .
    zum einen zahlt die versicherung die mwst nicht (von den gesetz dürfen die das . so die aussage von den anwalt) wenn ich mir ein gleichwertiges auto kaufe und der versicherung die rechnung vorzeige bekomme ich die 19% .
    dann hat die versicherung die ganzen extras "übersehn" sie nahmen einen 530d "ohne extras" eben nur das was zu serienausstatung gehört. mein auto hatte eine fantastische ausstatung .also müßte ein neues gutachten erstellt werden .
    was ich nicht verstehe !!! es gibt eine position von der versicherung wo steht das der 530d E60 nicht so beliebt bei der käufer ist . dafür ziht die versicherung eine häftige summe ab (die ich nicht nennen möchte) und und und
    ich bin mal gespannt wie die sache endet.
    ohne anwalt siht man da ganz doof aus. die versicherung denkt man nimmt bzw akzeptiert das erste angebot und die sache ist fertig. ich sage man soll den guten anwalt nehmen...

  • Sowas regt mich echt auf!


    Vor allem, weil auch die Versicherung über die Fahrgestellnummer sofort an die Ausstattung dran kommt.


    Die Versicherungen leben davon, dass sie ihren Kunden Leistungen vorenthalten und die Juristen davon, dass man als Privatmann zwar recht hat, aber erst über Anwälte zu seinem Recht kommt.


    Echt zum :kotz:

    <p><span style="font-size: 8pt">BMW F07 535ix GT (09/16)<br>BMW E61 530xi touring (07/05)<br>BMW E39 528i (10/97)<br>BMW E36 323i touring (03/99)<br>Suzuki GSX750S Katana (1985)</span><br><img src="http://www.skibekloppt.de/BMW/x-drive.gif"></p>

  • Wie, der E60 530d ist nicht sooo beliebt ???


    DIE TICKEN DOCH NICHT RICHTIG.


    Gerade der 530d ist meines Wissens die meistverkaufte Motorisierung....


    Aber mal eine andere Frage in Zusammenhang des Diebstahls:


    Ihr baut doch alle (wie ich auch) so einiges am Auto an oder um. Das müsste man doch alles für die VS dokumentieren, oder ?
    Macht ihr das regelmäßig, und wenn ja dann wie?

  • Also ich dokumentiere jede Reparatur, Umbau usw. in einem Excel-Tagebuch.


    Aber ich fürchte, dass das für eine Versicherung oder einen Händler den Wert nicht unbedingt steigert. Es heisst dann schnell, das Auto sie verbastelt...

    <p><span style="font-size: 8pt">BMW F07 535ix GT (09/16)<br>BMW E61 530xi touring (07/05)<br>BMW E39 528i (10/97)<br>BMW E36 323i touring (03/99)<br>Suzuki GSX750S Katana (1985)</span><br><img src="http://www.skibekloppt.de/BMW/x-drive.gif"></p>

  • Oh mann, sowas ist echt scheisse... :(


    Hoffe aber die Karre taucht wenigstens nicht mehr auf - unsere geklaute Mühle haben sie überschlagen auf der Autobahn wiedergefunden, und es ist immer noch nicht alles mit der Versicherung geregelt - und das war letzten August...

  • alles muß nachgewiesen werden.
    keine rechnung kein geld. wenn jemand sagt er hätte z.b 20" räder und dafür keine rechnung gibt es keinen cent von der versicherung.
    mein auto war unfall bzw hatte schaden (nur blechschaden) war voll fahrbereit. alle rechnungen von der werkstat müßte ich bei der versicherung abgeben. hätte ich das unter der hand gemacht gäbe es keinen cent. also jede kleinigkeit sonst gibt es große probleme mit der versicherung bzw bezahlung. hatte auch die ganze sache auf eine digicam protokoliert (die werkstat arbeit) bin mal so ein mal die woche zu der werkstat gefahren und machte immer einige fotos. und und und .....

  • Naja, kommt wohl auch auf Schadensart und Höhe an.


    Letzten Frühling wurde meine Garage aufgebrochen und u.a. die Winterräder geklaut (waren schöne Alu´s) Die VS wollte nicht bezahlen, aber nachdem ich den Besitz mit Fotos nachweisen konnte, waren die zufrieden.
    Ist hier sicherlich eine Ermessens-Sache gewesen....


    Jedenfalls sollte man von seinen Felgen und an- und umbauten mindestens Fotos machen, denke ich.


    ...ich hab ja den meisten Kram hier oder in der Bucht gekauft... da kriegt man doch keine Rechnung :spinnen:
    Aber einen Wert haben die Teile doch trotzdem, oder?


    Ich meine, wenn ich per Zufall bei EBAY einen E60 M5 für 100,- Euro ersteigere und der wird mir geklaut, dann krieg ich doch nicht nur 100,- abzgl. MwSt zurück....

  • Zitat

    Original von phil


    Ich meine mich zu erinnern, dass dies extrem teuer ist. Ein Freund hat mal eine kostenintensive Leistungssteigerung durchgeführt und wollte diese mit in die Versicherung nehmen, dass war dann exorbitant teuer. Bei den Felgen genauso.


    Habe es bis jetzt bei jedem Fahrzeug machen lassen und es hat sich bereits bewährt... :top::top::top:


    Also ich würde jedem empfehlen, ab einem Umbau von ca 5000,-Euro ein Wertgutachten von einem anerkannten KFZ Sachverständigen erstellen zu lassen. Kostet in der Regel so 200-300 Euro. Sicherlich viel Geld, aber wenn der Schadensfall mal Eintritt hat es sich Sofort gelohnt. Den in diesem Gutachten, sind ganz Kleinlich alle Umbauten, und zusätzlich verbaute Komponenten (z.B. Hifi, Felgen) mit Wert aufgelistet. Und mit Fotos dokumentiert. :top:


    Hat man so ein Gutachten nicht, bekommt man siehe TE nichts bzw. nur die Standartausstattung bezahlt. Selbst bei einem kleinen Auffahrunfall macht es schon einen riesen Unterschied, ob ich ne M5 Front und LCI Scheinwerfer drin hatte oder nur die Standart Front mit normalen Scheinwerfern (Denn nur das würde die Versicherung bezahlen).


    Zudem wirkt das Gutachten auch beim Verkauf des Fahrzeugs sehr Postiv aus, da man Nachweisen kann wieviel Geld in dem Fahrzeug steckt. Und zum Thema "verbastelt" der Gutachter schaut natürlich ob auch alles Richtig verbaut wurde... :top:


    FAZIT: Ab 5000,-Euro Umbau, definitiv ein Wertgutachten! :top::top::top::top:


    MfG

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!