Durchdrehende Hinterräder

  • In 8000 Km 3mm Gummi abgefahren, dann würde ich meinen rechten Fuß mal einwenig zügeln.
    Das Rutschen liegt nicht an den unterschiedlichen Profiltiefen. Einen technischen Defekt würde ich ausschließen. Wahrscheinlich liegt das an den "guten" Reifen allgemein.

  • Zitat

    Original von Naaro
    Eben gerade eingefallen. An Ostern, als die sommerreifen drauf kamen, wurde ja ein platten festgestellt. Da damals der Satz sehr neu war, wurde nur ein neue Reifen gekauft und der Platte getauscht. Daher kommt dann die 2-3mm Differenz an der Hinterachse.


    WTF? :apaul: Wenn, kommt auf eine Achse beide Seiten neu! Tauschst du auch nur einseitig die Bremsbeläge, wenn einer runter ist? Man man...

  • Zitat

    Original von Blacksheep530iA


    WTF? :apaul: Wenn, kommt auf eine Achse beide Seiten neu! Tauschst du auch nur einseitig die Bremsbeläge, wenn einer runter ist? Man man...


    es gibt Leute die Fahren sich das Differential zu Müll, nehmen Fehlverhalten von ESP, ABS und DSC in kauf.... nur um an einem Reifen zu sparen....

  • Wenn er einen Platten kurz nach dem Kauf hatte, sehe ich den einseitigen Wechsel nicht als Problem. Voraussetzung natürlich der noch heile Reifen war noch neuwertig vom Profil.


    Bei den Unterschiedlichen Profiltiefen, sehe ich das Rutschen fast als normal an. Manche Reifen verlieren sehr schnell Ihre guten Eigenschaften, wenn das Profil erst mal ein wenig verschlissen ist.


    Ich würde zwei neue Reifen kaufen und dann sollte das Problem erledigt sein.

  • Zitat

    Original von rchmiele
    Hallo!


    Was soll denn jetzt dieser Shitstorm hier, das ist doch unter der Würde eines 5er - Fahrers.:bad:


    Gruß, Ralf


    DAs ist kein shitstorm, es geht hier um die Sicherheit. Wer an Reifen und Bremsen spart, hat auf der Straße nichts verloren, da ist der Gesetzgeber meiner Meinung nach zu lasch. Es geht hier nicht um einen Luftfilter oder eine Zündkerze.


    Mir kommt dieser Mensch mit seinen Reifenmischungen auf der Bundesstraße entgegen, er muß bremsen weil ein Hase auf die Straße springt, ESP erkennt unterschiedliche Umdrehungen an den Rädern und fängt an zu regeln, Reifen haben unterschiedliches Alter (Härte) Auto ziehts in die andere Richtung...


    Er kann machen was er will, aber wenn es um meine Sicherheit geht, hört es auf!


    Wer mal einen Supersportler am Limit bewegt hat und 5Sätze Reifen in einer Saison fertig gemacht hat, weiss wie unterschiedlich sich die Reifen von DOT zu DOT verhalten.......

  • Hallo!


    Es kommt doch darauf an, wie man es sagt. Ich bezog mich auch eher auf den Beitrag von uli07.
    Wer nicht auf Rennstrecken unterwegs ist, ist sich der Problematik oft nicht bewusst.


    Was ich nicht verstanden habe: Mit Durchdrehen ist doch das Eingreifen von DSC gemeint, oder drehen die Räder wirklich durch?


    Ich glaube der Themenstarter hat sich eh schon aus diesem Thread verabschiedet.


    Gruß, Ralf

  • Du scheinst das Sprichwort nicht zu kennen. Das hat nichts mit mosern oder beleidigen zu tun.
    Wem der Unterschied zwischen guten und schlechten Reifen nicht geläufig ist braucht dafür keine Rennstrecke sondern einen gesunden Menschenverstand, und natürlich 3,50 Euro mehr im Portemonaie. Und genau das hat was mit dem großen Arsch und der großen Hose zu tun. :trinken:

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!