COMBOX für Dummy´s

  • Ja, das blöde ist nur, ich hab das Teil von Mr. 12 Volt erst gesehen als ich den Monitor schon eingebaut hatte.

    Und jetzt werde ich dieses Teil mal zum laufen bringen und dann später, nächstes Jahr oder so, gegen das von Mr 12 Volt tauschen.

    Die Konzepte von Mr12Volt und Android sind in Ihrer Anwendung natürlich total unterschiedlich. Ich will meinen Android Touch nicht mehr missen inkl. aller meiner Android Apps (diverse Streamer, IPTV, Clever-tanken, Google Maps, Blitzer.de, BMW ID7 Look usw...).


    Wofür brauchst Du denn die Combox noch, wenn Musik/Medien und Bluetooth sowieso alle über Android bzw dessen USB laufen? Ich habe wie gesagt meine Combox rauskodiert bzgl. USB und AUX, weil ich weder AUX noch USB meiner Combox benötige. Strom hat der USB der Combox trotzdem noch und so ist es jetzt ein USB Ladeport ohne zusätzliche Funktion. Ich behaupt einfach mal, dass der AUX Anschluss direkt am CIC via Quadlock besser ist, weil es nur ein paar cm Entfernung sind.

  • Ich habe keinen Android Bildschirm, ich habe ein iPhone und deshalb nur apple Carplay.

    Ich kann alle von Dir erwähnten Funktionen nutzen, das könnte ich auch mit dem Mr. 12Volt Teil.

    Ich wüsste nicht wofür ich ein Android System im Auto benötige, deshalb entschied ich mich für den Monitor ohne Android.

    Ich glaube nicht dass ich den Unterschied zwischen 50cm AUX Kabellänge und 200cm AUX Kabellänge hören kann.

    Naja, ich werde es ja selbst sehen.

    Sollte der Ton zu schlecht sein, werde ich mir das Teil von Mr. 12 Volt holen, den CD Wechsler kann man ja ohne Probleme codieren.

  • Ich habe keinen Android Bildschirm, ich habe ein iPhone und deshalb nur apple Carplay.

    Ich kann alle von Dir erwähnten Funktionen nutzen ...

    Auch ohne Eierfon in der Nähe?

    Wenns mal "vergessen" daheim läge oder "verlegt" wäre und man findets grad nicht? :/

    Kann ja mal vorkommen ...


    Son "Android Auto" (auch mit Car Play für die Äppel-User) inklusive einer steckenden SIM - in Verbindung mit einem Bildschirm -

    hat durchaus nicht zu unterschätzende Vorteile.

    Denn man ist nicht mehr auf "unbedingt eine Verbindung zu einem Mobiltelefon haben müssen" angewiesen.

    Natürlich kann man allerdings auch nur Vorteile schätzen, wenn man schon mal in den Genuss eben jener gekommen ist.

    Denke, das wollte moskito99 damit mehr oder minder ausdrücken.


    Natürlich muss das keiner ebenso tun, wenn man mit einer schmaleren Ausstattung bereits versorgt ist.

  • Ich hab' vor ein paar Wochen mal AppleCarplay auf meinem Mr12V getestet. Es hängt am CCC Bildschirm mit einer relativ geringen Auflösung. Das führte dazu, daß die Carplay-Darstellung ziemlich besch.... aus sieht, weil es mit dem 16:9 Format nicht klar kommt und darum alles verzerrt ist.. Das sieht wirklich nicht schön aus. AndroidAuto macht das tatsächlich besser ... Keine Ahnung ob es beim CIC besser ist, aber am CCC kann ich Carplay über Mr12V nicht empfehlen ...

  • Apple Car Play "direkt" übers AA sollte eigentlich eine deutlich bessere Bildwiedergabe-Qualität haben.

    Die Verzerrung / Unschärfe etc. liegt wohl am "Umweg" übers Mr12V ...

  • Alles gut. Der eine nutzt Android mit Carplay und AA, der andere nur AA, der nächste nur Carplay und wieder andere Android komplett ohne AA oder Carplay. Hat alles seine Vorteile und seine Nachteile. Ging mir nicht drum einen Glaubenskrieg zu starten, das habe ich seit Atari ST vs Amiga 500 hinter mir gelassen :) Ich mag halt den ID7 Look und da sieht der ID7 Launcher wirklich schön aus und sicher ein Duzend meiner Apps im Auto werden von Android Auto nicht unterstützt. Deshalb auch die Frage wie es genutzt wird, denn bei mir schmerzt der Verlust von USB und AUX der Combox nicht, weil ich es jetzt nicht mehr benötige.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!