Lichtmaschinen Regler wechseln

  • Hört sich an, als hättest Du Dynamic Drive (DD).
    Hebebühne braucht man nicht, das geht auch so. Unterfahrschutz ab und Lüfterzarge raus, dann noch den Kühlmittelschlauch abklemmen und wegbauen.


    Wenns es noch die erste LiMA ist, vorsichtig nach unten ausfädeln/rausdrehen.Ist sehr wenig Platz und die Kühlerlamellen empfindlich.
    Ale neuen LiMa sind kleiner und gehen ohne Probleme in paar Minuten verbaut.


    Alternativ solltes Du aber schauen, ob man die Hydraulikpumpe lösen kann, dann muss noch oben der Kühlmittelschlauch weg, dann könnte es auch nach oben heraus gehen.

  • Vielen Dank für die schnelle Antwort. Und: Richtig. Mein Fzg hat DD.
    Ich hatte in meinem ursprünglichen Post noch nachgetragen, dass der FS viele Fehler in vielen SG meldet. Einige melden Überspannung. Liege ich denn da richtig, dass das wahrscheinlich der Regler ist?


    Nach oben ausbauen habe ich versucht. Ich bekomme die Hydraulikpumpe nicht raus. Die hat scheinbar hinten nach unten einen Hydraulikanschluss der auf einem schwarzen, kugelförmigen Teil aufsetzt. Sieht aus als wäre das verklebt. Die Kugel selbst scheint nach unten dann auf einem unflexiblen Alurohr aufzusitzen. Das kann ich nicht wegbiegen ohne etwas zu beschädigen. Ich komme von oben nicht mal so weit an die Lima, dass ich die Kabel abschrauben könnte.
    Das Fzg ist von 2005, hat ca. 240 tkm runter und die Lima ist noch original.
    Unterhalb der Lima scheint noch ein kleinerer Lamellenkühler (vielleicht ein Ölkühler) zu sitzen. Keine Ahnung wofür der ist.


    Wenn ich Dich richtig verstanden habe müßte ich von vorne unten herankommen muss dafür aber das Kühlwasser ablassen (?) und die Kühlmittelschläuche aus dem Weg bekommen. Ist der „Unterfahrschutz“ die untere Motorverkleidung?

  • Würde bei dir auf den Lima-Regler tippen. Wichtig ist aber auch sicherzustellen, dass die Hochstrom-Verbindungen zur Batterie perfekt sind. An deiner Stelle würde ich von unten agieren, wie es '@Andreas53639' beschreibt. Die Sicht ist zwar etwas versperrt, aber man kann sich rantasten. Der Luftschlauch vom LLK zur Drosselklappe könnte nach vorne hin auch etwas im Weg sein.

  • Ok, vielen Dank M57_Tourer. LLK-Schlauch ist ja recht einfach zu demontieren - den hatte ich bei meinem Versuch von oben auch draussen.


    Gibt es eine Möglichkeit die von Dir angesprochenen Hochstromleitungen zu kontrollieren? Da das Problem nur sporadisch auftaucht (um 0°C bei hoher Feuchtigkeit war es bisher am schlimmsten) wird mir eine Widerstandsmessung da wahrscheinlich nicht viel helfen, oder? An welchen Stellen müsste ich da welche Übergänge kontrollieren? Den Chassis-Übergabepunkt hatte ich vor Jahren von meinem freundlichen auf BMW-Rückruf erneuern lassen. Kann dabei etwas schief gelaufen sein? Aber wie sollte das zu Überspannungen führen?


    Auf YT habe ich gesehen, wie jemand die Masseverbindungen von der Lima zum Motor und von dort zum Chassis gemessen hat. Meinst Du so ein Vorgehen? Was ich dabei nicht ganz verstehe: Die höchsten Ströme werden doch beim Anlassen gezogen. Mit dem Anlassen habe ich keine Probleme sondern im Normalbetrieb. Die Verbindung zum Anlasser sollte dabei dann vermutlich keine Rolle mehr spielen. Und müsste nicht eigentlich bei einer schlechten Verbindung zwischen Batterie und Abnehmer die Spannung am Verbraucher eher sinken? Da das Problem auch bei abgeklemmtem IBS auftritt kann der ja auch nicht versuchen das dann auszuregeln und so ggf. für eine Überspannung sorgen, richtig?


    Ansonsten hätte ich noch an das MPM gedacht. Wenn das spinnt könnte es wohl auch spontan einige SG im Betrieb abschalten. Aber auch das würde doch auch nicht zu einer Überspannung führen denke ich...


    Andreas schrieb oben, dass ich den Lima-Regler auch ohne Hebebühne tauschen könnte. Mir ist nicht ganz klar, wie das funktioniert denn ich komme ja nicht einmal unter das Fzg um den Unterfahrschutz zu demontieren. Oder habe ich da noch etwas falsch verstanden?

  • DIe Lösung zum Anheben und eingermaßen bequemen arbeiten von unten ohne Bühne wäre ein größerer Wagenheber von vorne in der Mitte am Steg bei der Vorderachse unterhalb der Ölwanne, dahinter fängt der zweite große Unterfahrschutz an. Absichern nicht vergessen!
    Den Regler würde ich bei deinen Symptomen einfach mal versuchen zu wechseln (ist ja auch ein Verschleißteil) und dann ist dieses Thema und die Anschlüsse an die Lima erledigt.

  • Batterie abklemmen, Anschluss Regler lösen (mit Pluspol?), Plastikabdeckung mit etwas Kraft nach hinten runter ziehen, die zwei Regler-Schrauben lösen (Größe und Anleitungen findet man im Netz) und raus damit. Der Einbau ist etwas trickreicher wegen den längeren Kohlen. Diese sind -wenn ich mich recht erinnere- bei Valeo im Neuzustand unter der Schutzhaube fixiert/gespannt (selbsterklärend).

  • Danke M57_Tourer.


    Ich habe gelesen, dass bei manchen Limas die Plastikabdeckung des Reglers auch verschraubt ist...


    Mein M57/TU mit annähernd Vollausstattung ist im Motorraum stark verbaut - ich komme kaum mit der Hand an die Lima, geschweige denn mit Werkzeug.
    Aber ich werde es dann mal mit heran tasten und von unten wie von Andreas53639 vorgeschlagen versuchen.


    Danke nochmal :)

  • Was hat der LiMa Regler mit nem Ölverlust zu tun?


    Sofern du beim N62 den LiMa Träger meinst, musst du dafür die Achse absenken. Gibt schon einige Anleitungen dazu, auch hier im Forum (SuFu benutzen):



    Im 7er Forum wirst du auch fündig

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!