M166 Felgen vom M5 auf einen E61, welche Spurplatten?

  • 5x120 ist der Lochkreis ...
    Aber an der HA brauchst du je 10mm da die Orig M166 an der HA beim Touring ET17 haben sprich 11mm weiter weiter raus stehen als die der Limo

    Nur als Hinweis:
    Die M166 von der Limo hatten an der HA eine Felgenbreite von 9,5 Zoll, die vom M5 Touring eine Felgenbreite von 9 Zoll.
    Es gab zwei M166 HA Felgenbreiten mit ET17, einmal 9 Zoll beim Touring und einmal 9,5 Zoll vom M6.
    Und dann noch die von der Limo mit 9,5 Zoll und ET28.


    Bei ET28 an der HA brauchst du mehr als 10mm Spurplatten.
    Die Felge mit 9,5x19 ET28 steht ja im Vergleich zur Standard M-Paket Felge mit 8x18 ET20 um 11mm weiter aus dem Radhaus. Das dimensionierende hier ist aber, dass die Felgeninnenseite um 27mm weiter nach innen in das Radhaus steht.


    Die ET vom M5 kann hier keine Referenz, da die Spurweite vom M5 schon eine ganz andere ist als, als beim standard 5er.


    Man braucht also mindestens 15mm an der HA pro Seite, wenn du die 9,5x19 ET28 verbauen willst um ausreichend Freigängigkeit auf der Innen und Außenseite im Radhaus zu gewährleisten.

  • Ich denke nicht, dass das unters Serienkleid passt.
    Ich fahre 9x20 ET19, aber deine Wunschkombi käme nochmal ca. 8,35mm weiter nach aussen.
    Da müßtest du schon auf die M5 Front umbauen. :)

  • Die 9,5 er an der VA geht nicht ohne Platten mit der ET17, da es sonst am Federbein schleift. Da passt nur die 9 er mit ET 17.
    Weiterhin kommst du mit der 9,5 er viel zu weit heraus, das du am Kotflügel aufweiten müsstest.


    hier mal der Vergleich mit 8,5 ET 12 und 9,5 ET17
    D8B91E17-DE09-4E41-A00B-62FB77202AB7.jpeg
    50FFE6E4-8C65-471E-BD0B-61016FFC64E6.jpeg


    Mit 9 ET17 und 9,5 ET17
    CC687477-0E76-4539-8625-953CC801E581.jpeg
    F73E292E-0872-48F0-BB16-6CBBF27A0B0A.jpeg


    PS: ich hätte übrigens gerade einen Satz M166 in 9x19 ET 17 und 9,5 x19 ET 17 abzugeben. Bei Interesse Einfach per PN melden


    Gruß Frank

  • Klar bekommst du die Felge drauf, kannst auch eine vom Opel Astra nehmen und ein Loch rein bohren, die passt dann auch.


    Sorry das ich da mal rein grätsche, aber ihr habt wohl alle noch nie was von Hüllenkurven gehört. Ich kann und darf dir da jetzt kein Bild senden, aber die Reifen sind ein sich drehendes Gebilde :) Die Reifen haben eine enorme Schwingung und sind mit Radkasten, Radhausverkleidung und allen Anbauteilen angepasst.


    Es geht hier noch nicht mal um die Felge, sondern um den Reifen. Bei CAD Analysen schwankt die Außenkontur mal locker 20-60mm. Quasi ein wabbeln.


    Bei hohen Geschwindigkeiten ist das Risiko sehr hoch, das der Reifen am Stoßdämpfer sich auflöst und du ein Riss im Reifen bekommst. Das macht bei 250mk/h so richtig spaß, endlich zu fliegen wie ein Vogel.


    Als Beispiel nur mal die Radhausabdeckung hinten links, die vom M5 ist anders geformt um genau diese Reifenhüllenkurven zu kompensieren.


    M5:51718040795


    normaler E61: 51717061245


    Macht euch alle doch nicht unglücklich .



    Hier doch ein Bild von renomierten Hertstellern:


    links CAD Analyse und Bilder Rechts Messungen an einer Maschine

  • 1. M5 E61 fährt größere Gummies und 9 Zoll breite Felgen auf der Hinterachse.
    2. Die Felgenmaße gibt es mit minimal anderer Einpresstiefe freigegeben für den E60 (=M172)
    3. Die einzige Kritik könnte also wegen der Hinterachse beim E61 bestehen und da ist das rein eine Frage der Freigängigkeit. Mit dem von dir angesprochenen "wabbeln" ist es aber nicht weit her, wenn der Gummi 30er Höhe hat und 275er breite auf 9,5 Zoll. Da gibt es praktisch keine Freiheitsgrade für "wabblen" und zudem steht das Fahrzeug auf dem Reifen.

  • Da BMW nun keine Traglastgutachten mehr ausstellt, hat der TÜV nach alten Traglastgutachten gefragt, können auch gerne auf andere ausgestellt sein, da sich die Felge ja nicht bzgl. der Traglast ändern wird.


    Kann mir jemand ein Traglastgutachten der M166 schicken, für die 8,5" ET12 und 9,5" ET17? E6x.display@gmx.de

  • 3. Die einzige Kritik könnte also wegen der Hinterachse beim E61 bestehen und da ist das rein eine Frage der Freigängigkeit. Mit dem von dir angesprochenen "wabbeln" ist es aber nicht weit her, wenn der Gummi 30er Höhe hat und 275er breite auf 9,5 Zoll. Da gibt es praktisch keine Freiheitsgrade für "wabblen" und zudem steht das Fahrzeug auf dem Reifen.

    Ich wünsch dir alles alles gut dabei.


    Es war nicht böse von mir gemeint.

  • Ich wünsch dir alles alles gut dabei.
    Es war nicht böse von mir gemeint.

    Das Thema ist ja auch interessant, nur muss man auch die Zusammenhänge verstehen.
    Solche Tests sind für SUVs extrem wichtig, da hier "viel" Gummi aufgezogen ist und nur dieser sich relevant verformt. Ähnlich wäre es bei 16Zoll Winterreifen auf dem E6x - da wäre das ein echtes Problem schon mit Serienreifen. 19Zoll Niederquerschnittsreifen sind nur sehr begrenzt interessant.

  • Habe 9x20" et42 mit 255 Reifen, 15 Platten passen immer noch nicht drauf :( ich denke 20er oder 25er Platten werden passen. Wollte die 2 10er oder die 10er und 15er die ich jetzt schon habe aufeinander legen und die Felge montieren und schauen.
    Jetzt wollte ich fragen wie viel Platz muss zwischen Stoßdämpfer und Felge+ (Reifen) sein damit der TÜVmann zufrieden ist?
    Die Kotflügel werde ich wahrscheinlich bei einem Karosserie Bauer verbreitern müssen.

  • [...]
    Jetzt wollte ich fragen wie viel Platz muss zwischen Stoßdämpfer und Felge+ (Reifen) sein damit der TÜVmann zufrieden ist?
    [...]

    • 2 mm von Rad zu Bremse (der Verschleißzustand der Bremsbeläge und die mögliche Anbringung von Auswuchtgewichten ist zu berücksichtigen),
    • 4 mm von Rad zu Spurstangen, Spurstangengelenken, Lenkern, Stabilisatoren, Federbeinen, Federn und Dämpfern,
    • sonst 6 mm von Rad oder Reifen zu allen Bauteilen.
  • Habe 9x20" et42 mit 255 Reifen, 15 Platten passen immer noch nicht drauf :( ich denke 20er oder 25er Platten werden passen. Wollte die 2 10er oder die 10er und 15er die ich jetzt schon habe aufeinander legen und die Felge montieren und schauen.
    Jetzt wollte ich fragen wie viel Platz muss zwischen Stoßdämpfer und Felge+ (Reifen) sein damit der TÜVmann zufrieden ist?
    Die Kotflügel werde ich wahrscheinlich bei einem Karosserie Bauer verbreitern müssen.

    Wie du schon geschrieben hast müssen da 20er oder 25er Platten drauf, damit es passt.
    Mein Prüfer wollte seinen Kugelschreiber zwischen Felge/Reifen und Dämpfer bekommen, so ca. 5-7mm !
    Aber den Koti brauchst du nicht bearbeiten lassen.
    Ich fahre an VA 9x20 ET19 mit 245/30 und HA 10x20 ET19 285/25 und dass passt ohne bördeln.

  • Meiner ist 40mm tiefer. Ich muss mal schauen was ich da machen könnte. Drei Möglichkeiten, Bördeln, Karroserie Werkstatt oder M5 Kotflügeln.


    Aber vielleicht geht es mit Bördeln es ist nicht einfach die Felgen darunter zu bekommen.


    Kennt jemand zufällig eine Werkstatt in NRW die auf solche Tuning Arbeiten wie Kotflügeln verbreitern spezialisiert ist?

  • Meiner ist 40mm tiefer. Ich muss mal schauen was ich da machen könnte. Drei Möglichkeiten, Bördeln, Karroserie Werkstatt oder M5 Kotflügeln.


    Aber vielleicht geht es mit Bördeln es ist nicht einfach die Felgen darunter zu bekommen.


    Kennt jemand zufällig eine Werkstatt in NRW die auf solche Tuning Arbeiten wie Kotflügeln verbreitern spezialisiert ist?

    Auch wenn es einige nicht mehr hören wollen/können.


    Tieferlegung hat nichts mit der Freigängigkeit einer Rad-/Reifenkombination zu tun.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!