FAQ zu Drallklappen und Problemen damit !!!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hier: Antworten auf die FAQ zu Drallklappen und den Problemen damit!!!

    Da hier die meisten die letzen Seiten und Themen nicht lesen und immerwieder die selben Fragen stellen hier eine Zusammenfassung zum Thema Drallklappen:

    1. Was sind die Drallklappen?

    Kleine Klappen in der Ansaugbrücke die über Unterdruck geöffnet oder geschlossen werden bei BMW. Diese sollten bei unter 2000 - 2500 rpm der Ansaugluft einen "Drall" geben und somit das Verbrennungsverhalten im Zylinder positiv beeinflusen. Der Verbrauch soll auch positiv beeinflusst werden.

    2. Was ist das Problem mit den Drallklappen?

    Bei Diesemotoren der Baujahre bis ca. 2004 - 2005 sind noch die unüberarbeiteten Drallklappen verbaut. Diese Klappen neigen zu Materialermüdung und brechen. Dann zieht es diese Metallklappen durch den Motor. Ein Motorschaden ist die Folge. Auch Ventile und Torbolader können betroffen sein.

    3. Welche Klappen habe ich, die alten oder die neuen?

    Es gab bisher welche mit Baujahr 2004 die schon die neuen hatten aber auch Aussagen dass diese erst ab 2005 verbaut wurden. Hier hilft nur die Ansaugbrücke ausbauen und die Klappen ansehen damit man Geweissheit hat. Sind es welche die mit einem Gummi überzogen sind und in einem Gehäuse sitzen, dann sind es die überarbeiteten Klappen. Hat man nur einen Metallstift an den die Klappe mit zwei Nieten befestigt ist, hat man die anfällige alte Variante!

    Hier ein Link zu Bildern wo alt gegen neu steht:

    img691.imageshack.us/i/drallklappenaltundneu.jpg/

    4. Wie hoch ist das Risiko und bei welcher Laufleistung treten die Probleme auf?

    Bei den alten Drallklappen ist das Risiko EXTREM hoch. Eigentlich nur eine Frage wann und nicht ob diese brechen! Bei den neuen Klappen sind bisher keine Motorschäden, aber durchaus "lockere" Klappen bekannt. Die neue Variante gilt als unbedenklicher. Brechen können die Klappen bei fast jedem Alter oder jeder Laufleistung. Der niedrigste Fall der mir bekannt ist war mit 60.000 km.

    5. Kündigen sich Probleme mit den Klappen an, gibt es Vorzeichen?

    Nein, keine Fehlerspeichereinträge, kein Warnlicht und kein geändertes Ansprechverhalten. Reisst die Klappe dann ist der Motor aber hörbar defekt und es ist zu spät!

    6. Kann man die Klappen entfernen?

    Ja, wenn man die Ansaugbrücke ausbaut kann man die Klappen absägen, die Stangen rausnehmen und dann ein Gewinde M5 in das Loch schneiden wo die Klappe drinenn war. Dann eine M5 Schraube rein mit passender Länge(ca. 1cm) und dann hat man einen dichten Verschluss! Auch gibt es im Internet immerwieder Angebote für Verschlüsse.

    7.Gibt es Drallklappen einzeln oder nur als ganze Brücke?

    Nein, es gibt keine einzelen Klappen, weder von BMW, vom Hersteller, vom Zubehör, im Internet in Ebay oder sonstwo. Es gibt nur die ganze Ansaugbrücke! Auch dieser Firma swirlflaps.co.uk/ bietet nur Abdeckungen für ausgebaute Klappen an, keine neuen Klappen selbst!

    8. Was kostet eine Ansaugbrücke?

    Um die 480,00 € plus Einbau!

    9. Wie lagen dauert der Einbau und der Ausbau der Ansaugbrücke?

    Ca. 2 Stunden wenn man weiss wie es geht incl. Anbau. Dichtungen sollten erneuert werden. Wenn man die Drallklappen verschließt oder die Brücke reinigt dauert es länger!

    10. Was muss nach dem Ausbau erneuert werden?

    Die Dichtungen sind zu erneuern. Sollte zumindest gemacht werden! Sind 12 Stück und kosten um die 40 Euro insgesamt!

    Wer hat eine bebilderte Anleitung zum Ausbau?

    "GerhardFo" ist so freundlich uns stellt interessierten Usern eine Anleitung zur Verfügung mit Billdern. Einfach PM an GerhardFo.

    11. Wie baue ich die Ansaugbrücke aus und was brauche ich dafür?

    Kein Spezialwerkzeug, aber Torx, Innensechskant, Außensechskant... WICHTIG: Besorgt euch vorher vielleicht vom :) ein oder zwei M7 Muttern für die Ansaugbrücke. Die fallen leicht runter und sind nicht überall zu bekommen!

    Als erstes die Akustikdämmung abbauen. Ist mit Innensechskant mit mehreren Schrauben befestigt. Dann die beiden Mikrofilterhalter ausbauen und die Verkleidung abnehmen. Sind mit 2 Torx verschraubt und mit einigen Plasikverriegelungen die man mit einem Außen- oder Innensechskant aufdrehen kann um 90 Grad befestigt. Kein Problem bisher. Nachdem man die Abdeckungen dann abgenommen hat kommt man an die beiden hinteren von insgesamt 4 Schrauben für die Domstrebe. Diese sind mit Außentorx verschraubt. Man kann aber anstelle von Außentorx auch "mit Gefühl" einen passenden Außensechskant nehmen wenn die Schrauben nicht zu fest sind. Wenn die Domstrebe dann entfernt ist kann man nun auch den hinteren Teil der Akustikabdeckung abnehmen. Dann sollte man als nächstes die Rohrschelle am Abgasrückführungsventil aufmachen und das Rohr abziehen. Auch das dicke schwarze Ansaugrohr welches nur durch eine Klammer gesichert ist nimmt man ab. Geht ganz leicht. Der dünne Unterdruckschlach am Abgasrückfügrungsventil wird ebenfalls entfernt. Wichtig: Schraubt bloß nicht das Abgasrückführungsventil lose. Die Schrauben sind extrem fummelig wenn überhaupt rauszubekommen. Nehmt einfach die Rohre ab! Nun kann man sich an die Schrauben der Ansaugbrücke machen. Es sind 13 an der Zahl wenn ich mich nicht irre. Sitzen vorne und hinten an der Ansaugbrücke gegenüber verteilt. Passt auf dass euch die Muttern der unteren Reihe nicht in den Motor bzw. runterfallen. Die oberen Schrauben sind in der Brücke gesichert und können nicht rausfallen. Dann ist noch an der Stirnseite des Motors (an der Trennwand zum Fahrerraum) die Steuerung der Dralklappen abzustecken und der Unterdruckschlauch abzunehmen. Die Stecker (2 Stück) bekommt man ab wenn man mit einem Schraubenzieher die Klammer VORSICHTIG nach oben schiebt. Dann kann man die Brücke abnehemen und die weiteren Arbeiten durchführen. Stopft bitte unbedingt was in die Öffnungen am Motor oder legt ein großes Tuch drüber solange Ihr arbeitet und der Motor öffen ist. Nicht dass was reinfällt! Des war die ganze Kunst des Abbaus! Anbau wieder in umgekehrter Reihenfolge!

    12. Wie verhält sich das Fahrzeug ohne Drallklappen? `

    10 Fragen 10 Meinungen. Viele behaupten es gibt keinen merkbaren Unterschied bei der Leistung und beim Verbrauch. Andere sagen es gibt ein anderes aber nicht unbedingt schlechteres Fahrverhalten im unteren Drehzahlbereich. Hier ist es schwierig eine pauschale Aussage zu treffen. Fakt ist beim Beschleunigen und über 2.000 rpm sollten die Klappen ohnehin offen sein und somit sollte es hier zu keinen Leistungseinbußen kommen. Es wird teilweise berichtet die Partikelfilter brennen sich öfers frei.

    Hier ein Auzug aus einem anderen Forum von der BMW Schaltplan CD:

    Die steuerbaren Drallklappen befinden sich in den Tangentialkanälen der Sauganlage und werden abhängig vom Betriebszustand geschlossen oder geöffnet. Unter folgenden Bedingungen werden die Drallklappen geschlossen:

    •bei niedrigen Drehzahlen und Einspritzmengen (kennfeld-gesteuert)

    Die Drallklappen bleiben generell geöffnet, wenn:

    •die Kühlmitteltemperatur < 15 °C ODER
    •die Ansauglufttemperatur < 15 °C ist.

    Funktion

    Der Druckwandler verbindet die Unterdruckdose über Schläuche mit der Unterdruckversorgung. Bei Ansteuerung durch das DDE-Steuergerät schaltet das Umschaltventil Unterdruck auf die Unterdruckdose. Die Unterdruckdose betätigt die Verstellstange und die Drallklappen schließen. Bei geöffneten Drallklappen befindet sich die Verstellstange am hinteren Anschlag.

    Fehlerbehandlung

    Falls ein Defekt in der Ansteuerung des Druckwandlers auftritt, können folgende Fehler erkannt werden

    •4130, Ansteuerung Kurzschluss nach B+
    •4141, Ansteuerung Kurzschluss nach B-
    •4152, Ansteuerung Unterbrechung
    •4153, Endstufe Übertemperatur

    Fehlerauswirkungen:

    Wenn Drallklappen in offener Stellung klemmen: Abgasverhalten verschlechtert sich in unteren Drehzahlbereichen, sonst keine Auswirkung.

    Wenn Drallklappen in geschlossener Stellung klemmen: Leistungsverlust von ca. 10 % bei höheren Drehzahlen

    Ich denke der Auszug von der BMW Datencd erklärt alles! Danke nochmals an matra530 und die Kollegen von Motortalk für den obigen Auszug!

    13. Wie verhält es sich mit der Euro4 bzw. der Feinstaubplakette

    Laut Erfahrung von Mitgliedern ohne Klappen soll es hier keine Probleme und/oder Beeinträchtigungen geben!

    14. Ich habe ein Modell mit alten Drallklappen was soll ich tun?

    UNBEDINGT die Ansaugbrücke ausbauen und die Klappen überprüfen. Da das Risiko wirklich sehr hoch ist die Absaugbrücke durch eine neue überarbeitete tauschen oder die Klappen entfernen!

    Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von Colonel1981 ()

  • Bitte hier nur Ergänzungen im Sinne von FAQ einfügen oder Korrekturen wenn was falsch ist!

    Bitte keine Fallbeispiele, Ärgernisse oder Thesen, dafür soll der alte Thread dienen!

    Vielleicht kann ja ein Moderator dann die FAQ mal nach oben setzen in der Rubrik wenn noch etwas zusammenkommt!

    Danke

    Gruß

    Ralf
  • Ich habe eine Firma gefunden die die Klappen ohne Brücke anbietet. Stand sogar hier im Forum.


    swirlflaps.co.uk/


    Bin mir aber nicht sicher, ober sie nur die"alten" oder auch die mit Gummiüberzug anbieten.


    Des sind nur Abdeckungen für die ausgebauten Drallklappen die auf dieser Homepage angeboten werden. Einfach ein teurer Deckel wenn jemand seine Klappen ausgebaut hat und diese nicht selbst abdichten, bzw. verschließen will!

    Eine Klappe ist da nicht dran, weder eine alte noch eine neue!

    Gruß

    Ralf

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Colonel1981 ()

  • Habe meine Ansaugbrücke heute nochmals ausgebaut.

    Ic hatte die Klappen einfach abgesägt und die Stummel wieder eingesetzt und einfach die Mechanik wieder eingehängt.

    ABER: Es hat nicht gehalten. Die Führungsschiene hat sich am Ende gelöst un einer der Stift hing halb raus. Konnte zwar nichts kaputt gehen aber er hat rausgesabbert und es war nicht dicht.

    Habe nun in das Loch wo die Klappe drinnen war ein M5 Gewinde geschitten und eine M5 Schraube reingedreht von einem cm. Nun ists 100% Dicht und fest und hat Hand und Fuß. Die Mechanik hab ich nichtmehr eingehängt und den Führungsarm der Unterdruckdose abgebrochen. Dieser drückt ohne die Führungsschiene gegen einen Stecker der Ansaugbrücke wenn diese wieder eingebaut ist.

    Ein ewiges Thema....
  • Original von ralfdecker@o2online.de
    Habe meine Ansaugbrücke heute nochmals ausgebaut.

    und bei Dir Gelegenheit hast du gleich Bilder gemacht um den ganzen Ausbau zu dokumentieren ??? oder etwa nicht ???


    ciao Dirk

    P.S. ich sehe Wir beide dokumentieren/"Faqen" gerade am gleichen Thema... habe Deinen FAQ-Thread erst heute entdeckt... weil ich fast die ganze Zeit am "Drallklappenprobleme-Forum" bastle ;)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von derdirk08 ()