525dA vibriert auch im stand bei 1.500 Umdrehungen

  • ich fahr immer noch mit den vibrationen bei 1500 umdrehungen

    hallo zusammen. ich fahre ebenfalls immer noch mit den vibrationen am lenkrad. fahre aber keine dieselmotor sondern einen sechszylinder 530 und finde das dann noch ärgerlicher als bei einem diesel, bei dem ich von selbst gewisse abstriche in kauf nehmen würde. meine vibrationen betreffen fast ausschließlich das lenkrad und sind im kalten zustand weniger und werden im warmen zustand schlimmer. ich war 3 mal beim bmw händler, jedoch ohne erfolg. da ich mich nicht ständig zur werkstatt bemühen möchte, etrage ich das vibrieren wohl oder übel, weil ansonsten ist der 530i ein tolles auto. bin gespannt, wie es weiter geht mit dem problem. ich werde am wochenende nochmals zu einer freien werkstatt gehen in der hoffnung doch noch etwas zu finden was das vibrieren auslöst.
  • hab auch nen 525d allerdings lci und auch leichte! vibrationen am lenkrad... aber nur im stand...

    wie siehts aus mit aktivlenkung oder sowas? könnte das auch eine ursache sein?

    grüße und viel glück
  • Kleiner Fahrbericht für zwischendurch: Heute Abend war ich unterwegs für eine Strecke von ca. 50 km Autobahn. Das Auto stand den ganzen Tag und die Vibration war am Anfang wieder ausgesprochen groß. Das hielt sich auch während der gesamten Fahrt. Dann stand das Auto etwa 1 Stunde. Auf der Rückfahrt komplett anders. Kaum Vibration zu spüren. DEFINITIV! Es müsste doch dann theoretisch etwas damit zutun haben, ob der Motor kalt oder schon aufgewärmt gestartet wird, d.h. mit Teilen, die sich mit der Motorwärme verändern, ausdehnen, etc. wie zum Beispiel Abgasanlage oder Krümmer. Was haltet Ihr von der Idee? Habe ab und zu auch ein leichtes Pfeifen beim Gasgeben. Könnte ja auch für Krümmer sprechen, oder...?
  • es vibrierft im kalten zustand weniger als im warmen

    ich kann für mein vibrationsproblem nur sagen, dass es wenn der motor kalt ist fast nicht zu spüren ist. fahre ich längere zeit oder habe stop und go dann werden die vibrartionen am lenkrad schon sehr stark, jedenfalls empfinde ich das als stark. bei einem sechser erwarte ich absolute ruhe im stand am lenkrad. außer dem lenkrad vibrierts noch bei ca 1500 umdrehungen bei fahrt im stadtverkehr.wenn ich das ds automatikprgramm aktiviere werden die vibrationen im drehzahlbereich bei 1500 merklich weniger.anscheinend sind die vibrationen also auch gangabhängig.

    soweit ich weiss hat meiner als einer der ersten modelle keine aktivelenkung serienmässig drin. die aktivelenkung war aupreispflichtig, oder irre ich mich da etwa?
    ich überlege auch als, ob es vielleicht etwas mit der abgasanlage zu tun haben könnte. habe leider bisweilen keine zeit gehabt mich zur werkstatt erneut zu begeben, zumal ich eigentlich zu 100% die antwiort bekomme, dass ales normal sei.
  • Also ich fahre den 520dA und der Wagen nagelt und hämmert und klackert aber vibrationen sind dennoch ziemlich gering und nur im Stand...

    wenn ich den Wagen auf Sport fahre habe ich keine Vibrationen mehr.. ? Ist das bei euch auch so?
  • Jop und wenn ein wunder erleben willst dann stell mal im Stand den Schalthebel auf N und schwubs sind auch die vibrationen im Stand weg :apaul:

    Das ist aber bei vergleichbaren Autos auch so.. Die Audis haben das gleiche Vibrieren...bei MB kann ich dazu nichts sagen..

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 12345 ()

  • habe dauernd ne fehlermeldung:
    DSC oder DTC (leuchtet ständig)
    Handbremse angezogen

    der freundliche hat ihrgendwa am lenkrad justiert und meinte das jetzt die fehlermeldung nicht mehr kommt. aber pustekuchen bei jeder fahrt kommt die fehlermeldung wieder. komisch ist nur das es durch das lenkrad ausgelöst wird.
    aber egal mein 5er ist seit gestern in der werkstadt und soll nochmals überprüft werden. wie war das nochmal? wenn die beim dritten mal das auto nicht fertig bekommen kann ich mein geld zurück verlangen? :)
  • Original von fritz1
    habe dauernd ne fehlermeldung:
    DSC oder DTC (leuchtet ständig)
    Handbremse angezogen

    der freundliche hat ihrgendwa am lenkrad justiert und meinte das jetzt die fehlermeldung nicht mehr kommt. aber pustekuchen bei jeder fahrt kommt die fehlermeldung wieder. komisch ist nur das es durch das lenkrad ausgelöst wird.
    aber egal mein 5er ist seit gestern in der werkstadt und soll nochmals überprüft werden. wie war das nochmal? wenn die beim dritten mal das auto nicht fertig bekommen kann ich mein geld zurück verlangen? :)


    Der Händler hat innerhalb der Gewährleistungszeit bei fast allen Mängeln die gesetzliche Pflicht Neulieferung / Nachbesserung (je nach Ware).

    Hier handelt es sich um einen versteckten Sachmangen in der Beschaffenheit.

    Ich würde sagen die Sache entspricht in ihrer Beschaffenheit nicht den Eigenschaften die sich nach äußerungen des Herstellers, Verkäufers, Webung, etc. aufweisen müsste. §434 I. BGB, §41 ProdHaftG.

    Bei dir kommt aufgrund der Kosten fpr Ihn ja die Nachbesserung in Frage. Der Händler hat vorranging jedoch 2 Mal die Möglichkeit nachzubessern. Schlagen 2 Nachbesserungsversuche am selben Mangel fehl, kann der Käufer nachrangig vom Vertrag zurücktreten oder eine Preisminderung verlangen. Der Verkäufer muss dann die Kaufsumme abzgl. Wertminderung durch Nutzung zurückzahlen.

    DIE SACHMANGELHAFTUNG IST JEDOCH AUSGESCHLOSSEN WENN DER KÄUFER DEN MAGEL BEI VERTRAGSABSCHLUSS KANNTE!

    Desweiteren ist die Sachmangelhaftung bei einem "unerheblichen Mangel" der die Gebrauchstauglichkeit nicht erheblich beeinträchtigt ausgeschlossen.
  • Original von 12345


    DIE SACHMANGELHAFTUNG IST JEDOCH AUSGESCHLOSSEN WENN DER KÄUFER DEN MAGEL BEI VERTRAGSABSCHLUSS KANNTE!



    das ist ja das dumme ich habe den mangel vor dem kauf bemerkt und auch (vor dem kauf "mündlich") bemängelt und direkt nach dem kauf hieß es es sei normal.


    p.s.

    es ist vollbracht, nun vibriert nichts mehr. der freundliche hat einen unterdruckschlauch bemerkt der abgeknickt war nachdem er die knickstelle beseitigt hat ist die vibration weg.
    also war da doch ein fehler und die haben sich blamiert.


    mit freundlichen gruß
    fritz
  • dann hat sich ja doch noch alles zum Guten gewendet.
    Ich finde es doch immer wieder erstaunlich, wie da von Werkstätten / Händlern immer wieder versucht wird, den Kunden irgendwelche Bären aufzubinden, was alles "normal" oder "Stand der Technik" wäre, weil man schlicht weg nicht in der Lage ist, ein Problem zu lösen.
  • sorry für das doppelposting aber ich bin gerade wieder zurück aus der stadt und habe wieder die gleiche fehlermeldung angeblich vom lenkeinschlagsensor wie mein freunlicher gerade meinte, wenn er das nicht schon 2 mal neu justiert hätte würde ich das aktzeptieren aber so ist das schon wieder eine sache wo ich mir gedanken mache "was währe wenn ich nicht mehr in der garatiezeit währe".

    BEIM TRABI GAB´S SOETWAS NICHT!!!:D :D :D

    gruß
    fritz
  • Hallo fritz1,
    kannst Du beschreiben, wo der Schlauch ist?
    Original von fritz1
    es ist vollbracht, nun vibriert nichts mehr. der freundliche hat einen unterdruckschlauch bemerkt der abgeknickt war nachdem er die knickstelle beseitigt hat ist die vibration weg.

    Ich habe nämlich ebenfalls unerklärliche Vibrationen.
    Grüße
    Matthias

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MaWeX ()

  • Original von MaWeX
    Hallo fritz1,
    kannst Du beschreiben, wo der Schlauch ist?


    Leider nicht. Der Unterdruckschlauch muss ja ihrgendwo in die Motorlager gehen. Schau doch mal HIER

    Es ist für mich ein neues Fahrerlebnis mit dem Auto. Wenn ich erlich bin habe ich schon durch das Vibrieren gewusst wie schnell ich bin und das ist jetzt auch weg. :D
  • Hallo,

    ich würde auch gerne mehr über diesen Schlauch erfahren. Kann man da evtl. selbst ran? Wenn er nur abgeknickt war, kann's ja ein so großer Eingriff nicht sein. War letzte Woche beim :D zum Service. Luft-und Kraftstoff-Filter wurden neben dem Ölservice erneuert. Seitdem ist es wieder schlimmer mit der Vibration. Bin ziemlich ratlos. Für den BMW Händler ist alles normal. Die sind schon schwer auf Zack...! :zzz:
  • ich denke das einfach die spurensuche zu teuer ist bei den werkstätten um mal ne stunde zu suchen und dann wenn sie nichts gefunden haben ist auch schwer an das geld des kunden zu kommen.

    ich habe jetzt schon angst wenn meine garatie ausläuft. ich wahr jetzt schon 3 mal wegen einen lenksensor bei dem freundlichen und jetzt lassen die sich von "puma" (BMW werksservice, so wie ich das verstanden habe) beraten und wenn die mehr darüber wissen melden die sich bei mir.


    EDIT:

    Hier sind doch die motorlager mit schläuchen.

    Gruß
    Fritz

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fritz1 ()