DPF Partikelfilter ausbauen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wollt mich hier auch mal einklinken...

      Mein DPF wird auch laut Anzeige fällig in 8tkm -
      Irgendwo hört sich der Spaß auf - 1400.- Euronen :motz:

      Hab mir die Sache mal im ETK angeschaut. Bei mir ist es so, dass der DPF in einem separaten Topf hinter dem Vorkatalysator angebracht ist. hierklick. Hier ist es wohl sehr einfach ein zwischenstück statt dem DPF einzubaun. Ich glaube auch nicht dass bei dieser Anordnung der Auspuffanlage eine Fehlermeldung kommt wenn man den DPF einfach rausmacht. Der Drucksensor misst ja dann theroretisch 0% Beladung weil die Abgase ungehindert strömen können. Also eins weiß ich sicher, - wenn das mal so weit ist, kommt erst mal ein langer Meißel zum Einsatz und der DPF wird testhalber "fachmännisch" ausgeräumt :top: - und wenn dann der Abgassound nicht auffallend anders ist, lass ich das so, ansonsten muss ein Zwischenrohr her oder noch besser der serienmäßige Mittelschalldämpfer den es für die Euro3-Modelle gibt, die keinen DPF haben. -->siehe ETK

      Irgendwann ab 2005 beim 530d bzw. 525d ab 2007 sieht es dann etwa so aus: hierklick - Partikelfilter und Kat ist zusammen in einem Topf integriert. Da ist es dann nicht mehr ganz so einfach mit Zwischenrohr denke ich...weil die Sensorik auch in dem selben Gehäuse steckt.

      Würde die Umwelt tatsächlich von der Filtersache profitieren wär mir das die 1400 glatt wert. _ aber sogar die Herren Experten streiten sich darüber. - Und da sehe ich diese Investition überhaupt nicht ein. Selbe Geldschneiderei wie damals als der U-Kat, oder nach dem G-Kat die Kaltstartregelung f. Euro2 usw... eingeführt wurde - wobei die Kaltstartregelung die größte Verarschung war....

      Gruß

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Cruzer ()

    • HI,

      einzig solllte man bedenken, dass man durch den Ausbau Steuerhinterziehung begeht, was unser Staat meist härter bestraft als sonstwas.

      Aber BMW sollte mal einen günstigeren Preis veranschlagen, 1400€ ist wirklich zu viel des guten.

      Thorsten
    • Kann ich gut verstehen, dass es dir zu teuer ist. Zumal man mit einem Fahrzeug ohne DPF eine "Strafsteuer" von ca 30 Euro bei der KFZ Steuer bezahlt im Vergleich zu denen die einen haben. Da kann man für 1400 Euro viele Jahre ohne DPF fahren.

      Aber schau mal hier... Dieselpartikelfilter reinigen.

      Oder diese Liste mal durchtelefonieren und Preise anfragen...alles Hersteller von DPF

      :trinken:
    • wie wird bei unseren 5ern der Differenzdruck gemessen ? Ich sehe nur einen Drucksensor vor dem DPF... also nur ein Messpunkt für den Druck...woher wird dann die Differenz bezogen ?

      oder wird die Druckdifferenz von der DDE über eine lastabhängige Kennlinie zusammen mit dem Ist-Wert des Drucksensors errechnet ??

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Cruzer ()

    • Moin, bin neu hier.
      Also erstmal guten Tach zusammen!

      Mein 525d (177 PS) wurde damals gechipt, mit eingebauten Filter.
      Es gab nie Probleme, nur die Leistungsentfaltung konnte mich einfach nicht überzeugen.
      Wir haben dann ein Ersatzrohr gebaut und ich bin eine ganze Zeit damit gefahren.
      Grundsätzlich werden zwei Fehlercodes hinterlegt, 1. Abgasgegendruck zu niedrig und 2. Plausibilitätsfehler Partikelfilter.
      Außerdem geht er alle 500km für ca. 20km in die Zwangsregeneration was ohne Filter recht laut ist.
      Mitlerweile ist der Filter rauscodiert und das Fahrzeug auf die Bedingungen neu abgestimmt worden.
      Dein auslesen der Tuningsoftware (Namhafter großer Tuner) stellt sich heraus, dass die Software nur im unteren und mittleren Drehzahlbereich Mehrleistung bot und ab 3500 U/min wieder Serienkennfelder hatte um den Filter zu schützen.
      Mit der neuen Abstimmung hat er fast 500 NM und 220 PS die schon bei 3500 U/min anliegen und auch bis über 4000 U/min gehalten werden.
      Das Ansprechverhalten ist eine andere Welt, als ob jemand den Korken aus den Auspuff gezogen hat ;)
      Er ginge sogar noch deutlich mehr, nur aufgrund der Laufleistung von 100 TKM wählten wir die etwas konservativere Abstimmung zum Bauteilschutz.
      Beim fahren, außer bei Volllast über 3500 U/min auf der Autobahn ist kein Ruß sichtbar, trotzdem ist das Heck immer etwas schmutzig.
      Es muss jeder selber wissen ob er sowas macht, umweltschädlicher ist das Fahrzeug auf keinen Fall.
      Wenn man den Ruß nicht sieht, weil er im DPF geladen wirde, heißt es nicht das er nicht da ist.
      Viel gefährlicher sind die Nanopartikel die beim Abbrennen entstehen, die verursachen nämlich garantiert Krankheiten!
    • Original von Pettmann
      Top sache wenn es funzt..
      wär ist dran mit dem RPF und machts vor? ;)

      Mfg Charly



      Meiner ist grad dran! Ich habe bereits in nem anderen Forum ausführlich den Stand der Dinge dokumentiert.

      Erster Versuch mit Tunap ist fehlgeschlagen! Dazu ist aber zu sagen das die Freie Werkstatt das ganze nicht nach Anleitung vollzogen hat!

      Ob ein zweiter Versuch (komplett nach der Anleitung) folgt weiss ich morgen Abend und werds berichten

      Alternativ habe ich geplant mir einen gereinigten Filter von dpf-clean zu besorgen und den dann selbst einzubauen.

      ODER ich schau mal ob ich den derzeitigen ausbaue und auf eine Faust zu reinigen versuche, über Nacht mal in Tunap oder Bremsenreiniger einlegen und schauen wie das Teil drauf reagiert...

      Ich berichte sobald es wieder Neuigkeiten gibt!

      Grüße