Erfahrungen mit Power disc und EBC REd Stuff

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Erfahrungen mit Power disc und EBC REd Stuff

    Hallo an alle,

    hier mein Erfahrungsbericht nach 1500km mit Powerdsic und EBC Red Stuff.

    -Bremsleistung gefühlt gleich
    -leichtes Quitschgeräusch beim Bremsen in niedrigen Geschwindigkeiten (<50km/h)
    -beim bremsen Surren bei div. Geschwindigkeiten, dass man meint der Bimmer fällt auseinander (sind aber def. noch nicht verzogen)

    Würde die Kombi nie wieder verbauen!!

    Hat diese Kombi schon jemand mal versucht und ähnliche oder bessere Erfahrungen gemacht?

    PS: Einbau erfolgte von Profi!!

    Gruß

    Hel.
  • Hi pehel,

    Dimiti müßte momentan schon auf ATE Power-Disc und Greenstuff unterwegs sein.

    kannst hier mal schauen:
    e60-forum.de/thread.php?threadid=1470&sid=&page=4

    Deine Bremscheiben werden von den "Red Stuff" aufgefressen... das macht die Geräusche... wie wenn du mit einer groben Feile über Metall "reibst".

    So war es bei uns auch auf dem Subi Impreza mit "Green Stuff" auf original Scheiben !!!

    Komisch nur das du schreibst... das die Bremswirkung bei Dir gleich wie mit Original-Bremse ist :?:

    Der Subi bremste definitiv besser/giftiger mit den Green Stuff.

    Die Red Stuff haben einfach einen zu hohen Reibwert für normale Bremsscheiben... außerdem mußt du Sie erst in einem bestimmten Temperaturbereich bringen ( warmbremsen ) damit Sie richtig giftig "greifen"... mach mal ein paar "halbe" Vollbremsungen kurz nacheinander und du wirst merken das die Bremswirkung immer besser wird !!!

    Hast du Dich an die "Einbrems-Anleitung" von EBC gehalten ???


    Auto - Wie bremse ich meine neuen Bremsen ein?

    Die Einbremszeit ist abhängig von der Häufigkeit, mit der die Bremsen während der ersten Kilometer betätigt werden. Als Richtlinie gibt EBC 500 - 700 km vor (Dies verdoppelt sich, sollten Bremsbeläge und Bremsscheiben neu montiert werden). Fahren Sie während dieser Zeit vorsichtig und vermeiden Sie eine Überlastung bzw. Überhitzung der Bremsanlage. Vollbremsungen sollten während der Einfahrzeit nur in Notfällen durchgeführt werden.
    Ein Einhalten dieser Angaben beugt einem Verglasen der Bremsbeläge vor und verlängert die Lebensdauer Ihrer neuen Bremsscheiben und Bremsbeläge.

    Nach der oben angegebenen Zeit sollten Bremsscheiben und Bremsbeläge aufeinander ‚eingeschliffen' sein. Jetzt können Sie eine finale Einbremsung vornehmen. Bitte führen Sie dieses Verfahren auf einer ruhigen Straße und mit äußerster Vorsicht durch:
    Bremsen Sie Ihr Fahrzeug, bei mittlerem Druck des Bremspedals 5 - 6 Mal von 100 km/h auf 20 km/h ab. Fahren Sie eine Abkühlphase von mehreren Kilometern und wiederholen Sie diesen Vorgang. Danach nochmals eine Abkühlphase fahren. Während diesem Vorgang kann ein unangenehmer Geruch von den Bremsen ausgehen.

    Wichtig: Fahren Sie in jedem Fall die Abkühlphasen, da es sonst zu ungleichmäßiger Abkühlung und dadurch zum Verzug der Bremsscheiben kommen kann.


    vielleicht sind Deine Beläge verglast und du hast deswegen keine bessere Bremswirkung als mit Original-Bremse :?:


    ciao Dirk

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von derdirk08 ()

  • Hallo,

    danke für dein Feedback.

    Habe damit gerechnet das die PD schneller aufgefressen werden als zb.TAROX.
    Bei dem Preis der PD würde ich das in Kauf nehmen.

    Das Surren das ich jedoch meine ist jedoch nicht das "Auffressgeräusch"
    Es scheint durch die Rillen der PD zu kommen.
    Aber das wäre dann ein grundsätzliches Problem der PD und würde meiner Meinung nach mit keinen Belägen funktionieren.

    Übrigens Danke für die Einfahranweisung.Das mit den Bremszyklen nach Einfahrzeit habe ich nicht so gewußt

    Gruß

    pehel
  • Ich fahre die Kombination RedStuff mit der TaRox F2000. Diese haben ebenfalls ein sehr lautes "Surren", aber erst bei Bremsungen über 120 km/h. Im Stadtverkehr ist absolut kein Geräusch zu hören. Ich denke aber, dass das Geräusch nicht von den Belägen, sondern wie bei der PD durch die Rillen in der Scheibe entsteht.
  • ATE Powerdisc ist einfach schrott.

    das ist noch eine gegossene scheibe

    zu empfehlen ganz klar Zimmermann geschliffen und nen satz gute beläge

    werde mir beim nächsten belagwechsel auch EBC zulegen, frage is nur welche.
  • Original von pehel
    Hallo,

    danke für dein Feedback.

    Kein Problem... Morgen verbauen Wir auf dem Impreza die "EBC Turbo Groove & Green Stuff"... mal schauen wie sich die anhören ( hoffe es paßt alles ) ;)

    Original von pehel
    Es scheint durch die Rillen der PD zu kommen.
    Aber das wäre dann ein grundsätzliches Problem der PD und würde meiner Meinung nach mit keinen Belägen funktionieren.

    Richtig... Dann kann es im "Umkehrschluß" ja nur der "Belag" sein der das Geräusch verursacht, denn mit "normalen" Belägen hört man nichts von der PD !!!

    Vielleicht gibts durch den höheren Reibwert eine Art "Mikrovibration" auf der Bremsscheibe und diese Vibration verursacht das Geräusch... ich habe keine Ahnung !!!

    Auf jeden Fall war auch die Kombination "Greestuff / original Subaru Bremsscheibe" nicht leise !!!

    Original von pehel
    Übrigens Danke für die Einfahranweisung.Das mit den Bremszyklen nach Einfahrzeit habe ich nicht so gewußt
    l

    Steht halt so als FAQ auf der Internetseite von EBC, was das genau bewirken soll weiß ich allerdings auch nicht
    :?:


    ciao Dirk
  • Original von Ben
    ATE Powerdisc ist einfach schrott.

    das ist noch eine gegossene scheibe

    zu empfehlen ganz klar Zimmermann geschliffen und nen satz gute beläge

    werde mir beim nächsten belagwechsel auch EBC zulegen, frage is nur welche.

    Also "Zimmermann" sind für mich allein schon deswegen ein "NO GO" weil man so viel über "Risse" an Zimmermann Scheiben liest ( gibts auch Bilder die das dokumentieren und nicht nur das einer was schreibt )
    google.de/search?hl=de&q=zimmermann+bremsscheiben+risse

    wobei gelochte Bremsscheiben sowieso eher zu Rissbildungen neigen als "normale".

    Zu der Frage nach den EBC Belägen:

    Redstuffs funktionieren "kalt" wirklich nicht gut, steht auch auf der EBC Seite das Sie eine gewisse Temperatur brauchen...

    Laut EBC hat die Yellow-Stuff dieses "kalt" Problem nicht mehr so stark und ist auf der anderen Seite in einem höheren Bereich "temperaturstabil"... fürs "normale" fahren von A nach B sind allerdings schon beide ( Red oder Yellow ) "overkill"/übertrieben... sind halt "Rennbremsbeläge" ;)

    Für mich kommen da nur "Black oder Green" in Frage... ist halt meine Meinung dazu.


    ciao Dirk

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von derdirk08 ()

  • Original von derdirk08


    Original von pehel
    Übrigens Danke für die Einfahranweisung.Das mit den Bremszyklen nach Einfahrzeit habe ich nicht so gewußt
    l

    Steht halt so als FAQ auf der Internetseite von EBC, was das genau bewirken soll weiß ich allerdings auch nicht
    :?:


    Durch die mehrmals aufeinandergefolgten "Heißbremsungen" bilden sich kleine "Gassen" in den Poren der Beläge, somit kann das Gas was später beim Bremsen durch die hohe Hitzentwicklung entsteht besser entweichen, hab ich glaube ich mal so bei denen auf der Site oder in der Gebrauchsanleitung gelesen, hab die auch drauf beim Kadett und die auch so eingefahren, bin top zufrieden mit Green Stuff und der hochgekohlten und beruhigten RS Scheibe vom Sandtler...
    :top:

    Gruß Ronny
  • Mene neuerste Erfahrung:

    Die Scheiben des 530D sind scheinbar unterdimensioniert.
    Warum ein 535d mit ebenso Vmax 250km/h 350er Scheiben hat, der 530d nur 324 ist mir unerklärlich.
    Bei schnelleren AB fahrten sind die orig. und auch seriennahe Scheiben schnell am Ende.


    Serienbeläge und Scheiben: 5000km und verzogen
    ATE Powerdisc und EBC REdstuff --> 5000km verzogene Scheiben
    Nun TAROX F2000 und Ferodo DS Perfprmance --> Erster Eindruck ist TOP

    Tarox und die Ferodo ist Sportkombi aber bisher jeden Mehr Euro wert.Ist eine Erfahrung von AT-rs.de der ich zum Glück endklich gefolgt bin


    Gruß
  • Original von pehel

    Serienbeläge und Scheiben: 5000km und verzogen
    ATE Powerdisc und EBC REdstuff --> 5000km verzogene Scheiben
    Nun TAROX F2000 und Ferodo DS Perfprmance --> Erster Eindruck ist TOP

    Tarox und die Ferodo ist Sportkombi aber bisher jeden Mehr Euro wert.Ist eine Erfahrung von AT-rs.de der ich zum Glück endklich gefolgt bin


    Gruß


    hallo pehel,
    sag mal, bekommst du geld als bremsanlagentester :D
    5000km bezeichne ich für eine bremsscheibe mal als einlaufphase. was treibst du da ???

    hast du mal ein preis für die tarox in kombi mit den ferodo.. ?

    wollte nächstes jahr eigentlich mal die EBC black dash und ein paar greenstuff verbauen.

    @all .... fährt diese kombination schon jemand ?

    gruß WM
  • Hallo Wassermann,

    normalerweise müßte ich Geld dafür bekommen, jedoch kostet mich das Thema Bremse nur MASSIG Geld :heul:
    Ich fahre ganz normal zügig AB, aber mann kommt mit 220 angerauscht, und ein Corsa Ecotec mit 45PS kommt plötzlich auf die Idee, nen LKW zu überholen. Was bleibt hier übrig als zu bremsen. Leider sind nicht nur Corsas sondern auch Wohnwagen,.... unterwegs, die scheinbar keinen Rückspiegel kennen.

    Ich könnte manchmal ko....
  • Original von pehel
    Dort ist die Empfehlung für Tarox und Ferodo her, und wurde auch dort gekauft :D


    Welche Tarox hasten dir geholt?

    Ich hatte mal Ferodo auf meinen E34 und waren richtiger schrott, haben nich lagen gehalten und hatten ganz schnell wat wech. Jetzt fahre ich nur noch Brembo, da stimmt die Quali anscheinent noch.
  • Laut meines BMW-Profis in der Werkstatt gibt es mit jeder Bremsscheibe vorne früher oder später Probleme, solang es nicht die original BMW ist.
    Manche kriegen nach 2000, andere nach 10000km einen Schlag.

    Habe gerade beide vorderen Bremsscheiben, Beläge und WK in der Bucht für 305€ gekauft, so teuer ist das also auch nicht, vor allem, wenn es der Erfahrung nach für 100 000km reichen soll.
  • ich habe auch auf der VA zimmermäner geerbt bekommen und auch ein schlag drin . sie kommen jetzt runter und originale drauf und gut ist. Bin bloß am überlegen ob ich andere Beläge drauf machen soll ? Diese mit weniger bremsstaub . kann das jemand empfehlen? oder machen sie auch probleme?
  • Ich fahre seit ca. 55'000km originale Scheiben mit EBC red stuff.
    Am Anfang (in der Einbremsphase) quietschten sie etwas.
    Seither hervorragend.
    Bremsleistung, Pedalgefühl, Fadingresistenz alles Top. Kein Scheibenverzug auch bei Bremsungen aus über 270km/h. Kaum Felgenverschmutzung.
    Absolut empfehlenswert.
    (In Kombination mit Stahlflex Leitungen)