Elektrische Lenkradsperre

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Elektrische Lenkradsperre

    Servus miteinander,

    meinen hats leider erwischt, morgens ohne Probleme losgefahren, Auto stand dann 2 Stunden. Dann wollte ich starten und "bling" : Check-Control-Meldung in gelb/orange "Lenkradsperre ist verspannt. Motorstart nicht möglich. Zum Motorstart Lenkrad bewegen".

    Ich also Lenkrad gegriffen und nach links und rechts gedreht - Start-Knopf gedrückt - Motor startet nicht . Nochmal ausgestiegen und abgeschlossen, wieder rein , nochmal probiert, klappt nicht. Dann Batterie für 10 Minuten abgeklemmt , Speicher ist zwar danach leer gewesen aber die Check-Control-Meldung blieb gespeichert., also weiterhin keine Weiterfahrt möglich. Dann Lenkradhebel unten mal aufgemacht um das Lenkrad mechanisch bewegen zu können. In alle Richtungen gezogen und bewegt und auf einmal startet der Motor.

    Hab mal bisschen gegurgelt und das Forum durchforstet und habe gemerkt, dass dies wohl eine Kinderkrankheit des Fahrzeugs ist und viele damit zu kämpfen haben/hatten. Habe auch öfters gelesen, dass auf Kulanzanfrage, dass von BMW übernommen wurde.

    Ich war nun vor 3 Tagen schon beim BMW-Händler, bei dem das Fahrzeug bis 2016 auch gewartet und die Inspektionen durchgeführt wurden. Die letzten 2 Inspektionen sind nun bei freien Werkstätten durchgeführt wurden, aber das Fahrzeug ist lückenlos Scheckheft gepflegt. Habe nun für den 23.5.2018 einen Termin bei dem BMW-Händler um das Fahrzeug unter die Lupe nehmen zu lassen um zu schauen wo der Fehler liegt. Wie auch im Internet immer wieder zu lesen, kann das bis zum Lenksäulenaustausch führen.

    Gekauft habe ich meinen 523i Lci aus 2008 vor 3 Monaten beim Händler (also bin ich noch in der Gewährleistung und Beweispflicht liegt beim Händler) und habe zusätzlich beim Kauf 12 Monate Intec Premium Garantie geschenkt bekommen.

    Nun frage ich wie ich am besten handeln soll , da ich eigentlich nicht einen Euro selber zahlen möchte. Kulanzanfrage werde ich natürlich dann stellen lassen und ich habe bei der Garantie schon angerufen und einen Schaden gemeldet.

    Bitte gebt mir eure Ratschläge worauf ich achten sollte, wie ich mich am besten verhalten muss und allgemein alles was mir helfen könnte. :)
  • Dann mal viel Glück mit deiner Kulanz und/oder Garantie-Geschichte.

    1. Kulanz bei BMW: Wenn du Pech hast, verlangen die ein Scheckheft, welches nur von BMW-Niederlassungen befüllt wurde. Das Fahrzeug ist älter als 8 Jahre, damit ist Kulanz meines Wissens nach eh raus und bei einer Kilometerlaufleistung mehr als 100TKM gibt es ebenfalls keine Kulanz mehr. Manche sagen, es wären 150TKM. Mir wurde in einem persönlichen Fall mitgeteilt, dass bei 100TKM Schluss ist.
    2. Lies dir mal genau die Garantiebedingungen durch, dort steht, für welche Fälle die Garantie einspringt und zahlt.
    3. Gewährleistung beim Händler würde ich auf jeden Fall ansprechen. Ebenso hast du den Schaden bei der Garantieabteilung bereits gemeldet.
    4. Ohne genau zu wissen, was wirklich defekt ist, kannst du eh nicht viel machen.

    Richtiger wäre es gewesen, den Schaden begutachten zu lassen, einen KVA erstellen zu lassen und dann die erwähnten Schritte zu gehen. Im Moment wird nicht viel passieren.
  • Vielen Dank schonmal :)

    1. Kilometerstand sind 81.000 also wäre ich ja definitiv noch unter 100tkm. Aber älter als 8 Jahre ist es ...

    2. bb-enterprises.de/assets/intec-garantie-leistungen.pdf
    bestsellerkaufen.de/intec-gebrauchtwagengarantie/
    Garantie-umfang ist "Premium" , im zweiten Link steht ja dass die Wegfahrsperre nicht dabei ist, aber da ist ja nicht von Intec direkt deshalb würde ich das jetzt nicht für voll nehmen.

    3. Also sollte ich dem Händler auch noch Bescheid geben, dass ich einen Schaden am Wagen habe?

    Der Schaden wird ja erst begutachtet, leider hat der BMW Händler keinen Termin vor dem 23.05.2018 frei. Dort wird erst geschaut und ein KVA erstellt.

    Ich denke zudem darüber nach, eine Rechtsschutzversicherung abzuschließen, da ich diese zu Mitarbeiterkonditionen bekommen kann und ich Befürchtungen hab, dass es zu Komplikationen kommen kann. Eine Meinung dazu wäre auch noch hilfreich für mich :)
  • Dieses eine Mal und dann noch an einem anderen Tag 4-5 Mal(hab einige Erledigungen gemacht). Seit dem ist jetzt erstmal Ruhe gewesen. Ich habe das Gefühl, desto vorsichtiger und gerade ich den Schlüssel reinstecke um so besser verträgt er es.

    Vielen Dank schonmal für deine Hilfe ! :)