Abblendlicht und Standlicht lassen sich nicht mehr abschalten !!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Abblendlicht und Standlicht lassen sich nicht mehr abschalten !!

    Hoffe es kann mir jemand weiterhelfen

    Mein Abblendlicht und Standlicht lässt sich nicht mehr abschalten, egal welche Lichtschalterstellung ich eingestellt habe, der Schalter reagiert auf nichts.

    Abblendlicht schaltet sich automatisch bei Zündung an und das Standlicht leuchtet immer, auch wenn ich den Wagen ausmache und abschließe.
    Ich muss immer die Batterie abschließen sonst kann ich am nächsten Morgen dank leerer Batterie nicht mehr starten.
    Nebler und Kurvenlicht funktionieren auch nicht mehr. Blinker, Fernlicht und die restliche Beleuchtung funktionieren dagegen schon noch.

    Ich war zuerst beim BoschDienst, die haben einen neuen Lichtschalter eingebaut aber Problem bestand weiterhin. Kostenpunkt 250.-€ für nichts !!
    Anschließend wurde bei BMW Fehlersuche betrieben, ein neues Lichtmodul eingebaut und programmiert, ebenfalls keine Abhilfe ! Kostenpunkt 750.- € für nichts !!

    Der Prüfablauf bei BMW mit deren Tester sagt nach wie vor Lichtschalter oder Lichtmodul austauschen.


    Wer kann mir helfen ? 1000.- Euro für rein garnichts reichen erstmal <X
  • Welches Produktionsdatum ist dein Fzg? Und wo kommst du denn her? (Ist immer ganz hilfreich, wenn man das in sein Profil schreibt, dann kann einem schneller geholfen werden, nur als Tipp)

    Wenn der Schalter und das LM schon getauscht wurden und das Problem weiterhin in genau der Form besteht, kann es eigentlich nur noch ein Kurzschluss im Kabelbaum oder den Steckverbindungen zwischen Lichtschalter und Lichtmodul sein.


    LucX10 schrieb:

    Abblendlicht schaltet sich automatisch bei Zündung an und das Standlicht leuchtet immer, auch wenn ich den Wagen ausmache und abschließe.
    Kommt denn ein Warngong/Warnmeldung, wenn du die Tür öffnest zum Aussteigen, dass das Licht noch eingeschaltet ist?

    Kurvenlicht funktioniert nur auf der Schalterstellung "A" - Automatik. Lässt vermuten, dass ein Kurzschluss auf der Leitung für das manuelle Abblendlicht liegt. Ist auch die einzige Schalterstellung, bei der das Standlicht nach Zündung aus weiterhin an bleibt. (Abgesehen vom Parklicht, aber bei dir leuchten ja beide Seiten)
    Blinker und Fernlicht werden über das Schaltzentrum Lenksäule angesteuert, das würde die Vermutung, dass es sich um einen Kurzschluss in der Leitung zwischen LM und Schalter handelt, weiter bestätigen.

    Ganz ehrlich, wenn die beiden Werkstätten Teile ersetzt haben und der Fehler dadurch nicht behoben wurde, dann würde ich deren Kompetenz zweifeln und versuchen in Regress zu nehmen. Die Rechnungen hätte ich an deiner erst gar nicht bezahlt, bis der Fehler behoben wurde. Oder wenn dann nur unter Vorbehalt.
  • Ben-G schrieb:

    ... das manuelle Abblendlicht ...Ist auch die einzige Schalterstellung, bei der das Standlicht nach Zündung aus weiterhin an bleibt.
    Also wenn ich den "Schlüssel" raus schnippse, dann geht das Licht auf Stellung 2 komplett aus. Das Standlicht muss man dann explizit einschalten, wenn man das weiter haben möchte.

    Um dem Problem auf den Grund zu gehen, müsste man mal die Verschaltung des Ganzen sehen. Gibt es irgendwo Schaltpläne für die neuen Modelle ?

    PS: Warum gibt der eigentlich beim Einschalten des Parklichts eine "Licht An" Warnung ? Das ist doch völlig Sinn befreit.
  • danke für die Unterstützung, es ist ein 525d E60 von Mai 2009

    ein Warngong kommt nicht wenn ich die Türe öffne.
    Der Lichtschalter hat keinerlei Funktion, egal welche Position man schaltet. Zb bei Schalterstellung 0 brennt bei Zündung das Abblendlicht und bei Zündung aus das Standlicht und Rücklicht inkl. Kennzeichenbeleuchtung.

    Als ich bei BMW war, wurde so ein Prüfprogramm abgearbeitet - der Tester hat daraufhin festgestellt, dass das Lichtmodul und der Lichtschalter defekt sei. Im Fehlerspeicher des neuen Lichtmoduls stehen nach wie vor folgende Einträge:
    LM: "interner Fehler"
    LM: "Lichtschalter defekt (Stellung 1)"
    LM: "Lichtschalter defekt (Stellung 2)"
    LM: "Potenziometer Dimmer defekt"
    LM: "Taster Nebelscheinwerfer defekt"
    LM: "Taster Nebelschlusslicht defekt"


    Der Freundliche hatte mich vor die Wahl gesetzt, entweder kostenpflichtig ein neues Lichtmodul probieren und hoffen dass es funktioniert, oder er lehnt den Reparaturauftrag ab. TOLL
    Welche Wahl hatte ich also ? Der BoschDienst der für Elektronik angeblich Spezialist sein soll hatte ebenfalls das falsche Teil (Lichtschalter) ausgewechselt und mich anschließend zu BMW verwiesen.

    Ich habe die Argumentation der beiden Werkstätten schon irgendwie verstanden, aber Zahler bin leider ich.
  • Ben-G schrieb:

    Vassago schrieb:

    Also hast du schon ein neues LM?
    Ja, dann musst du die Schalteinheit auswechseln lassen. Bosch dürfte etwas günstiger sein als BMW.
    Hat er doch oben geschrieben?! LM und Schalter wurden beide schon gegen Neuteile ersetzt.
    so ist`s (leider) und hat nichts gebracht

    was bisher gemacht wurde:

    LM neu
    Lichtschalter neu
    Scheinwerfer ausgebaut und Stecker gecheckt
    Stecker der Rückleuchten geprüft
    Kabelbaum der Heckklappe geprüft
    Reserveradmulde auf Feuchtigkeit geprüft

    alles in Ordnung

    vielleicht der neue Lichtschalter kaputt ? kann man den durchmessen ?

    den Lichtschalter habe ich nochmal komplett ausgebaut, Standlicht brennt weiterhin auch ohne Lichtschalter
  • LucX10 schrieb:

    den Lichtschalter habe ich nochmal komplett ausgebaut, Standlicht brennt weiterhin auch ohne Lichtschalter
    Dann kann es ja eigentlich nur ein Kurzschluss in der Verkabelung sein.

    Kabel vom Stecker am Lichtschalter zum Stecker am Lichtmodul durchmessen.

    Hier die Schaltpläne:
    Lichtschalter

    Und hier noch etwas sehr interessantes zum Verhalten im Fehlerfall:

    Bei fehlerhafter Spannungsversorgung bleibt das Licht EIN: Das Licht wird automatisch eingeschaltet, falls
    • die Leitungen zum und vom Lichtschalter abgetrennt sind oder
    • auf Masse liegen oder
    • an 12 V anliegen.
    • Aus Sicherheitsgründen lässt sich der Lichtschalter nur dann AUS schalten, wenn an beiden Schalterausgängen zum Lichtmodul 5 V anliegen. Falls durch einen Kurzschluss einmal 5 V und einmal 12 V anliegen, lässt sich das Licht nicht AUS schalten: Abblendlicht und automatische Fahrlichtsteuerung bleiben weiterhin EIN.

    • Fernlicht und Lichthupe gehen nur noch, wenn der Lenkstockschalter gehalten wird.
    • Der Blinker geht nur noch, wenn der Lenkstockschalter gehalten wird: kein Dauerblinken, kein automatisches Rückstellen
  • sooo

    war nochmal bei Bosch, die haben auf meinen Hinweis die Höhenstandssensoren geprüft und tatsächlich :lol:

    nachdem die den hinteren Sensor abgesteckt hatten war das Licht sofort aus und der Lichtschalter funktioniert auch wieder einwandfrei :wall:

    hätte ich mir viel Geld sparen können aber immerhin nehmen die den Lichtschalter zurück. Danke Cruzer für den Volltreffer !!