Und wieder der Kabelbaum - Heckklappe

  • Und wieder der Kabelbaum - Heckklappe

    Hallo Leute, bin ganz frisch hier und noch grün hinter den Ohren. ;)
    Ich habe schon ein wenig gelesen zum Thema Kabelbaum. Nachdem der Funkempfänger auf Grund von Undichtigkeiten unter dem Spoiler hinten schon mal von BMW getauscht wurde wollte ich mir genau das beim nächsten mal sparen.
    Unverschämtheit was die da verlangen!

    Und jetzt ein neues Problem.
    Waschwasser hinten geht nicht mehr und der Kofferraum schließt nach Druck auf den Taster nicht mehr. Vollkommen tot. Somit muss ich mit der Hand schließen. :(
    Eine super Anleitung habe ich hier schon gefunden im Forum. Das schaue ich mir nächstes Wochenende mal genauer an. Falls mir das alles zu viel ist jetzt meine Frage:
    Kennt jemand jemanden im Raum Berlin, der so etwas vernünftig repariert und nicht Fachwerkstatt von BMW heisst? Eventuell kann ich auch helfen... oder sonst was. Bin über alles Tipps dankbar.
    Bin sicher nicht der erste wenn ich das hier und im Netz so lese.

    So weit beste Grüße! Auf das uns unser Fünfer`chen noch lange Freude bescheren wird.
    Clemens

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ClemensK ()

  • Hallo Vassago,
    vielen Dank erst einmal für deine Schnelle Antwort. Na ja. Ich denke auf Grund der Vorkomnisse, Scheibenwasser und dazu halt die Klappe hinten die nicht funktioniert, dass es der KBaum ist.
    Was soll denn an dem Taster kaputt gehen? Kann man das einfach prüfen?

    Was??? Man darf die Klappe nicht manuell schliessen? Ich muss dauerd daran. Ist ja schliesslich auch nen Kombi. :( ???

    Danke vorab.
  • Vassago schrieb:

    Bitte die Klappe nicht mit Hand schließen!
    Quatsch. Da passiert gar nichts, wenn man die Klappe von Hand öffnet oder schließt. Das ist von BMW so vorgesehen und steht auch so in der Beschreibung vom HKL.

    Öffnet die Heckklappe denn bei Betätigung des Taster an der Heckklappe? Wie siehts aus per Fernbedienung und über den Taster um Fahrerfußraum?

    Sonstige Ausfälle in der Heckklappe? Lichter funktionieren alle? Cityklappe lässt sich über den Taster öffnen? Radioempfang ist gut? Heckscheibenwischer funktioniert? Empfang von der Funkfernbedienung ist gut?
    Das wären alles Punkte, die auf einen Kabelbruch hindeuten.

    Die fehlende Funktion der Waschfunktion an der Heckscheibe kann im Zusammenhang mit einem Kabelbruch in den Heckklappenscharnieren stehen, muss es aber nicht. Dann sollte man aber sehen können, wenn das Waschwasser irgendwo im Bereich der Heckklappe ausläuft beim Waschen. Läuft die Waschpumpe denn? Die sitzt vor dem linken Vorderrad hinter der Radhausverkleidung. Kann man gut hören wenn die läuft.

    Als erstes mal ausschließen, dass es nicht am Inneraumtaster an der Heckklappe liegt.
    Wenn die Klappe offen ist, halte mal den Kofferraumknopf auf der Funkfernbedienung lange gedrückt, dann sollte sich die Heckklappe auch schließen.
    Den Taster in der Heckklappe ausbauen und mal Pin 2 und Pin 3 brücken, dann sollte die Heckklappe schließen. Aufpassen dass nichts dazwischen liegt ;)
    Wenn nichts passiert, wird der Fehler entweder in der Ansteuerung oder in der Verkabelung liegen.

    Hast mal in die Reserveradmulde geschaut wo die Steuergeräte sitzen? Da sitzt das Modul für den Heckklappenlift. Es gibt da ein bekanntes Problem mit undichten Wasserabläufen vom Panoramadach, die dir dann die Steuergeräte in der Reserveradmulde fluten. Sollte man alles ausschließen, bevor man das große Fass mit dem Heckklappenkabelbaum aufmacht.

    Hoffe ich konnte helfen....
  • Andreas53639 schrieb:

    Ben-G schrieb:

    Das ist von BMW so vorgesehen und steht auch so in der Beschreibung vom HKL.
    Wo genau?
    Zitat aus "Hinweise für die aut. Heckklappenbetätigung (elektrohydraulisch)" in ISTA:
    "Heckklappen-Notbetätigung:
    Bei Funktionsausfall der Automatik kann die Heckklappe ohne weitere Zusatzmaßnahmen von Hand
    geöffnet und geschlossen werden.
    Der Kraftaufwand für die Notbetätigung ist größer als bei Ausführung mit zwei Gasdruckdämpfern.
    Dafür verantwortlich sind:
    • Schaltdruck des Notventils (mechanisch-hydraulisches Druckbegrenzungsventil)
    • Strömungswiderstand des Öls in den Leitungen, dadurch steigt die Handkraft mit zunehmender Betätigungsgeschwindigkeit"
  • Und auf was begründest du deine Annahme?
    Technisch spricht nichts dagegen, das System ohne Hydraulikdruck von Hand zu betätigen.

    Ich bin beruflich sehr tief in der Materie was Hydrauliksysteme angeht und sehe da keinerlei Bedenken. Auch mit de Heckklappenlift habe ich mich schon intensiv beschäftigt, einerseits aus beruflichem Interesse, auf der anderen Seite weil der HKL vor einiger Zeit bei mir ausgefallen ist.
    Kann natürlich jeder machen wie er möchte, Vorsicht ist besser als Nachsicht, da gebe ich dir auf jeden Fall Recht.
    Trotzdem kann ich dein Argument, dass eine Betätigung per Hand das System dauerhaft beschädigen kann, nicht bestätigen.
  • Ben-G schrieb:

    Die fehlende Funktion der Waschfunktion an der Heckscheibe kann im Zusammenhang mit einem Kabelbruch in den Heckklappenscharnieren stehen
    Yep, wenn der Heckwischer gesperrt ist (Kabelbruch, Blockiert etc.), wird auch das Wischwasser gesperrt.
    Wenn die Pumpe läuft bzw. der Wischer noch geht, wird es an der falschen Stelle feucht :S
  • Ben-G schrieb:

    Zitat aus "Hinweise für die aut. Heckklappenbetätigung (elektrohydraulisch)" in ISTA:
    Was ist ISTA?
    Auf alle Fälle keine dem FZG beigefügte Betriebsanleitung.
    Im Übrigen steht ja direkt dabei, dass es mehr Kraftaufwand erfordert und warum.

    Immer wenn Unwissende versuchen, meine HKL mit demselben Tempo zuzuknallen, wie die eigene Gasdruck-Dämpfer Klappe, bekomm ich Schnappatmung.
    Und bei denen geht´s nicht um Notbetätigung (weil man weiss das was kaputt ist), sondern normale Funktion.