BMW e60 Heizung Kalt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • BMW e60 Heizung Kalt

    hallo habe schon etliche Treads zu diesem Thema gelesen und leider besteht bei mir das Problem immer noch fahre einen 530d 2007 vorfacelift
    der Winter hat so angefangen dass ich gemerkt habe dass meine Standheizung sich gesperrt hatte Übeltäter war schnell gefunden es war die Zusatzpumpe
    diese hab ich dann gewechselt Standheizung entsperrt und sie funktionierte dann wieder jetzt hab ich aber das Problem dass wenn ich zwischen 70 und 120 km/h fahre eiskalte luft in den Innenraum geblasen wird in der Stadt ist es lauwarm also so bei ca 50-60 km/h und im stand wird's heiss so auch wenn ich über 2000 Umdrehungen fahre.
    kühlmitteltemperatur schwankt zwischen 75-88 grad
    getauscht habe ich jetzt Heizungsventil,bypassventil,zusatzpumpe,agrthermostat
    vor einem jahr hab ich das grosse Thermostat getauscht
    ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen
    danke schon mal im Voraus
  • 75-88 Grad reichen einfach nicht -> es sollten eher 88-93 Grad sein. An deiner Stelle würde ich AGR und Hauptthermostat noch einmal tauschen. Wer hat den Austausch damals vorgenommen, privat oder die Werkstatt deines Vertrauens. Kann es sein, dass nicht ordnungsgemäß entlüftet wurde?
  • war damals das Problem dass das Kühlmittel nur bei 60 grad war konstant und beide Thermostate defekt waren und somit keine Regeneration des partikelfilters zustande kam agr hab ich getauscht und das grosse über eine Werkstatt
    sogar als die Kühlmitteltemperatur nur 60 grad hatte wurde es als ich zum Skifahren gefahren bin ganz normal warm im Innenraum
    75-88 grad habe ich jetzt geschätzt habs nicht mehr genau in Erinnerung werde ich heute noch mal testen in welchem Bereich die Temperatur genau liegt
    entlüftet hab ich jetzt eben leider keine Veränderung
    wieviele Kühlwasserpumpen hat denn der e60 mit Standheizung? eig nur die grosse mechanische und die standheizungszusatzpumpe oder?
  • habe die Kühlwassertemperatur jetzt nochmal genau überprüft sie schwankt zwischen 80-88 grad
    bei hoher Drehzahl geht sie runter des bedeutet ja dass ein Thermostat nicht richtig regelt aber macht das gleich so viel aus dass es im innen raum eiskalt raus kommt?
  • ja das ist komisch dass nach einem jähr das Thermostat schon wieder nicht normal arbeitet
    Standheizung läuft normal kommt innerhalb von min warm aus der Lüftung die Zusatzpumpe fördert also Restwärme funktioniert auch wie es soll
    gestern habe ich mit einem Auslesegerät die Temperatur des Innenraums ausgelesen der Fühler gibt auch richtige werte
    Wärmetauscher hat im stand Temperatur und während der fahrt geht sie dann sehr schnell nach unten ab2000 Umdrehungen steigt diese wieder
  • problem hat sich von alleine gelöst es wird wieder normal warm im Innenraum so wie es sein soll
    hatte nochmal entlüftet gehabt es kam aber keine Luft und am nächsten tag is es mir aufgefallen dass es warm wird
    danke vielmals
  • Hallo Leute,

    nun hat es mich auch erwischt. Fahre einen E61, 530d, EZ08/2008, 173KW/235Ps. Das Auto hat so ziemlich allen Schnickschnack verbaut, den es damals gab (Automatik, Aktivlenkung, HUD, Standheizung usw.)
    Heizung wurde nicht warm, Kühlmitteltemp. im "Geheimmenue" nach 40km Fahrt (Landstraße mit Autobahn) nicht über 70°C. Erst bei längerer Fahrt mit über 200km/h geht die Temp. mal auf 80°C hoch. Im Schiebebetrieb geht´s dann aber schnell wieder runter. Haupt- und AGR-Thermostat wurden schon 2mal bei BMW getauscht - keine Besserung. Habe schon alle Beiträge, die ich gefunden habe, durchgelesen - ohne Erfolg. Laut meinem wirklich sehr engagierten :) sind auch keine Fehlermeldungen abgelegt. Hat jemand eine Idee, woran es liegen könnte, was ich ausprobieren könnte usw.? Falls noch weitere Infos nötig sind, einfach fragen, ich versuche alles um bei der Lösung des Problems mitzuwirken. Fahrzeug hat Standheizung - funktioniert. Früher war es so, dass schon nach kurzer Fahrt (2-3 km) richtig warme Luft strömte und der Innenraum mollig warm wurde.Inzwischen kommt, wenn´s gut geht, nur noch ein lauwarmes Lüftchen, oft bläst es richtig kalt. Einstellung im Automatikprogramm sind 4 rote Balken, mittel.

    Gruß
    Peter
  • so wie ich die vielen Beiträge verstehe, die ich gelesen habe, sollte das Kühlmittel mind. über 80°C kommen. Danach kommt erst der GWT in´s Spiel - oder verstehe ich´s falsch? Werde trotzdem mal den Schlauch zum GWT abklemmen und beobachten, ob sich etwas ändert. Den GWT zu ersetzen soll mit Aktivlenkung ein ziemlicher Akt sein. Möchte den ehrlich gesagt nur ungern nur auf Verdacht wechseln lassen. Trotzdem schonmal vielen Dank für Eure Tipps.