Kaltstartproblem / springt schlecht an

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kaltstartproblem / springt schlecht an

    Hey ich bräuchte mal ein paar neue Denkanstöße.

    Ich hab mir vor kurzem ein neues Fahrzeug zugelegt (-> Vorstellungsthread ;) ) und kann mir inzwischen vorstellen, warum das Auto verkauft wurde :cursing:
    Zum Fahrzeug:
    Ist ein 530Xi mit einem N52B30 Motor und Gasumbau.

    Der Fehler:
    Je kälter es draußen wird, um so schlechter springt der Motor an :heul:
    Bei der ersten Umdrehung des Anlassers tut er so, als würde er fast anspringen, danach ist es erst mal vorbei :motz:
    Er dreht dann die ganze Zeit einfach nur den Anlasser, als würde er keinen Sprit / Zündfunken bekommen, der Anlasser zieht aber sauber durch.
    Wenn er dann lang genug georgelt hat, springt er auch sehr schwerfällig an, wenn er nicht bei fast laufendem Motor nochmal abstirbt.
    Irgendwann lässt er sich (bisher) dann doch überreden anzuspringen, dies aber auch sehr widerwillig (hört sich so an, als würde er auf 4 starten dann 5 bis 6 und laufen)
    Er schüttelt sich dann noch max 5-10sek. dann pendelt sich ein schöner Leerlauf ein.
    Ich bin der Meinung, es stinkt auch aus dem Auspuff nach unverbranntem Sprit, deswegen vermute ich, dass er auch Sprit bekommt.
    Gasanlage ist denke ich nicht beteiligt, da bei einer Testwoche ohne Gasbetrieb der Fehler genauso besteht und ja auch nur beim Kaltstart besteht.
    Wenn der Motor mal gelaufen / warm ist, springt der auch problemlos an, ist wirklich nur beim Kaltstart.

    Fehlerspeicher ist leer, kann hier also keine Erkenntnis gewinnen :motz:

    Ich habe bisher gemacht:
    DISA getauscht (groß und klein) - War auch nötig
    VANOS Ventile gereinigt - War auch nötig
    Temp. sensor gegen Luftmassen Messer getauscht - War nötig? Kein merklicher Unterschied im Lauf / Verbrauch
    Zündkerzen gewechselt - Keine Verbesserung
    Zündspulen gewechselt - Keine Verbesserung

    Was mir noch als Lösung vorschwebt:
    Nockenwellensensor
    Kurbelwellensensor

    Da ich heute wirklich fast nicht von der Arbeit los gekommen bin, muss ich bei euch mal vorsprechen.
    Ich weiß wirklich nicht weiter, was könnte es sein? Will auch nicht wahllos weiter Teile tauschen (da man die leider nicht hinterher geworfen bekommt)
    Habe auch schon die Suche / google bemüht woher ich auch noch die Idee für die beiden Sensoren habe. :kap:

    Hatte jemand schon mal ein solches Problem und kann mir mit einer zündenden (im wahrsten Sinne des Wortes) Idee helfen?

    Bin für jeden Anhaltspunkt dankbar!

    MFG cyress
  • Wieviel Sprit hast du im Tank?

    Zieht der Anlasser kalt wie warm 'gleich schnell' durch?

    Stimmt die Kühlmitteltemperatur(anzeige) wenn kalt?

    Wenn Tempsensor verbaut dann gehört auch ein Tempsensor rein. ;)

    Mit was hast du ausgelesen?

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von CCC88 ()

  • Sprit bisher immer zwischen halb und voll

    Anlasser hat immer die selbe Geschwindigkeit (außer heute gegen ende, hatte aber das Gefühl, dass eher die Batterie schlapp macht, da der Anlasser da schon ca 5 min. gedreht hat)

    Hab ich noch nicht gemacht, bin bisher nicht dazu gekommen, mal ins geheimmenü zu schauen (vergesse es früh meist, nach der Arbeit auch und sonst läuft er ja) werde es aber mal probieren
    Danke für den Tipp
  • Habe heute mal die Wasser Temperatur beobachtet.
    Bei 8° Wassertemperatur ging er relativ schnell an, nach kleiner runde durchs Dorf (hab was vergessen) ca. 1km war die Temperatur auf 55° und ging dann auch sofort wieder an.
    Maximal Temperatur auf der Autobahn war 107° ging dann aber flott wieder auf 88° runter.
  • cyress schrieb:

    Maximal Temperatur auf der Autobahn war 107° ging dann aber flott wieder auf 88° runter.
    Lass Dich von der vermeintlich hohen Temperatur nicht abschrecken (so jedenfalls verstehe ich Deinen Satz mit dem "flott"), denn die Temperatur von um die 105°C ist beim N52 normal.

    Zum Starten: Um die Gasanlage als Ursache auszuschließen würde ich entweder die letzten 5-10 km vor dem Abstellen mal auf Benzin umschalten oder testweise in den nächsten Tagen nur auf Benzin fahren.

    Sollte nämlich mit der Einstellung der Anlage etwas nicht stimmen, verstellt sie im Motorsteuergerät diverse Parameter, was sich dann erst negativ bei einem Startversuch auf Benzin zeigt. Einen Versuch ist es wert!
    Gruß
    Jochen
    _______________________
    Biete:
    Styling 92 vom E63 in 8,5x19 ET 14 und 9x19 ET 18 in dunkelgrau pulverbeschichtet
  • Angst hab ich keine, ging ja wieder auf ein normales level ^^
    Ich gehe mal davon aus, dass es durch die EWapu kommt
    Wie schon geschrieben, bin mehrere Tage komplett ohne Gas Anlage gefahren, das Problem bleibt bestehen (Fahrstrecke pro Tag 60km einfach) :heul:
  • cyress schrieb:

    Habe heute mal die Wasser Temperatur beobachtet.
    Bei 8° Wassertemperatur ging er relativ schnell an, nach kleiner runde durchs Dorf (hab was vergessen) ca. 1km war die Temperatur auf 55° und ging dann auch sofort wieder an.
    Maximal Temperatur auf der Autobahn war 107° ging dann aber flott wieder auf 88° runter.
    Relativ schnell an? Also meiner dreht maximal drei Mal und läuft dann (unter 0 Grad draußen). Umso wärmer und umso besser die Batterie desto schneller ;)
  • naja, so 5-6 Umdrehungen waren es heute morgen locker (da sprechen ich leider schon von schnell :heul: )
    Vorhin nach der Arbeit, 17° Kühlerwasser Temp. ging er direkt an.
    Es richtet sich halt wirklich nach der außen- / Motortemperatur :kotz:

    Bin wirklich ratlos :hilfe:
  • kann ich das Gasanlagen-Steuergerät einfach "Abstöpseln"?
    Kann es da zu Störungen kommen? (Thema offene enden, kenne ich so aus der Elektrotechnik)
    Aber wieso tritt der Fehler nur bei kaltem Motor und Minustemperaturen auf? Falsch Parametrisiert (falls sowas geht)?
    Ist auf jeden Fall eine Prins Gasanlage verbaut (falls es jemand wissen möchte ;) )
    Werde in den nächsten tagen mal n Video von dem ganzen machen, muss dafür aber am besten zu zweit sein

    Bin auf jeden Fall für jede Idee dankbar :tanzen:
  • Das kann ich dir nicht sagen, da ich nicht weiß wie sie bei dir eingebunden wurde. Ich würde auf jedenfall in diese Richtung schauen oder hoffen, dass es noch kälter wird und der Fehler nochmal auftritt. Mit was hast du damals ide Fehler ausgelesen?
  • Das GAS SG ist auf der Fahrerseite unter dem Microfilter Motor SG is ja bekannt, kabel ist also ein mal von links nach rechts gezogen (habe die Gasanlage optisch mal checken lassen, da wurde mir gesagt, dass die Anlage gut verbaut sei)

    Hoffen, dass der Fehler auftritt, muss ich net, es muss einfach nur kalt sein (so um die null grad) und des Auto net unbedingt in der Garage stehen, dann tritt der Fehler definitiv bei jedem Kaltatart auf :heul:
    Bin froh, wenn er mal normal anspringt :motz:

    Hab es mit INPA OBD2 <-> USB interface ausgelesen.
    Hab n ICOM-interface bestellt, is aber leider noch net da, dann könnte ich es vielleicht mal mit ISTA probieren, wird aber denke ich keinen unterschied machen.
  • Ich werde bei Gelegenheit mal n Video machen.
    Auch zum Updaten der Steuergeräte, will mich da mal rein finden :rolleyes:
    Aber was sollte es an der Zündung noch sein? Kerzen + Spulen sind ja bereits alle 6 neu :cursing:
    Was mich so stresst, dass es wirklich nur beim ersten starten ist. Wenn er mal 5 Sekunden gelaufen ist, springt er wieder ohne zu mucken an
  • so, wie vorhergesagt, hier das Video zum Problem.
    Hab mal den Öldeckel aufgemacht, hat meiner Meinung nach keine Veränderung des motorlaufs gebracht. Hab heute mal eine neue KGE bestellt, im diese am Wochenende zu tauschen (wurde wohl noch nie gemacht, sollte denke ich nach 248000km mal gemacht werden)

    Motor wird dann nochmal gestartet um zu zeigen, dass er wenn er mal an war sofort wider anspringt

    Hoffe damit vielleicht etwas Licht ins dunkel zu bringen
  • Der springt absolut besch***en an. Wenn du die KGE machst, kontrollier beide DiSa-Klappen und steuere sie wenn ausgebaut per INPA an. Nicht dass die klemmen... würde aber das Kalt/Warm nicht unbedingt erklären - wär aber eine Idee...

    Dann bleiben im Endeffekt KWS und NWS oder die Steuerzeiten... hatte ich auch schonmal bei einem VW obwohl der N52 für verstellte Ketten überhaupt nicht bekannt ist außer es hat schonmal jemand daran gewerkelt.
  • cyress schrieb:

    sind bereits beide neu und die Drosselklappe ist auch frei gängig.
    Das läuft noch unter dem Deckmantel "springt schnell an"! :hilfe:
    Drosselklappe wird beim N52 nur im Notlauf verwendet.

    Mal mit INPA alle Werte verglichen ob die vor dem Start logisch erscheinen? Kann nur ein falsches Signal sein (Kühlmitteltemperatur, Ansaugtemperatur, etc pp.) damit er kalt einfach total schlecht anspringt.
  • Hab mich gerade mal ins Auto gesetzt und Aktuelle Werte angeschaut.
    Folgende Werte kommen mir komisch vor:
    Ansaugluft Temperatur - 3,65V - 38.8C
    HFM Sensor Luftmasse - !15873.00 mikrosek - !1416.0kg/h

    Die Ansaugluft Temperatur scheint recht hoch zu sein (kann aber durch den warmen Motor kommen) ist ja heute schon gefahren und steht seitdem in der Garage

    Der Wert des HFM Sensors hat immer ein Ausrufezeichen bei Motor aus / an.
    Gebe ich kurz Gas, sinkt er kurz ab (Mindestwert den ich gesehen habe waren irgendwas um die 30-40)

    Kann damit jemand etwas anfangen? ?(
  • Hast du den Tempsensor wieder verbaut? Oder ist der falsche HFM drin?

    Ansaugluft - 38 Grad? oder ist das ein Bindestrich? Zu hohe Temperatur sorgt dafür das zu wenig Kraftstoff eingespritzt wird und zu niedrig dann zuviel.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von CCC88 ()