DPF (LCI) ausbauen

  • DPF (LCI) ausbauen

    Hi zusammen,

    mittlerweile (260.000km) meldet sich mein iDrive auch --- DPF - ggf. reduzierte Motorleistung.
    Da ich keine Profisoftware habe, sondern nur Carly - hier die Werte (ca. 60g Russ bei ca. 60g Asche)
    Durch die bekannten Fehler 480A und 481A ist ja ein manueller Start der Regeneration gar nicht mehr möglich.

    Ich würde es jetzt erst mal mit dem Ausbau + DPF Reiniger/ Spülung (Tunap) + Hochdruckreinigung versuchen.
    Bei einem Kostenverhältnis von 1:32 ist es den Versuch in jedem Fall wert :)
    Dummerweise finde ich keine Anleitung für den Ausbau beim LCI.
    Finde nur VFL - da ist der DPF aber ganz woanders und der Ausbau gar nicht vergleichbar.

    Ich habe zwar noch diese hier gefunden (siehe Anlage) aber selbst mit Google-Translate gibt es mir zu viele unerklärliche Infos
    file-upload.net/download-12862…60_DPF_Reinigung.pdf.html

    Hat hier jemand mehr Informationen und kann mich hier unterstützen?
    Mir geht es hauptsächlich um:
    • Wie lange dauert das? Habe einen KFZ Meister an der Hand, aber nicht von BMW!!
    • Sollte man bestimmte Teile direkt im Vorfeld bestellen, weil die entweder bei Demontage eh kaputt gehen oder ausgetauscht werden sollten?
    • Gibt es Besonderheiten, an die man denken sollte?


    Wie immer vielen Dank an alle die mir helfen können/wollen.
  • Hi, reden wir von diesem Teil?

    KAT / DPF

    Zu beachten ist das im vorderen Teil der Kat und dahinter der DPF im gleichen Topf eingebaut ist.
    Alle Schellen Teil 2 & 3 & 4 und deren Schrauben würde ich bereit halten, wen die vergammelt sind hilft oft nur die Flex.
    Sehr gefährdet ist auch Teil 12 das Flexrohr, wenn schon etwas morsch besteht die Gefahr das es beim der Demontage reißt - gehört bei Tausch geschweißt.
    Aufpassen muss man auch mit den diversen Sensoren die am KAT/DPF hängen, das man keine Kabel etc. abreißt.
    Fehlerspeicher vorab checken ob irgend einer der Sensoren defekt und zu tauschen ist - sonst springt die Regeneration nicht an.

    AGR-Thermostat & Haupt-Thermostat checken, diese sind oftmals schuld das das Kühlwasser nicht warm wird und die Regeneration des DPF nicht gestartet wird.

    LG Robert

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von lupos ()

  • Hi @lupos / Robert.

    danke schon mal. Ja, genau um den geht es - das ist die LCI Variante.

    Teil 4 ging in der Tat noch "einfach" ab -- nur etwas Rostlöser und Schmackes :)
    Teil 2 und 3 werde ich dann zur Sicherheit direkt mal bestellen - bei den Preisen wird es dann einfach neu :) Schadet sicherlich nicht ^^
    Bei Teil 12 hoffe ich jetzt einfach mal - sah von unten noch schön "metallisch" aus - kein Rost oder sonst was. Wird ja eigentlich auch durch den kompletten Unterbodenschutz geschützt.

    Zu dem Thermostaten - werfen die bei "kaputt" auch nen Fehler aus, oder muss ich dafür die Kühlwassertemp checken?

    Dann bräuchte ich jetzt nur noch jmd. der den Aufwand (zeitlich) ungefähr abschätzen kann.
    Ach ja - und wie lange hab ich wohl noch, bevor der in den Notlauf geht? Mein Mechaniker hat erst im neuen Jahr Zeit :( - kann es sonst noch schlimmer (größere Schäden) geben?

    Bei der Russischen Anleitung sieht es ja nach nur ein paar Schrauben aus und er ist raus. Aber Theorie und Realität sind bei sowas immer weit auseinander, wie ich an Heckklappe usw. schon selber erfahren durfte.

    Hier noch mal zur Sicherheit alle Fehler inkl. Infos die er mir ausgespuckt hat - aus meiner Sicht sind die Fehler 4530 und 4D00 noch ungeklärt. Die waren auch nur einmal drin. Seit dem löschen des Fehlerspeichers (Samstag) sind die nicht wiedergekommen.
    Vielleicht siehst du sonst noch was auffälliges - Die Kühlmitteltemp wird ja ausgelesen -- kann der Sensor dann trotzdem kaputt sein?

    Dank dir nochmal für deine Hilfe!



    Quellcode

    1. *** 452A:Info-Partikelfilter-System ***
    2. Fehlersatz 1 - ( 248416 km)
    3. Aschenmasse im Partikelfilter: 57.94 g
    4. Differenzdruck über Partikelfilter: 0.00 mbar
    5. Einspritzmenge: 7.48 mg/Hub
    6. Kühlmitteltemperatur: 60.16 deg C
    7. Ladedruck Istwert: 1024.00 mbar
    8. Luftmasse pro Zylinder: 478.92 mg/Hub
    9. Motordrehzahl: 661.98 1/min
    10. Raildruck Ist: 307.20 bar
    11. Russmasse im Partikelfilter: 17.98 g
    12. Umgebungsdruck: 984.62 mbar
    13. *** 480A:Partikelfilter-System ***
    14. Fehlersatz 1 - ( 249128 km)
    15. Abgasgegendruck vor Partikelfilter: 1112.62 mbar
    16. Abgasvolumenstrom im Partikelfilter: 217.34 m^3/h
    17. Aschenmasse im Partikelfilter: 57.94 g
    18. Differenzdruck über Partikelfilter: 78.77 mbar
    19. Einspritzmenge: 11.03 mg/Hub
    20. Kühlmitteltemperatur: 67.19 deg C
    21. Luftmasse pro Zylinder: 611.25 mg/Hub
    22. Motordrehzahl: 1048.13 1/min
    23. Russmasse im Partikelfilter: 45.96 g
    24. Umgebungsdruck: 1014.15 mbar
    25. *** 481A:Partikelfilter-System ***
    26. Fehlersatz 1 - ( 253504 km)
    27. Abgasgegendruck vor Partikelfilter: 1122.46 mbar
    28. Abgasvolumenstrom im Partikelfilter: 125.39 m^3/h
    29. Aschenmasse im Partikelfilter: 58.94 g
    30. Differenzdruck über Partikelfilter: 128.00 mbar
    31. Einspritzmenge: 11.42 mg/Hub
    32. Kühlmitteltemperatur: 58.15 deg C
    33. Luftmasse pro Zylinder: 415.90 mg/Hub
    34. Motordrehzahl: 1268.79 1/min
    35. Russmasse im Partikelfilter: 67.93 g
    36. Umgebungsdruck: 984.62 mbar
    37. *** 4530:Ladedruckregelung, Regelfehler ***
    38. Fehlersatz 1 - ( 253608 km)
    39. Einspritzmenge: 60.26 mg/Hub
    40. Kühlmitteltemperatur: 61.17 deg C
    41. Ladedruck Istwert: 1929.85 mbar
    42. Luftmasse pro Zylinder: 1001.94 mg/Hub
    43. Motordrehzahl: 2592.75 1/min
    44. Pedalwertgeber: 87.40 %
    45. Raildruck Ist: 1465.11 bar
    46. Tastverhältnis Abgasrückführsteller: 4.73 %
    47. Tastverhältnis Ladedrucksteller: 84.28 %
    48. Umgebungsdruck: 1014.15 mbar
    49. *** 4D00:Abgasgegendruck Sensor ***
    50. Fehlersatz 1 - ( 253608 km)
    51. Abgasgegendruck vor Partikelfilter: 1920.00 mbar
    52. Abgasvolumenstrom im Partikelfilter: 752.33 m^3/h
    53. Differenzdruck über Partikelfilter: 827.08 mbar
    54. Einspritzmenge: 57.11 mg/Hub
    55. Kühlmitteltemperatur: 62.17 deg C
    56. Ladedruck Istwert: 2195.69 mbar
    57. Luftmasse pro Zylinder: 1127.98 mg/Hub
    58. Motordrehzahl: 2730.67 1/min
    59. Raildruck Ist: 1472.98 bar
    60. Umgebungsdruck: 1014.15 mbar
    Alles anzeigen
  • Welche Maschine hast du den? Habe den Lci dpf mehrmals Ein/Ausgebaut. Musste nie was ersetzten. Davor mit wd40 bisschen einsprühen und einwirken lassen und los gehts. Bin auf meine Auffahrböcke drauf gefahren und alles war supi zum ausbau. Wenn man sich beeilt 2std. Normales tempo 3std. Ist nur bisschen fummelig mit den 3 sensoren, die sitzen manchmal fest. Ansonsten viel spaß beim schrauben.

    Woher kommste?

    Mfg
  • Maddeen schrieb:

    Zu dem Thermostaten - werfen die bei "kaputt" auch nen Fehler aus, oder muss ich dafür die Kühlwassertemp checken?
    Leider nein.

    Kühlwasser lässt sich über Geheimmenü BC testen, auch in deinem Fehlerprotokoll ersichtlich z.B: 64. Kühlmitteltemperatur: 62.17 deg C.
    AGR-Thermostat ist recht easy zu wechseln,
    Haupt-Thermo etwas mehr Aufwand.


    Maddeen schrieb:

    Ach ja - und wie lange hab ich wohl noch, bevor der in den Notlauf geht? Mein Mechaniker hat erst im neuen Jahr Zeit - kann es sonst noch schlimmer (größere Schäden) geben?
    Das wissen nur die Götter.

    Es drohen sehr wohl größere Schäden, insbesondere der Turbo ist schwer bedroht, ich weiß wovon ich spreche :cursing:


    Maddeen schrieb:

    aus meiner Sicht sind die Fehler 4530 und 4D00 noch ungeklärt.
    Hier ist alles klar, es droht der Turbo-Tod durch den hohen Druck welcher sich durch den blockierten DPF aufbaut. Weiters verrußt durch den blockierten DPF die Abgasseite des Turbo verstärkt, das führt unter anderem zum Versagen der VTG bzw. Ladedrucksteller.
    Wenn der DPF saniert ist lassen sich diese beiden Fehler, so du Glück hast, löschen.

    Alles selber gerade eben mit Turbo-Tod mitgemacht :heul: .

    Um die größte Gefahr zu bannen ist der DPF zu ersetzten bzw. zu reinigen, zum Reinigen bin ich etwas skeptisch,
    bei 260tkm ist es möglicherweise besser das Reinigungsgeld in einen neuen aftermarket DPF/KAT zu stecken (ca. 400-500,-)

    In weiterer Folge ist dann alles zu tun das die Regeneration wieder zyklisch durchgeführt wird, dazu müssen wohl alle deine Fehlerspeichereinträge saniert sein.

    LG Robert
  • Hab den 535d LCI mit (lt. Wiki) dem M57 Motor.
    Die Teile bestelle ich auch nur als Backup -- immer doof, wenn man sowas demontiert und dann fehlt sowas.
    Hatte ich letztens bei den Spurstangen ... auch irgendeine dusselige Schraube.. hatte aber Glück und der BMW Händler hatte noch auf und das Teil auf Lager... war nur nen 2€ Teil.. aber ohne das, kein wegfahren von der Bühne und das ist schlecht.
    Weil Montags die (echten) Kunden natürlich auf die Bühne müssen :)
    Mit 2-3 Stunden meinst du Ein- und Ausbau oder? Oder Ausbau 2Std und Einbau 2Std?

    Wir hatten den Drucksensor schon runter, um dann festzustellen, dass man dort nicht die Sonde für den Reiniger rein kriegt :( Und Ausbau der Lambda war dann zeitlich nicht mehr möglich.
    War aber Glück im Unglück, da ich (warum auch immer) erst dann auf die Idee gekommen bin, den FS auszulesen, um dann Wiederrum festzustellen, dass bei Fehler 480A und 481A gar keine Regenerationsanforderung mehr zugelassen wird und nur der komplette Ausbau + Reinigung hilft.

    bzgl. 4D00 Fehler -- den Sensor (müsste der hier sein oder -> 13 62 7 805 152 - Abgasdruck) würde ich aber dann wohl trotzdem tauschen odeR?
    Der Fehler war zwar nur einmalig, aber wer weiß ob der nochmal kommt. Und kostet ja Gottseidank nicht die Welt.

    Komme aus Bonn :)
  • Wenn du Carly hast lösche die Fehler beim fahren und versuche die Regeneration per Hand anzustoßen. Versuche es mehrmals. Wenn du Glück hast regeneriert er. Dein Russ ist zu hoch. Bei 60g Asche ist der DPF noch zu retten. Also er hat ca noch 40-50 Prozent Luft nach oben.
    Sollte deine Kühlmitteltemperatur allerdings nicht höher gehen musst du erstmal die Thermostate erneuern!! Mache gleich beide!!
    Viel fahren würde ich allerdings nicht mehr da wie mein Vorredner schon festgestellt hat dir sonst der Turbo um die Ohren fliegen könnte...
  • @robert -- TurboTod?!? Also besser direkt stehen lassen das Auto? Der muss noch 2-3 Jahre halten :)
    Wäre ja auch wieder Ironie des Schicksals, wenn man 1800e für einen originalen DPF sparen will und in den 2 Wochen wo ich auf Termin warte, nen Turboschaden für 2k€ bekomme
  • Danke noch mal für die vielen Infos.
    Ich denke ich sollte dann erst mal mit den Thermostaten anfangen, denn in der tat würde ich die Heizleistung des Autos als beschissen deklarieren.
    Der 20 Jahre alte SLK meines Vaters pustet nach 10km schon so extrem warme Luft in den Innenraum - davon kann ich nur träumen. Hab das aber alles ignoriert, weil ich ja die Standheizung habe.
    Wenn die an war, war es ja egal :)

    Jetzt bräuchte ich aber dennoch eure Unterstützung, damit ich auch nen Plan habe. Denn gefühlt (und bei Lesung anderer Beiträge) könnte beim Wechsel der Thermostate inkl. Fehlerspeicherrücksetzung tatsächliche Regeneration ja wieder anspringen und "vorerst" ausreichend sein.
    Ich hatte nämlich auch schon oft gelesen, dass der DPF erst bei +100g zu ist - daher war ich doch etwas verwundert, dass er bei 60g schon den Heldentod stirbt :)

    Ich habe bisher nur diese Anleitung hier gefunden
    Anleitung
    Da aber leider nie einer dazu schreibt, ob LCI oder VFL wäre hier also schon die erste Frage--- ist das bei beiden gleich? Oder erwarten mich wieder Überraschungen?

    2. War das jetzt das "einfache" AGR Thermostat?? Liest sich für mich gar nicht einfach 8|

    3. Dann bräuchte ich natürlich noch eine Anleitung zu dem Haupthermostat/AGR - je nach Antwort auf Frage 2 :)
    Ich habe hier zwar diese Anleitung KLICK MICH gefunden - aber ohne Bilder ist die für mich leider nicht nutzbar.. bin kein KFZ Mechaniker - bin IT-ler :(
    Muss man wegen der (originalen) Standheizung noch was beachten?

    4. Hat jmd. die Teilenummern oder kann mir die Teilgruppe sagen? Hab jetzt bei Kühlung und Heizung/Klima gesucht - nichts gefunden :(

    Achja... und was ist diese "uminöse" Vorwarnfeld, was ich bei den ganzen Beiträgen immer wieder lesen musste !? :heul:
    Nochmal Danke :)
  • Hallo, der thermostattausch ist beim Lci und VfL gleich. Also die Anleitung die du gepostest hast, kannst du benutzen. An sich aber kein schwerer Eingriff die Thermostate zu wechseln. In der Anleitung werden Haupt und agr Thermostat gewechselt, agr sitzt auf dem agr kühler. Das kann man auch im eingebauten Zustand wechseln.
  • Die Anleitung scheint aus dem LCI zu sein. Ist echt nicht schwer es zu wechseln, nur vorsicht beim Hauptthermostat beim lösen der Kunststoffflansche, kein Gewalt anwenden, sonst kannste neue Teile bestellen.

    Gut entlüften am schluss ist wichtig, danach sollte alles gut sein.

    Hauptthermostat: ebay.de/itm/Thermostat-GATES-T…13ceb3:g:PqIAAOSw0iJaCE4q

    Agr: ebay.de/itm/Orginal-BEHRENS-Th…c6ca6d:g:yxEAAOSwU4JZkaSs


    Kühlmittel das G48 :)
  • Super - danke.

    hier noch mal ein Video - sollte ja dann 1:1 passen LINK ZUM VIDEO

    Dann kurz zum Abgleich, was ich jetzt bestellen würde:

    1) Normales Thermostat --> 11 51 7 805 811 -- kostet ca. 40€ und ist die Nummer 4 auf der Bildtafel --> LINK ZUR BILDTAFEL
    Dazu bestell ich noch die Nummern 5-7 aus der Bildtafel
    11 51 7 787 692 --> Profildichtung
    11 51 7 788 984 --> O-Ring
    11 51 7 788 985 --> Stützring

    2) AGR Thermostat --> 11 71 7 787 870 (Nummer 8 auf der Bildtafel --> Link zur Bildtafel AGR)
    Dazu dann noch:
    11 53 2 248 435 --> O-Ring (Nummer 9)

    3) Neuer Abgasdrucksensor --> 13 62 7 805 152 (wegen dem o.a. Fehlercode) Nummer 6 auf der Bildtafel --> Link zur Bildtafel DPF-Sensorik

    4) 5 Liter Kühlmittel --> G48 Glycantin LINK zum Produkt

    Passt das so alles? Nichts vergessen, alles korrekt? :)
    Und wieder DANKE an alle!
  • Also wenn du z.b. das bestellst, was ich dir als Link gepostet habe, da ist schon alles mit drin, außer beim AGR Thermostat weis ich nicht, ob da der o ring dabei wäre, ist ja das kleinste problem :) . Das G48 bekommste Günstig in ebay. 4Liter reichen da dicke, wird ja noch mit Wasser verdünnt.

    Mfg