Unfall gehabt, Totalschaden oder noch Reparabel?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Unfall gehabt, Totalschaden oder noch Reparabel?

    Hallo ZUsammen,

    hatte am Samstag einen Auffahrunfall mit meinem E60. Körperlich geht es allen beteiligten gut bis auf die üblichen wehwehchen wie Schleudertrauma und kleine Prellungen.

    Zum Unfallhergang: Ein Rentner geboren 1944 scherte auf die Ausfahrtsspur aus, ich war mit ausreichendem SIcherheitsabstand hinter ihm und fuhr auch auf die Ausfahrtsspur. Plötzlich bremste das Fahrzeug (ein Opel Meriva) auf 0 ab und kam zum sofortigen Stillstand. Ich musste eine Vollbremsung einlegen und trotz hohem Abstand langte es nicht mehr ganz und ich krachte in das Fahrzeug rein. Bei mir wurden Fahrer und Beifahrer Airbag ausgelöst. Der Aufprall an sich war vielleicht mit noch 40 km/h.
    Das Fahrzeug vor mir kam im ersten viertel der Ausfahrtsspur (noch auf der Autobahn und weit vor dem Ausfahrtsschild) zum plötzlichen unbegründeten Stillstand. Das Bremslicht des Opel Meriva war nicht zu sehen!!!! VOr dem Opel Meriva war auch KEIN Hindernis. Es gibt Zeugen : ein PKW hinter uns der 20 Sekunden nach Aufprall eintraf und dessen Insassen die Erstversorgung machen und den RTW riefen,meine Mutter als Beifahrerin sowie die Rentner im Opel Meriva. Diese haben auch bei der Polizei ausgesagt, dass das AUto PLÖTZLICH von selbst abbremste zum völligen Stillstand kam ?( . Da ich aber weiss, dass ich als Auffahrer bestimmt die Schuld bekommen werde und es hier keine Gerechtigkeit geben wird stellt sich die Frage ob es sich Lohnt mit Neu und gebrauchtteilen das Fahrzeug wieder zu reparieren. Wie seht ihr das mit der Schuldfrage? Gibt es irgendwlche Präzedenzfälle? Warum wurde mir kein Verwarngeld ausgesprochen?

    Hier mal ein paar Fotos:
























    Zum E60 :
    Typ: 530XD (EUR)
    E-F-R-Baureihe: E60 LCI (LifeCycleImpuls
    Baureihe: 5
    Bauart: LIM
    Lenkung: LL
    Türen: 4
    Motor: M57/T2
    Hubraum: 3.00
    Leistung: 173 (235 hp)
    Antrieb: ALLR
    Getriebe: AUT
    Farbe: A35 - MONACOBLAU METALLIC
    Polsterung: U6SW - LEDER NASCA SCHWARZ
    Prod.-Datum: 2007-09-10
    S1CB ACEA / CO2 Umfang
    S2SC BMW LM Rad Sternspeiche 243
    S4BY Edelholzausführg. Bambus Maser anthrazit
    S5AC Fernlichtassistent
    S6AA BMW TeleServices
    S6AB Steuerung Teleservices
    P7A4 Paket Advantage + Innovationspaket
    S7SP Navi Proessional/Handyvorber. Bluetooth
    S8S8 Länderspezifische Navi Zusteuerung
    S8SA Freischaltung Navigation länderspez.
    S8SC Freischaltung Telematik länderspez.
    S8SP Steuerung COP
    S8SY BERICHTIGUNG GEBRAUCHTE AUTOMOBILE
    S9AA Aussenhautschutz
    S203 Allradantrieb
    S205 Automatikgetriebe
    S302 Alarmanlage
    S320 Entfall Modellschriftzug
    S346 Chrome Line Exterieur
    S415 Sonnenschutzrollo hinten
    S423 Fussmatten Velours
    S428 Warndreieck und Verbandstasche
    S431 Innenrückspiegel mit Abblendautomatik
    S441 Raucherpaket
    S453 Klimatisierte Sitze vorne
    S456 Komfortsitz mit Memory
    S494 Sitzheizung Fahrer/Beifahrer
    S502 Scheinwerferreinigungsanlage
    S508 Park Distance Control (PDC)
    S522 Xenon-Licht
    S524 Adaptives Kurvenlicht
    S534 Klimaautomatik
    S536 Standheizung
    S544 Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunkt.
    S548 Kilometertacho
    S601 TV-Funktion
    S609 Navigationssystem Professional
    S610 Head-Up Display
    S612 BMW Assist
    S616 BMW Online
    S620 Spracheingabe
    S633 Vorbereitung Handy Business
    S698 Area-Code 2 für DVD
    L801 Länderausführung Deutschland
    S851 Sprachversion deutsch
    S863 Händlerverzeichnis Europa
    S879 Bedienungsanleitung Deutsch
    S934 WINTER TYRES ON LT/ALY WHEELS
    S964 Navi DVD bei Auslieferung anfordern


    Vielen Dnak für eure Hilfe und Meinung!
  • Grundsätzlich heißt es ;: wer auffährt hat Schuld. Das heißt also, du hast ganz einfach zu wenig Abstand gehalten.
    Hast du von der Polizei einen Unfallbericht bekommen? Wer steht da als erstes drauf?
    Du kannst gar nicht nicht behaupten das der Meriva-Fahrer unnütz gebremst hat. Es gibt Autofahrer die vor Eichhörnchen bremsen, was der Nachfolgende meistens nicht sieht. Um zumindest eine Teilschuld zu bekommen solltest du einen Anwalt zu Hilfe nehmen.
    Gruß Uli
  • Wenn du nachweisen kannst, dass dein Vordermann defekte Bremslichter hatte, wird der auf jeden Fall eine Teilschuld bekommen.
    Ansonsten, wie schon gesagt, gilt grundsätzlich: Wer nicht genug Abständ halt, ist in den meisten Fällen auch Leidtragender.

    Zur Reparatur kann ich leider nichts sagen.
    Lies meinen Blog über meinen 530d auf ivy-e60.blog
  • Zum Glück bist Du nicht alleine in Deinem Wagen gesessen, Deine Passagiere haben doch gesehen das der Rentner urplötzlich und ohne Grund angehalten hat und das sein Bremslicht nicht funktioniert hat!

    man darf einfach nicht vor klein Tieren bremsen wenn man dabei den Verkehr gefährdet!

    Du hast gute Karten dass zu gewinnen.
  • mein Beileid, vermutlich keine Vollkasko...und auch keine Verkehrsrechtschutz ?

    jemandem hinten rein knallen ist in der Tat ziemlich besch...

    bei dieser Aussage, der Opel hätte von alleine gebremst, hätten die Beamten zwecks Beweisführung das Fahrzeug in gewahrsam nehmen müssen und von einer Sachverständigenstelle prüfen lassen müssen
  • Eventuell war der Meriva tatsächlich defekt oder menschliches Versagen oder wie auch immer. In dem Fall hast du aber mindestens Teilschuld. Du musst nämlich immer rechtzeitig stoppen können, egal aus welchem Grund dein Vordermann eine Vollbremsung reinhaut. Es hätte ja auch gekracht, wenn dort was gelegen hätte. Die einzige Chance sehe ich bei den nicht aufleuchtenden Bremslichtern, das müsstest du aber erst beweisen.

    steven88 schrieb:

    mit ausreichendem SIcherheitsabstand hinter ihm
    Das trifft halt leider nicht zu, wenn du ihm bei einer Vollbremsung hinten drauf fährst.

    Zum Auto: Sieht ja jetzt nicht schlimm aus. Längsträger/Rahmen prüfen lassen, wenn die ok sind würde ich das Auto wieder herrichten. Sollte der Rahmen beschädigt sein, würde ich es nicht mehr machen. Gerichtete Rahmen haben nie die gleiche Stabilität wie "neue".
  • So wie du den Hergang beschreibst , könnte der Vordermann eine Mitschuld tragen. Denn ein apprutes und unbegründetes bremsen gilt auch als Verkehrsgefährdung.
    Aber das musst du dem Gericht erstmal nachweisen und dann würde dieser auch nur eine Teilschuld tragen.
    Zu den Bremslichter hat sich schon mein Vorredner geäußert.

    Und sofern auf der Fahrspur keine Bremsspuren zu sehen waren, klinkt das nicht Nach einer Vollbremsung. Womit du genug Zeit hättest die Verzögerung des Vordermannes zu erahnen und angemessen zu reagieren, sofern der Sicherheitsabstand gegeben war.

    Ich hallte es für sehr schwierig ohne fremde Zeugen hier überhaupt dem Unfallgegner eine Mitschuld zu beweisen.


    Zum Auto:
    So schlimm sieht dein Auto nicht aus.
    Viele gebraUchte Ersatzteile für unsere Autos bekommt man ja für relativ günstig Geld.
  • HAllo Zusammen,

    vielen Dank für die vielen Antworten :).

    @Cruzer : Gehe Morgen zum Anwalt, mal schauen was der so sagt :).Leider habe ich nur Haftpflicht :-/ , Nach Unfallfreien 5 Jahren mit nem E46 dachte ich ich sei gewappnet :(

    @ Bearmode , werde MOrgen das Auto nochmal begutachten, einzig was mir Sorgen macht is das Verbogene Teil vor dem elektrischen ZUheizer, ;( SIehe Bild 2

    @Cen is alles polizeilich erfasst und diokumentiert,

    Nachtrag: Gerade mit Polizeidienststelle telefoniert, ich werde als GESCHÄDIGTER geführt , laut Polizei sind auf dem Bweisaufnahmen die Fehler des anderen zu erkennen und die Sachlage ist nach Zeugenaussagen eindeutig. Er meinte , dass ich sehr sehr gute CHancen habe da raus zu kommen, da ich wirklich nichts dafür kann.


  • Möglicherweise hat sich auch der Fahrer des Opel verplappert (oder ist einfach ein ehrlicher Mensch) - dann scheinst du ja Glück gehabt zu haben.

    Wollte nur noch kurz was zum Thema Haftpflicht sagen:
    So ein E60 kommt auch gerne mal weg - allein das Risiko ist mir schon die Teilkasko wert.
    Meines Wissens nach ist Diebstahl bei keiner Haftpflicht abgedeckt.
    Ist natürlich deine Entscheidung, aber wollte ich nochmal erwähnt haben.
    Lies meinen Blog über meinen 530d auf ivy-e60.blog
  • steven88 schrieb:

    Nachtrag: Gerade mit Polizeidienststelle telefoniert, ich werde als GESCHÄDIGTER geführt , laut Polizei sind auf dem Bweisaufnahmen die Fehler des anderen zu erkennen und die Sachlage ist nach Zeugenaussagen eindeutig. Er meinte , dass ich sehr sehr gute CHancen habe da raus zu kommen, da ich wirklich nichts dafür kann.
    Bitte nicht hier auch noch. Die Polizei entscheidet nicht über Schuld und Unschuld. Alleine deren Protokoll wird zur Beurteilung herangezogen. Die Einschätzungen des Polizisten mögen zwar beruhigend und am Ende auch korrekt sein, haben aber absolut keine Auswirkungen. Die Sachbearbeiter oder eben im Streitfall Richter entscheiden über die Schuldfrage. Wenn der Polizist natürlich für dich aussagt, ist das gut - aber eben keine Garantie! (Und die Versicherung wird's eh versuchen)
  • Solltest du die Reparatur wirklich selbst bezahlen müssen,würde ich mich erstmal informieren was es kostet die Airbags und das Armaturenbrett wieder in Ordnung zu bringen. Als nächstes dann schauen was kostet die Justage des Abstandsradars, und dann noch die Motorhaube (ALU) 500€ im Zubehör und 900€ Original,erfahrungsgemäß muss ich sagen ist Original das einzig Sinnvolle. Im Großen und Ganzen ist es ne Menge Schraubarbeit,also die Kosten für Arbeitsleistung sind hoch, muss man sich echt alles genau durchrechnen....ein großen Teil selber machen wäre in so einem Fall von Vorteil.

    Ich drücke dir die Daumen das du der Geschädigte bleibst.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Petja ()

  • Hi

    Ich denke so wird es auch passiert sein.
    Der Meriva bremst nicht automatisch noch schließe ich persönlich einen Defekt aus der so etwas auslösen könnte.

    Der Opa wird etwas überfordert gewesen sein und hat am Ende der Auffahrt die Hacke, im Affekt, rein gehauen.

    Viel Glück bei der Rep.

    Mit freundlichen Grüßen