MOST Nachrüsten nach fremd Soundsystem wegen Warntöne

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • MOST Nachrüsten nach fremd Soundsystem wegen Warntöne

    Nachdem ich mein Standart Soundsytem (2007 Facelift , Navi business , Radio Professional ) mit einem Eaton Soundsystem nachgerüstet habe , sind die Warnsignale ( PDC , Tankrederve , etc ) sehr laut.
    In einem anderen Threat wurde mir das nachrüsten eines MOST-BUS empfohlen:
    Most-rca
    Und auf individuell bzw. Logik7 zu kodieren.

    Vielleicht hat jemand Erfahrung damit. Hätte folgende Frage :
    So wie ich das verstanden habe , wird der MOST über LWL angebunden . Und meine Verstärker bzw. Die Audio Eingänge müsste ich dann an den MOST anschließen?!

    Kann ich den MOST hinten im radkasten wo die Verstärker sind , einbauen? BZW. Liegt da ein LWL Anschluss ? Oder wie wird der MOST angeschlossen ?

    Danke im Voraus für die Unterstützung
  • Moin.

    Most nennt sich der Bus der in diesem Fall über Lichtwellenleiter (kurz LWL) übertragen wird und steht für Media Oriented Systems Transport.
    Was du brauchst ist nicht der Mostbus sondern einen Mostempfänger/interface wie man es auch nennen möchte.
    Der LWL liegt je nach Ausstattung hinten auch, ist dann sogar ein Bahnhof(bei verbauter TCU oder Mulf z.B.).

    Der Mostbus ist ein Ringbus, heißt dass der Ausgang des ersten Gerätes der Eingang des zweiten Gerätes ist, dessen Ausgang der Eingang des dritten usw.

    Am einfachsten ist das natürlich am Bahnhof zu machen, Klappe auf, LWL umstecken und den neuen Strang dazu. Oder ohne Bahnhof einachleifen wie oben beschrieben.

    Dann kann man das Radio aufs Logic7 oder Indi codieren und hat dann die internen Verstätker im Radio deaktiviert und das Audiosignal geht über den Mostbus zum Interface.
  • Vielen Dank Cellist für die ausführliche Beschreibung.
    Fahrzeugaustattung: Navi business , Radio Profi (mit den Zifferntasten) , Bluetooth mit freisprech , mit AUX aber ohne USB.
    Demnach ist nur eine TCU verbaut (ohne MULF)

    Oben hab ich ja ein Link. Ist denn das nicht ein MOST Interface wie du es beschreibst ?

    Woran kann ich denn den Bahnhof erkennen ?
    Bzw. Wo schaue ich am besten hinten ob ein LWL bzw. Bahnhof liegt?

    Alternativ:
    Vorne am Radio (MASK2) ist ein LWL verbunden. Dh ich könnte es auch vorne so wie du es beschrieben hast zwischen klemmen?

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von cen009 ()

  • TCU sitzt im Kofferraum, also hast du dort auch eine LWL Leitung für den MOST Bus.

    Der Bahnhof sieht so aus:


    Ja das gerät aus dem Link ist ein MOST Interface. Wenn die richtige Firmware eingespielt wird und es in den MOST Ring integriert wurde wird es (nachdem das Radio richtig codiert wurde) als Logic7 Verstärker erkannt der ja seine Signale normalerweise auch über MOST bekommt. Die Chinch Buchsen verbindest du dan einfach mit deinen Verstärkern. So als ob du sie an einen herkömmlichen DIN Radio anschließen würdest.

    Voraussetzung dafür ist dsas dein komplettes Soundsystem an den Verstärkern hängt. Über die Laustprecherausgänge am Radio kommt dann nämlich kein Signal mehr raus.
  • Super das Prinzip Hab ich nun verstanden.
    :anbet:

    Aber was genau meinst du mit Firmware ?
    - das fürs Auto oder dem MoSt Interface?

    Das fürs Auto soll ja nur dann gemacht werden wenn was es Probleme gibt . Und es ist wohl auch nicht ganz günstig.
  • cen009 schrieb:

    Aber was genau meinst du mit Firmware ?
    - das fürs Auto oder dem MoSt Interface?
    Fürs MOST Interface. Es macht ja einen Unterschied ob du das Gerät in einen BMW, Audi oder Mercedes einbaust. Die arbeiten alle ein wenig unterschiedlich. Aber das steht garantiert in der Anleitung vom MOST Interface drin.

    EDIT:
    Ich sehe gerade das bei diesem Gerät je nach Fahrzeughersteller nur ein paar Jumper umgesteckt werden müssen. Es muss also scheinbar keine andere Firmware aufgespielt werden.
  • Perfekt. Das oben genannte MOST Interface ist für unsere bmw Modelle ausgelegt, bzw. Man kann es einstellen.

    Zum Bahnhof folgende Frage:
    -Wo würde dieser sich befinden ?
    -Im Prinzip brauch ich den doch nicht. Ich kann ja das Most Interface direkt am TCU einschliefen ? Dh LWL am TCU raus, diesen an Most Interface rein , von Most Interface dann in TCU neue LWL verbinden?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von cen009 ()

  • Hier ein Beispielbild wenn nur CCC/CIC und TCU dran hängen.

    Die Rückstrecke vom CIC wird von 4 auf 6 umgepint und auf 4 und 5 wird das Most Interface angeschlossen. Somit ist der Ring wieder geschlossen.

    EDIT: Die Pfeile am Bild sind teilweise verkehrt aber ich denke das Prinzip sollte klar ein. War eine 30 sekunden Zeichnung :)

    EDIT2: So, jetzt sind die Pfeile richtig rum :)
    Dateien
    • 111.png

      (8,71 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mariozankl ()

  • Perfekt. Und vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. Denke alles verstanden zu haben. Werde jetzt das Most Interface bestellen und mich dran wagen.
    Berichte hier wenn ich es geschafft habe :)
  • Zeichnung ist jetzt Richtig gestellt.


    cen009 schrieb:

    -Wo würde dieser sich befinden ?
    Beim e60 befindet er sich im Kofferraum hinter der linken Seitenwand. Beim e61 weiß ich es leider nicht genau.

    cen009 schrieb:

    -Im Prinzip brauch ich den doch nicht. Ich kann ja das Most Interface direkt am TCU einschliefen ? Dh LWL am TCU raus, diesen an Most Interface rein , von Most Interface dann in TCU neue LWL verbinden?
    Stimmt. Es ist nur komfortabler zu Arbeiten wenn viele Steuergeräte dran hängen die alle an unterschiedlichen Stellen verbaut sind. Für die Funktion ist er nicht relevant.
  • Hallo cen009,

    nach der Installation des Etonsystems letztes Jahr hab ich auch unter den lauten Warntönen gelitten.
    Neulich ist mir die Lösung eingefallen und sie hat funktioniert.
    Ganz einfach, die Warntönen haben einen festen Ausgangspegel zum Endverstärker hin. Das Radio wird dazugemischt über den Lautstärkerregler.
    Du musst Wartöne produzieren und den Endverstärker so einstellen, dass diese nicht zu laut sind, also so laut wie Du möchtest!!!

    Die Lautstärke vom Radio stellst Du einfach mit dem Lautstärkeregler lauter.

    Ganz, ganz einfach!!!!

    Viel Spass,

    Michael
  • Du meinst ich muss am Verstärker den eingangspegel einstellen.
    Wenn ich den aber runter drehe , regele ich doch automatisch das Signal des Radios mit. Schließlich laufe die beiden Signale (Radio + Warntöne ) über die selbe Leitung.
    Das hat aber zu folge , dass das zu verstärkende Signal zu gering ist Und am Ausgang des Verstärkers (zu den Lautsprecher hin ) nicht genug ankommt. Es reicht zwar zum hören , aber manchmal möchte man doch etwas mehr bums haben :)
  • Billythekid schrieb:

    Micha_P schrieb:

    Du musst Wartöne produzieren und den Endverstärker so einstellen, dass diese nicht zu laut sind, also so laut wie Du möchtest!!!
    Das hab ich auch nicht ganz verstanden ?(

    Er meint damit: zb Rückwertsgang rein und wenn es pieps den Eingangssignal am Verstärker so lange verändern , bis der Ton erträglich ist
  • „Normale“ warntonlautstärke hängt vom persönlichen Empfinden ab. Ich würde sie gerne so leise haben wie vorher ( also ohne die soundanlage ) . Dann reicht mir aber die Lautstärke der Musik nicht auch wenn ich es voll aufdrehe.
  • „Normale“ warntonlautstärke hängt vom persönlichen Empfinden ab. Ich würde sie gerne so leise haben wie vorher ( also ohne die soundanlage ) . Dann reicht mir aber die Lautstärke der Musik nicht auch wenn ich es voll aufdrehe.
  • „Normale“ warntonlautstärke hängt vom persönlichen Empfinden ab. Ich würde sie gerne so leise haben wie vorher ( also ohne die soundanlage ) . Dann reicht mir aber die Lautstärke der Musik nicht auch wenn ich es voll aufdrehe.