Abbiegelicht dauerhaft aktivieren

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Abbiegelicht dauerhaft aktivieren

    Hallo alle miteinander,

    Ich habe mich hier gerade angemeldet, weil ich in die Hoffnung habe, dass Ihr mir weiterhelfen könnt...

    Ich habe einen e61 LCI mit Xenon und adaptieven Kurvenlicht.

    Mich nerven die gelben Birnen, in dem Abbiegelicht, die sich beim Abbiegen anschalten.

    Ich werde sie durch LEDs ersetzen und würde diese gerne, bei Abblendlicht, dauerhaft leuchten haben.
    Gibt es eine Möglichkeit dies zu codieren, oder muss ich sie an ein Kabel der Xenons anklemmen? Wenn ja, wo soll ich sie mit anklemmen und bekomme ich dann eine Fehlermeldung?

    Vielen Dank im Voraus!
    Dateien
  • Mir kommt's so vor, als würde ich in Threads immer nur doofe Fragen stellen, die den TE gar nicht interessieren.. Ich frag aber trotzdem:
    Blendet das nicht, wenn das ständig an ist?
    Das ist schließlich einach nur dazu da, die Kurve (bei gerade Strecke zwangsläufig den Gegenverkehr) besser auszuleuchten.
  • @TimTim1712

    Du willst also in zweierlei Hinsicht die ABE Deines Fahrzeugs erlöschen lassen? Das ist "mutig"! Um das gelbe loszuwerden, kannst Du einfach die Birne des Abbiegelichts mit einer Birne mit "xenonähnlicher" Farbtemperatur austauschen. 4300K und 6000K sind erlaubt (z.B. Osram NBU oder CBI). Irgendwelches Umklemmen ist IMHO absoluter Mist von der rechtlichen Problematik mal abgesehen.

    Timiboy
  • Hallo

    Mich hat das gelbe Licht auch gestört, habe die gegen LED getauscht, diese haben leider keine Zulassung. Habe auch keine gefunden die eine Zulassung haben. Stört mich aber schon, werde mal den Tipp von timiboy beherzigen und mal eine mit 4300K testen. So wie es noch im Kopf habe war es eine H1 oder ?
    mfg

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fireball ()

  • In der FB-Gruppe hatte jemand eine Codierung hinbekommen (Mit Carly, glaube), dass das Abbiegelicht dauerhaft leuchtet.
    Ende vom Lied war, dass die Streuscheibe, welche offenbar aus Kunststoff sein muss, geschmolzen ist.
    Inwieweit das Temperaturproblem mit LED besteht weiß ich nicht, aber wollte zumindest mal den Hinweis gegeben haben
  • 50Hz-Schlosser schrieb:

    In der FB-Gruppe hatte jemand eine Codierung hinbekommen (Mit Carly, glaube), dass das Abbiegelicht dauerhaft leuchtet.
    Ende vom Lied war, dass die Streuscheibe, welche offenbar aus Kunststoff sein muss, geschmolzen ist.
    Inwieweit das Temperaturproblem mit LED besteht weiß ich nicht, aber wollte zumindest mal den Hinweis gegeben haben
    Wundert mich jetzt ehrlich gesagt nicht, bei 55W im Dauerbetrieb. Da wurde Abbiegelicht wahrschlich als Tagfahrlicht codiert?! Verstehe diese Modifikation mit dauerhaft leuchtendem Abbiegelicht sowieso nicht ?(

    Mit LEDs wird es da eher zu keinen Problemen kommen, die strahlen nur sehr wenig Wärme ab. Außer dass die frühzeitig in die Binsen gehe, da die Spannung für die LEDs ja zu hoch ist, wenn da kein Widerstand vorgeschaltet ist, oder die PWM am Steuergerät angepasst wurde.
  • Wie gesagt, was genau da codiert wurde weiß ich nicht genau, hab es nur im "vorbeiscrollen" gelesen ;)

    Bei LED gibt es ebenfalls solche und solche, was die Wärmeentwicklung angeht. Position der Kühler, etc.

    Wie sinnvoll es ist, die Abbiegelichter dauerhaft leuchten zu lassen, lasse ich mal dahin gestellt, mich nerven schon immer grundlos eingeschaltete Nebelscheinwerfer.
  • Ich kann sagen was passiert ist bei dem Kollegen in der FB-Gruppe: der hat mal von VFL umgerüstet auf LCI. Das LM2 hat er Serie codiert. Dann hat er mit Carly rumgespielt und Carly hat auf Grund der Fahrzeugdaten das US Tagfahrlich auf das Kurvenlicht gelegt. Weil das Kurvenlicht LCI auf den Anschlüssen des Fernlicht VFL liegt.


    Ich würde es auch mit LED nicht machen. Reflektor, Streuscheibe und Kabel sind dafür nicht konzipiert.