Erhöhte Batterieentladung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Erhöhte Batterieentladung

    Jaja, mal wieder ein Thema zur erhöhten Batterieentladung. Allerdings helfen mir alle vorhandenen Themen irgendwie nicht weiter...
    Deshalb mal mein eigenes, auch der Übersicht halber.

    Also, Übeltäter:

    E61, 530xi N52B30, BJ 09/05, VFL mit Start-Knopf
    CC68282

    Verbaut ein CIC statt dem CCC, ansonsten "Elektronisch" original
    Kein CAN-Filter, sondern codiert

    Panoramadach wurde noch vom Vorbesitzer bei BMW behoben, Mulde trocken, STG aus der Mulde sind neu.


    Seit gut einem dreiviertel Jahr habe ich nach fast jeder Nacht die Meldung "Erhöhte Batterieentladung" im Display.
    Meldung kommt so gut wie immer und meist ist auch die Uhr zurückgesetzt (das allerdings nur zu 70-80%)

    Was wurde bisher gemacht (nach diversen Ratschlägen in allen möglichen Foren):

    • Neue Batterie (sogar schon die zweite Neue innerhalb eines halben Jahres) -> keine Änderung
    • Ja, Batteriewechsel wurde registriert und Batterie ist korrekt codiert (90Ah AGM)
    • IBS gewechselt -> keine Änderung
    • Taster von der Kofferraumscheibe gewechselt -> keine Besserung
    • Ruhestrommessung die letzten zwei Tage durchgeführt.
      • Wagen schläft nach 30-40min ein (LED am Wahlhebel aus)
      • nach dem Einschlafen sinkt der Ruhestrom auf 0,88A -> immer noch weit über den erlaubten 40mA
    • Alle Sicherungen im Kofferraum brachten keine Besserung
    • Sicherung 34 und Sicherung 18 im Handschuhfach ließen den Ruhestrom jeweils auf 10mA sinken (ok), sprich jede Sicherung einzeln
    • entspricht laut Sicherungsplan Comfort Access, Zentralverriegelung, Telefon, Radio
    • Comfort Access: habe ich nicht.
    • Zentralverriegelung: Ich habe alle Türkabelbäume (Stecker) getrennt -> Ruhestrom bleibt bei 0,88A
    • Kofferraum: zerlegt und alle Stecker getrennt -> Ruhestrom bleibt bei 0,88A
    • Telefon: STG Mulf im Kofferraum vom MOST-Bus und vom Strom genommen -> Ruhestrom bleibt bei 0,88A
    • Radio: Teste ich morgen nochmal, hatte ich meiner Meinung nach schon getestet, bin mir nur nicht mehr sicher, glaube aber nicht, das es das ist.


    Ich hoffe ich habe alles...
    Nun die Frage, was übersehe ich, habe ich vergessen, sollte ich noch machen?
    Wait for signature
  • Welche jetzt speziell?
    Das vom Sicherungskasten oder die in der Reserveradmulde?
    Die Mulde wurde wie gesagt schon mal neu gemacht, könnte ich aber nochmal prüfen. Bekommen die Relais in der Mulde ihren Strom nicht aber vom Sicherungskasten hinten? Da sind wie gesagt alle Sicherungen ohne Auswirkung.

    Ich werde morgen trotzdem auch da nochmal nachschauen.
    Wait for signature
  • Ich habe das selbe Problem gehabt. Seit ich die Sicherung Nr. 36 für den Komfort-Zugang abgezogen habe kommt die Fehlermeldung morgens nicht mehr. Bei mir funktionieren die Komfortgriffe auf der Beifahrerseite nicht. Sind im CCC Fehler abgelegt?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 550iSanja ()

  • Ohne jemand der davon Ahnung hat keine Chance

    Normal Auto mal programmieren - evtl stürzt das schuldige Steuergerät ab

    Sonst kann es ja nicht mehr viel sein

    KGM / KBM
    CAS

    CIC
    ULF / TCU / CBX je nach dem was verbaut ist

    oder doch nur ein kleines modul an den Steuergeräten - 0.8A ist nicht so viel aber eben ausreichend für erhöhten Ruhestrom
    Biete im Süd-D Raum ( Karlsruhe ) Diagnose und Reparaturen an
  • 550iSanja schrieb:

    Ich habe das selbe Problem gehabt. Seit ich die Sicherung Nr. 36 für den Komfort-Zugang abgezogen habe kommt die Fehlermeldung morgens nicht mehr. Bei mir funktionieren die Komfortgriffe auf der Beifahrerseite nicht. Sind im CCC Fehler abgelegt?
    Comfort Zugang habe ich wie gesagt nicht.
    CCC ist nicht verbaut sondern ein CIC und da sind keine Fehler aus eben die erhöhte Batterieentladung hinterlegt.



    Habe mich heute mal dem CIC gewidmet. Das könnte es eventuell doch sein. Das CIC ist zwar komplett herunter gefahren, auch die Festplatte ist aus, dennoch verbraucht irgendwas darin fast ein 1A.

    Da das CIC sowieso nur eine "Leihgabe" war, werde ich die Tage mal wieder ein anderes verbauen und schauen, ob das den Fehler behebt...
    Wait for signature
  • Interessantes Thema, ich schlage mich gerade mit selbigem Problem rum: "erhöhte Batt.entladung"

    - Batterie ist neu und hat Leerlaufspannung von 12,5V am Folgetag, trotzdem meckert er.
    - FS sagt: Ruhestrom größer 1000mAh: 0min, 200-1000mAh: 15min und 80-200mAh: 60-90min
    > grundsätzlich ist das ja auch ok, nach 15min schaltet er runter und schläft nach 60 oder 90min mit unter 80mAh ein.
    Ich messe dann noch immer so um die 60mAh, was noch etwas viel ist. Normal sollten unter 40mAh sein.
    Nach der Nacht messe ich dann 25mAh, also doch alles ok?! Aber er meckert!

    Ich habe auch schon alles Sicherungen vorn und hinten gezogen, keine Veränderung.
    Bin aktuell Ahnungslos. Die IBS werden ja gern mal verteufelt, aber testen kann man den sehr schlecht bis gar nicht, oder?
    Meine Ladespannung im Fahrbetrieb ist 14,1V bei einer neuen 90Ah-Bleibatterie, keine AGM.
    Am Wohnort Dresden sollte es auch nicht liegen (kleiner Spaß ;) )
    Und nun?
  • Dresden? Wenn ich nicht gerade selbst mit meinem zu tun hätte und auch so gerade wenig Zeit hätte, würde ich dir ja gern bei der Suche geholfen. ;)

    Aber alles was nach dem Einschlafen auch nur 1mA über 40mA liegt, wirft eine Fehlermeldung im Navi. Selbst wenn es nur 1mA drüber ist.
    Gemessen wird kontinuierlich die Schlafenszeit durch, wenn da irgendwann auch nur einmal ein erhöhter Ruhestrom gemessen wird, gibt es die Meldung.
    Wait for signature