Welche Funktion hat der innere Scheinwerfer bei Bi-Xenon?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Danke fürs Foto, nein, sowas hab ich nicht, bei mir sieht das eher aus wie ein Fernlichtscheinwerfer.


    Komisch, dass allgemeines Unwissen bzw. Unsicherheit herrscht, nicht nur hier bei uns Besitzern, sondern auch bei den Werkstätten und auch wohl bei BMW selbst, denn auf der Explosionszeichnung des Scheinwerfers war diese Lampe klar als Lampe fürs Abbiegelicht beschrieben, was aber nicht sein kann, dank deines Fotos.

    Also ist das jetzt ein Zusatzfernlicht? Kann man das reincodieren, oder verliert man dann seine Betriebserlaubnis?


    Grüße
    Udo
  • Guck doch einfach mal bei Pfeil 2 rein. Ist da vielleicht die ominöse Lampe drin? :rollen:
    Da du ja einen LCI, aber kein AHL und damit auch kein Abbiegelicht hast, ist der innere SW bei dir quasi tot und alles Attrappe. Damit dürfte die Lampe ja auch nirgends angeschlossen sein.
    Mach einfach mal irgendwas.
    :pop:
  • Cruzer schrieb:

    @Blacksheep

    warum hast du das überhaupt der Art codieren lassen ?

    Hätte ich ´n VFL würde ich die H7 niemals abschalten -

    Xenon mit Klappe und zusätzlich H7 macht richtig gutes Fernlicht im Gegensatz zum LCI.

    Das LCI-Licht ist mMn grottenschlecht im Vergleich
    Ich bin 2012, als ich den VFL E60 gekauft hatte, und noch in WHV gewohnt habe, zu Jachu78 nach Bremen gefahren wegen diverser Codierungen.
    Da hatte ich aber keine Ahnung, was es alles so zu codieren gibt. Er meinte dann, das Bi-Xenon zu aktivieren. Das er das vom Facelift codiert hat, war mir bis heute nicht klar.
    Aber das wäre nur ne Kleinigkeit, die H7 wieder zu aktivieren zusätzlich zu dem Bi-Xenon.
  • Billythekid schrieb:

    Das Serien Fernlicht ist schlecht, das kann ich nur bestätigen, habe auch ein LCI. Das strahlt über all hin nur nicht da wo es hin soll. Die Straßenschilder blenden mich. Und ich hab vor kurzem TÜV bei BMW gemacht. :/
    Also mein Bi-Xenon Licht leuchtet einwandfrei, als Abblendlicht gute Ausleuchtung des gesamten Nahbereichs, auch die sonst bei Halogenlicht nur mäßig beleuchteten Randzonen und das Fernlicht reicht sehr weit und leuchtet genau dorthin, wo es soll: Auf die Straße und deren Ränder. Dabei ist die Lichtfarbe Xenon-artig sehr hell.

    Wenn das nicht der Fall ist, dann kann es sein, dass die Scheinwerfer nicht optimal eingestellt sind, ein wenig zu tief und man hat die berüchtigte scharfe Hell-Dunkel-Grenze, jenseits der Reichweite des zu tief stehenden Abblendlichts ist ein schwarzes Loch, das ist sehr gefährlich.

    Aber auch das Gegenteil, zu hoch eingestellte Scheinwerfer, sind fürchterlich, weil sie den Gegenverkehr auch bei abgeblendetem Licht gnadenlos blenden und das Einschalten des Fernlichts nur noch mehr Streulicht überall hin bietet, aber keine Reichweitenerhöhung, die Eigenblendung wird vielmehr verstärkt.

    Eventuell sind deine Scheinwerfer etwas zu hoch eingestellt?

    Das komische daran ist, dass auch viel zu tief oder zu hoch eingestellte Scheinwerfer gemäß Messgerät in der Werkstatt oder beim TÜV korrekt eingestellt angezeigt werden.

    Das Problem hatte ich auch mal mit einem anderen Fahrzeug, aber auch mit Bi-Xenon, erst, als die Werkstatt auf meinen Wunsch hin die Scheinwerfer etwas zu tief eingestellt hatte (minimal unterhalb der Linie im Messgerät), hatte ich das gewünschte Licht.


    Grüße
    Udo
  • udogigahertz schrieb:

    Danke fürs Foto, nein, sowas hab ich nicht, bei mir sieht das eher aus wie ein Fernlichtscheinwerfer.


    Komisch, dass allgemeines Unwissen bzw. Unsicherheit herrscht, nicht nur hier bei uns Besitzern, sondern auch bei den Werkstätten und auch wohl bei BMW selbst, denn auf der Explosionszeichnung des Scheinwerfers war diese Lampe klar als Lampe fürs Abbiegelicht beschrieben, was aber nicht sein kann, dank deines Fotos.

    Also ist das jetzt ein Zusatzfernlicht? Kann man das reincodieren, oder verliert man dann seine Betriebserlaubnis?

    Beim LCI ist dort das Abbiegelicht mit Streuscheibe (nicht das Kurvenlicht!), wenn man die Option hat.
    Die H3 kann/darf man nicht aktivieren, ohne die Streuscheibe zu montieren.

    Da ein Abbiegelicht nicht Pflicht ist, muss es nicht leuchten, darf also durch eine Blende abgedeckt sein. Ohnehin sind alle Haupt-Lichtfunktionen zu einem Scheinwerfer zusammengefügt, womit die Pflicht, dass jede Beleuchtungseinrichtung leuchten können muss (oder abgedeckt sein muss) erfüllt ist (vorausgesetzt, alle Haupt-Lichtfunktionen sind funktionsfähig). Ansonsten ist eh eine schwarze Blende angebracht (lackiert oder als Plastikteil) und somit gemäß StVO unproblematisch.

    Der TÜV ist somit trotz verbauter H3 nie ein Problem.

    Mach doch mal ein Foto von oben durch die Öffnung. Mich würde interessieren, wie die H3 verkabelt ist.
  • Und das liebe Kollegen ist mein Fernlicht :/
    Dateien

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Billythekid ()